Drehzahlschwankungen im Stand und während der Fahrt - BMW E60 530i, BJ. 2003

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drehzahlschwankungen im Stand und während der Fahrt - BMW E60 530i, BJ. 2003

    Hallo zusammen,

    ich hoffe jemand kann mir helfen bzw. nützliche Tipps geben.

    Vor etwa einem Jahr hat das ganze Desaster angefangen. Ich hatte immer wieder Drehzahlschwankungen um die 200-400 Umdrehungen im Stand und während der Fahrt. Die Schwankungen traten sporadisch und ohne erkennbares Muster auf. Es wurde immer schlimmer, bis ich dann irgendwann den Wagen nicht mehr starten konnte. Wurde in die Werkstatt abgeschleppt, der Anlasser und Batterie wurden getauscht. Die Drehzahlschwankungen waren allerdings immer noch da. Danach wurde die Lichtmaschine und der Riemen ersetzt. Etwa 3 Monate hatte ich ruhe, bis diese nervenden Drehzahlschwankungen wieder da waren. Danach wurde der Riemenspanner getauscht, allerdings ohne Erfolg. Wenn die Drehzahlschwankungen auftreten, pulsiert der Spanner hin und her. Ich habe jetzt auch morgens wieder die Meldung, dass die Batterie nicht geladen wird. Allerdings nur auf den ersten 50metern, danach geht die Meldung weg und Check Control sagt alles OK.

    Im Fehlerspeicher ist kein Fehler abgelegt. Radio und Lüftung steigen immer wieder mal für 3 sekunden aus, denke das liegt daran dass der Spanner aus irgend einem Grund der Meinung ist nachregeln zu müssen, und dadurch die Lichtmaschine nicht richtig angetrieben wird.

    Allerdings kann ich mir nicht erklären warum, jemand eine Idee? Wäre wirklich dankbar! Falschluft scheint er nicht zu ziehen, zumindest erkennt man nix auf den ersten Blick.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Osmanli ()

  • Osmanli schrieb:

    Ok Danke, müsste bei Servopumpe oder Wasserpumpe nicht etwas im Fehlerspeicher sein? Und warum hatte ich dann 3 Monate ruhe nachdem die Lichtmaschine getauscht wurde?
    Das sind mechanische Teile, da kann nichts im Fehlerspeicher stehen. Wenn das Problem zuverlässig immer Auftritt, kann man auch mal ohne Riemen starten und schauen ob sich was ändert.
  • Wandler nimmt keinen Einfluss auf den Riemen. Nimm den Riemen mal ab und lass den kalten Motor mal laufen, ob die Schwankungen dann immersive auftreten. Etwa 5min kann man das machen. Ansonsten kann es auch eine sterbende Zündspule sein. Dies natürlich nur, wenn er das ohne Riemen auch macht.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • Oh man...ich werd irre mit diesem Wagen. Folgendes Problem, ich ziehe den Schlüssel ab...und das Radio läuft dennoch weiter...Tachobeleuchtung leuchtet tierisch hell...und am nächsten Tag startet der Wagen nicht mehr weil die Batterie tiefentladen ist...quasi über Nacht