530xd E61 Bj. 2006 350TKM kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 530xd E61 Bj. 2006 350TKM kaufen?

      Soll ich ihn nehmen? 10
      1.  
        Ja (4) 40%
      2.  
        Nein (5) 50%
      3.  
        Nur mit Austauschmotor mit deutlich weniger KM (1) 10%
      Hallo,

      ich kann einen 530xd E61 BJ. 2006 bekommen. Er würde mich 3000 € kosten.
      Er hat 350 TKM, das ist mir eigentlich zu viel. Evtl. hat er einen Austauschmotor bekommen, das muss ich noch klären.
      Es wurde gerade die Schwungscheibe gemacht.
      Tüv bekomme ich wenn ich Bremsschläuche, Koppelstangen und Kennzeichenbeleuchtung links mache.
      Er zeigt Service fällig an und der Ölstandsensor scheint getauscht werden müssen, sofern ich nicht auf manuelle Ölkontrolle umsteige.

      Kennzeichenbeleuchtung muss ich noch prüfen, ich befürchte nicht, das es nur die Birne ist, eher der Kabelbaum. Das müsste ich also auch machen, evlt. mit Forumsunterstützung.

      Ansonsten macht er einen guten Eindruck, sieht schick aus und klingt auch unauffällig.

      Problem sind halt ggf. die 350 TKM. Was meint ihr dazu?

      Ich werde nicht viele km pro jahr fahren, schätzungsweise 5000.

      Der Vorbesitzer hat ihn vermutlich wg. der Schwungscheibe abgestoßen. Seit 2011 war beim vorherigen Besitzer, davor 2 Besitzer, ich vermute 1x Autohaus.

      Grüße :)
    • Es gibt doch zurzeit wirklich genug Euro 4 Diesel mit guter Ausstattung zu günstigen Preisen. Geht für den 530d mit unter 200tkm bei 5k los und das ist nur die Verhandlungsbasis. Warum also in einer solchen Marktsituation einen verheizten Wagen mit unklarer Historie und ohne TÜV für 3k kaufen? Macht m.E. keinen Sinn.
    • Aber wie weit fahren? 5000 Tsd in den Urlaub hin und zurück oder in die Stadt einkaufen jeweils ein paar Kilometer? Also in den Urlaub würde ich damit nicht mehr fahren :D Wenn du selbst kein Mechaniker bist und Zeit hast, vergiss es E60 ist richtig teuer ausser du hast Zeit und Lust und willst einfach was zum Schrauben haben :|
      Aber wenn es so einfach wäre dann würde ja jeder e60 fahren. Deshalb ist man schon ein wenig stolz drauf.
      Performance is our mission.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billythekid ()

    • Slider schrieb:

      Es gibt doch zurzeit wirklich genug Euro 4 Diesel mit guter Ausstattung zu günstigen Preisen. Geht für den 530d mit unter 200tkm bei 5k los und das ist nur die Verhandlungsbasis. Warum also in einer solchen Marktsituation einen verheizten Wagen mit unklarer Historie und ohne TÜV für 3k kaufen? Macht m.E. keinen Sinn
      die gibt es für 5k uU schon, aber das Grauen wartet erst live vor Ort. Bilder sagen garnichts aus, sind teilw vor Jahren gemacht worden.

      Hinzu kommt, Händlerangebote in dieser Preisklasse kann man meistens ausschließen, die sind oft nur für Export.

      und privat muss man Glück haben, viel Zeit und evtl mehrmals quer durch Deutschland gondeln.
    • Hallo,
      ja, so war es auch gemeint, ist nur 2. Fahrzeug. Was natürlich den Vorteil hätte das ich nicht täglich drauf angewiesen bin und er auch mal zerlegt in der Garage pausieren könnte.

      Aber ihr habt recht, eigentlich macht ein Diesel keinen Sinn.

      Vom Motorreaum her ist er mir auch ein bisschen zu Ölig. An der rechten Seite hinten sifft einiges, vorne links kommt auch ne größere Menge an nem silbernen Teil und links ists auch nicht so trocken. Denke das dürfte die Ansaugbrücke, mehr oder weniger, sein.

      Auch wenn er mir sehr gefällt würde es wahrscheinlich n Geldgrab werden, leider :(

      Was dürfte er eurer Einschätzung nach ca. Wert seinß
      Bilder
      • IMG_20190201_171117.jpg

        150,1 kB, 979×517, 15 mal angesehen
      • IMG_20190201_171138.jpg

        207,82 kB, 994×780, 18 mal angesehen
      • IMG_20190202_135113.jpg

        440,13 kB, 1.152×864, 27 mal angesehen
      • IMG_20190202_135140.jpg

        295,18 kB, 1.152×864, 26 mal angesehen
      • IMG_20190202_135210.jpg

        301,92 kB, 864×1.152, 24 mal angesehen
      • IMG_20190202_135215.jpg

        299,02 kB, 1.152×864, 24 mal angesehen
      • IMG_20190202_135226.jpg

        312,46 kB, 864×1.152, 24 mal angesehen
      • IMG_20190202_135231.jpg

        284,15 kB, 1.152×864, 26 mal angesehen
    • Vor 2 Jahren habe ich einen Audi A4 erste Generation mit V6 Motor in einer Werkstatt die auch gebrauchte verkauft gesehen für 1300 Euro mit weniger Ausstattung.
      Ich würde für den BMW
      2000 Euro geben. Der sieht zwar gut aus aber die Ersatzteile kosten schweine Geld. Traurig aber war das solche Autos verschrottet oder gen Osten oder Afrika gehen weil da die Ersatzteile billiger oder die Gesetze lockerer sind und man ohne gewisse Teile trotzdem fahren kann. Aber ist wahrscheinlich so gewollt damit man neue Autos kaufen muss, Ressourcen Verschwendung inklusive. Ich behalte meinen mindestens noch paar Jährchen ich muss kein neues Auto kaufen, gefallen mir auch nicht, schade um das Geld.
      Vielleicht kann man da anderen Motor reinmachen oder gar auf Benzin umbauen. Wenn Fahrwerk alles ok ist.
      Performance is our mission.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Billythekid ()

    • Das stand so von Anfang an da, wurde nichts von mir geändert, würde sonst vermutlich ja dort auch stehen.

      Kann man von den Motorraumbildern irgendwelche vermutlichen Schäden/typische oder teuere Reparaturen erkennen?
      Er klingt wirklich sehr gut (insgeheim hoffe ich ja noch auf nen Austauschmotor der nur 50tkm drauf hat... aber wahrscheinlich wird er gar keinen haben...).


      Robert80 schrieb:

      Hallo,

      13 Jahre alt 350tkm und Diesel bei 5‘ im Jahr für 5000€.

      Das alleine reicht mir schon!

      Die Mängel können schnell 1500€ verschlingen.

      Ich denke die Entscheidung ist für Dich gefallen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Der Preis den ich zahlen müsste läge bei 3000, nicht 5000 - aber prinzipiell überwieden die 3 Argumente davor leider.
    • Die ASB wird siffen. Das kann man schnell und kostengünstig erledigen. Wie sieht es an Turbo aus? Ganz vorne kann am Ladeluftkühler raussiffen. Da sind extra O-Ringe drin die da ein wenig abdichten. Ein wenig Öl da ist nicht weiter schlimm. Meiner hat jetzt 340tkm runter und schnurrt wie ein Kätzchen und läuft sehr gut. Lediglich 1 Injektor gewechselt vor 100tkm. Was drum herum noch kam waren abdichten ASB inkl. Drallklappen verschließen. Heckklappenkabelbaum. Lima vor 80tkm neu. Ein Luftdämpfer hinten neu. 2x Wischergestänge gewechselt. Das war es auch. Wenn dieselben Schrauben kannst dann hol ihn dir. Vielleicht fährst du ja auch dann mehr wie die 5000km denn das fahren macht schon Spaß mit nem E60/61
    • Lieber ein ehrliches Auto mit 350000km auf der Uhr, wie 180000km und wer weis wie oft der gedreht wurde.

      Die ölverluste sind wahrscheinlich die Ansaugbrücke und der O Ring der Ölvakuumpumpe. Das haben sie alle und vllt ne Dichtung am Agr hin und er sifft da raus. Materialkosten dafür 50euro vllt und selber hand anlegen. Ansonsten wenn er sich gut fährt, kannste für 3000euro nicht viel falsch machen. Es ist ein 5er Kombi und kein polo mit 300000km aif der uhr und 13jahre alt.