Aktivierung Niveauregulierung nach Reparatur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aktivierung Niveauregulierung nach Reparatur

    Hallo zusammen,

    ich habe meinem 530d neue Querlenkerlager hinten spendiert und in diesem Zusammenhang die Luft aus den Luftfedern hinten abgelassen; so wie es BMW wünscht (durch Lösen der Leitungen am Verteiler). Leider läuft die Luftfederung jetzt überhaupt nicht mehr an ?( Nachdem ich nochmal den Stecker am Verteiler gecheckt habe (ohne Befund), habe ich TIS gefragt und BMW sagt, dass die Luftfederung über DIS erst wieder aktiviert werden müsste. Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass dies nicht notwendig ist, sondern das System sich selbsttätig wieder aktiviert...Mit Inpa lassen sich übrigens Ventile und Kompressor problemlos ansprechen. Muss ich mir jetzt tatsächlich erst DIS besorgen, um das Heck wieder in die Luft zu bekommen ? X( Übrigens lief die Niveauregulierung bislang völlig ohne Probleme, der Zusammenhang mit der Reparatur ist damit wohl unzweifelhaft ;( .

    Viele Grüße aus dem sonnigen Weserbergland
  • Im englischen INPA findet man es unter Chassis/1-axle airsuspension (1-Achsen Niveauregulierung) -> Aktivierung.

    bao28i schrieb:

    Habe ich in Inpa nicht gefunden, laut TIS braucht es DIS... :whistling: Welche Funktion muss man denn in TIS nutzen ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer ()

  • So, dann möchte ich das Kapitel auch beenden. Mit DIS ließ sich die Luftfederung problemlos wieder aktivieren... Außerdem habe ich festgestellt, dass sich das Auto in einem "Energiesparmodus" befand, letzteres vermutlich vor allem durch eine nicht mehr ganz korrekt funktionierende Batterie, die ich während der Winterpause verbaut habe... Jetzt funktioniert alles wieder, danke für eure Hilfe ^^
  • Tja,

    nach der ersten "Probefahrt" muss ich dieses Thema leider wieder aktivieren. Nachdem ich heute morgen nochmal den Tester dran hatte, sagte mir Inpa (oder DIS, war mit beiden dran...) "Regelung gesperrt", vermutlich wegen einer deutlich zu kleinen Batterie, die jetzt in der Winterpause dranhängt. Ich habe dann ein Steuergerätereset durchgeführt, was problemlos klappte und wie es sich gehört, stand der Gute in korrekter Höhe. Die anschließende Probefahrt habe ich dann allerdings nach wenigen 100m beenden dürfen, weil die Luft wieder weg war und das Auto auf den Anschlägen hing :bad: Ich kann über Inpa und DIS alles ansprechen, Fehler ist keiner hinterlegt und irgendeine Undichtigkeit ist auch nicht festzustellen. Kompressor hebt den Wagen in wenigen Sekunden, also eigentlich alles toll... Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann ? ?(

    Bin froh, dass ich momentan noch E39 fahre X(
  • Leider sagen Inpa und DIS "keine Fehler". Und die verschiedenen Modi sind alle deaktiviert. Ich hoffe, dass ich am WE ein bißchen Luft habe, der Sache auf den Grund zu gehen...die Höhenstandsgeber haben vor der Reparatur (s.o.) einwandfrei funktioniert, das beide den Geist aufgegeben haben, würde ich mal ausschließen.. Werde berichten, was kommt ;( Das System ist meines Wissens das Gleiche wie beim E39, zumindest mechanisch. Was im Steuergerät abgeht, ist ja manchmal sehr geheimnisvoll X/
  • Ist nur die Frage warum er ablässt. Auch im transportmodus sollte er das nicht machen.
    Prüfe mal das mangnetventil, das ist für die Füllung und das halten verantwortlich.
    Es gibt auch Fälle wo ein Balg undicht ist, er aber nur ab und an Luft verliert. Schau dir die bälge an, sehen die rissig oder etwas aufgebläht aus, wechseln.
    Ich hatte den sch.. mit dem f07 durch, hat nerven gekostet. Nur das er nicht abgelassen hat und gut 5cm zu hoch war. Hab die lufteinheit gewechselt, seit dem läuft sie ohne Probleme.