Hallo aus Bayrisch Kongo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo aus Bayrisch Kongo

      Hallo,

      ich bin der Georg und komme aus der Nähe von Bogen.
      Das ist da wo in Niederbayern das flache Land ausläuft und mach hatt noch ein paar km bis der Wald beginnt.
      So gesehen 100 km nach Tschechien oder nach Österreich...

      Soviel zu mir - seit heute bin ich frischer Besitzer eines 520d Touring (E61)
      Schon seit einer Zeit einen gesucht und heute fündig geworden.

      Da es mein erster BMW ist werde ich sicher gleich einiges an Fragen haben, da ich mit dem Fahrzeug und mit den BMW typischen Sachen nicht so vertraut bin...
      Das auto ist seit 20 Jahren wieder mein erster 4 Zylinder, ich hoffe das ich damit glücklich werde...

      Ich komme aus der Opel Ecke und habe da auch entsprechende Schrauber Erfahrung.
      Diese geht schon etwas über Bremsklötze hinaus... In den letzten Jahren hab ich vom Motorenneuaufbau bis zum neu Einmessen von HA Differentialen schon einiges gemacht.

      Warum nun jetzt BMW ?

      Seit ich 19 bin fahre ich große Opel Hecktriebler.

      Angefangen mit Omega A, Senator B über mittlerweie 3 Omega B im Alltag.
      Meine letzten 2 Omegas hatten BMW Motoren.

      Opel Hecktriebler sind ja leider ausgestorben. OPEL selber ja wohl leider auch bald.

      Da ich mit den Motoren immer zufrieden war, und mein Omega halt auch nicht mehr der jüngste ist, war das der nächste logische Schritt.
      Die schwierige Ersatzteilversorgung für einen Opel mit BMW Motor (für alles was nicht BMW ist, aber nur für dies Fahrzeuge gebaut wurde) und der Rost ist ein weiteres Thema.

      Der Omega ist ein gutes Fahrzeug, aber von einem 5er verspreche ich mir schon ein anderes Verarbeitungs Niveau.
      Ausserdem habe ich schon immer mit BMWs geliebäugelt.

      Soviel zu den Alltagsfahrzeugen.
      Da Schrauben auch mein Hobby ist haben sich auch ein paar ältere Opel Angesammelt.
      - 67 er Diplomat A V8
      - 70 er Diplomat B V8 (im Aufbau)
      - 71 er Commodore A Coupe (nach Unfall in Vollresto)

      Um mich mit älteren BMW zu befassen fehle mir immer die Zeit und der Platz.
      Irgend wann wird sich aber bestimmt noch ein gepflegter 7er aus den 90ern finden...

      Soviel zu mir


      Was mir momentan als Anfänger in der Materie auf dem Herzen liegt:

      - Fragen zur Eigenheiten und der Bedienung kommen bestimmt die Tage/Wochen
      - Für meinen Opel hatte ich ein Computerinterface zum Fehlerauslesen, für Stellgliedtests und zum Programmieren, ich denke mal bei BMW gibts sowas sicher auch.
      Mir gehts hier erstmal natürlich ums auslesen von evtl. vorhandenen Fehlercodes und ums Rücksetzen der Service Zähler
      Was gibts da, bzw. was ist empfehlenswert ?
      - Natürlich suche ich auch Werkstattliteratur, nicht unbedingt "Jetzt helfe ich mir selbst", sonder schon was vernünftiges.


      Danke erst mal und schönen Abend noch.

      Grüße

      Georg
    • Hallo,

      ich danke auch für die Begrüsung und Eure Antworten.

      Das mit dem TIS in Deutsch ist natürlich super.

      Ich habe mir jetzt mal ein D-Can fähiges Kabel bestellt. Wenn ich das richig sehe sprich mein 2010 er E61 D-Can.
      Nen Laptop hab ich ja hier.

      Meine erste Arbeit werden die Bremsscheiben vorne sein und den Wartungszähler zurücksetzen.
      Ansonsten mal sehen was so in den Fehlerspeichern steht.

      Danke und Grüße

      Georg
    • Kauf dir lieber einen gebrauchten Diagnose Laptop aus der Bucht. I**a läuft am besten unter WIN XP.

      Hab mir meinen ersten samt Interface auch dort gekauft.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Gruss Löwenherz

      Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.
    • Löwenherz schrieb:

      Kauf dir lieber einen gebrauchten Diagnose Laptop aus der Bucht. I**a läuft am besten unter WIN XP.

      Hab mir meinen ersten samt Interface auch dort gekauft.
      Besser ist das. Vor allem kommen die meisten I..a Versionen von fragwürdigen Quellen wo wer weiß was mit reingeschmuggelt wurde. Darum lieber einen separaten Laptop aufsetzen auf dem nur die Diagnose läuft, W-Lan deaktiviert ist und auch sonst nichts damit gemacht wird.
    • Löwenherz schrieb:

      Kauf dir lieber einen gebrauchten Diagnose Laptop aus der Bucht. I**a läuft am besten unter WIN XP.

      Hab mir meinen ersten samt Interface auch dort gekauft.
      Stimmt überhaupt nicht. Inpa läuft bis zu Win 10 perfekt. Am schlechtesten lief und läuft es unter XP. Hatte Inpa schon auf XP, Win Vista, Win7, Win 8/8.1 und aktuell auf Win 10 drauf und läuft problemlos. WLAN muss auch nicht deaktiviert werden - einzig und allein der Virenscanner sollte aus sein wenn man Zusatzprogramme nutzt. Für die BMW-Standardtools kann alles ganz normal eingeschalten bleiben. Adminrechte werden aber benötigt.
    • So ich bin heute mal die ersten paar km in meiner Neuerwerbung gefahren.

      Das Auto hat zwar 190 tkm ist aber 2te Hand und Scheckheftgepflegt.
      Das merkt man auch, er fährt sich bis auf die etwas verzogenen Bremsen vorne wirklich gut :) :top:

      Im direkten Vergleich zum 2,5 DTI Omega ist der Innenraum etwas beengter und der Laderaum kleiner, auch fehlt mir die Verrastung der Lehnen mit zusätzlicher Zurröse wenn die Umgelegt sind. Aber das wusste ich vorher.

      Zwischen dem älteren BMW 24V Diesel im Omega und dem 4 Zylinder gibts eigentlich Leistungsmässig keine grossen Unterschiede. Der 4 Zylinder ist halt etwas brummiger.

      Das Innenraumgeräusch im E61 ist eher leiser, die Verarbeitung ist im Vergleich zum Omega um ein ganzes Stück hochwertiger !
      Alles in allem fühlt man sich auf anhieb Wohl und es sind die kleinigkeiten die mich wirklich begeistern - z.b. der Annäherungssensor wenn man mit dem Finger in die Nähe der programmierbaren Tasten beim DVD Laufwerk kommt :D .

      Ich werde da noch ein bisschen Lesen und Rumspielen müssen... :)

      Die einzigen Reperaturen die aktuell anstehen:
      - Bremsenn vorne neu, da verzogen
      - der Kabelbaum der Heckklappe wurde zwar in der Werkstatt repariert, aber das man am rechten Scharnier einzele Kabeladern sieht geht ja gar nicht.


      Den wechsel des Automatikgetriebeöls incl. Filter (Wanne) hat der Vorbesitzer netterweise schon erledigen lassen, da muss ich nicht mehr ran.
      Ich habe vor dem Hinterachsdifferential neues Öl zu gönnen, das kann bei der Laufleistung nciht schaden.

      Alles in allem:

      Ein tolles Auto und so wie es aussieht auch in einem guten gebrauchten Zustand.

      Grüße

      Georg
    • Ein (Geheim)Tipp: Manchmal möchte man den Blinker manuell ausstellen. Beim E60 dann einfach den Blinkerhebel in die GLEICHE RICHTUNG betätigen und nicht wie bei anderen Autos über die Gegenrichtung versuchen abzubrechen. Etwas ärgerlich, dass BMW wegen unfähiger Kunden wieder von der tollen E60 Lösung abgekommen ist.
    • Gripzange schrieb:

      Ein (Geheim)Tipp: Manchmal möchte man den Blinker manuell ausstellen. Beim E60 dann einfach den Blinkerhebel in die GLEICHE RICHTUNG betätigen und nicht wie bei anderen Autos über die Gegenrichtung versuchen abzubrechen. Etwas ärgerlich, dass BMW wegen unfähiger Kunden wieder von der tollen E60 Lösung abgekommen ist.

      Hallo,

      danke für den Tipp - habs heute ausprobiert :top: - Macht sinn !
    • Neu

      Hallo Georg,

      auch von mir ein herzliches :welcome: hier im Forum.

      Ich fahre seit etwas über einem Jahr auch ein E61 520d Bj 2010 und bin ganz zufrieden mit dem Wagen, bis auf das etwas brummige Motorengeräusch.
      Hab meinen mit knapp 125t km gekauft und mitlerweile etwas über 15.000km gefahren.
      letztes Jahr hab ich mir auch einen 7er zugelegt und bei dem gefällt mir der Motorklang um welten besser, allerdings schluckt er auch mehr als das doppelte und der V12 will immer gehegt und gepflegt werden. :D

      Gruß Arnold
      Ich bin Franke, Danke.
      Genauer gesagt: Unerfrange
    • Neu

      Hallo Arnold,

      der 520 ist mein neuer Alltagswagen - ich wollte zwar wider einen 6 Zyl. aber der 4 Zyl. läuft gut und ich kann damit leben.
      Im Stand zwar etwas brummig, aber die Fahrleistung und das Fahrgeräusch stimmt. Man ist auch schön niedertourig unterwegs ohne das etwas nervt.

      Ich hatte schon immer in Richtung BMW geschielt, wei es einfach schöne Autos mit sauberer Verarbeitung sind.
      Die Motoren gefallen mir gut. Besonders die Benziner ab 6 Zylinder sind schöne seidig laufende Motoren.

      Da Opel keine Heckriebler mehr anbietet und ich sowieso schon in den letzten 2 Omegas BMW Motoren hatte ist der 5er die Logische Folge.

      Zum Liebhaben wäre ein alter 7ner schon ganz schick. Ein 750 ist natürlich toll. Mit etwas suche lässt sich sicher ein tolles Auto finden. Ich suche schon lägner etwas um die Lücke in meinem vorhandenen Fuhrpark zuschliessen. 60er und 70er sind ja schon vertreten. Mir fehlt was aus den ende 80er/anfang 90 er. Da währe ein 7er gerade recht. Eigentlich wollte ich nach einem Senator B 24V ausschau halten, so wie ich in früher mal hatte, ich hab dieses Auto geliebt. Leider haben mittlerweile fast alle angebotenen massive Rostschäden und die Teileversorgung ist sehr schlecht. Das Angebot an gepflegten BMW ist das schon grösser.

      Man wird sehen was die Zukunft bringt.

      Momentan werd ich erst mal die anstehenden kleinigkeiten an meinem E61 erledigen und bin gespannt wie er sich im Alltag schlägt.
      Der Umstieg vom Omega ist eingentlich gut gelungen, es gibt wenige Autos in die man sich Reinsetzt und auf Anhieb wohl fühlt. Hier hats beim E61 einfach gepasst !

      Danke und Grüße

      Georg