E61 530d ging wärend der Fahrt einfach aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Den Motor M57TÜ2 2007 (525d, LCI 197PS) findet man häufiger mit gerissener Kette

    -> Diskussion untere Steuerkette gerissen mit Reparatur (und das Zahnrad der HDP hatte einen Zahn verloren)

    -> Diskussion mit korrekter Diagnose Steuerkette von Maschinist (Fehlermeldungen vorhanden)

    Fehlerort : 17760 0x4560 - 4560 Raildruck-Plausibilitaet mengengeregelt
    Fehlersymptom : 4182 Raildruck zu niedrig/positive Regelabweichung

    Fehlerort : 16064 0x3EC0 - 3EC0 Nockenwellengeber, Signal
    Fehlersymptom : 4247 kein Signal

    Fehlerort : 17808 0x4590 - 4590 Raildruck-Plausibilitaet mengengeregelt
    Fehlersymptom : 4360 Minimaldruck unterschritten

    Fehlerort : 16368 0x3FF0 - 3FF0 Luftmassenmesser
    Fehlersymptom : 4694 Verhaeltnis berechnete zu gemessener Luftmasse zu groß

    Aber bei dem Fall hier fehlt die Raildruck-Plausibilitaet

    Manu79 schrieb:

    ..Der ADAC hat folgende Fehler ausgelesen:
    - 19046 Kommunikation mit Batterieüberwachungs-Steuergerät
    - 17185 Kraftstoffmengen-Regelventiel
    - 17233 Raildruckregelventiel
    - 16064 Nockenwellensensor
    - 17378 Drosselklappen-Stellantrieb
    - 16785 Ladedruckregelung/Ladedruckregler
    Beim 2. Auslesen ein paar Minuten später das selbe, nur die Batterieüberwachung und der Nockenwellensensor ohne Fehler.
    ...
    Es ist schon ein Unterschied, ob der Raildrucksensor unplausible Werte liefert oder ob die Regelventile nicht korrekt arbeiten. Daher bleibe ich eher bei der Elektrik im Gegensatz zur Mechanik als Fehlerursache.

    Grüße Touri

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer ()

  • Haste ja gemacht. Wenn sich oben was dreht ist unten alles in Ordnung.
    Nochmal die Regelventile haben Masseschluss.
    Das heißt die werden nicht getaktet, sondern sind anscheinen dauerhaft angesteuert, also immer offen. Da kann sich kein Druck aufbauen.
    In englischen Foren steht auch das die dadurch warm/ heisst werden.
    Wie die angesteuert werden weiß ich jetzt adhoc auch nicht. Schaltplan schauen.
  • Andreas53639 schrieb:

    Haste ja gemacht. Wenn sich oben was dreht ist unten alles in Ordnung.
    Nochmal die Regelventile haben Masseschluss.
    Das heißt die werden nicht getaktet, sondern sind anscheinen dauerhaft angesteuert, also immer offen. Da kann sich kein Druck aufbauen.
    In englischen Foren steht auch das die dadurch warm/ heisst werden.
    Wie die angesteuert werden weiß ich jetzt adhoc auch nicht. Schaltplan schauen.
  • Masseschluss ist aber was anderes!
    Wie alle Aktoren werden sie weger der geringen Schaltspannungsspitzen mit der Masse angesteuert und haben eine Plus Versorgung
    Also Sicherungen überprüfen bzw jeweils Pin 1 gegen Masse messen ob 12 V ankommen
    Wie hoch ist der Vorförderdruck und Raildruck beim starten?
  • Autsch, würde da sofort vorne die Stecker an der DDE auf Wassereinbruch/Korrosion prüfen. Oder generell im Motorraum die Kabel.
    Folgende Lösungen finden sich im Englischen:
    1. Sicherung der Ventile defekt
    2. Ventil selber defekt

    Tippe da eher bei 2 Ventilen auf die Sicherung oder Kabelbruch etcpp.
    Allerdings müsste da nach meinem Verständnis der Raildruck zumindest anfangsweise ok sein, oder?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Teste doch mal folgendes: leg 12V auf die Vorförderpumpe am Tank. Wenn der Kübel dann anläuft, bist Du einen Schritt weiter. Im Groben würde ich erstmal sehen das er nen Mucks von sich gibt. Wahlloses Teile tauschen bringt häufig noch mehr Ärger mit sich.

    Grundsätzlich bringt die Vorförderpumpe Druck auf die Leitung, dann wird sie wieder abgeschaltet. Möglich wär also auch ein defekter Drucksensor.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • 530xit schrieb:

    Teste doch mal folgendes: leg 12V auf die Vorförderpumpe am Tank. Wenn der Kübel dann anläuft, bist Du einen Schritt weiter. Im Groben würde ich erstmal sehen das er nen Mucks von sich gibt. Wahlloses Teile tauschen bringt häufig noch mehr Ärger mit sich.

    Grundsätzlich bringt die Vorförderpumpe Druck auf die Leitung, dann wird sie wieder abgeschaltet. Möglich wär also auch ein defekter Drucksensor.
    Obacht, laut TIS:

    "Mit der elektronischen Kraftstoffpumpensteuerung (EKPS) können verschiedene elektrische Kraftstoffpumpen betrieben werden. Hierzu gibt es folgende 2 Steuergerätevarianten:
    • Variante Gleichstrom (DC)
    • Variante Drehstrom (AC)
    Bei der Variante Gleichstrom wird die elektrische Kraftstoffpumpe durch einen Gleichstrommotor mit Permanentmagnet angetrieben. Bei der Variante Drehstrom wird die elektrische Kraftstoffpumpe durch einen bürstenlosen Dreiphasenmotor mit Permanentmagnet angetrieben. Durch eine entsprechende Kodierung ist es möglich, verschiedene elektrische Kraftstoffpumpen mit der jeweiligen Steuergerätevariante zu betreiben. Die beiden Steuergerätevarianten unterscheiden sich optisch über die Farbe des Steckers: Die Variante Gleichstrom hat einen bordeauxroten Stecker, die Variante Drehstrom einen weißen Stecker."
  • Andreas53639 schrieb:

    Autsch, würde da sofort vorne die Stecker an der DDE auf Wassereinbruch/Korrosion prüfen. Oder generell im Motorraum die Kabel.
    Folgende Lösungen finden sich im Englischen:
    1. Sicherung der Ventile defekt
    2. Ventil selber defekt

    Tippe da eher bei 2 Ventilen auf die Sicherung oder Kabelbruch etcpp.
    Allerdings müsste da nach meinem Verständnis der Raildruck zumindest anfangsweise ok sein, oder?

    Was meinst du mit "anfangsweise"?
    Zufällig gesehen, bei diesem Motor spinnt manchmal auch noch das DDE Hauptrelais (Nr. 61366915327).
  • Hey,

    gestern war das Servicemobil von BMW hier. Leider konnte der mir auch nicht helfen. Hab ihn heute zu BMW schleppen lassen, die wollen am Montag den Fehler suchen. Wenigstens muß ich mich nicht schämen das ich den Fehler nicht gefunden hab wenn selbst BMW ihn mit der mobilen Technik nicht findet. Ich hoffe nur das es nicht ganz so teuer wird. Ich werde euch berichten wenn ich was weiß und vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruß Manuel
  • Hallo zusammen,

    mein Auto läuft wieder. Das hätte ich niemals selber gefunden. Im Motorraum war ein Kabel blank. BMW mußte wohl auch ewig suchen, hat mich jetzt inkl. Kabelbaum 580€ gekostet. Hatte mich zwischendurch auf viel mehr eingestellt, Hauptsache er läuft wieder. Danke nochmal für eure Hilfe.

    Gruß Manuel
  • Manu79 schrieb:

    Hallo zusammen,

    mein Auto läuft wieder. Das hätte ich niemals selber gefunden. Im Motorraum war ein Kabel blank. BMW mußte wohl auch ewig suchen, hat mich jetzt inkl. Kabelbaum 580€ gekostet. Hatte mich zwischendurch auf viel mehr eingestellt, Hauptsache er läuft wieder. Danke nochmal für eure Hilfe.

    Gruß Manuel
    Hast ein Foto davon? Ursache?
  • Dr Death schrieb:

    Manu79 schrieb:

    Hallo zusammen,

    mein Auto läuft wieder. Das hätte ich niemals selber gefunden. Im Motorraum war ein Kabel blank. BMW mußte wohl auch ewig suchen, hat mich jetzt inkl. Kabelbaum 580€ gekostet. Hatte mich zwischendurch auf viel mehr eingestellt, Hauptsache er läuft wieder. Danke nochmal für eure Hilfe.

    Gruß Manuel
    Hast ein Foto davon? Ursache?
    Na also, das ist doch fair. Foto wäre nicht schlecht -> Kabel im Schaltplan finden. Wir wollen doch lernen, ob BMW das auch will?

    Grüße Touri