Öl von Mannol für BMW E60?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im TIS und bei einer Freigabe wird von idealen Verhältnissen ausgegangen. Dort steht nichts über älterere Motoren mit verdrecktem Kühlsystem und defekten Thermostaten.

    Edit: eine Freigabe simuliert auch nicht eine defekte Wasserpumpe im Sommer am Fuße der Pyrenäen bei vollgepacktem Auto und einem Fahrer, der die Motor-Temperatur nicht sieht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer ()

  • Billythekid schrieb:

    Bei meinem 530i N53 geht die Temperatur bei zügiger Fahrweise fast auf 100°, 97° habe ich gehabt bei 4000 bis 4500 Umin. bei +5° aussentemperatur. Wie soll man dann im Sommer 5w30 nehmen. Mit Ölkühler wahrscheinlich oder gemütlich fahren.
    Ist dein Kühlkreislauf intakt, steigt deine Kühlwassertemp nur unmerklich höher. Nur die Zeit die er braucht, um diese zu erreichen wird kürzer.

    Aber mal so am Rande.
    Ich würde in einen Benziner der bei annähernd 100Grad läuft UNGERN 5w30 kippen. Ich halte da ein 5w40 für geeinigter. Am besten eines mit nem HTHS-Wert von >3,5.
    Damit hat man auch entsprechend Reserven bei Spriteintrag.
    Allerdings hab ich mich bisher auch nicht mit DI-Motoren beschäftigt.

    Aber wenn du den verkürzten Intervall fährst, geht dein Motor mit nem qualitativen 5w30 genau so wenig kaputt wie mit 5w40.
    Aber bitte lass das 10w60 aus den nicht M-Motoren.
    Es ist im Alltag einfach ungeeignet.
  • M57_Tourer schrieb:

    Im TIS und bei einer Freigabe wird von idealen Verhältnissen ausgegangen. Dort steht nichts über älterere Motoren mit verdrecktem Kühlsystem und defekten Thermostaten.
    Den Zusammenhang wie ein anderes Öl dabei helfen soll oder warum dies ein 5w30 an seine Grenzen bringt sehe ich nicht. Da ich aber aus Erfahrung weiß dass eine Diskussion mit dir nichts bringt fange ich damit hier erst gar nicht an.
  • Slider schrieb:

    M57_Tourer schrieb:

    Im TIS und bei einer Freigabe wird von idealen Verhältnissen ausgegangen. Dort steht nichts über älterere Motoren mit verdrecktem Kühlsystem und defekten Thermostaten.
    Den Zusammenhang wie ein anderes Öl dabei helfen soll oder warum dies ein 5w30 an seine Grenzen bringt sehe ich nicht. Da ich aber aus Erfahrung weiß dass eine Diskussion mit dir nichts bringt fange ich damit hier erst gar nicht an.
    Kein Problem. Bin selber schon oft 5W30 gefahren (meistens von LM). Für mich ist das ganz einfach abhängig von den Einsatzbedingungen.