N52 Winter Probleme / Start

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Magnetventile getauscht, selbe probleme wie anfangs beschrieben.

    Um 14 Uhr Mittag 50km gefahren mit der selbe Prozedur, schwerer Start, notlauf ohne Fehlermeldung, das ausgefallen dies ausgefallen, nach 5 min keine Fehler lief einwandfrei.

    4 Stunden in der Kälte gestanden.

    Dann start versuch, diesesmal ging gar nichts mehr, weder start noch Zündung.
    Batterie gemessen 12,8 V.
    ADAC da gewesen, starthilfe zwecklos, bring nichts.

    Jetzt ist die Frage, Ventile sind es nicht.

    Anlasser?
    Steuergerät?
    Eventuell irgendwo ein Kabelbaum bruch?
    .. LG
  • CCC88 schrieb:

    Fehlerspeicher? Kommt Spannung am Anlasser an? Du hast auch den Exzenterwellensensor drin im alten FS Protokoll Steck den Mal ab
    Wagen steht wohl jetzt bei dem Onkel meiner Frau, der hat 90KM entfernt eine Werkstatt, da steht der erstmal und wird am Mittwoch gründlich gecheckt..solange fahre ich den Polo V 1.2 meiner Frau, die flotte kiste :rolleyes:

    Wo finde ich den Exzenterwellensensor ? eventuell diesen auch mal auf Öl prüfen ?
    abstecken, dann versuchen zu Starten ?

    vermute mal auf Anlasser oder Probleme in der Spannung. ?(
    Kofferraum ist trocken aber es liegen viele kabel frei, sind alle verknüpft, keine risse aber stehen unisoliert herum aber diese sind schon seit Kauf so, die letzten 2 Winter hatte er eine Garage diesen Winter nicht.

    Das Radio sprang die Tage auch auf von einem Sender auf den anderen, oder wärhend eine CD lief, switcht das ding auf Aux oder Radio um beim fahren. :wall:

    IBS Sensor auch mal versucht abzunehmen und zu Starten, keine Lösung. :thumbdown:

    Werden am Mittwoch mal zusammen schauen und alles hier probieren, was vorgeschlagen wurde..

    Batterie gestern abgelesen, ist noch die erste von 2006, schafft die es eventuell nicht die Spannung zu halten?

    Es wurden Aux + LCI Rückleuchten + andere LEDS für die innenraumbeleuchtung verbaut alles im Zeitraum Juni-Aug. 2018.


    LG und danke, langsam kommt man der sache näher :top:
  • Was sagt ihr zur wegfahrsperre?

    Beide Schlüssel hatten seit Monaten eine Schwache Batterie gehabt, d. H entriegeln ging nur im Abstand von einem Meter.. Eventuell sorgt dieser Seit dem Vorfall, dass der Wagen nicht mehr anspringt?

    Was sollten wir am Mittwoch alles prüfen lassen in der Werkstatt? Um den genauen Fehler zu beheben?
    Nicht das jetzt unnötig Teile gewechselt werden müssen, die eigentlich nicht die Ursache sind... Magnetventile sind es nicht gewesen..

    Wäre sehr dankbar, wenn jemand mir hier einen Tipp geben könnte, wie wir da vorgehen mit der überprüfung :/

    LG und eine schöne Woche :top:
  • Anlasser getauscht,der hat die letzte Woche mit Glück den Sprung geschafft, Wagen springt wieder an ohne die Probleme, Wagen bleibt über nacht in der Werkstatt.
    Batterie in Ordnung, trotz alter, keine Fehler.
    Morgen werden die Fehlermeldungen gelöscht und vanos etc zurückgesetzt.
    Im linken Kabelbaum Kofferraum sind 2 Kabel noch gebrochen, die werden gecrimpt und dann sehen wir mal weiter.
    Hoffen wir mal, dass der dicke wieder Rollen darf.

    Werde berichten.

    LG
  • Abgeholt, alles beim alten.
    Springt schlecht an, sobald der Warm gefahren ist keine probleme.

    Der Gute hat alles gecheckt, ausgelesen, fs geleert etc..siehe da, die VANOS ist im eimer.

    Kaltzustand arbeiten die nockenwellensteuerung etc nicht richtig da die Vanos streiken und sobald der wagen warmgefahren ist, dann ist das problem weg.

    was würde ein tausch der gesamten VANOS kosten c.a ? da sich denke ich eine reparatur nicht lohnt.

    Der freundliche würde natürlich sagen, dass es ein totalschaden ist oder mehrere tausend in rechnung stellen.
    was raten die experten ?

    Der meister meinte, nicht unter 1000 ocken beim n52 motor eventuell mehr.... :heul:
  • 530xit schrieb:

    Allein die Verstelleinheiten liegen bei 400€ das Stück, dazu Dichtungen, Schrauben etc... da bist du Materialmäßig bei knapp 1000€.

    Welches Öl fährst Du?
    Fuhr immer mit 5w30, hat auch bei kaltem wetter vor knapp 2-3 wochen komplett neues Öl bekommen, wieder 5w30 aber mit neuem filter, neuem öl usw.

    also im fehler stand drin, nockenwellensensor, kurbelwellensensor, stört die steuerkette, problem geht vom vanos hervor...
  • Ist es möglich, die ganzen sensoren zu überprüfen, ob die öl geschluckt haben? verstopft o.ä?
    falls ja, wo sitzen die ?

    Eventuell wurde am Ölfilter ein teil vergessen zum einbau ? Im bereich vöm Ölfilter läuft auch öl aus, obwohl der ja Neu getauscht wurde, eventuell war beim wechsel ein laie dran und hat irgendeine dichtung vergessen wodurch das ganze entsteht?
    an der selben stelle sammelt sich es bei mir auch an..
    data.motor-talk.de/data/galler…/206367641-w988-h1317.jpg

    Bevor jetzt die Horrordiagnose ganz weihnachten zerstört :/

    LG

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von OA60 ()

  • Aus NRW Aachen.
    Bekommen hat er 6 Liter fassöl Castrol edge 5w-30 C3 und ob 6 Liter bei der Kälte auf einmal verträglich ist?

    War gerade eben schauen, habe die kleine auffangstelle am Filter sauber gemacht 15 Minuten mit Fehlermeldungen gefahren, das kleine Becken ist wieder voll und der unterboden am Motorboden hat auch ordentlich ölrückstände...

    Bin momentan am aufgeben mit der Kiste, 400€+2x abgeschleppt.. Wenn ich jetzt wieder paar hundert reinstecke, wird der wieder nicht fahren..

    Am 30.11 kompletter wechsel Öl Filter dichtringe etc und am 01.12 oder 02.12 ging der Wahnsinn los.

    Letzter Ausweg, BMW am Montag entweder liegts am falschen Öl wechsel oder die vanos hat sich tatsächlich verabschiedet.

    LG
  • Castrol ist schon mal nicht optimal, das bildet Ölkohle, das mag der N52 garnicht. wenn er am Filtergehäuse Öl drückt, ist das auch nicht im Sinne des Erfinders. ich würde zuerst mal das Leck am Filter abdichten. Wenn die Kiste nicht genug Druck im Ölsystem hat, leidet auch die Vanos. Ich würde mal nicht direkt die Vanos machen. Aachen ist ja auch nicht so weit.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • Zuerst sollte man mal ordentlich feststellen wo er das Öl rausdrückt. Wenn der Öldruck vor der Vanos durch das Leck abfällt dann wird die auch nicht funktionieren. Desweiteren ist es auch möglich dass sich das Zahnrad der Ölpumpe gelöst hat und dadurch die Steuerzeiten nicht mehr stimmen. Die Vanos kann man doch deaktivieren wenn man die beiden Magnetventile absteckt? Dann sollte er doch zumindest wieder laufen? Oder sehe ich das falsch?
  • OA60 schrieb:

    ... etc..siehe da, die VANOS ist im eimer...
    Woher stammt bzw. worauf beruht denn diese Diagnose? Hab beim N52 noch nie von einer defekten Verstelleinheit gehört, das war eher beim M54 der Fall.

    Schraub den Deckel vom Ölfiltergehäuse doch bitte mal ab und überprüfe den korrekten Sitz der beiden Dichtungen (große schwarze am Rand des Deckels und kleine grüne am unteren Ende des Korbs) sowie das Vorhandensein eben dieses Korbs im Deckel, auf welchen der Ölfilter gesteckt werden muss.
    Gruß
    Jochen
  • Der kommt erstmal Montag wieder in die Werkstatt, da können die gerne an den Motor ran, ich selber lass die finger weg.

    Es kommen ja im Boardcomputer alle möglichen probleme auf, Notprogramm, leistungsabfall, getriebe, DTC, gemäßig fahren und und und.. seit anlasser wechsel ist er permanent im notlauf, vorher lief der ja nach paar km ohne fehlermeldung-

    Ihr kennt das bestimmt, man macht sich permanent schlau, wo liegts, wo knallts, eventuell doch LIMA? bzw der regler ?
    hatte ja die IBS mal abgesteckt, dennoch die selben probleme. 8o

    LiMa-Regler tauschen? und falls irgendwo unterspannung herrscht, wird der tausch ja auch wieder nichts bringen..

    wir werden mal schauen und sehen, weihnachten wird die woche zuhause verbracht anstatt wie geplant in österreich :rolleyes:


    schöne feiertrage an alle und danke für die vorschläge und hilfestellungen ! :top: