Elektroprobleme bei Kälte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ivy_E60 schrieb:

    Das klingt interessant. Weißt du, wie das genau gemessen wird?
    Ich war mal bei meiner Werkstatt deswegen. Das Problem war, dass es eben nicht immer so ist. Ich war dort und die Spannung war in Ordnung. Da konnte man mir nicht helfen.
    Es gibt ein spezielles Prüfgerät dass die Lichtmaschine proportional mit Last, also einem sehr starken Verbraucher belastet und nur so kann man feststellen ob und wann die Spannung einbricht. Unbelastet oder kaum belastet kann die Spannung durchaus okay sein, aber belastet bricht sie dann ein, darum ist eine Messung ohne solch ein Prüfgerät wenig aussagekräftig im Bezug auf die Leistungsfähigkeit der Lichtmaschine. Da ATU mit seinen Arktisbatterien und der Garantie da drauf ungern Batterien austauscht obwohl in Wahrheit die Lichtmaschine einen defekt hat, haben die üblicherweise solch ein Prüfgerät vor Ort. Ich hatte schon 2x defekte Batterien von denen und jedes Mal wurde die Lima getestet bevor es eine neue gab. Das soll jetzt keine generelle Empfehlung für ATU werden, aber die meisten Werkstätten haben dieses Prüfgerät nicht, da deren Hauptgeschäft nicht Autobatterien sind.
  • Und .. was kam dabei raus?

    Hatte bzw. habe auch diverse Fehler seit einigen Wochen (auch seit es von sanften >20 grad mal deutlich abgesackt ist).
    #IBS Fehlermeldung #diverse CAN Bus Kommunikationsfehler #Ausfall Servo #Ausfall Aktiv Lenkung

    Nun letzte Woche die LiMa gegen eine AT wechseln lassen (die gab lt. Werkstatt nur noch 11V zurück).
    Jetzt muss ich nur noch einen Codierer finden, der mal alle Fehler zurücksetzt und Initialisierungen durchführt.

    U. a. kam aber auch dabei raus, dass der Vorbesitzer einen Battariewechsel hatte (von 110A auf 95A), und diese nicht korrekt codiert wurde.

    Offensichtlich sind temporäre Spannungsprobleme ein Schneeball, der sich zur Lawine entwickelt.
    Selbst wenn die Ursache behoben ist, braucht es wieder Codierungsarbeiten.
  • Der Kerl bei ATU meinte, es könnte der Regler sein, würde sich aber finanziell nicht lohnen.
    Habe dann dort gefragt, was mich die neue LiMa kosten würde: 460€ LiMa + 150€ Einbau
    Mitgebrachtes wird nicht verbaut und ich wollte dann auch nicht noch fragen, ob sie mir nur die Regler tauschen würden.
  • Ich habe wenig Lust, dafür jetzt so viel Geld auszugeben.
    Es steht auch (mal wieder) der Krümmer an, das wird teuer genug werden.

    In die Werkstatt gehts nur, wenn das mit dem Regler nicht hinhaut.

    Bei Leebmann gibt's nen Valeo Generator für 300€ - auch AT aber das ist eher ein Preis, den ich zahlen möchte.
  • Ivy_E60 schrieb:

    Ich habe wenig Lust, dafür jetzt so viel Geld auszugeben.
    Es steht auch (mal wieder) der Krümmer an, das wird teuer genug werden.

    In die Werkstatt gehts nur, wenn das mit dem Regler nicht hinhaut.

    Bei Leebmann gibt's nen Valeo Generator für 300€ - auch AT aber das ist eher ein Preis, den ich zahlen möchte.
    Frag halt auch Mal beim örtlichen Bosch-Dienst nach was die dafür haben wollen. Oder einfach selber austauschen. ;)
  • Selbst tauschen ist natürlich das Beste.

    Bosch ist meiner Erfahrung nach preislich zwischen Freier und dem Freundlichen angesiedelt.

    Meine Erfahrungen:

    Ölservice
    Haben mir doch tatsächlich beim Ölwechsel 1L mit 19 Euro abgerechnet. Dachte ich werd bekloppt.
    Ich kauf das teuere Castrol Magnetic tralala und haste nicht gesehen im 5L Kanister für 37 Euro.

    Glühkerzenwechsel
    Anfrage für Glühkerzenwechsel : "19€ pro Stift (x6) plus 90 Euro SG plus Arbeit (~220€)".
    Hab dann das original BERU Set inkl. SG für 120 Euro im Teilehandel bestellt und bin in ne andere Werkstatt damit.

    Achs- bzw. Spurvermessung
    Glaub 120 Euro haben sie abgerechnet. Ich fahr heim .. morgens zur Arbeit und zack Fehlermeldung "Fahrregulisierungssystem".
    Mach mich schlau .. Ursache ist wohl der Lenkwinkelsensor. Ruf dort an und frage ob se vllt. was vergessen haben.
    Antwort "Ja da muss der LWS neu eingestellt werden. Das können wir aber nicht da müssens zu BMW".
    Ah ha .. wäre halt super gewesen mir das vorher zu sagen. Wenn man einen Preis nennt, geht man als Kunde davon aus die Arbeiten werden vollständig erledigt.
    Ist ja nicht so, dass ich vorher gesagt habe um welches Auto es geht und ob die das auch können.

    Weiß ja nicht was se bei Bosch morgens frühstücken .. müssen aber lustige Sachen drin sein :)
  • Zen79 schrieb:

    Selbst tauschen ist natürlich das Beste.

    Bosch ist meiner Erfahrung nach preislich zwischen Freier und dem Freundlichen angesiedelt.




    Weiß ja nicht was se bei Bosch morgens frühstücken .. müssen aber lustige Sachen drin sein :)
    Naja, das kommt aber auch auf das Personal selber an wie gearbeitet wird. Früher war ich z.b. bei ATU in Regensburg. Der Meister dort hat vorher bei BMW gearbeitet und 2 Mechaniker von dort mitgenommen. Da war die Qualität und Arbeitsleistung in Ordnung und die wussten was sie machen. Jetzt schraub ich seit 15 Jahren selber, hab dementsprechend Werkzeug und Spezialwerkzeuge und in Werkstätten ginge ich nur wenn es absolut unvermeidlich wäre.
  • Zen79 schrieb:




    Ölservice
    Haben mir doch tatsächlich beim Ölwechsel 1L mit 19 Euro abgerechnet. Dachte ich werd bekloppt.
    Ich kauf das teuere Castrol Magnetic tralala und haste nicht gesehen im 5L Kanister für 37 Euro.

    Glühkerzenwechsel
    Anfrage für Glühkerzenwechsel : "19€ pro Stift (x6) plus 90 Euro SG plus Arbeit (~220€)".
    Hab dann das original BERU Set inkl. SG für 120 Euro im Teilehandel bestellt und bin in ne andere Werkstatt damit.
    Wenn ich das so lese dann hast du wohl auch nur einmal in einer Pommesbude was gegessen und warst wohl auch nur einmal in ner Kneipe und nen Restaurant wirst du wahrscheinlich nur vom Hörensagen kennen.
    Gruß Uli
  • Zen79 schrieb:



    Ölservice
    Haben mir doch tatsächlich beim Ölwechsel 1L mit 19 Euro abgerechnet.

    Glühkerzenwechsel
    Anfrage für Glühkerzenwechsel : "19€ pro Stift (x6) plus 90 Euro SG plus Arbeit (~220€)".
    Hab dann das original BERU Set inkl. SG für 120 Euro im Teilehandel bestellt und bin in ne andere Werkstatt damit.
    Preis für das Öl ist relativ normal für ne Werkstatt. Damit muss man rechnen.

    Der Preis für die Glühkerzen und SG ebenso. Die bestellen eben nicht im Internet, sondern beim Teilelieferanten wie z.b. Stahlgruber. Der Kunde kommt mit seinem Fahrzeug an, dann wird geschaut was zu machen ist und dann werden die Teile bestellt und innerhalb von 2 Stunden geliefert. Diese Vorratshaltung und Teilebesorgung inklusive Lieferung innerhalb von 2 Stunden vom Teilehändler muss natürlich auch bezahlt werden. Und wenn das Teil im örtlichen Lager nicht vorrätig ist, dann fährt einer zur nächsten Niederlassung und holt es da usw.. Glaubst du wirklich dass dieser Service umsonst ist? Wäre es dir lieber du fährst in die Werkstatt, die schauen was kaputt ist und dann bestellen die das im Internet inklusive DHL Lieferung innerhalb von 48Stunden? Oh lieber Kunde, dein Auto steht jetzt 2 Tage blöd und defekt rum, aber wir haben die Teile irgendwo bestellt, weil's billiger für dich war. Was meinst du wie viele Termine vereinbart werden und der Kunde kommt nicht oder bei wie vielen einfachen Reparaturen fällt noch dies und jenes zusätzlich an? Soll die Kiste dann rumstehen nur weil's billiger ist?
  • Obwohl wir gerade völlig Off-Topic sind, schreibe ich mal was dazu:
    Ganz so stimmt es nämlich nicht. Wäre es nur wegen dem tollen Service so teuer, würden die Werkstätten nicht reihenweise ablehnen, dass man seine eigenen Teile mitbringt. Das hat nämlich nicht nur mit Gewährleistung zu tun. Gerne unterschreibe ich, dass ich die Haftung für etwaige durch das mitgebrachte Teil enststanden Schäden übernehmen.
    Mein Werkstatt sagte mir mal:
    "Du gehst ja auch nicht ins Restaurant und bringst dein eigenes Schnitzel mit."
    Da sieht man klar, dass es eben auch ums Schnitzel geht, nicht nur um den tollen Bauern und die schnelle Lieferung zum Schlachter.
  • uli07 schrieb:

    Zen79 schrieb:

    Ölservice
    Haben mir doch tatsächlich beim Ölwechsel 1L mit 19 Euro abgerechnet. Dachte ich werd bekloppt.
    Ich kauf das teuere Castrol Magnetic tralala und haste nicht gesehen im 5L Kanister für 37 Euro.

    Glühkerzenwechsel
    Anfrage für Glühkerzenwechsel : "19€ pro Stift (x6) plus 90 Euro SG plus Arbeit (~220€)".
    Hab dann das original BERU Set inkl. SG für 120 Euro im Teilehandel bestellt und bin in ne andere Werkstatt damit.
    Wenn ich das so lese dann hast du wohl auch nur einmal in einer Pommesbude was gegessen und warst wohl auch nur einmal in ner Kneipe und nen Restaurant wirst du wahrscheinlich nur vom Hörensagen kennen.
    Na da wird aber jemand gleich persönlich und beleidigend!
    Kennen wir uns ? Oder hattest einfach Bock mich blöd anzumachen?
    Tret mal lieber auf die Bremse ;)

    Du findest es also völlig in Ordnung, wenn man als Kunde seine Pflichten erfüllt, die Werkstatt aber nicht?

    Ich zahle immer was ich schuldig bin. Und ich zahle gerne einen "fairen" Preis.
    Aber dafür kann ich auch erwarten, dass die zugesagte Leistungen 100% und "fachgerecht" erbracht werden.

    Wenn du das anders siehst .. deine Sache. Aber mach mich nicht blöd an ;)
  • Hey Jungs, macht mal ein wenig langsam, jeder wie er will. Hört auf mit dem Sch... X(

    Wenn ich an meinem Dicken was nicht selber machen kann, z.B. mit Spezialwerkzeug, dann gebe ihn auch in eine Werkstatt meines Vertrauens mit Absprache des Reparaturpreises.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Gruss Löwenherz

    Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.