Kaufberatung Alpina b5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Billythekid schrieb:

      Dann muß sich erst einmal ein
      Käufer finden, ich denke da an die Sportlich ambitionierte Ehefrau oder ein junger Familien Vater der einen sportlichen Kombi möchte. Ist nun mal ein extravagantes Fahrzeug der teurer ist als normal, der B5 wartet auch schon so lange :)
      das sehe ich genauso. Das ist nur eine kleine Zielgruppe. Leider.
      Wie lange wartet der B5 schon?? Sehe das nicht :(
      Gruß
    • 545i-Ralle schrieb:

      Enzu schrieb:

      Ralle, du kannst uns doch nicht einfach verlassen im e60 Lager ;( ;( ;( ;)
      Naja, ich bleibe ja trotzdem hier und organisiere mal wieder das eine oder andere Treffen.
      Ich erscheine dann nur mit einem anderen BMW.

      :trinken:
      Perfekt, so muss sein :trinken:
      Freu mich schon für dich mit deinem neuen dann :)


      @karli - Danke für die ca. Angabe eines Betrages, damit mal wenigstens eine Haus-Nr. im Raum steht bzw. hat und man es bisschen einschätzen kann. Bin auch nur mit dem M5 vertraut aufgrund Fahreigenschaften und Unterhalt, aber B5 hab ich ehrlich gesagt null Plan und keine Kenntnisse.

      @Eisbaer - Sehe das genau wie du, Zielgruppe ist m.E. nach sehr begrenzt. Glückwunsch zum Verkauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Enzu ()

    • Eisbaer schrieb:

      Billythekid schrieb:

      Dann muß sich erst einmal ein
      Käufer finden, ich denke da an die Sportlich ambitionierte Ehefrau oder ein junger Familien Vater der einen sportlichen Kombi möchte. Ist nun mal ein extravagantes Fahrzeug der teurer ist als normal, der B5 wartet auch schon so lange :)
      das sehe ich genauso. Das ist nur eine kleine Zielgruppe. Leider.Wie lange wartet der B5 schon?? Sehe das nicht :(
      Gruß
      autouncle.de/de/gebrauchtwagen…-d-fzg?ref=search-results Dieses Fahrzeug steht seit 72 Tagen zum Verkauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karli ()

    • karli schrieb:

      Eisbaer schrieb:

      Billythekid schrieb:

      Dann muß sich erst einmal ein
      Käufer finden, ich denke da an die Sportlich ambitionierte Ehefrau oder ein junger Familien Vater der einen sportlichen Kombi möchte. Ist nun mal ein extravagantes Fahrzeug der teurer ist als normal, der B5 wartet auch schon so lange :)
      das sehe ich genauso. Das ist nur eine kleine Zielgruppe. Leider.Wie lange wartet der B5 schon?? Sehe das nicht :-(Gruß
      autouncle.de/de/gebrauchtwagen…-d-fzg?ref=search-results Dieses Fahrzeug steht seit 72 Tagen zum Verkauf.
      krass, den will auch keiner. Ist auf keinen Fall zu teuer. Aber es wird immer Leute geben die das Gegenteil behaupten. Denen kann man aber auch ein Auto für die Hälfte des Wertes anbieten, dann ist's ihnen immer noch zu teuer. Ich hätte meinen auch schon öffter zwischen 8k und 10k verkaufen können. Die Leute sagten, MEHR BEKOMMST DU NICHT.
      Einfach nicht ausm Konzept bringen lassen. Vlt ist ja irgendwann jemand so blöd und schenkt ihnen ein Auto.

      Vielen Dank für deine Antwort.
    • Heute im Auto Haus konnte ich Alpina B5 und den neuen siebener direkt vergleichen, so günstig wird man kein Alpina mehr fahren können, der neue G31 hat 447KW wiegt 2,1 Tonnen und kostet 140 Tsd Euro. Der E60 sieht dagegen richtig schlank aus, subjektiv gesehen ist der etwa so gross wie der neuer siebener und der siebener wiegt 1845 kg ( Limo) , kostet aber 200 Tsd. :S ich kapier das nicht beide mit vollaustattug.
      Performance is our mission.
    • Eisbaer schrieb:

      So Alpina verkauft für 11.100,00 Euro. Bin zu frieden.
      Richtig so und der Preis passt nach wie vor. Man muss halt warten können. Da es eh kein Notverkauf war, hat sich deine Wartezeit dementsprechend ausgezahlt. Find ich Klasse.
    • Vassago schrieb:

      Eisbaer schrieb:

      So Alpina verkauft für 11.100,00 Euro. Bin zu frieden.
      Richtig so und der Preis passt nach wie vor. Man muss halt warten können. Da es eh kein Notverkauf war, hat sich deine Wartezeit dementsprechend ausgezahlt. Find ich Klasse.
      Danke Vassago, deine Antwort freut mich sehr. Mit dem Preis bin ich super zufrieden. War nicht überteuert und auch nicht verschenkt. Er geht nach Holland. Ein Junger Mann und sein Vater haben ihn gekauft. Denke der Wagen ist bei ihnen in guten Händen. Die beiden waren sehr angenehme Geschäftspartner. Haben ein bischen gehandelt und gut war. Es gibt doch noch Leute die an einem für beide Seiten gutes Geschäft interessiert sind. Nur leider sehr sehr wenige.
      Also Leute, einen Verkauf nie überstürzen und sich von irgendwelchen Ahnungslosen oder Schnäpchenjägern vollabern lassen. Einfach etwas warten. Ich bin wirklich sehr froh.
      Lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eisbaer ()

    • Beim Kauf eines B5 oder B5s sollte auf die lückenlose Service-Historie geachtet werden. Es gibt das Problem des falschen Ölfilters (der vom 550i paßt mechanisch, sitzt aber nicht richtig), der das Öl nicht filtert und mit großer Freude und Regelmäßigkeit trotz Warnplakette am Fahrzeug von den BMW-Werkstätten eingebaut wird. Wie lange der Motor mit einem falschen Filter lebt, ist unterschiedlich, aber bei großem Pech braucht es keine 10tkm bis zur Motor-Revision mit 20t€. Deer richtige Ölfilter für B5, B5s und B6 heißt: Ölfilter 11 42 7 511 161
      Ich kann nur abraten, einen B5 ohne sicheren Pflegenachweis zu kaufen. Die Wagen sind vom Fahrwerk, Motor, Bremsen her ein Traum und meiner Ansicht nach kein Vergleich zu "normalen" BMWs. Im direkten Vergleich bin ich einen B5s touring E61 und einen 5er touring G-Serie mit M-Fahrwerk und allem möglichem Fahrwerksschnickschnak in Richtugn sportlich mit einem 6-Zylinder gefahren. Der B5 ist direkter, ruhiger und spurtreuer. Meines Erachtens schlicht das bessere Fahrzeug.
      Aber Alpinas sind meiner Ansicht nach Sportwagen, die Zuwendung benötigen. Der Motor sollte warm- und auch wieder kalt-gefahren werden. Winter-Kurzstrecken sind gar nicht nett. Billig-Öle zu nehmen, ist auch nicht gut. Gut gepflegte B5, die durchaus rennen dürfen, halten 300, 400tkm. Der aktuell älteste hat meines Wissens nach gerade 441tkm mit dem original Motor runter.
      Auch sollte man die Probleme mit den Werkstätten nicht unterschätzen. Es gibt leider BMW-Vertragswerkstätten und Niederlassungen, die schlicht nicht in der Lage sind, einen Alpina zu warten oder gar zu reparieren und sich dessen auch nicht schämen. Und dies trotz eines Wartungsvertrages zwischen den zentralen von BMW und Alpina und einem extrem zuvorkommenden Telephonsupport mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen an die BMW-Werkstatt-Menschen. Es ist der Respekt vor den Fahrzeugen, der fehlt. Ein M5 ist da letzlich einfacher und sicherer.
      Die Preise sind erheblich günstiger als beim M5. Es ist aber nie ein billiges Auto. Es lohnt sich, die vorgesehenen Reifen zu verwenden. Das Auto ist komplett auf die Michelin Pilot Sport 2, notfalls auf die Pilot SuperSport abgestimmt. Ist geeplant, am Öl oder den Reifen zu sparen, wäre ein anderes Fahrzeug vielleicht praktischer.
      B5 gibt es mit 18, 19, 20 Zoll. Die Serienfelgen des touring sind 19 Zoll, die Serienfelgen der Limousine sind 20 Zoll. Ich persönlich finde die 19Zoll am angenehmsten. 20 Zoll ist recht hart und die Sicherheit bezüglich Bordsteinen, Waschanlage, etc. wird sehr klein. Darauf achten, daß nur die 3 Alpina-Felgen und die BMW-Felge 36116760616 Sternspeiche 123 18 Zoll zugelassen sind. Beim B5s ist die Vorderradbremse so groß, daß viele 18 Zoll felgen nicht passen.
      Viele Grüße, wunderbare Autos, Geld für Versicherung, Reifen und Öl einplanen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von c311 () aus folgendem Grund: Nummer des Ölfilters nachgetragen, Hinweise zur Werkstatt eingetragen

    • c311 schrieb:

      Beim Kauf eines B5 oder B5s sollte auf die lückenlose Service-Historie geachtet werden. Es gibt das Problem des falschen Ölfilters (der vom 550i paßt mechanisch, sitzt aber nicht richtig), der das Öl nicht filtert und mit großer Freude und Regelmäßigkeit trotz Warnplakette am Fahrzeug von den BMW-Werkstätten eingebaut wird. Wie lange der Motor mit einem falschen Filter lebt, ist unterschiedlich, aber bei großem Pech braucht es keine 10tkm bis zur Motor-Revision mit 20t€. Deer richtige Ölfilter für B5, B5s und B6 heißt: Ölfilter 11 42 7 511 161
      Ich kann nur abraten, einen B5 ohne sicheren Pflegenachweis zu kaufen. Die Wagen sind vom Fahrwerk, Motor, Bremsen her ein Traum und meiner Ansicht nach kein Vergleich zu "normalen" BMWs. Im direkten Vergleich bin ich einen B5s touring E61 und einen 5er touring G-Serie mit M-Fahrwerk und allem möglichem Fahrwerksschnickschnak in Richtugn sportlich mit einem 6-Zylinder gefahren. Der B5 ist direkter, ruhiger und spurtreuer. Meines Erachtens schlicht das bessere Fahrzeug.
      Aber Alpinas sind meiner Ansicht nach Sportwagen, die Zuwendung benötigen. Der Motor sollte warm- und auch wieder kalt-gefahren werden. Winter-Kurzstrecken sind gar nicht nett. Billig-Öle zu nehmen, ist auch nicht gut. Gut gepflegte B5, die durchaus rennen dürfen, halten 300, 400tkm. Der aktuell älteste hat meines Wissens nach gerade 441tkm mit dem original Motor runter.
      Auch sollte man die Probleme mit den Werkstätten nicht unterschätzen. Es gibt leider BMW-Vertragswerkstätten und Niederlassungen, die schlicht nicht in der Lage sind, einen Alpina zu warten oder gar zu reparieren und sich dessen auch nicht schämen. Und dies trotz eines Wartungsvertrages zwischen den zentralen von BMW und Alpina und einem extrem zuvorkommenden Telephonsupport mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen an die BMW-Werkstatt-Menschen. Es ist der Respekt vor den Fahrzeugen, der fehlt. Ein M5 ist da letzlich einfacher und sicherer.
      Die Preise sind erheblich günstiger als beim M5. Es ist aber nie ein billiges Auto. Es lohnt sich, die vorgesehenen Reifen zu verwenden. Das Auto ist komplett auf die Michelin Pilot Sport 2, notfalls auf die Pilot SuperSport abgestimmt. Ist geeplant, am Öl oder den Reifen zu sparen, wäre ein anderes Fahrzeug vielleicht praktischer.
      B5 gibt es mit 18, 19, 20 Zoll. Die Serienfelgen des touring sind 19 Zoll, die Serienfelgen der Limousine sind 20 Zoll. Ich persönlich finde die 19Zoll am angenehmsten. 20 Zoll ist recht hart und die Sicherheit bezüglich Bordsteinen, Waschanlage, etc. wird sehr klein. Darauf achten, daß nur die 3 Alpina-Felgen und die BMW-Felge 36116760616 Sternspeiche 123 18 Zoll zugelassen sind. Beim B5s ist die Vorderradbremse so groß, daß viele 18 Zoll felgen nicht passen.
      Viele Grüße, wunderbare Autos, Geld für Versicherung, Reifen und Öl einplanen.

      Hallo, vielen Dank für diesen umfangreichen Beitrag, Ja Versicherung, Reifen und Öl wird Geld kosten. War bei meinem B3 auch so und bei meinem jetzigen e39 V8. Aber das hält sich in Grenzen. Die Saison wird unter 7000 km gefahren.
      Liebe Grüße
    • Hallo, ein B5s ist natürlich schönes und besser als der B5, keine Frage. Wenn möglich immer den s. Es sind nicht nur die 30PS.
      Thema Sperre. Ich selbst bin die Alpina-Sperre noch nie (!) gefahren, sondern nur das Automatische Sperrdifferential (ESD) von VW und Mercedes für normale Wagen. Laut Alpina ist das Verhalten der B5-Sperre ganz anders, als das der ESD der normalen Fahrzeuge. Wenn man so etwas noch nicht gefahren ist, sollte man es erst einmal trainieren. Der Wagen würde erheblich leichter ausbrechen und der Reifenverschleiß sei fast doppelt so hoch wie ohne Sperre. Aber wie gsagt, ich bin die B5-Sperre noch nie selbst gefahren. (Auch wenn ich gerade mit den schmalen Winterrädern gerne eine hätte...)
      Bitte auf die 2 verschiedenen Öle beim Differential achten und gerade bei der Variante mit Sperre wirklich jedes Mal den Ölwechsel durchführen. Vergißt fast jede BMW-Werkstatt.
    • Der Wagen fährt sich mit Sperre einfach sportlicher und man hat einfach mehr Grip Längsdynamisch sowie auch in den Kurven.Ist zu vergleichen wie beim M5 e60,ohne Sperre würde der auch keinen Hering vom Teller ziehen....... :thumbsup: So ne Sperre sollte bei Fahrzeugen die so im Futter Stehen wie der B5 einfach Serie sein.
    • SPQR schrieb:

      Wenn Alpina B5 dann den S aber erstmal einen finden wo alles stimmt.Problem ist die Farbkombi meist,in meinem Fall muss er Silber sein mit Ausstattung Schwarz
      Siehst du, Geschmackssache.
      Ich persönlich mag Silber überhaupt nicht, das ist mir persönlich beim E60 & erst recht beim B5 farblich nur eine Notlösung, Silber käme nur in Frage wenn sonst alles andere passt.

      Silber und schwarz wollte ich damals nicht haben, geworden ist es dann Orientblau, darüber bin ich echt froh :), eine sehr schöne Farbe.

      Beim B5 allerdings würde ich definitiv nur dieses Alpina Blau kaufen

      Beitrag von Cionarsellar ()

      Dieser Beitrag wurde von oliver_in_germany aus folgendem Grund gelöscht: Spambot ().