BMW 523 i LCI kaufen !?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • moskito99 schrieb:

      Wenn ich das immer lese mit Injektoren, Benzinpumpe, Disa, Nox usw. dann überkommt mich immer das Gefühl welches Glück ich bei meinen 525i VFL von 2004 hab.

      Den fahre ich seit 2009 mit 60k, jetzt hat er 190k drauf. Alles mit E10. Mit Motor nie was gehabt (aber auch sonst kaum was), nur einmal Notlauf auf der Autobahn, aber auch nur weil ich den Motorfilter etwas schludrig eingebaut hatte (Fremdluft). Hoffentlich bleibt das Auch jenseits der 200k so :)

      Und dieses Pressefahrzeug hört sich toll an. Ich würde sehr gerne auch Bilder sehen. Was hat der damals neu gekostet?
      Da fahren wir ja quasi das gleiche Auto :D - bin mit meinem 525i VFL seit 6000 Km auch sehr zufrieden
    • Bimmerfio schrieb:

      Bilder kommen noch, heute leider nur am Regnen........Neupreis lt. Liste 70.480 € in 2007 !!
      Mich würde auch mal interessieren was meiner neu gekostet hatte. Soll wo auch ein BMW Presse Fahrzeug gewesen sein.
      Wie bekommt man das raus? CH80868
      530iA Touring 11/2008
    • moskito99 schrieb:

      Wenn ich das immer lese mit Injektoren, Benzinpumpe, Disa, Nox usw. dann überkommt mich immer das Gefühl welches Glück ich bei meinen 525i VFL von 2004 hab.

      Den fahre ich seit 2009 mit 60k, jetzt hat er 190k drauf. Alles mit E10. Mit Motor nie was gehabt (aber auch sonst kaum was), nur einmal Notlauf auf der Autobahn, aber auch nur weil ich den Motorfilter etwas schludrig eingebaut hatte (Fremdluft). Hoffentlich bleibt das Auch jenseits der 200k so :)
      Du solltest berücksichtigen, dass dein Motor einer älteren Generation angehört, als die neueren Motoren (M54 anstatt N 52).

      Es ist tendenziell so, dass jede neue Motorengeneration noch mehr Elektronik, noch mehr Sensorik und noch mehr Aktuatoren eingebaut bekommen hat, um die verschiedensten, sich erhöhenden Ansprüche an die Entgiftung der Abgase einerseits und die Verbrauchssenkung (CO²) andererseits zu erfüllen. Gleichzeitig wollen die Hersteller aber auch die Leistungsabgabe kontinuierlich erhöhen, weil, die Konkurrenz schläft ja auch nicht.

      Diese sich gegenseitig eigentlich ausschließenden Entwicklungsziele kann man nur mit dem Einsatz hochkomplexer Technologie erfüllen.

      Unsere Motoren werden also immer komplizierter und damit auch immer anfälliger für alle möglichen Wehwehchen.

      Angesichts der heutigen technischen Wunderwerke, die wir Verbrennungsmotoren nennen (eigentlich sind es eine Computerzentrale mit angehängter Mechanik) muss man sich im Gegenteil wundern, dass die meisten Dinger trotzdem fast störungsfrei so lange und so gut funktionieren.

      Da wären Ausfälle aller Art eigentlich eher der Normalfall.



      Da also jede ältere Motorengeneration technisch robuster ist, weil einfach gewisse Dinge fehlen, ist das nicht verwunderlich, wenn dein Motor störungsfrei läuft während ein Besitzer mit neuestem Motor andauernd Probleme hat.


      Grüße
      Udo
    • Du hast genau die richtigen Worte gefunden Udo :thumbup:
      Mein alter E39 528i mit M52 Motor hat nie Probleme gehabt, bei mein 530i N53 glaube ich nicht dran Vorgänger Injektoren, NOX-Sensor und HD Pumpe gewechselt. Bis jetzt 10tkm gefahren (132500km)aber wie lange....?
      530iA Touring 11/2008
    • Habe in 11.17 meinen E60 523iA Bj.07 mit 135.000 km gekauft. Der Händler sagt da ist nichts mit. Bin dann im Mai 18 zum Tüv und ohne Mängel (Verfalldatum Verbandskasten abgelaufen) bestanden. War am 31.10.18 in der Werkstatt um den Bimmer checken zu lassen ( wegen Ablauf der Gebrauchtwagengarantie). Nach auslesen des Fehlerspeichers war nur ein Fehler gespeichert : Störung Spurhalteassistent. Da war ne Sicherung durch. Bis 135.000km ist jede inspektion bei BMW gemacht worden.Ich denke mal es liegt auch viel daran wie das Fahrzeug vor dem Kauf behandelt und gewartet wurde. Natürlich kann ich jetzt nicht sagen was bei den Inspektion alles schon ausgetausch wurde.
      Fahre nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann. :saint:
    • BakkosE60 schrieb:

      Ich denke mal es liegt auch viel daran wie das Fahrzeug vor dem Kauf behandelt und gewartet wurde. Natürlich kann ich jetzt nicht sagen was bei den Inspektion alles schon ausgetausch wurde.
      Das ist ein allgemeiner Spruch der beim N53 leider nicht zutrifft.
      Hier gibt es von Haus aus zu viele Schwach- und Baustellen, da kann auch ein sorgsamer (Erst-) Besitzer nichts dafür.

      Viele N53 haben mittlerweile schon sehr viele Austauschteile erhalten und laufen somit eine Weile länger störungsfrei. Ich kann mich aber noch sehr gut an die Zeiten erinnern als er auf den Markt kam. Der 530i mit 272 PS klang auf dem Papier ja nach einem Sahnemotor, schon damals gab es aber auch in den Foren (BMW-Treff) ettliche Neuwagenkäufer die permanent ohne Fahrzeug da standen, weil der Motor nicht sauber lief. Ein Thread ist mir da noch gut im Gedächtnis geblieben - dort wurde ein Kunde mit unrundem Leerlauf (gefilmt mit einer offenen und wackelnden Fahrertür) mit dem Spruch "Stand der Technik" seitens der AG abgespeist...

      Es gab sogar einen kurzen Verkaufs-/Bestellstop aufgrund fehlerhafter Hochdruckpumpen. Dort hatten dann N53 mit sehr wenig Kilometern schon Ausfälle und immer Späne im Kraftstoffsystem. Der genaue Zeitraum ist ebenfalls im o.g. Forum nachzulesen. Mein örtlicher :) schmunzelt heute auch darüber, damals waren die Kisten aber ein ernsthaftes Problem in Sachen Kundenzufriedenheit. Kein anderer BMW Reihensechser hatte jemals derart viele "kostenfreie" Maßnahmen erhalten.
    • Hallo Zlatko,

      der Wagen ist 11 Jahre alt, ich denke das ein oder andere der " Schwachstellen " schon gemacht wurde, Schuld war ja aus meiner Sicht nicht unbedingt BMW, die Injektoren und Hochdruckpumpe kommen von Zulieferern wie zb. Bosch.....

      Auch die 6 Zylinder BMW's vor dem N53 hatten so Ihre Probleme, ich denke zb. an Vanos , Zündspulen ......oder die ganz alten Zylinderkopfdichtung und gerissene Zahnriemen.......

      Grundsätzlich einen Motor zu verteufeln ist nicht unbedingt fair, sicherlich gibt es die bekannten Schwachstellen, welche aber teilweise auf Kulanz erneuert wurden gegen haltbarere Komponenten.

      Ich kann nur sagen das mein BMW mit seinen 272 PS sehr gut geht und dabei auffallend sparsam ist, den Verbrauch des 530 LCI hatte ich exakt mit meinem E46 325i Cabrio , aber mit 500ccm und 80 PS weniger !!

      Nicht alles am Fortschritt ist negativ :)

      Ciao
      Fio

      Beitrag von Hareade ()

      Dieser Beitrag wurde von oliver_in_germany aus folgendem Grund gelöscht: Spambot ().