Unrunder Leerlauf, Motorklackern, wahrscheinlich alle Kinderkrankheiten des N62B44A (mit Video)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unrunder Leerlauf, Motorklackern, wahrscheinlich alle Kinderkrankheiten des N62B44A (mit Video)

    Hallo,

    wie man der Überschrift schon entnehmen kann, ist es ein wohl oft auftretendes Problem, welches ich nach dem Kauf des Wagens feststellen durfte.

    Dieser Fehler tritt sporadisch auf, aber mit zunehmender Kälte draussen, immer öfter. (MKL geht an, vorher ein leichtes zittern beim Gasgeben im Pedal, und die Warnmeldung im Display)

    Bisher habe ich nur die Druckregelventile auf den beiden Bänken getauscht, weil der gute Mann bei BMW meinte dass dies die KGE sei und mir nur die Ventile mitgegeben hat.
    Ich hatte ihm auf den Bildern die zwei Gummischläuche gezeigt, die aus den Bänken rausragten, aber er meinte dass diese Teile nicht mehr lieferbar sind ....?!

    Nunja, jetzt möchte ich alles nach und nach tauschen, und mich langsam nach unten nach oben (von günstig bis teuer) rantasten.

    545i
    Laufleistung: 89.660km
    Baujahr: 2/2005



    Was soll ich dazu noch sagen außer: fällt einem in dem Video schon etwas komisch auf?
    Dateien
    • motorstörung.jpg

      (473,69 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • motorstörung2.jpg

      (207,02 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Du musst den Fehlerspeicher mit BMW Software auslesen lassen. Also entweder jemand aus der Codierliste oder BMW selber. Wieso kaufst du so ein komplexes Fahrzeug ohne zumindest den Fehlerspeicher vor dem Kauf auslesen zu lassen? Hast du den von Privat gekauft? Kilometerstand ist meiner Meinung nach etwas wenig, sicher dass der stimmt?
  • Dr Death schrieb:

    Wieso kaufst du so ein komplexes Fahrzeug ohne zumindest den Fehlerspeicher vor dem Kauf auslesen zu lassen?
    Ja, da gebe ich Dir Recht, das hätte ich machen lassen sollen.

    Nichtsdestotrotz steht er jetzt in der Garage und ich schau mal ob ich die OBD heute noch zum Laufen bekomme (Rheingold)

    Ich muss mich da auch erstmal einlesen, und ich meine auch hier irgendwo gelesen zu haben, dass ich evtl. an dem OBD-Stecker zwei Kontakte überbrücken muss.
    Aber das suche ich erstmal und dann gehe ich Schritt für Schritt an die Sache ran.
  • Kauf dir den passenden Adapter für dein Fahrzeug und ja nichts überbrücken!
    Hast du den von privat gekauft? Mir kommt der Kilometerstand auch etwas merkwürdig vor, muss aber nicht stimmen.
  • Vassago schrieb:

    Kauf dir den passenden Adapter für dein Fahrzeug und ja nichts überbrücken!
    Das hier ist das Kabel was ich mir bei eBay gekauft habe.

    Serviceheft scheint in Ordnung zu sein, ist alles bei einem einzigen Händler gemacht worden.
    Der Wagen hat nicht mal einen Kratzer, sieht aus wie neu.
    Mehr dazu schreibe ich irgendwann mal in einer Vorstellung, wenn der Motor wieder läuft ;)
    Dateien
    • obdstecker.jpg

      (134,02 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Fahr doch Mal zu der Werkstatt die das Serviceheft so fleissig abgestempelt hat und frag Mal nach ob der 5er schonmal mit diesem Problem vorstellig war. Manche Verkäufer halten sich für ganz schlau und sind es aber nicht. Möglicherweise war er eben schon mit diesem Problem bei dieser Werkstatt und so hättest du den Nachweis das der Verkäufer dich vielleicht verarscht hat.
  • Der Wagen steht jetzt hier und ist meiner, ich habe ihn gekauft wie gesehen.
    Ich wusste von dem sporadisch auftretenen Fehler, und beim Kauf hat es sich so nicht gezeigt.
    Der Verkäufer hat mir das alles vorher genau erklärt, und ich habe es hingenommen.

    Viel interessanter wäre jetzt eine zielführende Hilfestellung zwecks Auslesen des Fehlerspeichers.

    Ab hier wird es nicht mehr wichtig, da illegale Software genannt wurde :whistling:
    Damit es aber nicht aus dem Zusammenhang gerissen ausschaut, lasse ich den Teil stehen, und nehme nur die Links heraus.

    "Ganz hilfreich wäre jetzt z. B. ein Downloadlink mit einer funktionierenden Installationsroutine für Rheingold.
    Also ein Link in dem alle benötigten Dateien zu finden sind.
    Und wenn die Anleitung auf englisch ist, so ist das auch kein Problem.
    Nur bei dem letzten Download hat gar nichts richtig funktioniert, und die Anleitung war Koreanisch mit ein paar deutschen Worten.

    Diese beiden Links brachten bisher keinen Erfolg:
    xxx
    xxx"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paladin ()

  • Nein, ist er nicht.

    Jetzt möchte ich meine Diagnose starten, und was passiert?

    Es geht nicht ....

    Das gekaufte Kabel stecke ich rein und es leuchtet kurz eine rote LED auf.
    Ich empfand das zuerst normal und störte mich nicht weiter daran.

    Ich bekam immer Fehlermeldungen das die "Datenübertragung HOST/Interface gestört" ist.

    Eine dazugehörige FAQ habe ich schon abgearbeitet.

    Später habe ich bemerkt, dass es ein Wackler ist ... entweder im Stecker oder in der Buchse.

    Den Verkäufer habe ich schon kontaktiert, was aber mit einer Antwort dauern kann, zumal morgen ja auch noch Feiertag ist.

    Sind hier Wackler in den OBD-Steckdosen bekannt?
    Muss immer eine LED permanent leuchten?
  • CCC88 schrieb:

    Ja muss sie. Kontrollier die Pins der Buchse.
    Alles klar, das habe ich jetzt mal gemacht, aber leider nichts auffälliges feststellen können.

    Ich habe auch mal an der Buchse den grauen "Riegel" zurückgeschoben, in der Annahme dass er die Kabelpins an der richtigen Position hält, dann die Kabel feste reingedrückt, und den Riegel wieder zurückgeschoeben.

    Die LED bleibt nach wie vor aus.

    Ich habe verschiedene Reihenfolgen ausprobiert, beim Starten des OBD, beim Einschalten der Zündung.
    Gibt es da eigentlich eine definierte Reihenfolge?

    Ich versuche jetzt nochmal die Pins der Buchse mit einer Nadel zurecht zu biegen, als wären sie neu und hätten noch nie einen Kontakt mit einem Stecker gehabt.

    Ich sitze heute so lange dran, bis das endlich läuft!
    Ich möchte auch dass mein selbstgebautes Pult seine Berechtigung in meiner Garage hat ... nur die grüne Schrift unten, die kratze ich noch ab :P

    Nachtrag: Muss die LED schon leuchten wenn ich den Stecker reinstecke, oder erst nach dem Einschalten der Zündung?
    Dateien
    • obd-1.jpg

      (423,68 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • obd-2.jpg

      (310,81 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • obd-3.jpg

      (327,2 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • obd-4.jpg

      (339,35 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paladin () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • CCC88 schrieb:

    Wird das Interface denn überhaupt erkannt am Laptop? Wurden die Treiber ordnungsgemäß installiert?
    Ja, das ist eine gute Frage.

    Ich kann nur sagen dass ich mich strikt an die Anleitung gehalten habe.

    Interessant ist ja, das anfänglich die beiden Hauptmerkmale "Batterie an" "Zündung an" mit den schwarzen Punkten standen.
    Änfänglich hatte der Stecker auch mal geleuchtet mit seiner LED, wenn auch nur sporadisch und nur kurz beim Reinstecken.

    Jetzt geht gar nichts mehr.
    Von daher tippe ich auf einen defekten Stecker.

    Aber mir fällt beim Schreiben gerade ein, das ab und zu eine Fehlermeldung kommt, schon gleich beim Starten des Programms.
    Da steht was von einem Registryeintrag, der evtl. Fehler verursacht.
    Ich weiss nicht mehr wann ich ihn weggeklickt hatte.

    Ich gehe nochmal runter in die Garage und schau mal ob ich den abfotografieren kann.

    Vielleicht kann mir jemand sagen was die idiotensicherste Reihenfolge ist, mit der man eine OBD startet?
  • Ok, hier jetzt meine Reihenfolge mit dazu passenden Bildern:

    1. OBD-Stecker an die OBD-Dose

    2. INPA wird gestartet mit Fehlermeldung (Bild anbei)

    3. Ich gehe den Pfad in der angezeigten Fehlermeldung, danach schließe ich die Registry und die Fehlermeldung (Bild Registryeintrag)

    4. Startbild INPA (Bild anbei)

    5. Ich mache die Zündung an

    Weder anfangs, noch mittendrin und auch nicht am Schluß leuchtet am Stecker die LED.

    Ich kann keinen Fehlerspeicher auslesen, weil mir das Programm immer wieder folgenden Fehler anzeigt: IFH-0003: Datenübertragung HOST/Interface gestört".

    Bei dem Registryeintrag bin ich überfragt.
    Ich habe probehalber mal bei "(Standard)" eine 1 eingesetzt, vorher stand dort nichts drin.
    Es brachte auch keinen Erfolg/Unterschied.
    Dateien
  • Leider muss ich jetzt hier zumachen. Keinerlei Unterstützung, bei Benutzung von legal nicht erhältlicher Software, in diesem Forum.