Aufgabe des Glühkerzen Steuergerätes?

  • Aufgabe des Glühkerzen Steuergerätes?

    Hallo,

    was macht eigentlich das Glühkerzen Steuergerät?
    Ich frage deshalb, weil ich wieder einen E61 gekauft habe und beim Fehler auslesen wieder das Glühkerzen Steuergerät als Fehler in vorhanden war.
    Das war schon bei den 2 letzten E61 die ich hatte der Fall. Ich habe es dann jedesmal getauscht. Der Fehler war dann weg, aber sonst habe ich keine Veränderung festgestellt.
    Auch jetzt kann ich nicht sagen das ich irgendwelche Probleme habe. Eben nur den Fehler.
    Und wenn das keine Auswirkungen hat, werde ich wahrscheinlich davon absehen das Steuergerät wieder zu tauschen.
  • Naja, wie der Name schon sagt - es steuert das Vorglühen der Glühkerzen. Oftmals ist das Problem ja nicht unbedingt das Steuergerät, sondern vielmehr seine Einbauposition. Die darüberliegende Ansaugbrücke wird oftmals undincht, sodass die Öldämpfe dann auf das Steuergerät tropfen und es kaputt machen. Daher würde ich beim Tausch auch immer die Ansaugbrücke neu abdichten und, falls noch nicht geschehen, die Drallklappen entfernen.
    Meistens kann man das Vorglühsymbol gar nicht (wie bei anderen Herstellern) sehen, weil er schon vorglüht wenn du die Tür öffnest.
    Einen defekt würdest du spätestens an kalten Wintertagen merken, wenn er dann wirklich schlecht oder gar nicht anspringt. Bei den Temperaturen momentan ist es eigentlich kaum zu spüren.
  • Das original STG von Beru ist halt der letzte Müll. Allerdings gibt es auch keine handfesten Alternativen. Im Sommer ist es irrrelevant, im Winter eher nicht. Drallklappen würde ich keinsfalls entfernen. Entweder die ASB vom 525D nehmen und die Stege abfräsen, oder eine passende für den 530D kaufen.
  • Ah. Okay. ich habe es sonst auch immer gewechselt wenn ich die Drallklappen entfernen wollte (was jedesmal schon der Vorbesitzer gemacht hatte).
    Und beim 2009er dachte ich immer wäre das Entfernen der Drallklappen nicht mehr nötig, da sie halten.
  • Naja, die Drallklappen sind nicht das Problem, sondern die Wellen, woran sie befestigt sind. Die werden im laufe der Zeit/Jahre undicht und drücken Öl auf der Fahrerseite raus. Leider "trifft" es sehr gern das STG, welches dann im Öl ersäuft. Allerdings ist das STG wirklich nicht so standfest, wie man meinen sollte. Die Leiterplatte nimmt irgendwann Schaden. Musst mal gucken, hier im Forum gibt es einen Thread mit Bildern von der Leiterplatte.
    Alternativ halt auf die ASB vom 525D wechseln, diese hat keine Drallklappen. Damit "erschlägst" du nicht alle Probleme des STG, aber einen Teil. Übrigens kann man das STG auch ohne Abbau der ASB wechseln, etwas fummelig, aber es geht.
  • Dann hast du keine Drallklappen mehr in der ASB ;) Somit ist der ursächliche Defekt des STG´s woanders zu suchen. Tausch es einfach aus, dann hast du wieder Ruhe.
  • Das Gerücht mit dem Öl im Steuergerät hält sich hartnäckig, das Öl wäre aber kein Problem, da die Stecker Wasser und Öldicht sind, das Steuergerät völlig verschweißt ist und die Platine in einem Gel eingelassen ist.

    Wegen falscher Auslegung der Kontakte brennen bei den meisten aber die Bonding-Drähte von der Spannungsversorgung zur Platine durch - selten ist die Platine tatsächlich defekt.
    Sehr oft ist zusätzlich mindestens eine Glühkerze betroffen, regelmäßig mehrere.

    Vermutlich verträgt das STG es nicht, wenn es länger beansprucht wird oder wenn eine Glühkerze durchbrennt (Kurzschluß).

    Wenn das STG getauscht wird, sollte man zumindest die Glühkerzen durchmessen, ob eine defekt ist, oder sich ein Defekt ankündigt.