Stossdämpfer Laufleistung

  • Stossdämpfer Laufleistung

    Hallo
    Mein kleiner Dicker BJ 2005 hat etwa 165TKM und noch die ersten dämpfer drin.

    Laut BMW bzw Dekra Stossdämpfertest sind die Dämpfer noch in Ordnung.
    Beim Fahren in der Stadt finde ich könnten sie besser dämpfen trotz Standardfahrwerk und 17Zoll Bereifung.
    Auf der Autobahn merke ich in schnellen Kurven dass er etwas schwer zu handeln ist für mich ein Indiz dass die Dämpfer vielleicht doch hin sind.
    Wann wechselt ihr eure Dämpfer?
    Nur Dämpfer oder auch gleich die Federn?
    Hab recht günstig Sachs Dämpfer bekommen... kann sie aber binnen 100 Tage zurücksenden.
    Laut BMW gibt es nur das Standardfahrwerk oder das M Fahrwerk. Dachte dass es auch das sportliche Fahrwerk gibt was so dazwischen liegt?
  • naja, wenn man den Stoßdämpfertest der DEKRA anzweifelt, jo.....dann würde ich auch unbedingt die SD austauschen ;)
  • es gibt die sportliche Fahrwerksabstimmung und die soll zwischen Standard und M-Fahrwerk liegen.
    Klar, BMW möchte dir auch gerne neue SD verkaufen.
    Dein Problem mit dem Handling könnte gerne andere Ursachen haben, aber bei den spärlichen Infos zum Gefährt wird das ausgesprochen schwierig.
  • Gab es die sportliche Abstimmung auch schon VFL? Habe ein Sportlenkrad aber vermutlich das normale Fahrwerk.
    Welche Infos werden den benötigt?
    Laut BMW verabschiedet sich das Lenkgetriebe ganz langsam was zur Zeit Geräusche (knacken) beim Lenken verursacht.
    Aber kein Handlungsbedarf laut BMW... Geräusch nervt aber echt.
  • Hilfreich wäre, ob es eine Limo oder ein Touring ist.
    Lenkgetriebe wird vermutlich richtig teuer.
    Schwimmt denn das Auto und läuft Spurrillen nach?
    Guck mal hier rein, vielleicht hilft es dir weiter -> Fahrzeug schwammig
  • Ist ne Limo.
    Lenkgetriebe orginal Bosch gibts ab etwa 700 euro. Generalüberholte deutlich günstiger aber ich weiss noch nicht ob ich das machen lasse.
    Spurrillen läuft es nicht nach nein.
    Am ehesten merke ich es auf der AB ab Tempo 140 in Kurven aber vielleicht ist es ja normal....
  • Ne normal ist es nicht.
    Macht meiner auch und laut meiner Werkstatt ist hinten alles fest und vorne tausche ich mal alles.
    Der hintern läuft halt nach, bei hohen Geschwindigkeiten und Unebenheiten.
    Werde auch die Dämpfer wechseln. Nur es macht in meinen Augen Sinn sich da gleich ein Fahrwerk einzubauen. Da die Federn ja auch schon ihre Laufleistung haben. In Moment ist Koni Gelb mein Favorit. Bilstein b12 fällt leider aus, da hab ich hier zu viel von Dämpfer defekten gelesen. Und die konis lassen sich einstellen von der Dämpfung her.
  • Ja Gewindefahrwerk wäre auch super aber da ich mehr Wert auf Komfort lege tun es die Sachs Supertouring auch schätze ich. Koni Gelb ist zwar verstellbar aber sicher hat es ne gewisse Grundhärte?

    Ist halt die Frage ob man die Federn auch mitwechseln sollte... normal sollten die ewig halten.
  • Ja Gewindefahrwerk wäre auch super aber da ich mehr Wert auf Komfort lege tun es die Sachs Supertouring auch schätze ich. Koni Gelb ist zwar verstellbar aber sicher hat es ne gewisse Grundhärte?

    Ist halt die Frage ob man die Federn auch mitwechseln sollte... normal sollten die ewig halten.
  • Habe das dynamic drive Fahrwerk mit sportlicher Fahrwerksabstimmung und 18zoll M Felgen, straßenlage, Komfort und kurvenlage top.
    Und ja bei der limousine gab's 3 verschiedene Fahrwerke egal ob VfL oder LCI.
    Hab jetzt 230000 km drauf, Dämpfer und federn läuft 1a. Es ist noch das erste Fahrwerk. Nur koppelstange Beifahrerseite war vor paar Monaten fällig. Ich wechsel erst wenns kaputt ist, warum soll ich da vorher unnötig Geld ausgeben....
    Es kommt wie immer auf zustand, Wartung, Fahrweise, Schlaglöcher meiden etc an.

    Außerdem ist das Standard Fahrwerk des E60 generell leider nicht der brüller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GTS_Tarik ()

  • Habe hier im forum mehrfach von gebrochenen federn gelesen, also die halten auch nicht ewig.

    Zum Gewinde Fahrwerk kann ich nur sagen das AP und DTS recht komfortabel sind, ist wie KW street , nur der Stahl ist verzinkt und und nicht V2A wie beim KW. Aber wie Serie wird das nie sein, möchte ich auch nicht haben, das ist zu weich in den Kurven. Natürlich kann man auch stärkere Stabilisatoren einbauen aber ich will den auch tiefer haben, also Gewinde.

    Koni ist auch gut, da gibt es welche mit kompfort Abstimmung.
    Serien Dämpfer kann man auch nicht all zu tief legen sonst schrottet man die.
    Performance is our mission.
  • Koni Gelb kann man ruhig verbauen. Die sind im Originalzustand zwar etwas straffer, aber trotzdem nicht so hart wie man üblicherweise denkt. Also so rumhoppeln wird er, wie man es von früher noch im Gedächtnis hat, nicht. Das macht er nämlich erst wenn man die Härtverstellung zuschraubt. Mein Kumpel hat Koni Gelb im e39. Da war ich positiv überrascht, dachte nämlich noch beim Einbau das er jetzt so eine hoppelnde Kiste hat. War aber nicht so.
    Die werde ich bei mir demnächst auch einbauen, da die B12 Kits, bzw. dessen B6 oder B8 Dämpfer anscheinend Qualitativ sehr nachgelassen haben und sich die defekte quer durch alle Baureihen ziehen und Kulanz/Garantieersatz gibt es nur je nach Glück und Tageslaune und wenn es eine Werkstatt eingebaut hat. Allerdings sollte man bei den Konis beachten das der Korrosionsschutz an den Dämpfergehäusen relativ dürftig ist. Man sollte also nach dem Einbau diese Wachsen oder einfetten damit die nicht Durchrosten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr Death ()

  • Bei mir sind H&R 35mm Tieferlegungsfedern v+h und Bilstein B4 Dämpfer verbaut, bin zufrieden damit. Alus sind 8,5x19 mit 245er rundrum.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Gruss Löwenherz

    Und fällst du 1000 Mal im Leben auf die Fresse, gibt es nur einen einzigen richtigen Weg:
    Aufstehen, Dreck abklopfen und weiter machen. GIB NIEMALS AUF !!!
  • Also ich denke, wenn neue Dämpfer dann direkt die Federn mit. Sprich komplettes Fahrwerk. Die Federn haben ja auch die Laufleistung hinter sich.
    Mit dd fand ich das Fahrwerk auch top.
    Hab aktuell das standartfahrwerk ohne dd.
    Komfort ist top, keine Frage. Auch angezogene Kurven gehen gut ( wenn die Straße ok ist ) nur bei hohen Geschwindigkeiten auf der bab find ich es nicht so toll.
    Gewindefahrwerk brauch ich nicht, will ihn ja nicht hoch u runter Schrauben. Eine dezente Tieferlegung und etwas straffer, reicht mir.
  • Danke für euren Input erstmal.
    Ja die einen sagen federn mitwechseln die anderen brauch man nicht.
    Dachte die Hinterachse wäre genauso anfällig sodass ich wenn beide Achsen we hseln sollte? Gefühlt federt er hinten härter wenn ich über Unebenheiten fahre.

    Schlingerndes Heck? Kann ich so nicht genau deuten. Vielleicht ist es nur die Seitenneigung bei höherem Tempo in Kurven oder Spurwechseln die stört.

    Tieferlegung kommt eigentlich nicht in Frage. Fahrwerk sollte in der Stadt sehr komfortabel sein und auf der BAB straff aber nicht hart.
  • Ich will nochmal kurz was zum ursprünglichen Thema sagen:
    Meine Stoßdämpfer vorn habe ich mit 254tkm getauscht. Einer fing an zu ölen und die hatten zugegebenermaßen die vorangegangen 10tkm auch etwas Arbeit.
    Bei 262tkm habe ich auf Gewinde gewechselt. DIe hinteren Dämpfer konnte ich mit einem Finger eindrücken und sie kamen auch nicht mehr hoch.

    PS: Habe einen Satz vordere Stoßdämpfer übrig, nur 8.000km gelaufen :P