Welches Soundsystem Gladen Boxmore, Eton oder AudioSystem? Probehören möglich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Soundsystem Gladen Boxmore, Eton oder AudioSystem? Probehören möglich?

    Hallo zusammen,

    bin seit kurzem glücklicher Besitzer eines 525i mit BJ 2005 mit Hifi System (Harman Kardon?) ab Werk.
    Da ich vorher in meinem E46 eine Soundanlage von Audiosystem verbaut hatte incl. einer 6 Kanal Endstufe und dem Volksbandpass, klingt der Sound im 525i sehr mager für meinen Geschmack.
    Ziel ist es nun die Soundqualität aber auch den Bass deutlich zu verbessern, kosten sollte das ganze ungerne mehr als 1500 incl. Einbau usw.

    Ich habe im Vorfeld einige Car Hifi Händler gefragt und jeder hat natürlich eine andere Meinung. Die einen behaupten, dass die Gladen Boxmore DSP deutlich besser wären als das Eton Set und andere behaupten, dass das Audiosystem Paket am besten klingt. Im Internet finde ich nur gutes über das Eton system (B100T + B150 USB oder B195 neo). Preislich liegen die leider alle so bei ca. 1000 bis 1300 euro plus Einbau.

    Mein Hauptproblem ist nun, ich würde gerne die Anlagen hören bevor ich soviel Geld ausgebe für etwas was mir hinterher vielleicht garnicht gefällt.

    Daher meine Frage erstmal... wer hat eine der o.g. Car Hifi Anlage in seinem E60 verbaut? Und kommt von euch evtl. jemand aus dem Großraum Rhein Main Gebiet?

    Gibt es hier auch Hobby Car Hifi Spezialisten die Anlagen einbauen?

    Danke schonmal für eure Mithilfe :)
  • Zu dem Kurs kannst die auch die oem highend indi einbauen.
    Was den Klang angeht, hab ich noch nie was besseres gehört, in einem Auto.
    Sie ist allerdings nicht auf bum bum ausgelegt. Dazu hatte ich in meinem ersten e61 die sws8 mit zusätzlicher Endstufe eingebaut.
    Hier was zum lesen damit du weißt um was es geht.
    frank-landmesser.de/messe-highend2007-11-bmw.html
  • Madmax71 schrieb:

    Zu dem Kurs kannst die auch die oem highend indi einbauen.
    Was den Klang angeht, hab ich noch nie was besseres gehört, in einem Auto.
    Sie ist allerdings nicht auf bum bum ausgelegt. Dazu hatte ich in meinem ersten e61 die sws8 mit zusätzlicher Endstufe eingebaut.
    Hier was zum lesen damit du weißt um was es geht.
    frank-landmesser.de/messe-highend2007-11-bmw.html
    Würde das Highend Individual gerne mal probehören ebenso das ProLogic7. Ich wüßte nicht was besser wäre wenn die sich preislich nicht viel nehmen. Wobei man bei den Orginal BMW upgrade Varianten ja viel mehr Zeit für den Einbau benötigt... Die anderen Systeme sind ja mehr oder weniger plug & play.
    Außerdem wären die Komponenten schon bereits 10 bis 13 Jahre alt und ich weiß nicht wielange die halten würden, daher würde ich schon eher zu Neuware tendieren.

    informatix schrieb:

    egal welche Lösung du verbaust, nimm ne Endstufe mit DSP oder einen zusätzlichen DSP mit rein.. das reisst klanglich nochmal richtig was raus da hier die Frequenzverbiegungen vom Fahrzeug und Laufzeitunterschiede der Lautsprecher ausgeglichen werden.
    Ja die Info hab ich nun auch teils von einigen Händlern, dass man mit DSP sehr viel rausholen kann.
    Also ist es anscheinend klanglich egal welche der o.g. Systeme man verbaut... auf die Abstimmung kommt es an?

    Würde es dann u.U. reichen wenn ich meine mini Endstufe von Hifi durch eine DSP Endstufe mit mehr Dampf ersetze?
    Wobei die Mitteltöner auch nicht so berauschend sind, die Bässe sind halbswegs akzeptabel.
  • Mahlzeit,

    Rhein-Main-Gebiet?
    Wenn es dir nicht zu viel ist nach Hahnstätten zu fahren und du eher richtig klasse Musik hören möchtest als genau das Budget einzuhalten, würde ich an deiner Stelle Kontakt mit Dirk Wölfinger von Car Audio Exclusiv aufnehmen.

    Wenn du eher mit dem Geld haushalten willst/musst, würde ich im 1. Step wirklich einen DSP-Endstufe nachrüsten und diese von jemanden einstellen lassen der Ahnung hat.
    Audison Bit 8.9; Match PP86 DSP oder Match UP 7BMW - um nur ein paar Kandidaten zu nennen.

    Zu den Chassis:
    Die Mitteltöner sind gar nicht soo verkehrt. Die Tieftöner unter den Sitzen sind da eher nicht wirklich tauglich. Auch gibt es bessere Hochtöner.

    Das Eton System hat sich in den letzten Jahren mehrfach bewehrt. Audio System hat nachgelegt, weil die ersten Genereationen nicht wirklich das gelbe vom Ei waren.
    Das Nachrüstsystem von Rainbow Audio hat einen richtig guten Mitteltöner und einen Tieftöner der audiophil kann, aber nicht ganz so viel bum bum macht.
    Neuerdings gibt es auch von Audison ein System - hier wird oft der Tieftöner gelobt. Er soll knackiger als der Eton spielen.
  • Am besten machst wirklich mal ne probehörung.
    Hast du jetzt HiFi und Stereo ( Standart ) drin?
    Beim Upgrade von HiFi auf high end, bist bei deinem angestrebten Kurs, inkl Einbau.
    Ich kann da nur Tomek empfehlen, der macht sowas.
    Mal ne andere frage? Was soll daran kaputt gehen?
  • felix4389 schrieb:

    Mahlzeit,

    Rhein-Main-Gebiet?
    Wenn es dir nicht zu viel ist nach Hahnstätten zu fahren und du eher richtig klasse Musik hören möchtest als genau das Budget einzuhalten, würde ich an deiner Stelle Kontakt mit Dirk Wölfinger von Car Audio Exclusiv aufnehmen.

    Wenn du eher mit dem Geld haushalten willst/musst, würde ich im 1. Step wirklich einen DSP-Endstufe nachrüsten und diese von jemanden einstellen lassen der Ahnung hat.
    Audison Bit 8.9; Match PP86 DSP oder Match UP 7BMW - um nur ein paar Kandidaten zu nennen.

    Zu den Chassis:
    Die Mitteltöner sind gar nicht soo verkehrt. Die Tieftöner unter den Sitzen sind da eher nicht wirklich tauglich. Auch gibt es bessere Hochtöner.

    Das Eton System hat sich in den letzten Jahren mehrfach bewehrt. Audio System hat nachgelegt, weil die ersten Genereationen nicht wirklich das gelbe vom Ei waren.
    Das Nachrüstsystem von Rainbow Audio hat einen richtig guten Mitteltöner und einen Tieftöner der audiophil kann, aber nicht ganz so viel bum bum macht.
    Neuerdings gibt es auch von Audison ein System - hier wird oft der Tieftöner gelobt. Er soll knackiger als der Eton spielen.
    Hahnstätten wäre jetzt nicht soweit, allerdings würde ich ungerne viel mehr ausgeben, da man das Geld beim Verkauf später nie wieder reinbekommt.

    Kann man allein durch einen DSP Endstufen Tausch soviel rausholen aus der Hifi Anlage? Die kostet ja auch mit Einbau plus/minus 800 bis 1000Euro.

    Ja von AudioSystem hatte wohl einer der ersten Generationen war ich auch überhaupt nicht begeistert.
  • das aktuelle Audison spielt laut meinem Hifi-Händler klanglich wohl auf dem gleichen Level wie die Eton, Unterschiede sind Nuancen. Vorteil vom Audison ist, dass es die Untersitz-Woofer in einer 2Ohm Variante gibt, was mit entsprechender Endstufe für mehr Dampf sorgt.
    Das "Standard-Paket" von meinem Händler für E9X/E6X besteht aus Eton B100, 2 Eton B150 USB, einer Eton SDA150.4 und einem Audison Bit Ten Soundprozzi was inkl. aller Kabel und Co bei ca. 1500 Euro liegt.
    So als Orientierungspunkt, der sitzt allerdings in der Oberpfalz in Schwandorf was Dir zu weit sein dürfte...

    Was das altern angeht: Im Amp altern die elektronischen Bauteile wie Spulen und Kondensatoren und bei den Lautsprechern trocknen die Sicken und Membrane aus und werden steifer und unbeweglicher... oder reissen..

    Gruß
    Steffen
  • Memo schrieb:

    Madmax71 schrieb:

    Wenn du HiFi drin hast, ist das Upgrade nicht so wild, den Most Anschluss hast ja schon.
    Ja Tomek aus dem Forum.
    Ich dachte Most (Lichtleiter) hat man erst ab ProLogic7 ? Ok danke werde ihn mal kontaktieren
    So ist es, erst ab TopHiFi aka Logic7 aka HarmanKardon ist die Anbindung des Verstärkers über den MOST gemacht.
    In deinem Fahrzeug laufen die Hoch- und Mitteltöner über das CCC und nur die Tieftöner unter den Sitzen über diesen kleinen Mini-AMP im Kofferraum.

    Durch die DSP-Endstufe schlägst du mehrer Fliegen mit einer Klappe:
    1. Die Lautsprecher können genau in dem Frequenzbereich betrieben werden, der Ihnen taugt
    2. umfangreiche Equalizing Möglichkeiten
    3. gezielte Laufzeit und Pegeleinstellung für jeden Lautsprecher - das erzeugt dann eine sogenannte Bühne.
    4. n ganzes Stück mehr Leistung an den Lautsprechern, somit mehr Pegel und Souveränität


    Klar könnte man auch noch etwas Geld sparen - vor allem wenn man gebrauchte Komponenten verarbeitet.
    Der Gebrauchtmarkt an DSP-Stufen ist zwar sehr überschaubar, aber man kann auch den klassischen Weg gehen - DSP und Endstufe separat. Aber auch das werden schnell 500 bis 600€...


    @Madmax71:
    Nein die Alu- bzw. Sandwich-Membran vom Logic7 bzw. Indi-System trocknen nicht aus. Auch sind dort Butylsicken verarbeitet die auch nicht großartig verspröden.
    Was jedoch altert ist die Aufhängung/Zentrierung, die sogenannte Spider. Das beschleunigt man vorallem wenn die Lautsprecher deutlich mehr Hub machen müssen. Dann leiert das aus.
  • @ felix

    danke für die klaren Aussagen.

    Wenn man nur eine DSP Endstufe nächrüstet, wäre das aber mit mehr Einbauarbeit verbunden richtig? Man müßte ja teils neu verkabeln da die LS nicht über den Mini Amp laufen usw.
    Dazu müsste man vermutlich noch etwas die Türe dämmen?

    Kannst du abschätzen wieviel Arbeit das ist bzw was der Einbau kosten dürfte?

    Halten denn die Orginal Hifi LS und Subwoofer mehr Druck von einer neuen Endstufe mit mehr Dampf aus? Was halten die maximal aus ohne kaputt zu gehen?
  • informatix schrieb:

    das aktuelle Audison spielt laut meinem Hifi-Händler klanglich wohl auf dem gleichen Level wie die Eton, Unterschiede sind Nuancen. Vorteil vom Audison ist, dass es die Untersitz-Woofer in einer 2Ohm Variante gibt, was mit entsprechender Endstufe für mehr Dampf sorgt.
    Das "Standard-Paket" von meinem Händler für E9X/E6X besteht aus Eton B100, 2 Eton B150 USB, einer Eton SDA150.4 und einem Audison Bit Ten Soundprozzi was inkl. aller Kabel und Co bei ca. 1500 Euro liegt.
    So als Orientierungspunkt, der sitzt allerdings in der Oberpfalz in Schwandorf was Dir zu weit sein dürfte...

    Was das altern angeht: Im Amp altern die elektronischen Bauteile wie Spulen und Kondensatoren und bei den Lautsprechern trocknen die Sicken und Membrane aus und werden steifer und unbeweglicher... oder reissen..

    Gruß
    Steffen

    Danke für den Hinweis von Audison hab ich noch nichts bzw wenig gehört. Ist das ein spezielles Set für die BMW E Serie?

    1500 euro incl. einbau oder nur für das Material?

    Die Entfernung ist zweitrangig solange es nicht gerade 300km und mehr sind :)

    Ich hab schon vermutet, dass diverse Bauteile altern können, daher würde ich ungerne auf High End Individual umrüsten obwohl die vielen Lautsprecher etc. schon reizen würden.
  • Nabend,

    die 1500 sind inkl. Einbau, Kleinmaterial, Einmessen, etc.
    Leider dürften es doch mehr wie 300km sein.. er sitzt hinter Nürnbersch speaker-city.de
    Hab schon aus der Stuttgarter Ecke gute 300km dorthin.

    Türdämmung kannste dir bei dem 10er System in der Tür eigentlich sparen..
    Audison ist schon ewig auf dem Markt.. machen vor allem sehr geile und noch bezahlbare Endstufen aber eben auch Lautsprecher.
    Für den E9X / E6X gibts jetzt seit kurzem ein extra System als "Konkurrenz" zum Eton. ist genauso ein 3Wege System mit recht großen 29ern Gewebehochtönern, 10er Mitteltöner und 20er Untersitzwoofer die es wahlweise mit 4 Ohm oder 2 Ohm Impedanz gibt.

    Gruß
    Steffen
  • c-st schrieb:

    Ich habe die Eton Lautsprecher mit einer Stage 6 in meinem E61. Um Welten besser als BMW-Stereo, aber noch nicht perfekt (Sprache klingt oft als würde der Sprecher lispeln), ich habe aber noch keine Zeit für Ursachenforschung gefunden.

    Das Problem hast du wahrscheinlich nur auf Radio. Wenn du usb hast , vergleich das mal mit Internetradio.
    Ich vermute das lispeln ist ein Fehler des mask‘s
    530i , N53 , 2007-04 , LCI , Schalter
  • ich hab das von eaton (Verstärker und Lautsprecher). Bin sehr zufrieden. Ein Verstärker ist in der Garantie Zeit Hops gegangen. Wurde ersetzt.

    Ich rate dir definitiv auch ein dsp. Weil du ansonsten Probleme mit den Warnsignale (pdc Fehlermeldungen etc.) haben wirst. Denn diese werden ja auch Verstärkt und lassen sich nicht separat regeln.
    Alternativ gibt es wohl eine Art weiche, mit dessen Hilfe man genau die Warnsignale separat einstellen kann. Kostet aber um die 200€. Daher macht es eher Sinn doch Eine dsp zu nehmen. Damit holst du ja noch klanglich das optimal raus.
    530i , N53 , 2007-04 , LCI , Schalter