Abgasgeruch im Innenraum, jedoch keinen Krümmerriss

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abgasgeruch im Innenraum, jedoch keinen Krümmerriss

    Hallo Kollegen,

    habe seit ein paar Wochen das Problem, dass die Abgase in den Innenraum durchdringen, das natürlich wenn das Auto laufend beim Stehen ist. Kurze Info zum Auto: 525d E61 aus 09/2005 mit 177 PS.
    Der Abgaskrümmer habe ich schon vor ca. 3 Jahre gewechselt und der Gusskrümer von E39 eingebaut. Jetzt kommt es aber wieder. Ich habe mit einem Endoskop schon den Krümmer auf Risse durchgesucht - es ist nichts zu sehen. Auch keine Rußbildung. Wenn ich die Motorhaube öffne, kommt der Geruch irgendwie von der hinteren Beifahrerseite - dort wo DPF ist. Kann es sein dass dort was kaputt gegangen ist?
    Und noch was komisches - wenn ich die Klimaanlage einschalte ist der Geruch zu fast 100% weg.


    Bin um jede Hilfe dankbar!


    Grüße
    Jork
  • auto auf die hebeühne und abgasanlage prüfen. (vom krümmer über turbo bis DPF/Kats)

    das kann diverse ursachen haben. dichtung am turbo bis hin zu genereller undichtigkeit der AGA

    raten bringt hier leider nichts wenn im motorraum keine offensichtlichen spuren zu sehen sind...

    am besten jemandem im auto sitzen lassen und mehrmals anlassen
    Road Map Experte 2018/19 - Alle Systeme - PM an mich! :faq:

    Navi & Road Map Leitfaden :hilfe:

    Instagram _the.motorsport.guy_

    BMW - Motorsport :love:
  • Jorko007 schrieb:


    Wenn ich die Motorhaube öffne, kommt der Geruch irgendwie von der hinteren Beifahrerseite - dort wo DPF ist.

    Rußspuren müssen ja zu sehen sein wenn irgendwo Abgase austreten.
    Wenn du trotz Endo nichts erkennen kannst, hilft wohl nur noch alles freilegen, ausbauen und prüfen.

    Der Turbo kann übrigens auch Risse haben, so wie es hier war, bei meinem 03er 530d:
    (Hatte ich erst gesehen, als ich eigentlich nur den Krümmer wechseln wollte)
    Dateien
    • 10.jpg

      (918,71 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 11.jpg

      (635,55 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Madmax71 schrieb:

    Was auch gerne ist, wenn du den agr kühler ein und ausgebaut hast, das man die 2 Schellen nicht richtig fest zieht, da müsstest es aber auch sehen.
    Der AGR Kühler ist doch ganz vorne oder? Ich habe beim vorigen Tausch des Abgaskrümmers auch zuerst auf AGR-Kühlerriss getippt. Da habe ich jedoch mit dem Endoskop schon den Krümmerriss gesehen.

    Ich habe mir schon ein Flexrohr (Schweißvariante) bestellt. Ich berichte danach was es war.

    Vielen Dank an alle für die hilfreiche Tips!

    Grüße
    Jork
  • Neu

    Hallo noch mal,
    Also das Flexrohr habe ich ausgetauscht, leider ohne Erfolg. Ich konnte jedoch feststellen, dass die Dichtung zwischen Turbolader und Abgaskrümmer der Übeltäter ist. An einer Stelle ist die Dichtung total durch. Jetzt will ich das selber machen. Weiß jemand, ob ich die Dichtung ohne Ausbau von unten machen kann, sprich Motorhaube weg, Innenraumfilter-Gehäusen weg, Domstrebe weg, Luftfilter weg und dann Lösen der 3 Turboschrauben. Reicht das oder muss ich noch etwas beachten bzw. ausbauen?

    Viele Grüße
    Jork
  • Neu

    nö reicht nicht, du musst ja mit der Dichtung über die Stehbolzen und der Turbo hängt fest am Kat/DPF . Dh du müsstest den Turbo samt Kat so weit runter rücken, dass du mit der Dichtung über die Stehbolzen kommst - das klappt aber nicht, weil der Kat/DPF an mehreren Stellen am Motor verschraubt ist
    Du musst mindestens Auspuff vom Kat/DPF abflanschen und Kat/DPF von den Haltern lösen, dann könnte es klappen.

    für was Motorhaube weg ?
  • Neu

    Hallo,
    meinte natürlich die Motorabdeckung und nicht die Haube! Was für Stehbolzen meinst du? Zwischen Abgaskrümmer und Turbo sind nur die 3 Turboschrauben.
    Dateien
    • fvq8.png

      (15,46 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jorko007 ()

  • Neu

    ja hast natürlich recht, sind Schrauben

    ich dachte zuerst an die Dichtung zwischen Kat/Turbo

    würde die 3 Schrauben rausdrehen und schaun ob sich der Turbo etwas nach unten drücken lässt, ansonsten hilft wohl nur den Kat/DPF an den Haltern vom Motorblock zu lockern

    Edit:
    wobei ich vorsichtig wäre, wenn du nicht gut ran kommst, könnten Dichtungsreste kleben bleiben oder auch in den Lader fallen