Kaufberatung 550i Limousine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung 550i Limousine

      Guten Morgen Männer,

      da es schon immer ein Traum von mir war, 8 Zylinder zu fahren, stöbere ich regelmäßig nach 540i und 550i der Baureihe e60.

      Gestern habe ich einen relativ interessanten Kandidaten gefunden, der auch noch in einer fahrbaren Entfernung steht.

      Zwecks Schwachstellen und der gleichen kann ich mir hier im Forum der Suche bedienen. Mich interessiert eure Meinung zu diesem Auto! Dinge wie "ist der Preis angemessen?" oder "macht der Händler einen seriösen Eindruck?" usw.

      Hier der Link dazu:

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…0d-f207-7a67-8521f1876ef3

      Da ich die Preise für die e60 Baureihe etwas aus den Augen verloren habe, noch eine zentrale Frage!
      Momentan fahre ich einen 530i aus dem Baujahr 2005 mit dem N52 Motor. Der Wagen ist relativ gepflegt, hat aber dem Alter entsprechend doch 2-3 Schönheitsfehler.
      Angenommen ich würde diese Schönheitsfehler beheben und der Händler würde das Auto in Zahlung nehmen, was denkt ihr sollte ich dafür noch bekommen?

      Eckdaten meines 530i:
      Erstzulassung 06/2005
      Kilometerleistung 182.000
      TÜV wird frisch gemacht
      8fach bereift / Winterreifen gut / Sommerreifen schlecht
      Aussenfarbe grau
      Innenausstattung Teilleder M-Ausstattung
      Ausstattung:
      HUD
      ACC
      Navi Prof
      M-Paket ab Werk
      Logic 7
      Fernlichtassistent
      anklappbare Spiegel
      Lichtpaket
      Getränkehalter
      6-fach CD Wechsler
      Sitzheizung
      Kurvenlicht
      Klimaautomatik mit erweiterten Umfang (oder wie man das nennt)
      Heckrollo
      u.v.m

      Vermeiden möchte ich Belehrungen zwecks des Unterhaltes oder dergleichen. Ich habe mir sehr genau überlegt ob man so ein Fahrzeug in Bezug auf die Kosten im Alltag fahren kann, oder nicht.

      Danke euch! :)
    • 5 Dinge, die mich stören.

      1) Gemäß Scheckheft ist der letzte Ölwechsel bei vor ca. 3 Jahren bei 98.967 Km gemacht worden!!! ???
      2) Es steht nicht da wievielte Hand das Fahrzeug ist.
      3) Es steht nicht da, ob das Fahrzeug unfallfrei ist.
      4) Hat leider kein CIC, nur das alte CCC
      5) Keine belüfteten Aktivsitze.

      Ansonsten ein sehr schönes Auto mit geilem V8.
    • Danke für deine schnelle Antwort! :)

      Das fehlende CIC stört mich auch enorm, da ich weiß wie unfassbar langsam und träge das CCC ist. Wäre jetzt aber kein "nicht kaufen" - Grund.

      Das mit dem Ölwechsel wäre mir so jetzt gar nicht aufgefallen, aber du hast recht! Müsste man gezielt nachfragen wieso das so ist.

      Okay, die belüfteten Aktivsitze sind absolut kein MUSS. Die fehlenden Informationen bezüglich Halteranzahl und Unfallfreiheit des Autos könnte man erfragen.

      Was hältst du vom Preis? Ist dieser gerechtfertigt oder ist er maßlos überzogen? Da tu ich mich wirklich schwer, dass einzuschätzen.

      Was denkst du was ich für meinen 530i von einem Händler noch erwarten kann? Ich habe nämlich die Befürchtung, dass ich keine 8000€ mehr bekomme.
    • Frage erst mal nach den Unstimmigkeiten. Sollte der Wagen tatsächlich vor 3 Jahren den letzten Ölwechsel bekommen haben sofort die Finger weg!

      Sonst droht die Aushärtung der Ventilschaftdichtungen und somit eine Reparatur bei BMW von ca. 5.000,- €

      Ich mache jedes Jahr einen Ölwechsel, damit die Additive immer frisch sind und die VSD geschmeidig bleiben.

      Hier gar nicht gut:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 545i-Ralle ()

    • Der Preis ist zu hoch, hätte er CIC und die aktiv Sitze könnte man sich das überlegen. Wie gesagt und ein Auge auf den Motor werfen, da schreibt er garnichts drüber. Entweder arbeitete der Besitzer selber bei BMW oder er war ein sehr reicher Mann und ansonsten Stempel kann man sich auch "besorgen" ;)
      Performance is our mission.
    • Was denkst den was dein 30er VfL noch bringt? Der ist jetzt gut 13 Jahre alt, den stellt sich kein Händler mehr auf den Hof.
      Es ist auch nicht ratsam seinen alten in Zahlung zu geben. Du kommst besser wenn du ihn privat verkaufst. Dabei kannst dich ja mal bei den einschlägigen Portalen schlau machen wie die Teile gehandelt werden. Aus dem Bauch heraus, gut hast acc ( 1? ) hud aber Teilleder sitze. Ich würde 6-max7 sagen.
      Zum 50er ( n62 ) mach dich hier und im 7er Forum mal schlau. V8 hin oder her. Wenn er läuft alles schick, wenn nicht hast ein großes Problem.
    • Also ich finde das Angebot als solches nicht soo schlecht ! Sicherlich vom Angebot um 2-3000 Euro zu teuer , aber dafür steht das Auto beim Händler und du würdest dann auch Gewährleistung für ein Jahr bekommen !

      Zum Scheckheft muss ich sagen , dass es vom Intervall her , ähnlich wie bei meinem ist ! Ein typisch Scheckheft gepflegter Wagen der nur nach Intervall-Anzeige gewartet wurde ! Ölwechsel nur alle 25-30.000 km , bei so einem Motor , ist schon fast tödlich und man kann die Uhr danach stellen , dass die VSD versagen ! ....allerdings ist der letze Ölwechsel extrem lange her , entweder ist da was vergessen worden einzutragen oder er wurde wirklich so lange nicht durchgeführt ...aber das kann man ja erfragen !
    • Guten Abend Männer. Danke für eure Beiträge bisher, weiß ich wirklich zu schätzen.

      Das habe ich schon fast befürchtet, dass ich keine 8000€ mehr sehen werde. Schade eigentlich, da das Auto in einem Top Zustand ist und nicht unbedingt die schlechteste Ausstattung hat.

      Nun gut, ich werde mich morgen mit dem Händler in Verbindung setzen und die Sache mit dem Fahrzeughalter wie auch die Sache mit dem Ölwechsel klären. Falls dieses Gespräch positiv verlaufen sollte werde ich ihn mir anschauen.
      Ich werde mir zuvor noch ein paar Stunden Zeit nehmen um mir den Motor mit dessen Schwachstellen genauer anzuschauen.

      Wenn es Neuigkeiten gibt oder euch noch was einfällt könnt ihr gerne weiter Antworten. Auch dafür schon mal Danke! :)
    • ich glaube schon dass du noch 8k bekommst - ich war gerade erst on Tour und habe wieder Grässliches gesehen, man macht sich keine Vorstellungen....

      Gut, ich war nur im Preissegment bis 5k und Umkreis 200km unterwegs, aber echt nur Schrott, also wirklich richtiger Schrott.
    • Michlb70 schrieb:

      Also ich finde das Angebot als solches nicht soo schlecht ! Sicherlich vom Angebot um 2-3000 Euro zu teuer , aber dafür steht das Auto beim Händler und du würdest dann auch Gewährleistung für ein Jahr bekommen !

      Zum Scheckheft muss ich sagen , dass es vom Intervall her , ähnlich wie bei meinem ist ! Ein typisch Scheckheft gepflegter Wagen der nur nach Intervall-Anzeige gewartet wurde ! Ölwechsel nur alle 25-30.000 km , bei so einem Motor , ist schon fast tödlich und man kann die Uhr danach stellen , dass die VSD versagen ! ....allerdings ist der letze Ölwechsel extrem lange her , entweder ist da was vergessen worden einzutragen oder er wurde wirklich so lange nicht durchgeführt ...aber das kann man ja erfragen !
      Glaubst du wirklich das ein Händler für ein 10 Jahre altes Auto irgendeine Gewähr übernimmt??
      Bestimmt nicht. Da kommt dan Verkauf in Kundenauftrag usw. Oder er bekommt irgend eine Versicherung die dann eh nur, wenn überhaupt, nur ein Bruchteil übernehmen.
      Und die „Gewähr, bzw Garantie“ ist auch keine echte. Der Händler müsste in den ersten 6 Monaten nachweisen das der Mangel zum Zeitpunkt des Verkaufes noch nicht da war. Mehr nicht!! In den folgenden 6 Monaten müsste man ihm nachweisen das der Mangel zum Zeitpunkt des Verkaufes da war.
      Unterm Strich, kann man sich das in die Haare schmieren. Ob man jetzt so ein Auto von privat oder vom Händler kauft, spielt in der Hinsicht keine Rolle.
      @cruser bei Preisen bis 5 muss man schon ordentlich suchen um was zu finden.
      Der te wird aber dennoch keine 8 bekommen. Ist zu unrealistisch für das Alter, bei nem lci mit der Ausstattung klappt das schon eher.
    • Madmax71 schrieb:

      Michlb70 schrieb:

      Also ich finde das Angebot als solches nicht soo schlecht ! Sicherlich vom Angebot um 2-3000 Euro zu teuer , aber dafür steht das Auto beim Händler und du würdest dann auch Gewährleistung für ein Jahr bekommen !

      Zum Scheckheft muss ich sagen , dass es vom Intervall her , ähnlich wie bei meinem ist ! Ein typisch Scheckheft gepflegter Wagen der nur nach Intervall-Anzeige gewartet wurde ! Ölwechsel nur alle 25-30.000 km , bei so einem Motor , ist schon fast tödlich und man kann die Uhr danach stellen , dass die VSD versagen ! ....allerdings ist der letze Ölwechsel extrem lange her , entweder ist da was vergessen worden einzutragen oder er wurde wirklich so lange nicht durchgeführt ...aber das kann man ja erfragen !
      Glaubst du wirklich das ein Händler für ein 10 Jahre altes Auto irgendeine Gewähr übernimmt??Bestimmt nicht. Da kommt dan Verkauf in Kundenauftrag usw. Oder er bekommt irgend eine Versicherung die dann eh nur, wenn überhaupt, nur ein Bruchteil übernehmen.
      Und die „Gewähr, bzw Garantie“ ist auch keine echte. Der Händler müsste in den ersten 6 Monaten nachweisen das der Mangel zum Zeitpunkt des Verkaufes noch nicht da war. Mehr nicht!! In den folgenden 6 Monaten müsste man ihm nachweisen das der Mangel zum Zeitpunkt des Verkaufes da war.
      Unterm Strich, kann man sich das in die Haare schmieren. Ob man jetzt so ein Auto von privat oder vom Händler kauft, spielt in der Hinsicht keine Rolle.
      @cruser bei Preisen bis 5 muss man schon ordentlich suchen um was zu finden.
      Der te wird aber dennoch keine 8 bekommen. Ist zu unrealistisch für das Alter, bei nem lci mit der Ausstattung klappt das schon eher.
      also im Inserat steht jetzt mal nix , dass der Verkauf im Kundenauftrag statt finden soll ! ... und wenn der Verkäufer mit solchen Sachen um die Ecke kommt , dann ist es immer ein Zeichen , besser die Finger vom Auto zu lassen !
      Sicher , dreht sich nach 6 Monaten die Beweislast um und der Käufer muss nachweisen , dass der Mangel schon zum Zeitpunkt des Verkaufs bestand ! Aber trotzdem bleibt ein halbes Jahr , wo der Verkäufer zur Gewährleistung verpflichtet ist , wenn beim Motor z.B. die VSD oder andere Sachen kommen !! Klar , mit Garantie EuroPlus o.ä. hat man bei der Laufleistung nicht mehr viel zu erwarten , aber wenn man entsprechenden Rechtsschutz hat geht schon einiges über die Gewährleistung !
      Seriöse Händler können sich heutzutage -wegen der Internetpräsenz - kaum mehr schlechte Kritik erlauben , also bessern auch viele nach , obwohl sie es nicht mehr müssten ! Beispiel , ich habe vor über 2 Jahren einen 10 Jahre alten Mini gekauft und vor knapp einem Jahr hat der Händler noch auf Kulanz die Reparatur der Klimaanlage übernommen !
    • Ist richtig was du sagst. Nur was an so nem Auto kommen kann, weiß auch der Händler. Und glaub dran, der ist nicht doof, sonst ist er bei Zeiten pleite.
      Wenn du dann da bist, heist es Verkauf an Gewerbe oder kundenauftrag aber sie können die Garantie abschließen usw.
      Würde jeder von uns genau so machen, da Wagnis und Gewinn in keinem Verhältnis stehen.
    • Madmax71 schrieb:


      @cruser bei Preisen bis 5 muss man schon ordentlich suchen um was zu finden.
      Der te wird aber dennoch keine 8 bekommen. Ist zu unrealistisch für das Alter, bei nem lci mit der Ausstattung klappt das schon eher.
      ja bis 5k ist es wahnsinn, die spinnen die Leute...

      aber ich finde diese Preisargumente viel zu pauschal... alles sagen wir mal unter 7.000 liegt schon in einem Rahmen, bei dem Reparaturen schnell mal die hälfte des Kaufpreises ausmachen können.

      mein "neuer" Winter-30d E60 Bj 2003 mit 195tkm hat zB nur 3.700 gekostet, allerdings mit Turboschaden, gerissenem Krümmer, kaputten Reifen und komplett vergammelten Bremsleitungen von vorne bis hinten, TÜV und Service abgelaufen und bis auf Leder kaum Ausstattung...ansonsten recht gut in Schuss. Da meint man für 3.700 kann man nicht viel falsch machen... aber kann man, vor allem wenn man bei der Besichtigung keine Hebebühne hat.

      Wenn ich nicht alles selber reparieren könnte ist sowas schnell ein Fass ohne Boden. Ein Werkstattgänger läge hier locker bei 3000.- Reparaturkosten und somit im Nu bei knapp 7000.- Gesamtkosten.

      Ich sehe es hald so, wenn jemand nicht selbst Hand anlegen kann, dann ist ein "Guter Alter" auf jeden Fall besser als ein "Schlechter Neuerer" - die pauschalen Eckdaten wie zB Baujahr bestimmen in meinen Augen keinen Preis.

      Reparaturen für Werkstattgänger können so dermaßen schnell richtig teuer werden, da ist eine nachweisbare Historie eines älteren Modells oft besser als nackte Eckdaten eines neueren.
    • ja gut , es ist ja zum Glück nicht jedes Auto und nicht jeder Motor so speziell wie der N62 ...also hat der Händler auch schon genügend Autos verkauft , wo er den einen oder anderen Euro dran verdient hat ! Mal unter uns , der Händler hat den 550 i für maximal 12500 Euro angekauft , selbst wenn er bei dem Wagen irgendwas an Gewährleistungsansprüchen drauf zahlt , hat er immer noch was im Köcher um nicht Pleite zu gehen und selbst wenn er Verluste schreibt , bei dem einen oder anderen Auto , dann kann er das immer noch über die Steuer regeln ... insofern
    • Ja ganz so einfach läuft das nicht.
      Man darf nicht vergessen das ein Gewerbetreibender ( sprich der Händler ) Unkosten hat und von irgendwas leben muss.
      Sprich er muss mindestens im Monat 10k Einnahmen haben um seine Kosten und sein Gehalt zu haben.
      Du kannst keinen Verlust von der Steuer absetzen!! Du hast ein jährlichen Gewinn ( Einnahmen - kosten ) und das wird versteuert. Machst kein Gewinn musst keine Steuern zahlen. Machst Verlust, hast Pech gehabt.
      Aber darum geht es ja nicht.
      Fakt ist, das sich JEDER Händler bei nem Auto was um die 10 Jahre alt ist, sich eine Gewährleistung nicht antut. Das kann ich auch verstehen das es unternehmerischer Wahnsinn wäre.
      Von meinen bisher 5 e60/61 hab ich 4 bei nem „Händler“ geholt. Keiner hat da ne Gewähr übernommen. Entweder war es der private Wagen, oder oder. Wie gesagt, hatte auch nie damit gerechnet. Und der jenige, weis auch das en bmw schnell mal in die 10tausende an rep kosten gehen kann.
      @te mach den ventilschsftest. Sprich warm fahren, paar Minuten im Stand laufen lassen und Gas geben, kommt da ne blaue Wolke, Finger weg.
      Läuft er unsauber im standgas, Finger weg.
      Nehm ein Laptop mit und mach ne Diagnose, ist der fs komplett Lehr, Finger weg, da wurde er vorher gelöscht. Irgend ein Fehler ( und wenn es unterspannung ist ) ist immer drin.
      Fahre ihn auch über die bab. Fahr da ca 100 im 6. Gang. Schalte runter in den 4. ( am Lenkrad ) und gib voll Stoff. Macht das das Getriebe zicken, Finger weg.
      Informier dich wegen dem Wasserrohr und schau ob er da tropft.
      Habe min 5-8 tsd in der Rückhand, wirst brauchen.
      Wegen dem ccc, würde ich mir keine Gedanken machen, Cic ist gut nachzurüsten.
      Die sitzfarbe ist Geschmacksache, ansonsten steht er gut da.
    • Guten Morgen.

      @Madmax71 : Danke für die Tipps. Heute ruf ich den Händler an und klär dass mit den offenen Punkten (Ölwechsel und Anzahl der Halter). Das CIC ist schon ein deutlicher Fortschritt, aber ob ich den Fortschritt unbedingt brauche ist fraglich. So eine Nachrüstung verschlingt auch gut und gerne 1200€, wenn mans machen lässt.
      Mit den Schwachpunkten des Motors muss ich mich erst noch beschäftigen. Das mit dem Wasserrohr war mir aber bekannt.
      Ausserdem steht nichts im Inserat zwecks Verkauf im Kundenauftrag oder dergleichen, daher sehr unwahrscheinlich. Aber das lässt sich auch erfragen.

      @Michlb70 : Das mit den 12.500€ Ankauf glaub ich absolut nicht. Welch normal denkender Mensch (oder Firma) verkauft sein gepflegtes Auto - in diesem Fall ein 550i - für diesen Schleuderpreis? Ich denke dass er ihn für 15.000€ angekauft hat, wenn nicht mehr!

      Habe gestern in den geläufigen Portalen etwas rechachiert, bezüglich des Preises meines jetzigen 530i. Dort werden die Fahrzeuge teilweise noch für 12.500€ angeboten. Ich schätze meinen realistisch gesehen auf 10.000€ - 10.500€ ein, wenn die Schönheitsfehler behoben sind.
    • @'Chris_89 Verkauf den 30er Privat, vom Händler wirst du nicht viel dafür bekommen. Setz den knapp unter 10 ein. Der wird weggehen. 30er sind gesucht, dazu noch M-Paket --> perfekte Kombination und ist schnell verkauft. 6-7 ist Lachhaft, schau dir mal den Markt an und was die anderen verlangen.
    • Dr Death schrieb:

      @'Chris_89 Verkauf den 30er Privat, vom Händler wirst du nicht viel dafür bekommen. Setz den knapp unter 10 ein. Der wird weggehen. 30er sind gesucht, dazu noch M-Paket --> perfekte Kombination und ist schnell verkauft. 6-7 ist Lachhaft, schau dir mal den Markt an und was die anderen verlangen.
      ist das so??
      Fakt ist was man haben will und bekommt sind 2 paar Schuhe. Hatte auch einige in der Beobachtungsliste, die meisten stehen noch drin.
    • Es gibt Neuigkeiten.

      Ich habe bei dem Händler angerufen. War zwar kein deutscher Händler, aber sehr kompetent und nett. Zwecks des Ölwechsels muss er selbst nachfragen, da er nicht weiß, was da schief gelaufen ist. Dieses Auto wurde nach Serviceintervalle gewartet, d.h. der Ölwechsel hätte schon gemacht werden müssen. Wie gesagt, er befragt sich. Das Auto hatte ausserdem 2 Halter.

      Jetzt kommt allerdings der Knackpunkt. Er verkauft dieses Auto lediglich an Gewerbetreibende, und somit hatte Madmax71 recht! Keine Gewährleistung!

      Gut, mein Bruder betreibt eine kleine KFZ-Werkstatt, d.h. ein Gewerbe wäre vorhanden. Aber dieses Risiko eingehen? Fraglich!
      Man müsste ihn sich einfach mal anschauen und dann entscheiden.

      Was meint ihr?

      Achja, meinen 530i würde er in Zahlung nehmen. Er war allerdings so ehrlich und hat gesagt dass ich ihn selbst verkaufen soll, da er mir nicht den Preis bieten kann den ich mir vorstelle. War ja klar! :)