525i auf VSi 2.0 umgerüstet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 525i auf VSi 2.0 umgerüstet

    Ich habe auch endlich umgerüstet.
    Der M54 eignet sich ja dafür hervorragend. Aus diesem Grunde habe ich auch genau diesen Motor haben wollen.
    Der Umbau fand bei Peper in Leipzig/Taucha statt. Freundlich, unkompliziert und kompetent. Vor über 12 Jahren hatte ich dort schon einmal eine VSi 1 in meinen damaligen 5-Ender einbauen lassen und über die gesamte Zeit dort warten lassen, wenn es denn überhaupt mal was zu warten gab. Von daher kam für mich kein anderes Unternehmen in Frage.
    Der Einbau erfolgte schnell und präzise. Der Einbau hinter dem Tankdeckel erfordert etwas Aufmerksamkeit, weil einfach kaum Platz zur Befestigung des Einfüllstutzens vorhanden ist. Hier lohnt es sich im Vorfeld, den Abdecktopf zu erneuern. Dann hat man auch perspektivisch Ruhe in Bezug auf eindringende Feuchtigkeit durch die möglicherweise bereits zerbröselnde Gummiabdeckung am Benzineinfüllstutzen.
    Der Argumentation, die Rails nicht unter die Ansaugbrücke zu verbauen, weil das servicetechnisch ziemlich Grütze ist, konnte ich folgen und habe daher eine sichtbare Einbauvariante akzeptiert. Mir ging es hier nicht um Schönheit, sondern um einen wartungsfreundlichen Einbau.
    Nach knapp 2000km auf LPG ergibt sich ein mittlerer Gasverbauch von 13,6L bei 90% Autobahnstrecke. Ich denke, da ist noch etwas Feintunig möglich. Der Witz ist, dass ich bei Vollgas im Vergleich zum normalen Fahrprofil lediglich 1L mehr verbrauche. Das will mir nicht so richtig einleuchten...
    Ansonsten verhält sich die Anlage bisher völlig unauffällig. Kein Umschaltruckeln oder ähnliches.
    Das Mäusekino ist allerdings ein Witz und völlig unbrauchbar. Die LED-Balkenanzeige reagiert noch unzuverlässiger als bei der VSi 1.
    Man kann die Anzeige zwar kalibrieren, aber auch nur mit der Werkstattsoftware und dem nötigen Zeitaufwand. Und ob das Ergebnis dann überzeugt, bleibt fraglich.

    Soweit der aktuelle Stand.
  • Nun, da ich schon über 200tkm auf der VSi 1 hinter mir habe, kann ich von der LPG 1 nur Gutes berichten. Ich hatte derzeit viele Kerzen vorab ausprobiert. Im Prinzip gehen alle, aber die Standfestigkeit lies teilweise durchaus zu wünschen übrig. Zudem waren alle Kerzen mit mehr als einer Masse-Elektrode merklich zündunwilliger. Zudem kostet ein Satz BKR6EQUP auch ca. +50 Euro. Ein Satz LPG1 kostet lediglich 30 Euro mehr.
    Ich werde berichten, wie lange sie durchgehalten haben.