Erhöhter Spritverbrauch: DPF oder Turbo?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erhöhter Spritverbrauch: DPF oder Turbo?

    Hallo zusammen,

    ich hab seit einiger Zeit einen erhöhten Spritverbrauch. Vorher waren es um die 7 Liter, nun sind es an die 9 Liter. Im Verdacht habe ich den DPF. Oder eben den Turbo.

    Bei meinem Wagen handelt es sich um einen 530d Touring, Baujahr 2007 mit 234000km Laufleistung.

    Die Regeneration des DPF habe ich die letzten Wochen und Monate häufiger per Laptop selbst angestoßen. Die Kühlwassertemperatur ist in Ordnung und im Fehlerspeicher steht auch nur, dass die Laufleistung des DPF überschritten ist.

    Kann ich mit T...32 oder I..A sehen, wievoll der DPF ist? Mit I..A verfolge ich während einer selbst eingeleiteten Regeneration die Abgastemperatur. In dieser Anzeige, gibt es ja auch eine Druckanzeige. Gibt es hier einen Wert, an dem man erkennen kann, ob der DPF zu/verstopft ist?

    Falls der DPF kaputt ist, würde ich mir einen gereinigten/gebrauchten DPF im Austausch gegen meinen kaufen (ca. 300€). Hat damit von euch schon mal jemand Erfahrung gemacht?

    Zum Thema Turbo. Kann ich irgendwie erkennen, dass dieser einen Defekt hat, schon kaputt ist oder eben kurz davor? Gibt es hier dann Einträge im Fehlerspeicher?

    Vielen Dank für eure Hilfe im Vorraus!
  • Mir stellt sich die Frage, warum du die Regeneration immer manuell anstößt? Da muss etwas im Argen liegen, sollte die Regeneration nicht selbständig durchgeführt werden.
    Wenn der Gegendruck vom DPF ständig zu hoch ist, kannst du davon ausgehen, dass der DPF dicht ist.
    300€ für einen Austauschfilter? Sorry, dass ist zu teuer und es gibt Firmen, wo dies günstiger zu machen ist.
  • Bob Baumeister schrieb:

    Zum Thema Turbo. Kann ich irgendwie erkennen, dass dieser einen Defekt hat, schon kaputt ist oder eben kurz davor? Gibt es hier dann Einträge im Fehlerspeicher?
    Ja und Nein.
    Sichtprüfung am Turbo: Ladeluftleitung vom Turbo abziehen und die Welle auf Radial und Axialspiel prüfen. Auf Einschläge in den Kompressorschaufeln durch Fremdkörper achten.

    Fehlerspeichereintrag bei mechanischen Fehlern des Turbos gibt es keine, außer er ist so hinüber, dass er viel zu wenig Ladedruck aufbaut. Nur wenn die elektromechanische Verstelleinheit von der VTG fehlerhaft ist (z.B. Klemmen) wird ein Fehler abgelegt.