N53 mal wieder - diesmal totalausfall

  • N53 mal wieder - diesmal totalausfall

    Hallo leute
    Der n53 macht mal Wieder Probleme. Am Freitag fing er an zu rucken in einer Dimension die uns bisher unbekannt war. Übers lange Wochenende stehen gelassen am Montag mal kurz probiert Ob das Problem noch besteht denn bisher war der n53 sehr launisch heißt mal ruckeln dann abgestellt und alles war wieder gut.

    Doch nix das ruckeln war nach wie vor vorhanden.
    Am Dienstag morgen wollte ich das Auto zu bmw fahren. Aus der Garage raus und das war’s nix ging mehr im Fehlerspeicher stand alle 6 Injektoren defekt.
    Getriebe manuell entriegelt und erstmal auf den Bürgersteig geschoben.
    ADAC hat das Auto zu BMW geschleppt.

    BMw hat das Steuergerät versucht neu zu programmieren - geht nicht muss getauscht werden

    Also erstmal 2-2.5k nur um das Steuergerät zu Taschen um dann herauszufinden wie viele Injektoren defekt sind.

    Freue mich schon auf die Rechnung die sicherlich höher wird als das am Freitag gekaufte e46 Cabrio der Lebensgefährtin gekostet hat.

    Für die Reparatur von dem n53 könnte man sich nen schlechten gebrauchten e60 mit m54 kaufen ein hoch auf die Direkteinspitzer.

    Bmw 525i Automatik n53 2008
    Bei ca 30tkm Hochdruckpumpe auf garantiert
    Jetzt bei 120tkm total Ausfall

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von m54 ()

  • m54 schrieb:

    ADAC hat das Auto zu BMW geschleppt.

    BMw hat das Steuergerät versucht neu zu programmieren - geht nicht muss getauscht werden

    Also erstmal 2-2.5k nur um das Steuergerät zu Taschen um dann herauszufinden wie viele Injektoren defekt sind.
    Ich denke BMW tauscht sofort alle Injektoren, die stehen doch im Fehlerspeicher. Warum ist das Steuergerät defekt? Ist es vielleicht abgesofen weil die Abläufe nicht gereinigt wurden? Was für Sprit wurde getankt, normal Benzin, oder Aral super Plus? Oder gar Super E10? (würde bei meinem von Vorbesitzer gemacht) :/
    Und wenn man sich ein N53 kauft und überhaupt BMW, dan muss man sich im klaren darüber sein das es in die 1000er geht wenn man es bei BMW reparieren lässt. Sollte man keine Garantie mehr haben :D

    Ein 525i N53 lohnt sich nicht zu kaufen wenn er nicht von einem selbst repariert werden kann? Das ist wirklich nur was für Bastler und Leute die bekannte oder selbst Schrauben können. Aber dann kauft man sich ein 530i da hat man wenigstens noch Spaß am Fahren :P .
    Mit 523i und 525i N53 kann man nicht sparen wenn man sich die gebraucht kauft.
    Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen Belustigung. Wer welche findet kann sie gerne behalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billythekid ()

  • Billythekid schrieb:

    Was für Sprit wurde getankt, normal Benzin, oder Aral super Plus? Oder gar Super E10? ...
    Spielt das denn eine Rolle ? E10 ist als Sprit längst bekannt und ein klopfgeregelter Motor, der von ROZ91 bis ROZ98 fahren können soll, muss das dann auch können. Den Verlust der Injektoren halte ich für ein Gerücht, zumal alle 6 auf einmal. Das ist ein 6er im Lotto wahrscheinlicher. Vermutlich sind die Endstufen warum auch immer alle in die Fritten. Das kann man fixen, aufmachen, passende MOSFETs beim Conrad besorgen und tauschen. Freilich macht BMW das nicht, von daher den Karren dort weg holen und selbst aktiv werden.
  • Ok hier fehlen vllt ein paar infos :D
    ich hab einen M54 525i mein Vater einen 525i N53

    mein Vater hat sich damals einen Jahreswagen geholt besagten 525i N53. Alle Wartungen bei BMW gemacht derzeit 123tkm nie E10 getankt, haben jetzt einen Antrag auf Kulanz gestellt ob es Hoffnung ging keine Ahnung... mein Vater hatte 6 Neuwagen bei BMW und diesen einen Jahreswagen immer alles in der BMW Werkstatt gemacht...

    Sollte der 525i nicht mehr werden schau ich für einen Vater nach einem X3 in den kann er besser einsteigen, den gibt es schließlich nicht als Direkteinspritzer
  • Auf jeden fall Kulanzantrag. Wie sieht es mit (offenen) Maßnahmen/Rückrufaktionen aus? Theoretisch müssten die Injektoren bereits mal erneuert worden sein?

    Meist beteiligt sich BMW immerhin am Leid mit dem N53. Drücke die Daumen.

    Danach am besten dann so schnell wie möglich abstoßen.
  • ich hab nicht mitbekommen das mein Vater mal ein schreiben wegen der Rückrufaktion bekommen hat, aber es wurde damals auf Garantie echt viel erneuert Hochdruckpumpe Magnetventil.
    Injektoren wurden schonmal ob alle weiß ih nicht auswendig da müsste ich mal Vaters Ordner mit den Rechnungen durchsuchen. Das auto war Schon oft bei BMW wegen unrundem Motorlauf, wurde ne Zündspule getauscht und alles war wieder gut... Mein Vater hat das auto nie wo anders geht als beim BMW in Nidda. Selbst Scheibenwischer lässt er bei BMW wechseln...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von m54 ()