Undichtigkeit Kühlkreislauf nach Thermostatwechsel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Undichtigkeit Kühlkreislauf nach Thermostatwechsel

    Hallo zusammen,

    ich brauche mal die Wasserexperten ;) Ich habe im Rahmen der letzen Inspektion beide Thermostate gewechselt, da der Motor gerade nur noch so auf 8x Grad kam (aber nie auf 9x)... 530D LCI 2009

    Seitdem ist irgendwo eine Undichtigkeit, die ich nicht in den Griff bekomme:

    Sobald der 5er warm wird >80°C und ich diesen unter Last bewege (Autobahn), drückt er irgendwo Kühlerflüssigkeit raus (siehe Bilder). Fahre ich nur kurz, ohne dass der Motor richtig auf Temperatur kommt, bleibt alles trocken. Auffällig ist, dass wenn dann der AGR Kühler von oben sichtlich voll ist und es dann runtertropft. Nach ca. 200-300km kommt dann die Warnmeldung, dass der Kühlwasserstand zu niedrig sei...
    Ferner ist das Problem der Temperatur auch nicht behoben: Der 5er erreicht so gut wie nie mehr als 87°C und fällt zum Teil wieder auf 81°C im Schubbetrieb.

    Seither habe ich das Motorthermostat nochmal ausgebaut, gegen ein zweites neues original BMW getauscht und alles sauber gemacht und zusätzlich abgedichtet. Soweit ich das sehen kann, ist es im Umfeld des Motorthermostates auch trocken. Dann habe ich bereits zweimal das AGR Thermostat gewechselt (immer gegen original BEHR) in der Hoffnung, dass es daran liegt (leider habe ich mir dabei die Gewinde im AGR Kühler kaputt gemacht und kontere jetzt das AGR Thermostat durch zwei Muttern; funktioniert gut). Das ist bombenfest und sieht an der Dichtfläche und auch an der Entlüftungsschraube dicht aus... Ebenso habe ich den AGR Kühler augenscheinlich inspiziert; auch hier nichts auffäliiges zu erkennen. Der Kühler/Lüfter vorne ist im übrigen trocken.

    Leider lässt sich das auch nicht beobachten bzw. rekonstruieren , da dies offensichtlich nur unter Last passiert.Lasse ich den warmen Motor laufen, sieht man nichts...

    - Kann es sein, dass ein neues BMW Motor-Thermostat undicht ist und es hochspritzt?
    - Wo kann das Wasser Eurer Meinung nach sonst noch herkommen?
    - Bzgl Temperatur: Ist es denkbar, dass der Temperaturfühler kaputt ist? -> Lüfter läuft oft im Stand.... Wo sitzt der Temperatursensor?

    Habt Ihr Ideen? Wo wird noch Wasser geführt?

    Danke!


    IMG_3711.jpgIMG_3688.jpgIMG_3712.jpg

    IMG_3710.jpgIMG_3701.jpgIMG_3687.jpgIMG_3706.jpgIMG_3689.jpg
  • Fahr einfach in eine Werkstatt und lass es für die Kaffeekasse mal abdrücken. Ansonsten bei eBay gibt es solche Sets.

    Ich hatte gerade den Fall bei mir das meine Wasserpumpe minimal getropft hat. Alle 3000km kam die Meldung zu wenig Kühlwasser. Aber durch den Riemen hat er das Wasser bis hoch an den Überlaufschlauch geschleudert. Hab mir echt nen Wolf gesucht..
  • Üblicher Verdächtiger für Kühlwasserverlust ist der AGR-Kühler.
    Da der aus Edelstahl ist und thermisch hoch beansprucht, entstehen dort oft Spannungsrisse. Schau dir den mal genau an.

    Genau, Abdrücken sollte dir hier weiter helfen. Habe aber auch schon gesehen, dass beim Abdrücken keine Undichtigkeit festgestellt wurde und erst bei Betriebstemperatur sich der AGR-Kühler ausgedehnt hat und dadurch hat sich der Riss geöffnet.