Meinung zu M54 Motor im e60

    • Bei mir laufen alle Motoren mit 5W-40. Das erscheint als der beste Kompromiss für ein Ganzjahresauto. Das ganze 0W Leichtlauf Zeug wird doch vom Hersteller nur wegen den ganzen Verbrauchs- und Emissionsauflagen verfüllt. Das kann uns doch aber egal sein.
    • Ich halte gar nichts vom 10w60 im „Standard“-Motor.
      Der M54 kommt mit jedem 5w40 mit LL01 wunderbar klar.
      Man kann auch problemlos ein entsprechendes 0wXX fahren, das aber ne reine Glaubensfrage.
      Ändert sich der Ölverbrauch durch dickeres Öl ala 10w60, ist das nur ein Indiz dafür das irgendwas Fritte ist.
      Mein M54 hat bis vor kurzem noch das Mobil NL 0w40 bekommen, da ich immer draußen parken muss und mir da die Kaltstarteigenschaften wichtig waren.
      Aber das NL gibt es nicht und alle anderen 0w40 die ich bisher mir angeschaut habe, sind mit der Viskosität bei 100 Grad mit zu nah an der Xw30 Grenze.
      Ich Wechsel jetzt auf Addinol SuperLight 0540.
    • Adi schrieb:



      Aber das NL gibt es nicht und alle anderen 0w40 die ich bisher mir angeschaut habe, sind mit der Viskosität bei 100 Grad mit zu nah an der Xw30 Grenze.
      Ich Wechsel jetzt auf Addinol SuperLight 0540.
      Wie wärs denn mit "Aral Super Tronic 0W-40"? Das ist immerhin ein vollsynthetisches Öl und verfügt über die "BMW-Longlife 04"-Freigabe, ist von einem namhaften deutschen Hersteller (steht jedenfalls Made in Germany drauf) und sollte doch deine Bedingungen alle erfüllen?

      Grüße
      Udo
    • Ich fahre gerne schnell und mein N53 272ps ist auch ein von Werk fast getunter Motor und der Verbrauch ist nicht so hoch . Da braucht man nichts mehr machen an Leistung Steigerung. Er läuft einfach sanfter mit 10w60. Bin mal letztes ja mit 5w30 gefahren und war wirklich schrecklich der Lauf. Und im Winter ist es andersrum. Da ich selber Öl wechsle ist das wirklich kein Problem.

      Wie heißen eigentlich die ganzen deutschen Öl sorten? Ist das alles nicht das selbe nur anderer Name und Verpackung wie bei den ganzen Jogurt Bechern im Supermarkt? Ich kenne 4 deutsche Sorten da müssten schon 4 verschiedene Raffinerien existieren. Egal Hauptsache die Qualität stimmt.
      Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen Belustigung. Wer welche findet kann sie gerne behalten.
    • udogigahertz schrieb:

      Adi schrieb:

      Aber das NL gibt es nicht und alle anderen 0w40 die ich bisher mir angeschaut habe, sind mit der Viskosität bei 100 Grad mit zu nah an der Xw30 Grenze.
      Ich Wechsel jetzt auf Addinol SuperLight 0540.
      Wie wärs denn mit "Aral Super Tronic 0W-40"? Das ist immerhin ein vollsynthetisches Öl und verfügt über die "BMW-Longlife 04"-Freigabe, ist von einem namhaften deutschen Hersteller (steht jedenfalls Made in Germany drauf) und sollte doch deine Bedingungen alle erfüllen?
      Grüße
      Udo
      LL04 Öle sind für Rußpartikelfilter optimiert und gehören in einen Diesel und nicht in einen Benziner.
    • uli07 schrieb:

      Das stimmt nun überhaupt nicht. Die gehören in einen Benziner mit NOX-Kat. Also z.B. in einen N53.
      Blödsinn. Wo hast du denn den Quatsch her? BMW sagt ganz klar das LL04 Öle nur im Ausnahmefall zu verwenden ist. Bevorzugt ist LL01 zu verwenden. Weil es eben für Benziner ist. Low-Saps ist für den Rußpartikelfilter wichtig und im Benziner total unnütz weil die ganzen Verbrennungsrückstände im Motor verbleiben und nicht durch das Öl gebunden werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr Death ()

    • udogigahertz schrieb:

      Adi schrieb:

      Aber das NL gibt es nicht und alle anderen 0w40 die ich bisher mir angeschaut habe, sind mit der Viskosität bei 100 Grad mit zu nah an der Xw30 Grenze.
      Ich Wechsel jetzt auf Addinol SuperLight 0540.
      Wie wärs denn mit "Aral Super Tronic 0W-40"? Das ist immerhin ein vollsynthetisches Öl und verfügt über die "BMW-Longlife 04"-Freigabe, ist von einem namhaften deutschen Hersteller (steht jedenfalls Made in Germany drauf) und sollte doch deine Bedingungen alle erfüllen?
      Grüße
      Udo
      Ich möchte kein LL04 Öl in meinem Benziner. Das sind Mid SAPS Öle mit einem verringertem HTHC Wert, also geringerer Scherbeständigkeit. Ausserdem für die Diesel vorgesehen ursprünglich. Ob man jetzt einen M54 mit nem LL04 Öl tatsächlich kaputt macht, lass ich mal dahin gestellt sein, aber ich würde immer ein LL01 bevorzugen.
      Und auch das SuperTronic hat nur ne 100°-Visko von 12,8, das schon fast ein w30-Öl.

      Billythekid schrieb:

      Ich fahre gerne schnell und mein N53 272ps ist auch ein von Werk fast getunter Motor und der Verbrauch ist nicht so hoch . Da braucht man nichts mehr machen an Leistung Steigerung. Er läuft einfach sanfter mit 10w60. Bin mal letztes ja mit 5w30 gefahren und war wirklich schrecklich der Lauf. Und im Winter ist es andersrum. Da ich selber Öl wechsle ist das wirklich kein Problem.

      Wie heißen eigentlich die ganzen deutschen Öl sorten? Ist das alles nicht das selbe nur anderer Name und Verpackung wie bei den ganzen Jogurt Bechern im Supermarkt? Ich kenne 4 deutsche Sorten da müssten schon 4 verschiedene Raffinerien existieren. Egal Hauptsache die Qualität stimmt.
      Aber ganz ehrlich, es geht hier um einen M54 und nicht um einen N53. Das sind Welten die du nicht mit einander vergleichen kannst.
      Ist genauso, als wenn du die M10/20 Motoren der 70er/80er mit dem M54 vergleichst. Funktioniert nicht.
    • Dr Death schrieb:

      LL04 Öle sind für Rußpartikelfilter optimiert und gehören in einen Diesel und nicht in einen Benziner.
      Auf dem Kanister steht aber drauf, dass dieses Öl auch für Benziner geeignet wäre, aber wenn BMW für bestimmte Motoren das LL01 vorschreibt, was ich nicht weiß, dann sollte man bevorzugt auch das empfohlene Öl verwenden, das wird schon seinen Grund haben, warum der Hersteller ein bestimmtes Öl bzw. Ölsorte für bestimmte Motoren besonders empfiehlt.

      Ist "Longlife 04" nicht einfach nur die Fortschreibung, Verbesserung der Normen gegenüber "LL01"? Die beiden Zahlen am Ende bezeichnen doch wohl das Jahr, in dem BMW diese Norm für sich festgelegt hat? Oder bin ich da im falschen Film?


      Grüße
      Udo
    • Dr Death schrieb:

      Bevorzugt ist LL01 zu verwenden. Weil es eben für Benziner ist. ...
      LL01 gilt doch ebenso für die jeweiligen Diesel. Aber mit LL01 macht man beim M54 nichts verkehrt. Nur zu dünne sollte die Suppe nicht sein, dann verbraucht der noch mehr davon als er es so schon macht. ;)

      Richtig, LL04 schlägt LL01 und die schlägt LL98, das Ganze ist immer abwärtskompatibel (bis auf LL01 FE).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CAG ()

    • Dr Death schrieb:

      uli07 schrieb:

      Das stimmt nun überhaupt nicht. Die gehören in einen Benziner mit NOX-Kat. Also z.B. in einen N53.
      Blödsinn. Wo hast du denn den Quatsch her? BMW sagt ganz klar das LL04 Öle nur im Ausnahmefall zu verwenden ist. Bevorzugt ist LL01 zu verwenden. Weil es eben für Benziner ist. Low-Saps ist für den Rußpartikelfilter wichtig und im Benziner total unnütz weil die ganzen Verbrennungsrückstände im Motor verbleiben und nicht durch das Öl gebunden werden.
      Passe doch bitte mal deinen Ton an. Du wirst in allen deinen Beiträgen immer gleich energisch und bestimmend. So wollen wir hier nicht diskutieren. Habe das jetzt schon mehrfach so gelesen. Einfach normal schreiben und es sinnvoll erklären. Danke.

      Zum Thema: BMW sagt für den N53 nimmt man ein LL04. Steht auch so in Rheingold und Co. Für die "älteren" Benzinmotoren (N52,M54) ein LL01 aber es geht auch ein LL04 wenn man nichts anderes zur Hand hat.
    • Sorry für die späte Rückmeldung.

      Also mein Tankanschluss ist im Tankdeckel realisiert worden, das habe ich auch schon vorher bei meinem E39 machen lassen. Es ist leider etwas zu breit geschnitten worden´, deswegen musste es etwas abgedichtet werden aber das ist kein thema. Es ist eine Prins VSI 1 die eingebaut wurde.

      Die Vanos wurde bei mir auch schon gemacht, die ist ein Flaschenhals und ist bald wieder fällig. Damals wurde ein Repair-Kit genutzt.