AutomatikGetriebeprobleme

  • JJJohnson schrieb:

    Adi schrieb:

    Wenn dir Stuttgart nicht zu weit ist und du vielleicht bedenken hast es selber zu machen, wende dich mal an den User DonSimon.
    Ich selber war mit meinem E46 bei ihm und ich weiß das er saubere Arbeit macht und schon unzählige 6hp26 in den Fingern hatte.
    Danke für die Info, habe meinen Automaten aus dem E39 schon paar mal zerlegt, allerdings war der von GM.Möchte nur nicht in der Werkstatt stehen ( dort hab ich kein Netz/Internet o.Ä.) und unverrichteter Dinge das Getriebe wieder zusammenbauen weil sich mir was nicht erschlossen hat:-D

    Ich denke ich bekomme das schon hin :-D, hoffe ich
    Den GM Automaten habe ich auch bei meinen Vorgängerfahrzeugen auch mehrfach zerlegt und gereinigt. Die ZF Mechantronik ist mit Schieber- und nicht mit diversen "Kugelventilstufen" (Steuerungslogik) aufgebaut und zudem meines Erachtens von aussen auch mit Druckluft gut "ausblasbar" aufgebaut. Wenn du den GM-Automaten schon zerlegt hast, dann wirst du den ZF-Automaten sicher genauso schaffen.

    Viel Erfolg.
  • So kleines Update, habe gestern den Eingriff schnell gemacht. War in 2Std abgehakt.
    Vorgehen:
    - Ölablassen
    - Wanne runter
    - Mechatronik raus
    - Dichtbrille ersetzt
    - alles gereinigt und dezent ausgeblasen
    - Mechatronik rein
    - neuer Filter / Wanne
    - Befüllt mit 6.7L Ravennol 6HP
    - bei 40°C überschüssiges Öl ablaufen lassen
    - Getriebe Adaptionen zurückgesetzt

    Erkenntnisse:
    - Das Öl war pechschwarz
    - Ölwanne war doch nicht die erste, eine Meylewanne aus 2015
    - Habe fast 8L rausgeholt ( überfüllt?)

    - ersten 15 km in allen Belangen besser , aber noch hart im Schalten.
    - heute nochmal 40km gemacht, wird von km zu km besser, Drehzahlschwingen ist weg, Schaltschläge zwischen D, P und R sind weg, Schaltstoss beim ran Rollen an Kreuzung und dann wieder Gas geben ist viel besser.

    Maßnahmen:
    Werde im Herbst nochmal ÖL Wechsel mit Filter machen und dann die Dämpfer in der Mechatronik erneuern, dann sollte der letzte Rest der schwarzen Plörre ausgeschwemmt sein.

    KYI
    E61 530d , saphirschwarzmetallic 10/2005 337TKM
    E39 530d , orientrot 06/1999 340TKM
  • Wenn du die Mechatronik im Herbst auseinandern baust, würde ich dir raten nicht nur die Dämpfer und die Zwischenplatte neu zu machen. Bestell dir das Sonnax Zip Kit zur mechanischen Überholung. Das verbessert das schaltverhalten signifikant.
  • DocE63 schrieb:

    Wenn du die Mechatronik im Herbst auseinandern baust, würde ich dir raten nicht nur die Dämpfer und die Zwischenplatte neu zu machen. Bestell dir das Sonnax Zip Kit zur mechanischen Überholung. Das verbessert das schaltverhalten signifikant.
    Welche Verbesserungen zeigten sich nach dem Kit ?

    - harte Gangwechsel beseitigt?
    - Drehzahlschwankungen / Schlupf der WÜK beseitigt?
  • DocE63 schrieb:

    Wenn du die Mechatronik im Herbst auseinandern baust, würde ich dir raten nicht nur die Dämpfer und die Zwischenplatte neu zu machen. Bestell dir das Sonnax Zip Kit zur mechanischen Überholung. Das verbessert das schaltverhalten signifikant.
    Hab schon von einigen Seiten gehört dass das Schalterhalten deutlich besser geworden ist und auch Drehzahlschwingen weg geht.

    Schlupf der Wük wohl kaum, aber den habe ich ja auch nicht.

    Im Herbst wissen wir was das Zipkit behebt und was nicht. Deswegen mache ich ja die Reparatur in mehreren Abschnitten.
    E61 530d , saphirschwarzmetallic 10/2005 337TKM
    E39 530d , orientrot 06/1999 340TKM