Rückhaltesystem Fehler, Aktivlenkung, AGR Fehler

  • Rückhaltesystem Fehler, Aktivlenkung, AGR Fehler

    Hallo Leute,

    ich hätte ein paar Fragen, aber zuerst mal die Vorgeschichte:

    Fahrzeug ist ein BMW e50 530d 218PS Bj. 2003 (alte Drallklappen, ohne Abstellklappe)

    Nachdem ich die Drallklappen ausgebaut habe wurde auch gleich das AGR stillgelegt.
    Es war mir bewusst, dass dies womöglich einen Fehler geben würde (AGR codiert auf Wert 40), welcher nach einigen Kilometern auch kam.
    Dann hab ich gelesen, dass bei manchen das AGR auch auf den Wert 87 codiert werden kann. Hab ich gemacht und hat bei mir funktioniert, aber der Fehler kam wieder. Ist soweit auch nicht so tragisch, da ich die AGR Meldung webcodieren lassen werde.

    Ein Problem hatte ich gestern aber, nämlich dass das Auto in Notlauf ging bzw. schon mit Notlauf startete (keine andere Fehlermeldung im iDrive, aber keine Gasannahme). Nach zweimaligen abstellen und wieder starten war der Fehler weg.
    Gleichzeitig hab ich auch ein Problem mit dem Rückhaltesystem. Laut Fehlerspeicher irgendwas mit dem Satelliten in der B-Säule links. Ich hab diese dann vor einiger Zeit getauscht, danach kamen aber andere Fehler und das Rückhaltesystem der Fahrerseite hatte einen Fehler. Ich hab wieder den alten Satelliten eingebaut, Fehler gelöscht und siehe da, der Fehler war weg.

    Nun aber nach einiger Zeit war er wieder da und auch der AGR Fehler.
    Ich hab gestern alle Fehler gelöscht und sind nun auch wieder weg. Möchte aber eine Dauerhafte Lösung für den Rückhaltesystem Fehler.

    Zwischendurch hatte ich auch einen Fehler mit der Aktivlenkung. Nach neu justieren (Links einschlagen, Rechts einschlagen, Geradeaus und neustart) war dieser aber immer weg.
    Könnte hier der Schleifring defekt bzw. zu reinigen sein? Das hab ich zumindest gelesen.

    Ich muss auch noch dazusagen, dass ich den LMM getauscht habe, da der alte defekt war. Aber nun gibt es wieder LMM Fehlermeldungen aber keinen Leistungsverlust. Hängt das mit dem AGR vielleicht zusammen?

    Zusammenfassen möchte ich folgendes:

    Aktivlenkungsfehler dauerhauft beseitigen
    Rückhaltesystemfehler dauerhaft beseitigen
    AGR Fehler deaktivieren (vielleicht gibt es einen Privaten Codierer in der Steiermark, wenn nicht, hab ich schon eine Firma die das macht)

    Vielleicht könnt ihr mehr mit dem Fehlerspeicher anfangen und mir Helfen an welchen Stellen ich beginnen soll zu suchen.
    Vorallem das mit dem Notlauf soll nicht wieder vorkommen.

    Ich hab die Fehler ausglesen (FS und IS), dann gelöscht. Motor neu gestartet und nochmals ausgelesen (sieht man am Dateinamen).

    Danke schonmal!


    Link zu den Protokollen:


    Protokolle


    LG Georg
  • geko100 schrieb:

    ohne Abstellklappe
    Was meinst du damit? Drosselklappe? Auch der M57N hat eine Abstellklappe/Drosselklappe. Aber das mal nur nebenbei.

    Du hast also das AGR-Ventil ausgebaut bzw blind gelegt, nicht aus der DDE raus codiert und jetzt wunderst du dich, dass er in den Notlauf geht und Fehler im Luftmassensystem ablegt? ?( Wahrscheinlich ist dein DPF zu.

    Lass die AGR komplett raus codieren. Die Frischluftrate anheben bei AGR-Off bringt nichts, wie auch!

    Vielleicht solltest du eine Baustelle nach der anderen bearbeiten. Ich denke nicht, dass ein Zusammenhang zwischen den Motorfehlern, der Aktivlenkung und dem Rückhaltesystem besteht.
  • Hallo Ben-G,

    es gab Modelle um 2003 ohne Drosselklappe (sollte ja am AGR Ventil angeschraubt sein, aber bei meinem ist dort keine Drosselklappe, hab ich auch schon bei anderen hier im Forum gelesen).
    Ich hab auch keinen DPF (Euro 3) und die AGR-Rate hab ich auf 87 gesetzt.

    Also kann der Notlauf schon vom geschlossenen AGR kommen?

    EDIT: Anleitung entfernt. Danke Ben-G

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von geko100 ()

  • Mach mal die Anleitung hier raus, ist hier im Forum nicht erlaubt.

    Okay, wusste ich nicht, dass es tatsächlich M57 ohne Drosselklappe gab. Danke fürs Aufklären.

    Der Notlauf wird wahrscheinlich vom zu Hohen Druck vor dem DPF kommen, wahrscheinlich zugesetzt, weil keine Regeneration aufgrund des LMM Fehlers durch das stillgelegte AGR.

    AGR-Off und Frischluftrate hochsetzen macht keinen Sinn! Die AGR muss komplett aus dem DDE Steuergerät raus codiert werden. Chiptuner sollte das hin bekommen.
  • Ich hab auch keinen DPF verbaut und er läuft nun ja wieder ohne Probleme.
    Danke für den Hinweis wegen der Frischluftrate. Ich dachte wenn die hochgestellt wird, dass das Steuergerät gar nicht mehr merkt das der Motor zu wenig Luft bekommt. Ja ich werde das AGR komplett rauscodieren lassen sobald ich Zeit finde.