Auto schlägt und eiert an Vorderachse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auto schlägt und eiert an Vorderachse

    Hallo Leute

    Ich brauch mal euer geballtes Wissen. Mein 2007er BMW E60 525i schlägt und eiert an der Vorderachse, nach Gefühl würd ich sagen Fahrerseite.

    Querlenker oberer und unterer sind gewechselt, Stabilisatoren sind auch neu, Reifen sind gewuchtet und laufen grade ohne Höhenschlag, Bremsscheiben und Beläge sind komplett neu.

    Ich hab ein Fahrwerk drin, KW Street Comfort und Spurplatten.Zur Zeit sind Winterreifen drauf. Hat er aber mit Sommerreifen auch. Lenkung ist auch irgendwie komisch. Sind auch neue Spurstangen drin.

    Wenn ich langsam anfahre merkt man eigentlich nichts. Nur das die eine (Seite von der Lenkung her etwas leichter geht, Fahrerseite.) Bei ca 50 km/h bis 80 km/h is es so als wie wenn der Reifen eiert und immer wieder in der gleichen Frequenz schlägt.

    Bei Kurvenfahrten wird es stärker und wenn man auf die gerade kommt ist es fast komplett weg. Man merkt auch ziemlich Spurrillen auf der Autobahn.

    Autobahn so ca. 120 km/h wird die Frequenz des schlagens immer schneller und aber auch leiser.

    Das schlimmste ist wenn man bremst, dann zieht der Wagen nach links, je schneller man fährt umso besser zieht er rüber.

    Ich tendiere dazu das irgendwas mit der Lenkung ned stimmt, ansonsten weiß ich nicht mehr weiter wie ich das schlagen weg bekomme.

    Danke schonmal für eure Mühe

    MFG Mike
  • Hmmm..... !

    Ich geh mal davon aus das alle reparaturen und spureistellung nach dem wechseln der spurstangen richtig gemacht worden sind .

    Lenkrad auf gerader straße gerade ?

    Bei geradeausfahrt alles normal OK

    Fahrzeug lenkt in eine richtung leichter als in die andere : Spureinstellung falsch oder Feder gebrochen !

    Beim Bremsen zieht das Auto in eine richtung :

    Spureinstellung oder feder gebrochen dadurch sturz nicht passend und zieht in eine richtung !

    Auto eiert hatte ich bei einen freund auch schuld waren defekte spurplatten !

    Da du die platten mit sommer und winterreifen fährst ist der fehler auch nicht verschwunden ! Einfach mal ausbauen und probefahrt !


    Poltern auf der vorderachse kan ein defektes Domlager meist bei kurvenfahrt oder wie gesagt eine gebr. Feder sein !

    Aber auch eine lockerer Felge ( knackt nur beim losfahren) bis sie sich komplett löst und dich überholt !
  • Danke schonmal für die Antworten, nein Felge ist fest und ist mit Drehmoment nachgezogen. Ich tu mal die Spurplatten runter und kontrollier das mal.
    Ja Spur ist eingestellt, aber das Lenkrad steht ein wenig schief, ca 2 cm.
    Auf der Autobahn mit schiefem Lenkrad, hat er Geradeauslauf. Sobald ich es auf direkte Mittelstellung bring zieht er schon so ca. nach 100m rüber.
    Ich mach jetzt erstmal die Spurplatten dann sehen wir weiter.

    MFG Mike
  • Nein habe keine Aktivlenkung.

    Habe aber gestern mal den Dicken auf der Bühne gehabt und alles durchgesehen, davor hat mein Mechaniker ne Probefahrt gemacht, er stellte auch fest das es zwischen 80 km/h und 120 km/h sehr stark wird mit dem eiern und wackeln der Reifen. Aber nur Fahrerseite, Beifahrerseite bleibt alles ruhig.
    Danach auf der Bühne alles kontrolliert, Querlenker, Pendelstützen, Stabis, Spurplatten passt alles alles gerade und fest.
    Aber in der Lenkung hört man das da was schlägt und nicht fest ist wenn man auf der bühne die Lenkung bewegt. Ich hoff mal nicht das das Lenkgetriebe aufgegeben hat.
    Spurstangen schließ ich jetzt auch mal aus die sind erst vor 4 Monaten reingekommen + Axialgelenk. Aber irgendwas stimmt da an der Lenkung devinitiv nicht.

    MFG Mike
  • Ja das war auch so a Wald und Wiesen Mechaniker der das gemacht hat. Aber laut Protokoll is sie richtig eingestellt, auch der könnte nichts feststellen. Die Spur passt, Nur das Lenkrad steht etwas schief. Ist aber nicht sehr viel.

    MfG Mike
  • Also ich hatte nach einer Achsvermessung auch nen schiefen Lenkrad. Das Auto ist trotzdem schön auf der Spur gefahren.
    Aber trotzdem hab ich das reklamiert!
    Eine andere Werkstatt hat daraufhin bei der spureinstellung den Lenkrad Mittig festgemacht ( mit so ner Vorrichtung) und danach die Spur eingestellt.
    Und so sollte eine Spur eingestellt werden !

    Ob das dein Problem löst kann ich nicht sagen. Aber ich würde es trotzdem erst „richtig und korrekt“ einstellen lassen , bevor ich weiter suche
    530i , N53 , 2007-04 , LCI , Schalter
  • OK ich glaube ich bin weiter, ist eigentlich ned möglich aber kann sein das es so ist^^

    Wenn ich eine etwas weitere Strecke fahre, so ca. 150 km. Dann schlägt nichts mehr und es ist ruhig. Wenn ich früh morgens mit dem Auto wegfahre schlägt es ziemlich derb.
    Bei Kurvenfahrten wird das schlagen lauter, wenn ich wieder auf gerade lenke wird's wieder leiser.
    Vermutung, das Radlager. Mechaniker sagte das sollte eigentlich pfeifen, quitschen, mahlen. Hmmmm tut meins gar nicht.
    Oder Radnabe an dem Lager hat nen Schlag.
    Ich bestell jetzt mal nen Radlagersatz mit Nabe beidseitig.

    Äh SKF oder FAG. Ich glaube die kann man beide nehmen oder. SKF liegt bei 185,99 und FAG bei 148,99. Kompletter Satz Vorderachse.

    Und jetzt kommt das beste ich war heute beim Freundlichen und wollte mir da Radlager holen, sagt der doch 266 € für 1 Stk ok dachte nee Tschüß^^
    Ich arbeite zwar bei BMW, aber soviel Rabatt bekomm ich dann auch ned das ich auf 200€ runterkomm.
    Und meines Wissens verbaut BMW, SKF Lager. Liegen immer in den Kisten die wir bekommen^^

    MFG Mike
  • ThomasV6TDI schrieb:

    Hast du Runflat Reifen drauf?
    Runflat ist immer ein beliebter Sündenbock, meines Erachtens aber nie der Auslöser für irgendwelche Fahrdynamik Probleme. Das war schon mit den ausgeschlagenen HA-Schwingen Lager.


    de-bo schrieb:

    check doch mal deine einstellung vom Street Comfort!
    Das kannst ja auch verstellen (Weich und Hart), net das hier was verstellt ist, z.B links härter als rechts....
    Was meinst du damit? Wo soll man so was einstellen können außer beim EDC (nur M5/M6)?
  • Die Radlager sind eine gute Idee. Ich hatte schon Autos mit Auswaschungen in den Lagerschalen. Dafür spricht das es bei hohen Geschwindigkeiten besser wird.

    Das Lenkgetriebe hat bei stehendem Motor immer leichtes Spiel und man hört ein leises Klacken. Erst mit Öldruck wird die Lenkung Spielfrei.

    Original verbaut BMW sowohl SKF wie auch FAG. Bei meinem e83 war FAG drin, im e61 SKF.
  • Ben-G schrieb:

    ThomasV6TDI schrieb:

    Hast du Runflat Reifen drauf?
    Runflat ist immer ein beliebter Sündenbock, meines Erachtens aber nie der Auslöser für irgendwelche Fahrdynamik Probleme. Das war schon mit den ausgeschlagenen HA-Schwingen Lager.

    de-bo schrieb:

    check doch mal deine einstellung vom Street Comfort!
    Das kannst ja auch verstellen (Weich und Hart), net das hier was verstellt ist, z.B links härter als rechts....
    Was meinst du damit? Wo soll man so was einstellen können außer beim EDC (nur M5/M6)?
    Ich fahre aktuell so einige Fahrzeuge mit Runflat.
    Und hab mit diesen Reifen nur Ärger.
    Mein Mercedes E63 AMG hat Runflat drauf und extremes schlagen bei Kalten Reifen, mein E61 (die Woch kommen Sommerreifen drauf) genauso.
    Bei meinem Phaeton hatte ich das selbe Problem, allerdings waren dort die Runflats abgefahren und ich hab sie direkt gegen normale Hankook getauscht.
    Seit dem keine Probleme mehr.

    Vorallem wenn es bei kalten Fahrzeuge extrem schlägt und mit Warmen Reifen besser wird, könnte der Reifen ein Indiz sein.
  • ThomasV6TDI schrieb:

    Ich fahre aktuell so einige Fahrzeuge mit Runflat.Und hab mit diesen Reifen nur Ärger.
    Mein Mercedes E63 AMG hat Runflat drauf und extremes schlagen bei Kalten Reifen, mein E61 (die Woch kommen Sommerreifen drauf) genauso.
    Bei meinem Phaeton hatte ich das selbe Problem, allerdings waren dort die Runflats abgefahren und ich hab sie direkt gegen normale Hankook getauscht.
    Seit dem keine Probleme mehr.

    Vorallem wenn es bei kalten Fahrzeuge extrem schlägt und mit Warmen Reifen besser wird, könnte der Reifen ein Indiz sein.
    Ich bin trotzdem der Meinung, dass ROF Reifen nur die Symptome anderer Defekte verstärken können und auch selbst empfindlicher auf Defekte am Fahrwerk reagieren, wie z.B. Sägezahnbildung.
    Die Ursache liegt aber meistens nicht an den ROF Reifen.

    Dass RoF Reifen ein schlechteren Komfort haben, steht außer Frage.

    Ich bin schon genug Kilometer in BMWs mit ROF Reifen gefahren und hatte nie Probleme mit den ROF Reifen als Ursache für irgendwelche Symptome.

    Aber irgendwie haben sich die Negativ-Eigenschaften der ROF-Reifen irgendwie in die Köpfe der Autofahrer eingebrannt, wenn auch einige nicht von der Hand zu weisen sind.
  • Bei langer Standzeit habe ich auch Probleme mit den ROF. Sobald die "warm" sind, ist alles weg. Mit Sommerreifen (Non-ROF) habe ich diese Probleme nie auch bei gleicher Standzeit. Entweder es ist das Mehrgewicht (gleiche Felgen) oder doch die Reifen ;)