E60 530i Kaltstart ruckelt

  • E60 530i Kaltstart ruckelt

    Hallo Zusammen,

    ich bin sehr verzweifelt. Ich habe mir 2017 November einen E60 LCI Facelift 530i gekauft. Nach 2 Monaten musste ich erst Zündkerzen wechseln und die Zündspulen habe ich auch noch gewechselt, obwohl es an den Kerzen lag. Er ruckelte unterm fahren, es wurde immer schlimmer, einmal lief er dann nur noch auf 5 Zylinder. Nach dem Werkstattbesuch funktionierte wieder alles, volle Leistung!

    Allerdings viel mir auf das er manchmal im Park/Neutral etwas unruhig lief, die Drehzahl ging rauf und runter. Nun um so kälter es ist, tut er sich richtig schwer beim anmachen. Er ruckelt richtig, die MKL geht manchmal an oder im Boardcomputer steht Leistungsverlust, Motorstörung. Das geht dann solange bis ich ein paar Meter gefahren bin, wenn der Motor warm ist, ruckelt garnichts mehr und die Drehzahl bleibt auch Stand, nur minimal verändert sich es noch.

    Der Motor hört sich an wie ein Tracktor/Diesel, auch im Innenraum hört man ein Klack-Klack-Klack-Klack. Leistungsverlust hat er aber glaube nicht wenn er warm ist.

    Fehlerspeicher sagt: Oxid/Nox-Sensor, Vanos, Magnetventil.

    Öl war vor 2 Tagen auf gelb 2 Striche laut Navi und danach aufgefüllt bis 6 Striche. Bis wie viel Striche geht es?

    Was ist das nun genau? Hatte das jemand schon? ;(

    Auto hat 176.000 km Service ist bald fällig.

    Gruß Andy

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Raluno ()

  • :rollen: Das kann alles sein, ohne Fehler auslesen mit entsprechender Software , wird das nix. Zündkerzen und Zuendspullen hast du schon gemacht, also müssen noch folgende Komponenten überprüft werden :
    1. HD Pumpe
    2. Injektoren
    3. Nox sensor
    4. Nockenwellen Sensor
    5. Steuerkette
    6. Vanos
    7. Alles mögliche
    :!: Einfach mal die Suche bemühen, hier gibt es genug Themen zum N53 ruckeln.

    :?: und warum du wieder einen thred angelegt hast zum Thema ruckeln bleibt mir ein Rätsel :spinnen:
    Performance is our mission.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Billythekid ()

  • Bin seit 3 Jahren Besitzer eines 530i N53 .
    Hatte die ganzen Probleme schon alle durch und bin froh das zur Zeit alles vernünftig läuft ( Toi Toi Toi )

    Ich vermute sehr stark das deine Injektoren ein weg haben , hab die selben Probleme gehabt . Musste vor einem Jahr 3 Stück wechseln .
    Nox Sensor ist auch ein häufiges Problem bei dem Wagen , zeigt sehr oft im fehlerspeicher an allerdings ist das auch nur sporadisch .
    Ich würde dir empfehlen deine Injektoren überprüfen zu lassen bevor sie ganz kaputt gehen und unkontrolliert Sprit in den Brennraum hauen , dadurch werden die Zündzeiten verstellt und der unverbrannte Sprit landet im Kat .


    Bei weiteren Fragen was den Motor betrifft kannst dir gerne per PN an mich wenden
  • Billythekid schrieb:

    Ja bei 200 Tsd km sollte man die steuerkette auch im Auge behalten, man weiß nie wie der Wagen vorher bewegt und gepflegt wurde.
    Steuerkette betrifft nur die Landmaschinen. Bei den Benzinern im e60 sind die Ketten nie ein Problem gewesen. Allenfalls hat sich mal ein Kettenspanner fest gesetzt, wegen schlechtem Öl.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • ich hab gestern mein auto in ner 16 grad Halle stehen gehabt, dann lief der start und motor normal. Sonst wenn es - grade hat um so schlimmer. Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich losfahre, dann ruckelt er auch wenn ich auf der bremse noch bin, automatik. Und der motor hört sich an als würde er auf 5 zyl laufen, im innenraum höre ich auch so ein klack, klack. Aussen hört er sich im warmen zustand an wie ein Traktor. Leistungsverlust hat er auch, aber nur manchmal bei kickdown. Fehlerauslesen steht: nox sensor, vanos?? Zu viel einspritzung bei zyl 3 Und seit neustem magnetventile. Nach dem kickdown bleibt die drehzahl auch auf 4-5 tausend und schaltet nicht sofort wieder runter, sollte ich vom gas gehen. hmm :\
  • Hallo, nicht über 3000 Umin. Fahren! Bei kalten Temperaturen ist das normalerweise der NOX sensor. Aber wenn das die Injektoren sind oder Vanos dann hast du Gefahr von Motorschaden.
    Die Vanos Siebe müssen vielleicht auch nur gereinigt werden.

    Du muss das reparieren am besten da wo man sich mit bmw auskennt, die normalen Werkstatte sind scheiße.

    Bei mir dauert jetzt die Fehlersuche seit 3 Monaten, immer wird ein Teil gewechselt und das Auto fährt immer besser. Ich fahre meinen mit nicht mehr als 2000 Umin immer warm sonst kommt MKL. Ich hoffe das es jetzt der NOX Sensor ist.

    Natürlich werden auch die Vanos Magnete gecheckt.
    Performance is our mission.
  • ich würde jetzt erstmal wie laut Fehlerspeicher die Vanos Magnetventile neu kaufen.

    ebay.de/itm/172709369367

    diese sind ja einfach zu wechseln ohne das ich was programmieren muss? Also nur austauschen oder? Evtl. sind diese schon so verschmutzt das er beim kalt start schlecht anspringt?

    Ich hoffe das ist kein Ebay Schrott? Wenn würde ich auch welche von Bosch kaufen..

    Gruß Andy
  • Habe jetzt wieder neu ausgelesen nun zeigt es mir Zyl 1 an und diesmal nicht Nox Sensor oder Magnetventil/Vanos bei den Nockenwellen. Mir ist die MKL bei 260 ca angegangen. Beim kaltstart und umso kälter es ist ruckelt er so 15 Sekunden bis er etwas warm ist dann geht es. Zündspulen und Kerzen sind schon gewechselt. Kann es nun die Injektoren sein? Oder sogar der Kat zu? Oder so war ein kurzstrecken Rentner Fahrzeug der 530i.