Kaufberatung 530d

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • udogigahertz schrieb:

      rotti schrieb:

      Das m Paket siehst du ja nicht wenn du drinnen sitzt... ich persönlich finde das m Paket zu auffällig außer du lässt alles original auch wenn Software beim 530 fast ein muss ist
      Stimmt, das M-Paket sieht man von Innen nicht, ebenso wie schöne, große Räder oder den makellosen Lack am Auto (außer Motorhaube), man weiß aber, es ist da.
      Ob man das als zu auffällig empfindet oder gar als unverzichtbar, weil sonst das Auto wie ein Leichenwagen aussieht (die letzte Fahrt macht man IMMER in einem Kombi!), das muss doch jeder selber wissen und für sich entscheiden dürfen.

      Die Geschmäcker sind ja gottseidank verschieden, sonst würden wir alle in weißen Dacias rumfahren, wenn alle den gleichen schlechten Geschmack oder gar keinen hätten.

      Von daher ist es ziemlich sinnfrei, anderen in deren Geschmacksempfinden reinreden zu wollen, zumal man den gar nicht kennt.


      Grüße
      Udo
      so ist es Udo, so ist es....
    • Ich ziehe mich aus diesem Fred zurück, da dir leider die Meinungen und Hinweise von @udogigahertz in meinen Augen zu sehr zusagen. Sorry, ich habe dir alle notwendigen Hilfestellungen gegeben. Tu dir selbst den Gefallen und finde für dich heraus, auf was du stehst und was du wirklich willst. Wenn es so weiter geht, sitzt du womöglich in 3 Monaten immer noch hier und hast kein Auto gefunden.
    • AlexdeSouza:

      Will dir nicht zu nahe kommen oder so, aber ich glaube, du hast wenig Ahnung vom e60/61 und seinen Preisen. Wenn man einen gepflegten Wagen will, muss man auch bereit sein, bisschen mehr draufzulegen. Mit 13000euro wird es schwer sein einen LCi mit bisschen Ausstattung zu finden, der keinen Wartungsstau hat und etwas liebe erfahren hat in der Pflege und im Umgang. Wenn man dazu sonderwünsch wie M paket , cic usw hat, treibt das den preis hoch.einen Diesel unter 150000km kommt mir komisch vor, warum? Entweder war es ein kurzstrecken Auto oder es wurde vllt mit den Zahlen am Tacho gespielt.
    • Vassago schrieb:

      Ich ziehe mich aus diesem Fred zurück, da dir leider die Meinungen und Hinweise von @udogigahertz in meinen Augen zu sehr zusagen. Sorry, ich habe dir alle notwendigen Hilfestellungen gegeben. Tu dir selbst den Gefallen und finde für dich heraus, auf was du stehst und was du wirklich willst. Wenn es so weiter geht, sitzt du womöglich in 3 Monaten immer noch hier und hast kein Auto gefunden.
      verstehe ich nicht wieso. Ich werde mir die Autos anschauen die du auch für gut empfunden hast. Ich habe Udo nur bzgl. der Geschmacksaussage zugestimmt, also das jeder einen eigenen hat..nicht mehr und nicht weniger. Von daher finde ich das jetzt schade
    • Alex635D schrieb:

      AlexdeSouza:

      Will dir nicht zu nahe kommen oder so, aber ich glaube, du hast wenig Ahnung vom e60/61 und seinen Preisen. Wenn man einen gepflegten Wagen will, muss man auch bereit sein, bisschen mehr draufzulegen. Mit 13000euro wird es schwer sein einen LCi mit bisschen Ausstattung zu finden, der keinen Wartungsstau hat und etwas liebe erfahren hat in der Pflege und im Umgang. Wenn man dazu sonderwünsch wie M paket , cic usw hat, treibt das den preis hoch.einen Diesel unter 150000km kommt mir komisch vor, warum? Entweder war es ein kurzstrecken Auto oder es wurde vllt mit den Zahlen am Tacho gespielt.
      alles ok mit euren Aussagen, dann werdet doch mal konkreter. Zu den oben genannten Angeboten, sind die ok? Auch vom Preis. Ich dachte halt aufgrund der Kilometerstände sind sie zu teuer...

      Und ja, ich habe keine Ahnung, sonst würde ich ja nicht hier fragen, oder?
    • Ob die Ok sind, wird dir hier niemand sagen können. Bilder sind die eine Sache, die Realität ist oft anders. Mache dir Gedanken, was du gerne an Ausstattung hättest, Max. Km stand usw. danach startest du deine Suche und wirst ungefähr selber sehen, was dir zuspricht.

      Bsp: Ich habe den 635d mit knappen 275000km. Es ist nicht wenig, aber Das Getriebe wurde überholt, ölwechsel, Mechatronik usw wurde alles gemacht. Die Steuerketten sind auch so eine Sache bei den Motoren, die gerne kaputt gehen, diese wurde Aufwendig repariert mit allem drum und dran. Motor und Getriebe sind trocken.

      Vllt kannste dir Vorstellen, wie dieses Auto jetzt fährt. Wie neu. Aber er hat 275000km runter.

      Mit diesem Bsp will ich nur sagen, das ein Auto mit wenig km nicht besser ist oder sein muss, verstehste?
    • Alex635D schrieb:

      Ob die Ok sind, wird dir hier niemand sagen können. Bilder sind die eine Sache, die Realität ist oft anders. Mache dir Gedanken, was du gerne an Ausstattung hättest, Max. Km stand usw. danach startest du deine Suche und wirst ungefähr selber sehen, was dir zuspricht.

      Bsp: Ich habe den 635d mit knappen 275000km. Es ist nicht wenig, aber Das Getriebe wurde überholt, ölwechsel, Mechatronik usw wurde alles gemacht. Die Steuerketten sind auch so eine Sache bei den Motoren, die gerne kaputt gehen, diese wurde Aufwendig repariert mit allem drum und dran. Motor und Getriebe sind trocken.

      Vllt kannste dir Vorstellen, wie dieses Auto jetzt fährt. Wie neu. Aber er hat 275000km runter.

      Mit diesem Bsp will ich nur sagen, das ein Auto mit wenig km nicht besser ist oder sein muss, verstehste?
      Hi,

      gefällt mir. In meiner Auto-Geschichte habe ich mehrmals festgestellt, dass es nicht immer die perfekten neuen Autos waren, die mir ans Herz gewachsen sind. Falls keine verborgene, exotische und später sehr teure Macke gekauft wird, macht es richtig Spaß das Auto mit Hilfe der vielen guten Tipps hier aufzuwerten. Und hinterher hat man einen Bezug zu dem Auto und man weiß, was man hat. Wenn ich mein Pferd kenne, kann ich mich darauf verlassen.

      Grüße Touri
    • Absolut. mein 1ster 635d wohnt knapp 90km weg von mir. Der Käufer ist bis heute mega happy über das Auto, den habe ich auch gepflegt und nicht Verheitzt oder so. Dem ist die Kinnlade beinahe runtergefallen, als er bei mir war und das Auto sich ansah. Der hatte von seiner Suche erzählt und da bekommt man das grausen. Der 1ste Bmw , bei dem Fotos und zustand so waren, wie auf den Bildern und in der Beschreibung steht :) Freut mich auch persönlich als Verkäufer sowas weiterzugeben. Und heute sah ich den Käufer mit dem 635d in der Stand. Da pocht das Herz bei dem Auto :)
    • AlexdeSouza schrieb:

      Billythekid schrieb:

      Den Diesel kannst du auch mit relativ hoher laufleistung kaufen 200+ sind kein Problem.
      also meint ihr, ich soll die Suche erweitern und bis 175.000km suchen? Natürlich muss der Wagen dann aber deutlich günstiger sein...
      Du solltest vor allen Dingen deine Suche nicht so eng eingrenzen, was wäre denn, wenn es dein Traumauto gibt, dieses jedoch gerade 176.000 Kilometer gelaufen ist? Du wirst es mit diesen engen Suchparametern nicht finden, umso leichter wirst du einem Kilometerstandrücksteller auf den Leim gehen, weil die genau solche Menschen im Visier haben, denen es graust vor zu vielen Kilometern auf dem Tacho, die den Wert eines Autos nur danach betrachten, nach der Formel: Wenige Kilometer = je besser, je teurer, mehr Kilometer = umso schlechter, umso billiger muss das Auto sein.

      Viel wichtiger als die Kilometer sind das Alter und hier besonders das Baujahr 2007, in dem es das große Facelift gab und die Anzahl der Vorbesitzer, obwohl man auch dann immer noch reinfallen kann, wenn man ein Auto aus erster Hand, Baujahr 2009 mit wenigen Kilometern kauft.

      Es gibt da keine Sicherheit. Im Gegenteil kann ein E 60 aus 2006 aus dritter Hand mit 300.000 ehrlichen Kilometern auf dem Tacho, der jedoch gut gewartet wurde, bei dem alle anfallenden Reparaturen bereits durchgeführt wurden, die bei der Laufleistung eben so anfallen können, ein Schnäppchen sein, das locker noch weitere 200.000 Kilometer ohne große Ausfälle und Investition schafft.

      In meinem Verwandten- und Bekanntenkreis sind mir da so einige Fälle bekannt, mein Schwager fuhr mal mal einen Dreier mit dem 2-Liter Diesel sehr lange Zeit, bis der mehr als 300.000 Kilometer drauf hatte, sein Schwiegersohn kaufte ihm den ab und fuhr damit noch weit bis über 400.000 Gesamt-Kilometerstand völlig problemfrei, danach wurde das treue Teil an andere weiterverkauft, ich glaube, der fährt noch heute. Dieser besagte Schwiegersohn war (und ist) ständig knapp bei Kasse, der hat extrem wenig an Wartung machen lassen.

      Ein anderer Bekannter fährt einen ollen 7er BMW mit Sechszylinderbenzinmotor, umgerüstet auf Flüssiggas, als ich ihn das letzte Mal mit dem Auto sah und es auch mal kurz fahren konnte, wusste der den exakten Kilometerstand nicht mehr, weil der Kilometerzähler kaputt war (war noch alles rein mechanisch), der zeigte dann immer konstant irgendwas über 700.000 Kilometern an, war aber schon Fünf Jahre her, dass der Zähler nicht mehr zählte. An dem Wagen war alles abgegriffen und ausgeleiert, die Schaltung war komisch zu bedienen, seehr lange Schaltwege, wie im zähen Morast rumrühren, aber das Dingen lief und lief und lief .........

      Also auch Benziner können durchaus sehr hohe Laufleistungen vollbringen, nicht nur Diesel.

      Wobei ich da aber keine Langzeiterfahrungen mit den neueren, Direkteinspritzern habe bzw. mir bekannt sind.


      Schau dir doch mal die Fahrzeuge an, telefoniere mit den Leuten, mach Termine aus, fahr mal hin, mach ne Probefahrt, bei Kaufinteresse fahr damit zu einem Gebrauchtwagencheck beim TÜV oder DEKRA oder einer der anderen Organisationen (natürlich nur mit dem Einverständnis des Besitzers!) und vertraue auf dein Bauchgefühl, mehr kannst du nicht tun.

      Weitere Angebote hier zu präsentieren und von uns die Auskunft zu verlangen, ob die was taugen oder ob die zu teuer oder zu billig sind, bringt nichts, wir kennen diese Autos doch auch nicht und jedes Ding hat seinen Preis. Wenn jemand für eine angebotene Sache soundsoviel bezahlt, dann ist sie das in dem Moment auch wert. Eine andere Frage ist, ob jemand anders auch diesen Preis bezahlt, das kann niemand wissen, bis es soweit ist.


      Du kennst ja jetzt doch schon etwas zu diesem Typ Auto.


      Grüße
      Udo
    • udogigahertz schrieb:


      Ich rate von Nachrüstungen aller Art dringend ab, wenn du meinst, du kannst dir leicht selbst elektrische Ledersitze oder gar Komfortsitze einbauen, weil man die billig im Netz "schießen" kann, weil das Auto, das man gerade kaufen will, nur die unbequemen Normalsitze hat, wirst du später sehr viel Lehrgeld bezahlen, so einfach ist das heutzutage nämlich nicht, da müssen Kabel neu gezogen werden, man muss eventuell andere Steuergeräte haben und/oder diese neu codieren lassen usw.
      Gleiches gilt für fast alles an Zusatzausstattung, der Nachrüstungsaufwand ist jeweils enorm hoch, gleich ob bi-Xenonlicht, Freisprecheinrichtung fürs Telefon, Profi-Navi neuester Bauart oder sonstwas.
      Grüße
      Udo
      so einen Quatsch hab ich noch nicht gehört.
      Die Komfortsitze sind Plug ans Play gegen vollelektrische normal sitze Tauschbar.
      Sogar mit Belüftung ec ( braucht man nur ein anderes schaltzentrum )
      Navi ist auch ohne Probleme aufrüstbar.
      Freisprechanlage auch.
      In meinem ersten E61 535d Bj 04
      Hatte ich klimakkomfort nachgerüstet. Von Maske 1 auf ccc dann auf Cic mit combox.
      Hud wurde nachgerüstet, usb natürlich auch.
      Von HiFi auf l7 dann auf high Ende Sound.
      Alles machbar. Es gibt hier im Forum genug die sich damit auskennen.
    • Madmax71 schrieb:

      udogigahertz schrieb:

      Ich rate von Nachrüstungen aller Art dringend ab, wenn du meinst, du kannst dir leicht selbst elektrische Ledersitze oder gar Komfortsitze einbauen, weil man die billig im Netz "schießen" kann, weil das Auto, das man gerade kaufen will, nur die unbequemen Normalsitze hat, wirst du später sehr viel Lehrgeld bezahlen, so einfach ist das heutzutage nämlich nicht, da müssen Kabel neu gezogen werden, man muss eventuell andere Steuergeräte haben und/oder diese neu codieren lassen usw.
      Gleiches gilt für fast alles an Zusatzausstattung, der Nachrüstungsaufwand ist jeweils enorm hoch, gleich ob bi-Xenonlicht, Freisprecheinrichtung fürs Telefon, Profi-Navi neuester Bauart oder sonstwas.
      Grüße
      Udo
      so einen Quatsch hab ich noch nicht gehört.Die Komfortsitze sind Plug ans Play gegen vollelektrische normal sitze Tauschbar.
      Sogar mit Belüftung ec ( braucht man nur ein anderes schaltzentrum )
      Navi ist auch ohne Probleme aufrüstbar.
      Freisprechanlage auch.
      In meinem ersten E61 535d Bj 04
      Hatte ich klimakkomfort nachgerüstet. Von Maske 1 auf ccc dann auf Cic mit combox.
      Hud wurde nachgerüstet, usb natürlich auch.
      Von HiFi auf l7 dann auf high Ende Sound.
      Alles machbar. Es gibt hier im Forum genug die sich damit auskennen.
      Danke für den "Quatsch", könntest du dich auch gepflegter ausdrücken?

      Klar ist alles machbar, das habe ich doch nie bestritten, man kann natürlich einen alten 2003er 520i ohne Ausstattung kaufen und ihn sodann mit einem V 8-Motor ausrüsten, das Getriebe wechseln, einen Klimaautomatik einbauen, eine Servotronic-Lenkung nachrüsten, ein Panoramadach nachrüsten, andere Sitze einbauen und zum Schluss dann Motor noch tunen, kann man alles machen, kein Problem.

      Für einen, der sich damit auskennt, Werkzeug vorrätig ist, eine Halle samt Bühne zur Verfügung hat und außerdem noch vom Fach ist, dann ist alles kein Problem und für unerwartete Problemchen kann man ja hier im Forum nachfragen.

      Für alle anderen gilt nach wie vor: Ich rate davon dringend ab. Dann lieber gleich ein Auto mit der gewünschten Ausstattung kaufen, das ist dann auch viel billiger als alle diese Dinge nachrüsten zu müssen.

      Gerade dieses Forum ist voll von solchen Problemen, wo der simple "Plug-and-Play" Einbauversuch dann doch nicht klappte, wo der Umbauer nicht weiß, warum es denn nicht funktioniert, weil man doch alle Kabel richtig angeschlossen hätte usw.


      Grüße
      Udo
    • Es hat keiner davon gerade aus nem 520 ein 50er zu machen.
      Aber wegen navi, sitze also normale ausstattungsmerkmale, würde ich mir keinen Kopf machen.
      Wie ein zb Cic nachgerüstet wird, gibt es hier ne super Anleitung. Für sitze hud usw findet man das auch. Also wo ist das Problem??
      Also ist es , ungepflegt ausgedrückt, Quatsch.
      Wenn man sich was nicht zutraut, es gibt in diesem Forum genug, die sich damit auskennen und wissen was sie tun.