Der "Kurze Frage - kurze Antwort"-Thread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mal abgesehen davon, dass wir nicht wissen ob das normale Servotronic Lenkgetriebe mit dem AL-Getriebe rein mechanisch kompatibel ist, wird es mit nur "codieren" eher nicht getan sein.

    Da wird wohl eher ein kompletter Flash notwendig von DSC und anderen SGs, eventuell umpinnen oder sogar Tauschen von SGs wie z.B. SGM oder SZM.
    Die Lenkhilfepumpe ist auch eine andere bei AL.

    Das ist den Aufwand gar nicht wert, vorausgesetzt es ist technisch überhaupt umsetzbar. "Einfach Servotronik Getriebe einbauen" ist wohl eher nicht!
  • Hat eigentlich schonmal jemand versucht, das Spiel im Lenkgetriebe über die Einstellschraube einzustellen? ( Pfeil, die innere Schraube / Mutter ) Bei der normalen Servotronic kann man ja da auch nachstellen und das das Spiel wird weniger. Wichtig dabei ist aber nur immer ein paar Grad zuzuschrauben und kurz im fahren zu testen. Da irgendwann die Rückstellkraft der Lenkung verschwindet bzw. wenn man es extrem Übertreibt blockiert die Lenkung.
    Dateien
  • darki schrieb:

    Hat denn jemand ne Ahnung, um welche "Ersatzteile" es denn geht?
    wie ich schon geschrieben habe: ALLE! Es gibt keine Dichtungen, Schrauben, Kleinteile, oder sonstige Ersatzteile irgendwo zu kaufen für Aktiv-Lenkgetriebe.
    Und selbst wenn du es außeinander gebaut bekommst und eventuell sogar einen Defekt findest, wie willst du den dann reparieren? Aus einem anderen gebrauchten Lenkgetriebe, bei dem eventuell der gleiche Fehler vorliegt?
    Und angenommen du findest ein noch funktionierendes Errsatzteil und bekommst das LG sogar wieder zusammen gebaut, wie willst du es kalibrieren und justieren? Das LG hat ein Überlagerungsgetriebe mit Elektromotor. Die wurden im Werk auf speziellen Testständen geprüft und eingestellt.

    Leute im Ernst, wenn ihr da keine Erfahrung habt, lasst die Finger vom Lenkgetriebe. Das ist nicht so trivial wie es vielleicht aussieht und es geht hier auch die Verkehrssicherheit.
  • Schrauben und Dichtungen werden ja wohl kaum von Bosch hergestellt. Spiel entsteht ja durch Verschleiß.

    Und wenn da z.B. ein Teil verschlissen ist, kann man das auch anfertigen. Als ob ZF/Bosch einen uminösen Magier hat, der die Teile herzaubert...

    Für alles gibt es Lösungen, wenn man genug Leute hat, die dafür Geld ausgeben würden, wird auch irgendwann einer eine Lösung anbieten.

    Siehe Wasserrohr am V8.

    Grundsätzlich hab ich ja keine Ahnung davon. Das hab ich ja auch bereits geschrieben.

    kfztech.de/kfztechnik/fahrwerk/lenkung/aktivlenkung.htm

    Hier hab ich paar Infos gefunden. Also sooo unmöglich sieht das nicht aus. Ich denke nicht, das ich das machen werde. Solange es nicht unbedingt nötig ist. Und wenn, dann sowieso mit einem gebrauchten Lenkgetriebe. Ich brauche doch mein Auto...

    Und noch ein Einwand. Im E39 hatte ich einen Fehler, der dazu führte, das bei sehr hohen Kurvengeschwindigkeiten, meine Servo komplett ausgefallen ist. War nicht lustig. Ich weiß also was es bedeutet, wenn die Lenkung ausfällt. Mit einer halb defekten Lenkung zu fahren, weil Bosch keinen Ersatz mehr produziert kann ja also nicht die Lösung sein...

    Auto also auf den Schrottplatz?
  • darki schrieb:

    Spiel entsteht ja durch Verschleiß.

    Und wenn da z.B. ein Teil verschlissen ist, kann man das auch anfertigen. Als ob ZF/Bosch einen uminösen Magier hat, der die Teile herzaubert...
    Ja und was meinst du wo der Verschleiß entsteht, dass es zu einem erhöhten Spiel kommt? Genau, nämlich meistens in der Verzahnung.
    Dann will ich mal sehen, wie der Maschinenbauer von Nebenan dir eine Hoch präzise Lenkungsverzahnung nachfertigt. Von Beschichtungen, Wärmebehandlungen, Materialpaarunge, Materialverträglichkeiten etc mal ganz abgesehen. Ist bisschen was anderes als ein "einfaches" Wasserrohr ;)

    Und mein Einwand mit der Kalibrierung/Justierung hast halt einfach nicht beachtet, oder? Spezialwerkzeug wird für die Montage mit großer Wahrscheinlichkeit auch notwendig sein.

    Der Ausfall der Lenkunterstützung ist auch etwas unkritischer als eine blockierende Lenkung, aber nur ein bisschen ;)

    Außerdem habe ich ja geschrieben, dass wieder neue Aktiv-Lenkgetriebe von Bosch lieferbar sind, einfach mal bisschen suchen im Netz.

    Naja, mach du mal und informier uns dann hier ob es geklappt hat, da bin ich schon sehr gespannt drauf.
  • Ich zitiere mich Mal selbst: "Ich denke nicht, das ich das machen werde. Solange es nicht unbedingt nötig ist."

    @Dr Death
    Ich hab mir das Mal angesehen. Kommt man leider kaum dran. Also hab damals auf Anhieb keine Möglichkeit gesehen, ohne Ausbau da dran zu kommen.

    Da ich demnächst irgendwann Mal alle Undichtigkeiten angehen wollte, gucke ich nochmal dabei.

    Hab aber noch andere gefunden.
    autoteileprofi.de/zf-parts-2551640
    autoteile-guenstig.de/autoteil…00000020602020000000.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von darki ()

  • Hat einer einen Thread oder Antwort parat, was zu beachten ist, wenn man von Sportsitzen auf Komfortsitze umrüstet?

    Hab den E63 mit den Sportsitzen. Vollelektrisch. Würde gern mindestens den Fahrersitz auf vollelektrischen Komfortsitz ändern.

    Gibt es Unterschiede der Elektrik der Sitze bei den Baujahren? Schienen werden bestimmt passen. Der E63 hatte zwar keine Komfortsitze, basiert ja aber auf dem E60.
  • Wende dich mal an Tomek. Der kann dir da helfen.
    In meinen VfL 535d hatte ich damals die elektrischen sportsitze raus und Komfortsitze mit Belüftung vom lci eingebaut. Das ging Plug and Play.
    Wie das beim 6er ist, kann ich dir aber nicht sagen.
    Wenn die Schienen ( bzw die Aufnahme ) identisch ist, sollte es kein prob sein.
    Die Technik beruht ja auf dem 5er, also geh ich mal davon aus das die Elektrik gleich ist. Ist aber nur ne Vermutung.
    Du müsstest also herausfinden ob die 4 Haltepunkte gleich sind.
  • Ich messe die Tage Mal. Dann kann ja Mal einer kurz bei sich messen. Hab schon weitere Infos gelesen. Mit Sitzbelüftung gab es nie im E63. Also gibt es auch keinen Knopf der dafür in mein Auto passt, denke ich. Aber allein die Komfortsitze würden mir schon reichen.

    Und ich muss wohl nur auf LCI achten. Werde dann noch zum Sattler müssen. In meiner Farbe kann ich lange suchen...
    Falls jemand LCI Komfortsitze hat, gerne auch im schlechten Zustand !
  • Mal abgesehen, ob es technisch machbar ist, passt der Komfortsitz vom E60 überhaupt von Größe und Form in den E63?
    Und was ist mit der Einstiegsfunktion? Die gibt beim E60 ja auch nicht.

    Sieht das nicht sau doof aus ein komfortsitz vom E60 im E63? also ich stelle es mir nicht sehr passend vor...
  • Mir hat man als ich auf Komfortsitze umrüsten wollte auch irgendetwas von einem Problem mit dem Gurtstraffer (?) oder so erzählt. Ich weiß nur nicht mehr genau was das Problem war. Ist da was in der Richtung bekannt? Ich habe vollelektrische Sitze mit Memory, was ja eigentlich die beste Voraussetzung ist, es deswegen aber gelassen.
  • Ben-G schrieb:

    Mal abgesehen, ob es technisch machbar ist, passt der Komfortsitz vom E60 überhaupt von Größe und Form in den E63?
    Und was ist mit der Einstiegsfunktion? Die gibt beim E60 ja auch nicht.

    Sieht das nicht sau doof aus ein komfortsitz vom E60 im E63? also ich stelle es mir nicht sehr passend vor...
    Ich gehe einfach Mal davon aus, das der Sitz rein passt.
    Ich werde das noch checken. Hab einen Kollegen, der hat einen E60 sogar mit Belüftung in den Sitzen.

    Hab die Sitze mit Belüftung auch im F11. Einfach nur geil die Sitze. Die sind sogar sportlicher als die möchtegern Sportsitze im 6er. Frage mich aber schon, warum meine Sitze das Maximum beim E63 sind.