Hochglanz Shadowline Zierleisten aufbereiten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mariozankl schrieb:

    Ben-G schrieb:

    sondern die breiten, vertikal montierten Hochglanz Blenden an B- und C-Säule bzw Türe.

    Harry67 schrieb:

    Sind auch nicht lackiert.
    Stimmt. Ist genau das Selbe wie bei den Schachtleisten.
    Sorry, aber das sehe ich anders. Die Schachtleisten sind aus irgendeinen Metall (wahrscheinlich Alu), dann wären sie entweder lackiert, eloxiert oder schwarzverchromt.
    Die vertikalen Leisten sind aus Kunststoff und sind dann sehr wahrscheinlich lackiert.
    Ich habe mal die Autopflege-Foren durchforstet, es ist kein Problem die Blenden (Kunststoffleisten und Schachtleisten) zu polieren. Bei den Schachtleisten soll man vorsichtig sein, da die Oberfläche (sei es nun irgendeine Beschichtung oder lackiert) sehr dünn ist.
  • So, habe mal die Breite Vertikale Zierleisten an der B-Säule und an der C-Säule per Hand poliert. Zuerst eine Cutting polierur und eine mittlere Finish-Politur.

    (Den Mini-Polierer hab ich mir noch nicht zugelegt.)

    Ich denke Bilder sprechen für sich.
    Bilder
    • IMG_8961.JPG

      653,89 kB, 1.512×2.016, 41 mal angesehen
    • IMG_8960.JPG

      565,4 kB, 1.512×2.016, 35 mal angesehen
  • Ja bin schon ganz zufrieden, sind noch ein paar tiefere Kratzer drin die man aber wohl mit der Hand nicht rausbekommt.

    Habe zuerst mit Menzerna FG400 Schleifpolitur zwei Durchgänge gemacht und danach mit der 3in1 One Step polish, da ich gerade kein Wachs oder sonstige Versiegelung zur Hand hatte.

    Werde die Leisten aber nochmal mit der Maschine bearbeiten und dann ordentlich versiegeln.
  • Hat das selbe schon mal jemand mit den Chromleisten gemacht?
    überlege die leisten auch zu lackieren weil ich nicht davon überzeugt bin, dass man die nochmal retten kann... außerdem sieht schwarz schöner aus...
    jemand Erfahrungen mit Chrom lackieren? man sieht ja teilweise, dass das chrom bei Steinschlägen wieder durch kommt
  • Aufbereiten von chromleisten ist kein Problem, habe ich am E93 schongemacht, mit Autosol, hat sehr gut funktioniert. Man sollte nur die Gummis penibel abkleben, weil die Politur unschöne weiße Flecken auf dem Gummi hinterlässt, die sich nahezu nicht mehr entfernen lassen.

    Schwarz lackieren von Chromleisten: habe schon gesehen, dass das schnell wieder abblättert, da die Haftung auf Chrom sehr schlecht ist. Würde ich lieber lassen.
  • Hab meine auch poliert. Mit Menzerna 3500 paar Runden rüber. Die Kratzer und hauptsächliche Hässliche Wasserflecken oder fettige Finger Abdrücke sind verschwunden. Mir ist aber aufgefallen, das bei den vorderen Türen, in der Sonne nen rötlichen Stich bekommen haben.
  • Ben-G schrieb:

    Ja bin schon ganz zufrieden, sind noch ein paar tiefere Kratzer drin die man aber wohl mit der Hand nicht rausbekommt.

    Habe zuerst mit Menzerna FG400 Schleifpolitur zwei Durchgänge gemacht und danach mit der 3in1 One Step polish, da ich gerade kein Wachs oder sonstige Versiegelung zur Hand hatte.

    Werde die Leisten aber nochmal mit der Maschine bearbeiten und dann ordentlich versiegeln.
    Bin in dem Bereich noch ein Neuling..

    Mit was genau hast du geschliffen? Per Hand oder Maschine?

    Hast du vielleicht paar Empfehlungen für Produkte, damit ich das mit der Hand bearbeiten kann? :)
    - Mit freundlichen Grüßen -

    -----------------------------------
    Meine Spezialgebiete:
    - Fehlerspeicher auslesen
    - Fahrzeugcodierungen
    - Nachrüstung Android-Systeme

    (Einfach eine PN schicken, falls Hilfe benötigt wird!)
  • Poliert habe ich in zwei Stufen, da die Kratzer bzw die Verwitterung schon recht ausgeprägt waren.
    Erster Schritt ist natürlich gründliche Reinigung, also Waschen. Danach habe ich mit einer lack Reinigungsknete den groberen Schmutz wie Flugrost, Teer, Harz etc runter geholt. Viel war da abe nicht zu holen. Das dient vor Allem dazu, dass du beim Polieren nicht den Dreck verteilst der beim Waschen nicht abging und dir damit neue Kratzer in den Lack ziehst. Das Polierpad/Schwamm dankt es dir auch.

    Die leisten habe ich natürlich abgeklebt, dass nichts auf die Gummis kommt. Dann mit der Hand mit einer Schleifpolitur den ersten Durchgang gemacht. Alternativ kann man auch eine kleine Poliermaschine (z.B. Proxxon Winkelschleifer) oder einem Biegewellen Aufsatz für die große Poliermaschine arbeiten.

    Danach den zweiten Durchgang mit einer Finish Politur und danach eine Versiegelung.
    Alternativ kannst du auch die Menzerna 3in1 One Step Polish verwenden. Die hat Schleifpartikel die sich während dem polieren zerlegen und und mit fortschreitendem Ploieren ein feineres Schliffbild erzeugen, bis zum hin zum Finish mit Versiegelung.

    Menzerna Produkte kann ich uneingeschränkt empfehlen, gibt aber jede Menge andere hersteller, die auch super sind, z.B. Koch Chemie, Sonax Profiline etc.
    Im Fahrzeugpflegeforum gibt es genug Tipps für Einsteiger.
  • Das ist ja mal eine gute Beschreibung!

    Vielen Dank! :)
    - Mit freundlichen Grüßen -

    -----------------------------------
    Meine Spezialgebiete:
    - Fehlerspeicher auslesen
    - Fahrzeugcodierungen
    - Nachrüstung Android-Systeme

    (Einfach eine PN schicken, falls Hilfe benötigt wird!)