BMW E61 530d VFL - Vorwarnfeld bleibt bis auf knapp 8-11 Striche bestehen

  • Ach herrje, sind hier viele Antoworten eingegangen!
    So, jetzt mal zu den Ergebnissen.

    Ich habe per Diagnosemenü die KTMP-MOM ausgelesen und habe bei 80km/h mit Tempomat ein echt krasses Ergebnis festgestellt.
    Die Kühlflüssigkeitstemperatur kam nicht über 56°C hinaus. ---> Das heisst wohl, dass auch der große Kreislauf von Anfang an offen ist.

    Dann habe ich das Auto geparkt und laufen lassen um zu sehen, ob die Temperatur steigt, und ja, das tut sie bis 90°C und evtl. noch weiter. (Bilder im Anhang)
    Zwischen dem Bild mit 66°C und dem mit 90°C liegen 29 Minuten bei 600rpm im Stand und jegliche Klimaanlage oder sonstige Belüftung komplett ausgeschaltet.

    Hier die Bilder in der richtigen Reihenfolge:
    [IMG:https://i.imgur.com/Al05emI.jpg]
    [IMG:https://i.imgur.com/mh1xnyA.jpg]
    [IMG:https://i.imgur.com/NP1LxH7.jpg]
    [IMG:https://i.imgur.com/PvVP5Np.jpg]
    [IMG:https://i.imgur.com/UctWmgw.jpg]
    [IMG:https://i.imgur.com/aJWBniQ.jpg]
    [IMG:https://i.imgur.com/1mNdsE9.jpg]
    [IMG:https://i.imgur.com/FY4yN2L.jpg]

    Mausrad glüht, ich weiss :D

    So sieht es bis dato aus, Foto von den 55-56°C habe ich nicht, ich spiel nicht am Handy während der Fahrt. :)


    Andreas53639 schrieb:

    Ist dies die Norm? Müsste der Rücklauf nicht in etwa 90°C betragen, um den Motor bei Betriebstemperatur zu halten?
    Nein, ist nicht normal. Den Schlauch kann man normalerweise nicht lange anfassen, da wie richtig erkannt, da ca. 90° heisses KW zurück in den Kühler nach vorn geführt wird.
    Habe es, als 90°C angezeigt wurden, auch nochmal angefasst. Kann man kaum berühren ohne das es echt schmerzhaft wird. Ausgleichsbehälter ist auch heiss.


    joker99m schrieb:

    Irgendwie habe ich das laue Gefühl, dass der gute Moritz irgendwie nur das Geheimmenü über das HUD aufrufen will :D
    Da gibt es auch so ein Menü, aber der gute ccnacht hat es mir erklärt. Danke für die Info :D


    ccnacht schrieb:

    erklären wir es ihm noch mal:

    - das HUD hat auch ein Geheimmenü, hilft dir aber gar nichts bei der Motor-bleibt-kalt-Diagnose. Es ist nur zur HUD-Diagnose!
    - Das Kombiinstrument-Geheimmenü ist hier der richtige und gefahrlose weg: lass dir die Kühlmitteltemperatur hier darstellen!

    Und: sobald du das Auto abstellst kann Muttern wie gewohnt wieder fahren, sie sieht kein Geheimmenü mehr und der Wagen wird immer laufen. ;)
    Okay, gut! Ich dachte ursprünglich, dass man das Geheimmenü auch über HUD öffnen kann, dass dies ein eigenes hat wusste ich gar nicht.
    Vielen Dank für diese Information! Wir benutzen 2 unterschiedliche Schlüssel, die speichern alles Mögliche an Infos.


    Ivy_E60 schrieb:

    Da du so viel Angst hast: Ich glaub gleich Punkt 1 ist der Instrumenten-Test.
    Wenn man da ein Mal zu viel drückt blinkt plötzlich alles - nicht erschrecken, das hört wieder auf :D
    Punkt 2 war der Instrumententest, Punkt 1 ist Fahrgestellnummer. Hab den vorhin auch mal laufen lassen, sieht wirklich sehr schön aus :D hab jetzt alles hingekriegt mit der Benutzung des Diagnosemenüs.


    Jörg72 schrieb:

    Ich benutze öfter mal Torque Pro auf dem Handy/Tablet(android), das zeigt auch die Wassertemperatur an brauchst dann natürlich einen obd2 BT Adapter.
    Welcher Adapter würde sich da empfehlen? Bin da eher unerfahren.
  • Billythekid schrieb:

    Was ist denn eine quer Summe :D
    Die quer Summe von den letzten 7 zahlen der vin ?( was meint ihr, sollte das zusammen gerechnet werden :?:
    Du nimmst deine VIN (steht am linken Dom im Motorraum) und davon die letzten 5 Ziffern. Da steht dann sowas wie: ...CX54376.

    Daraus errechnest du die Quersumme. Das heisst alle Ziffern addieren!

    5+4+3+7+6 = 25

    Und 25 nutzt du dann als Wert unter Menüpunkt 19 um das Diagnosemenü freizuschalten!

    LG
  • E61Moritz schrieb:

    Die Kühlflüssigkeitstemperatur kam nicht über 56°C hinaus. ---> Das heisst wohl, dass auch der große Kreislauf von Anfang an offen ist.
    Mag sein - oder auch nicht.

    Mein Tipp, so man mich fragen sollte, wäre das AGR Thermostat zu wechseln. Das ist eine Arbeit von 15 Minuten, welche ohne ablassen des Kühlmittels von jedem interessiertem Laien zu bewältigen ist.

    Das Haupthermostat kann man ja immer noch angehen wenn das nicht hinreichend Erfolg bringt.

    LG Robert
  • E61Moritz schrieb:

    Werkstatt meinte, dass es wohl eher am Motorthermostat liegt als am AGR-Thermostat. 50/50
    Hellseher oder Diagnose?

    Ich behaupt mal kühn es ist eher das AGR-Thermo.
    Da dieses auch sehr sehr leicht zu wechseln geht würde ich das machen - wenn ich selber Hand anlegen würde.
    Bei meinem 520D war es definitiv hinüber, gibt auch den einen oder anderen Bericht im Netz das häufig in erster Linie das AGR-Thermo hinüber ist.

    Wenn du (ihr) es die Werkstatt mach lasst dann auf keinen Fall nur das Haupt-Thermo, entweder nur AGR oder vorzugsweise beide. Ausnahme wäre das messtechnisch nachgewiesen würde wo der Fehler liegt - das wird es normalerweise in einer Werkstatt nicht spielen.

    LG Robert
  • Es ist zu 100000% das Haupthermostat kaputt. Das MUSS zügig gewechselt werden, damit man keine Probleme mit der DPF Reg bekommt.
    Die KWT muss innerhalb von 10km auf >75° kommen und das Vorwarnfeld auf ca. 4600upm zurückgehen. Das sind bei normaler Fahrweise keine 10min.

    Das AGR-Thermostat ist zu 99,99% kaputt, das kann man auch als Laie selber wechseln. Im Zweifel ausbauen und wenn man locker durchblasen kann wie auf ´ner Flöte, tauschen.

    Die Empfehlung ist allgemein, zuerst das AGR Thermostat selber zu wechseln, weil es einfach geht und damit schonmal die halbe Miete ist.
    Dann halt in die Werkstatt wegen dem Hauptthermostat.

    Es ist völlig normal, dass auch bei kaputten Thermostaten die KWT temporär auf 90° geht, zum Beispiel an einer Ampel.
    Allerdings wird man sofort feststellen, dass bei Tempomat 100 auf der BAB diese wieder unter 70° fällt, bei mir war es damals bis runter auf 62°, hängt ja dann auch von der Aussentemperatur ab.
  • Andreas53639 schrieb:

    Es ist zu 100000% das Haupthermostat kaputt. Das MUSS zügig gewechselt werden, damit man keine Probleme mit der DPF Reg bekommt.
    Die KWT muss innerhalb von 10km auf >75° kommen und das Vorwarnfeld auf ca. 4600upm zurückgehen. Das sind bei normaler Fahrweise keine 10min.

    Das AGR-Thermostat ist zu 99,99% kaputt, das kann man auch als Laie selber wechseln. Im Zweifel ausbauen und wenn man locker durchblasen kann wie auf ´ner Flöte, tauschen.

    Die Empfehlung ist allgemein, zuerst das AGR Thermostat selber zu wechseln, weil es einfach geht und damit schonmal die halbe Miete ist.
    Dann halt in die Werkstatt wegen dem Hauptthermostat.

    Es ist völlig normal, dass auch bei kaputten Thermostaten die KWT temporär auf 90° geht, zum Beispiel an einer Ampel.
    Allerdings wird man sofort feststellen, dass bei Tempomat 100 auf der BAB diese wieder unter 70° fällt, bei mir war es damals bis runter auf 62°, hängt ja dann auch von der Aussentemperatur ab.
    Das Motorthermostat wird wohl nächste Woche getauscht gegen ein originales BMW Ersatzteil. Auf den Bildern oben kann man das auch sehen, dass bei 90°C das Vorwarnfeld wesentlich kleiner wird :D
    Ich werde berichten ob sich was gebessert hat. Eventuell wird auch noch das AGR Thermostat getauscht, aber da sind wir uns noch etwa unein.

    Ich danke Euch allen für die ganzen Beträge und Hilfestellungen.
    Bald läuft der Koffer wieder bei gesunden Temperaturen.

    LG Moritz
  • Bearmode schrieb:

    In der freien oder bei BMW?

    Deine Mama sollte dir danken, dass du dich da reinkniest - sonst würde es das Auto nicht mehr so lange machen ;) Find ich gut!
    Es ist eine freie Werkstatt, ich werde aber morgen nochmal bei einer BMW-Werkstatt anrufen und da nochmal fragen, die müssen es ja auf jeden Fall wissen. (nur so zur Sicherheit)

    Ja, irgendwie verbinde ich was mit dem Auto. Meine Eltern hatten damals (da war ich 7 oder so) einen vinoroten BMW E34 als 5er (525tds oder so) mit elektronischem Schiebedach, man hab ich die Karre geliebt. Die Motorhaube ging so schön nach vorne auf und der Motor hörte sich einfach nur göttlich an. Leider wurde er dann zur Abwrackprämie verschrottet...
    Der E61 ist für mich irgendwie einfach ein Auto, dass mir auch so viel bedeutet wie der E34 damals. Deswegen will ich nicht, dass der so schnell hinüber ist :D

    Ich versuche einfach so eine F1-Chefmechaniker-Position zu übernehmen. Meine Mutter ist die F1-Fahrerin und ich kümmere mich ums Auto :D (auch wenn ich nicht sehr viel selber schraube, immerhin hab ich damit keine Erfahrung)

    Das freut mich, dass du das gut findest! :)

    LG
  • E61Moritz schrieb:

    Eventuell wird auch noch das AGR Thermostat getauscht, aber da sind wir uns noch etwa unein.
    wer mit wem ist sich hier uneins :?: :D

    E61Moritz schrieb:

    Eventuell wird auch noch das AGR Thermostat getauscht
    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das eine eine Werkstatt die etwas vom E60/61 versteht bei Tausch des Haupt-T das AGR-T nicht mit macht, insbesondere weil der AGR Kühler auf welchen das AGR-T sitzt für denn Tausch des Haupt-T abgebaut werden muss. Da fällt keine extra Arbeitszeit an. Es handelt sich um ein ein €40,- Teil.

    LG Robert
  • Bearmode schrieb:

    ich würde mich da gar nicht mehr mit dem BMW Händler aufhalten, die Stundensätze dort sind eh "Premium".
    Sag deiner Mama sie soll gleich beides machen lassen, dann ist sicher Ruhe. Oder frag ihn der Werkstatt, aber die sagen eh Ja.
    Ja, habs jetzt auch gelassen. Hatte keine Lust bei der BMW Werkstatt anzurufen, die werden mir wohl eh das Gleiche erzählen...

    Schönes WE
  • stachel schrieb:

    So. Und wie ging das jetzt aus ?
    Wäre schön , wenn du berichten könntest....wir warten drauf !!

    Grüße...
    uwe
    Hallo Uwe,

    entschuldige mich für die "Verspätung". Hatte leider extrem wenig Zeit in den letzten Wochen. Abiturstress usw.

    Es hat alles super geklappt. AGR-Thermostat und Motorthermostat wurden getauscht und seitdem erreicht er wieder weit über 80°C KTMP.
    Das Vorwarnfeld verkrümelt sich schön unter die 4,500upm-Marke.

    Jetzt werden andere Probleme wie siffende AGR, KGE, Drallklappen usw. in Angriff genommen.

    LG
    Moritz
  • Falls du wieder Probleme bekommst: ein letzter Übeltäter liegt im Thermostat des Getriebewärmetauschers. Den kann man aber mit einem inline Thermostaten im Rücklauf wieder in Gang bringen, ohne an den Tauscher gross ran zu müssen. So war es bei mir.