Ah höher codiert als Ah der Batterie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • oliver_in_germany schrieb:

    Glaube umgekehrt ist schlimmer, da sie dann nicht voll bzw. mit zu wenig Ladestrom geladen wird. Oder?
    Nein falsch. Hat überhaupt nichts mit "nicht vollladen" zu tun oder mit weniger Ladestrom. Der Wert wird nur für interne Berechnungen verwendet. Weiß nicht wieso sich dieses Märchen immer noch hält.

    Wichtig ist nur AGM bzw die Bleicodierung.
  • CCC88 schrieb:

    oliver_in_germany schrieb:

    Glaube umgekehrt ist schlimmer, da sie dann nicht voll bzw. mit zu wenig Ladestrom geladen wird. Oder?
    Nein falsch. Hat überhaupt nichts mit "nicht vollladen" zu tun oder mit weniger Ladestrom. Der Wert wird nur für interne Berechnungen verwendet. Weiß nicht wieso sich dieses Märchen immer noch hält.
    Wichtig ist nur AGM bzw die Bleicodierung.
    Das ist doch ganz einfach. Wenn man vor ein paar Jahren gefragt hat bekam man keine Antwort. Schien hochgeheim zu sein. Somit hat sich fast jeder was zusammengesponnen. So richtig ist ja auch bis jetzt keiner damit rausgekommen. Ist genau wie mit dem IBS.
    Gruß Uli
  • uli07 schrieb:

    CCC88 schrieb:

    oliver_in_germany schrieb:

    Glaube umgekehrt ist schlimmer, da sie dann nicht voll bzw. mit zu wenig Ladestrom geladen wird. Oder?
    Nein falsch. Hat überhaupt nichts mit "nicht vollladen" zu tun oder mit weniger Ladestrom. Der Wert wird nur für interne Berechnungen verwendet. Weiß nicht wieso sich dieses Märchen immer noch hält.Wichtig ist nur AGM bzw die Bleicodierung.
    Das ist doch ganz einfach. Wenn man vor ein paar Jahren gefragt hat bekam man keine Antwort. Schien hochgeheim zu sein. Somit hat sich fast jeder was zusammengesponnen. So richtig ist ja auch bis jetzt keiner damit rausgekommen. Ist genau wie mit dem IBS.
    Liegt daran, das alles was im Netz steht geglaubt wird egal ob valide oder nicht. Oft wird das auch nicht hinterfragt und schon gar nicht selbst ausprobiert. Geht beim 'Getriebereset per Gaspedal' los und hört bei 'Nicht vollladen bei falscher AH-Zahl auf'. Wer nähere Infos will - > PN.
  • Für den Einblick:

    Das Motorsteuergerät verwendet ein Modell für die Berechnung des aktuellen Zustandes der Batterie. Hierzu gehören der Ladezustand, die aktuelle Kapazität, Ladefähigkeit, Selbstentladung, virtuelles alter der Batterie und einiges mehr. Gemessen werden kann nur der Strom (bzw. die Spannung, die am Shunt abfällt), die Spannung und ein paar Umweltdaten, die den Batteriezustand beeinflussen. Für das Modell werden also noch die "neu" Kapazität und der Typ der Batterie benötigt. Das Modell wird sich dann zügig auf die tatsächliche Kapazität korrigieren, der Typ wird aber nicht oder nur stark verzögert angepasst.

    Das Modell bildet also den Zustand der tatsächlichen Batterie nach. Hieraus werden wiederum die Ladestrategie (Aktivierung neu Batterie, LIMA Entlastung beim Beschleunigen etc.) und die Ruhestromregelung abgeleitet.

    Das FZG versucht primär genügend Restenergie in der Batterie zu halten, um z.B. 10 Motorstarts zu garantieren. Ausgehend von der angelernten Kapazität der Batterie und des aktuellen Zustandes (laut Modell) der Batterie werden dann entsprechende Maßnahmen getroffen, wie z.B. Verbraucher abschalten, LIMA aktivieren/regeln, Motor starten (Start/Stop Automatik) etc.

    Bei einigen Modellen wird auch noch versucht, durch Rekuperation gewonnene Energie in der Batterie zu speichern. Hierzu wird der Ladezustand der Batterie eher bei 80% gehalten, um Ladekapazität zu bieten und mit der so gespeicherten Energie die LIMA (und so den Motor) zu entlasten (praktisch nur bei AGM Batterien effektiv anwendbar).

    Die Kapazitätsangabe ist also nicht überlebenswichtig (genauso, wie der gesamte Batterie Anlernprozess!!!), es hilft aber, das Modell schneller zu justieren und insbesondere den richtigen Batterie Typ zu konfigurieren.
  • Also der typ der Batterie ist sehr wichtig den AGM geht unter den Bleibatterieeinstellungen kaputt!!!

    Hatte das vor kurzem auch übelall gesucht aber nichts so wirklich richtiges gefunden

    denn ich habe auch 100ah batterie auf 110 ah codiert und resettet, trotzdem kommt bei mir die meldung batterie stark entladen
    D.A
  • uli07 schrieb:

    dima0969 schrieb:

    Also der typ der Batterie ist sehr wichtig den AGM geht unter den Bleibatterieeinstellungen kaputt!!!
    Nein, es ist genau andersherum.
    Meines Wissen dürfen AGM Batterien mit einer maximal Ladspannung von 14,8V bei Raumtemperatur geladen werden. So steht es offiziell im Batterie-Masterdokument von BMW. Blei Akkus werden teilweise mit höherer Ladespannung geladen bzw das Bordnetz schwankt manchmal auch über 15V. Also würde eine AGM Batterie unter Bleibatterie-Einstellung schneller sein Lebensende erreichen.

    Woher hast du deine Infos Uli?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ben-G ()