Standlichtringe

    • Man muss schon die richtige Stärke finden, manche sind zu stark und manche zu schwach, deswegen habe ich mir mehrere bestellt um zu testen.

      Hier noch mal interessante Berichte :

      adac.de/der-adac/verein/aktuelles/led-retrofits/

      adac.de/infotestrat/technik-un…oer/licht/lichttechniken/
      Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen Belustigung. Wer welche findet kann sie gerne behalten.
    • Nein...noch nicht!! Langsam fangen die Autoklubs aber an Druck aufzubauen. Das Resultat diverser Retrofit Tests war durchwegs positiv und die Aufrechterhaltung des Verbots solch eines Austauschs wird immer weiter in Frage gestellt. Vielleicht kommen bald Gesetzesänderungen, die es möglich machen werden StVO-konforme LED-Leuchtmittel zu haben. Die Technik ist ja schon lange so weit.

      Timiboy

      P.S. Hatte Billythekid's Post übersehen. Da stehts ja auch nochmal schwarz auf weiss!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von timiboy ()

    • Danke euch beiden für eure Antworten.

      Sehr aufschlussreich, wollen wir hoffen, dass der Gesetzgeber alsbald hier eine Regelung findet.

      Das wäre ja geil, wenn man in Zukunft einfach die H4-Birne durch eine zugelassene LED ersetzen könnte.

      Aber hier gehts mir ja nur um den Ersatz des Corona-Leuchtmittels beim Bi-Xenon LCI E 60, nicht um den Ersatz des Hauptscheinwerfers, da habe ich ja schon das optimale Licht. nämlich Bi-Xenon der "alten Schule" mit einer Leuchtstärke über 20.000 Lumen, das zwingend eine Scheinwerferwaschanlage als auch eine automatische Höhenregulierung beinhalten muss.

      Die heutigen, unverschämterweise gegen den gleichen Aufpreis wie B-Xenon angebotenen Voll-LED Scheinwerfer sind da wesentlich lichtschwächer, sie erreichen kaum noch diese 20.000 Lumen-Grenze, weshalb sie weder über eine automatische Höhenanpassung noch über eine Waschanlage verfügen müssen, für die Autohersteller DAS Sparbrötchen schlechthin und die dummen Käufer zahlen auch noch gerne mehr Geld für weniger Licht.

      Grüße
      Udo
    • Auch die Beleuchtung der AE muß StVO-konform sein und das ist sie nun mal nicht wenn dort andere als die in der Typengenehmigung stehenden Leuchtmittel drinnen sind. Das dies nicht alle interessiert, wissen wir denke ich. Ich verwende GP Thunder H8, welche wesentlich weisser sind als Serie und trotzdem gesetzeskonform sind.

      Timiboy
    • silverminer schrieb:

      Du meinst wohl 2.000 Lumen statt 20.000.
      Ja natürlich, da hatte ich eine Null zu viel angefügt. 2.000 Lumen oder etwas mehr.

      Haben die Scheinwerfer weniger oder bis 2.000 Lumen, kann auf die automatische Scheinwerferhöhenregulierung und auf die Scheinwerferreinigungsanlage verzichtet werden. Darum gibts ja auch bereits Bi-Xenon-Lampen mit nicht mehr oder weniger als 2.000 Lumen und aus dem gleichen Grund sind alle neumodernen LED-Scheinwerfer auch nur bis 2.000 Lumen gedeckelt. Trotzdem werden sie gekauft wie bescheuert und der gleiche Aufpreis wie auf die herkömmlichen, alten und lichtstarken Bi-Xenonlampen gerne bezahlt, weils ja "so cool" ist, LED anstatt Xenon zu haben.


      Grüße
      Udo