Realmedia 8.8" Touchscreen Android GPS Navi USB SD Multimedia China Radio Erfahrungen ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Berichte dann mal vom Einbau :) Ich hatte mich letztlich doch für ein CIC und gegen Android entschieden, weil ich das komplett codiert abzüglich des Verkauf meines Mask für 700 bekommen habe...Ich überlege aber trotzdem irgendwann ein Android dahinter zu hängen...Einfach weil die Funktionen wie Google Maps einfach unschlagbar sind. Allerdings würde ich auch nur max 250 dafür bezahlen...

    Und das oft genannte Argument gegen Android bzgl. "Bastlerkarre" gilt für das CIC genauso...Denn mit einem CIC im E60 der frühen Jahre kann man bzgl. Software zu keiner BMW Werkstatt mehr fahren...hat man jedoch ein CCC eingebaut oder ein Mask, dann kann man, trotz Android, noch immer zu BMW....Aber gut....Wenn man das will :) Das letzt mal bei BMW war ich mit meinem vor 6 Jahren :)
  • Das dauert nicht mehr lange bis die Preise in den Keller gehen mitm Android, die ersten Modelle (damals noch ohne Betriebssystem dann mit wince) waren auch teuer jetzt kriegt man die hinterher geschmissen weil die keiner mehr haben will XD
    Die billigsten Android Teile fangen ab 300

    Am billigsten sind die Modelle für ganz normale din2 Schacht bzw für VW
    Aber dort sind sie besser dabei mit dem System, ausgereifter obwohl die Hardware haargenau die selbe ist XD
    D.A
  • dima0969 schrieb:

    @Xenonis_E64 das hängt an der Einstellung im geheimmenu auf idrive B klicken und automatic aux dann passiert nichts im System da china can Signale übergreift
    Ok. Es gibt also in den Android Geräten ein Geheimmenü. Dort muss Etwas auf "Idrive B" gestellt werden und Automatic Aux. Gilt das für Alle Android Geräte?
    Wird mit der Einstellung nur die Bedienung vom Android im CCC/CIC Modus verhindert oder auch umgekehrt? Also die Bedienung der normalen I-Drive Oberfläche obwohl man nur das Android sieht?
  • Ich wollte hier mal "kurz" (Anführungszeichen nachträglich eingefügt) Rückmeldung geben zum Einbau des AVIN Geräts.


    === Einbau ===
    Die längste Zeit war ich damit beschäftigt, den Rotz auszubauen, den ich vorher da drin hatte (ich hab bestimmt 20m Kabel aus dem Amaturenbrett geholt, die ich für verscheidenste Zwecke dort zwar ein-, aber nicht mehr ausgebaut hatte). So, halber Tag weg. Zwar nur unwesentlich kürzer aber dafür wesentlich nervenaufreibender war dann der Einbau.

    Der Einbau ist ja grundsätzlich sehr unkompliziert: Bildschirm raus, CCC raus, Kabelbaum anschließen und alles wieder rein - so die Theorie.
    Oben am Bildschirm gab es keine Probleme.
    Leider ist der Kabelbaum unten so dick, dass ich 2-3 Stunden brauchte, um den Quadlock-Adapter an die richtige Stelle zu schieben, sodass ich das CCC wieder reinschieben konnte.
    Man kann ja nirgends drücken oder schieben. Steckt das CCC halb drin, hat man auf alles hintendran keinen Zugriff mehr.
    Zwischenzeitlich hatte ich sogar die Fußraumverkleidung raus, um von unten/hinten mit einem Draht zu ziehen - erfolglos.
    Irgendwie hat es dann doch geklappt (Quadlock ist nun unten hinterm PDC-Modul), fragt bitte nicht wie.

    Glücklicherweise hatte ich alles schon vorher mal getestet und festgestellt, dass ich tatsächlich ein AUX-Kabel einstöpseln muss - so ein Quatsch!
    Ich hatte vorher ein Bluetooth Modul und zum Glück noch das alte AUX-Kabel rumliegen, dass ich dann eingestöpselt habe (natürlich wieder im falschen Stecker - wie beim ersten Mal auch!!! - und mich ca. 1-2h damit beschäftigt, warum das CCC abnippelt sobald ich mein Handy anschließe).
    Das erschließt sich mich nun wirklich nicht. Das Android-Navi hat alle Pins des massiven Quadlock-Steckers mit Kabeln belegt. Wieso kann der Kabelbaum das AUX-Signal nicht selbst durchschleifen?
    Wieso muss ich da AUX einpinnen und dann den AUX-Stecker mit dem Kabelbaum verbinden? Schwachsinn!!!

    Zuguterletzt hatte ich (glücklicherweise bei einem Test Samstag Abend, als es schon dunkel war nachdem ich den kompletten Tag im Auto verbracht hatte) festgestellt, dass man noch das MOST-Kabel umstecken muss.

    Dem Paket lag eine selbstklebende GPS-Antenne bei. "Brauche ich nicht", dachte ich - genau wie den Splitter für weitere 8 USD, um CCC und Android nutzen zu können. Naja.. fast richtig.
    Der Splitter hätte mir vermutlich den Kauf des GPS-Verlängerungskabels für 7€ erspart. Das originale hat nämlich keine Chance, nach oben zum Display zu kommen wenn man nicht die Ummantelung des Kabelbaums öffnen will. Das wäre aber auch nicht ratsam, denn der Stecker passt sowieso nicht. Er ist nämlich abgeknickt - und zwar genau in die falsche Richtung - und lässt sich somit gar nicht an das Display anstecken.

    Eine Anleitung (bebildert hätte ich nicht mal vorausgesetzt), wäre schon schön gewesen.
    Das Einbau-Video auf deren Homepage zeigt nur, wie man das kleine Navi einbaut. Da passt der Quadlock-Stecker 3x rein (und weil mich das so verärgert hat, habe ich mir den Rest auch nicht angeschaut :D)


    === Benutzung ===
    So, nun war das Ding Sonntag Mittag endlich eingebaut. Nächster Schritt war (nachdem ich ja bei der Bestellung mein Fahrzeug angeben musste), im PIN-geschützten Geheimmenü (1314 - Google sei Dank) den Fahrzeugtyp einzustellen. Dann sah das Original CCC-Bild auch wieder normal aus und war nicht 70% nach rechts verschoben. Ich bin unsicher, ob es diese oder noch eine zweite Einstellung war, die mich endlich den iDrive-Knopf zur Bedienung benutzen ließ - vorher war der nämlich viel zu sensitiv und nicht zum Scrollen zu gebrauchen.
    Auch schön ist, dass man dort den Topspeed für die Tachoanzeige auf 240, 260 oder 300 stellen kann. Leider verschwinden dabei einfach nur die Striche, die Skala bleibt gleich - total schwachsinnig.
    Ebenfalls begeistert mich die Tatsache, dass bei meinem Diesel die Drehzahlanzeige bis 8000 geht (und sich das soweit ich bisher gesehen habe auch nicht einstellen lässt). Da die Anzeige auch mit ausreichend Verzögerung arbeitet, ist sie nicht mehr als eine "hehe, guck mal da" - Spielerei.

    Beim Kauf gab es noch die Option, ein 3er Pack "Anti-glare Screen Protector" für 17 USD zu erwerben. Ich dachte mir: Das ist ja ein customized Navi für genau dieses Auto - wird schon nicht so schlimm sein.
    Die Testfahrt gestern Nachmittag zeigte aber: Ich habe nicht nur ein 450€-Navi gekauft, sondern auch einen 8,8"-Spiegel.
    Ich habe nun noch Folien auf Amazon (2er Pack für 8,50€) nachbestellt - ich bin gespannt ob das besser wird.

    Auf der Rückfahrkamera ist leider kaum etwas zu erkennen, wenn man bei Sonnenschein rückwärts auf eine weiße Wand zufährt. Die beiden Optionen (vermutlich Helligkeit und Kontrast?) lassen sich nicht so einstellen, dass das besser wird. Dazu sei noch angemerkt, dass er iDrive-Controller manchmal einfach blockiert und man plötzlich nicht höher als z.B. 43 einstellen kann. Geht man zurück, kommt man vielleicht auf 72 oder so.. Sehr spannend.

    Etwas enttäuscht bin ich grundsätzlich vom System. Sehr gefreut habe ich mich darauf, endlich Spotify direkt im Auto laufen zu lassen. Dank Premium-Account, WLAN-Verbindung zumindest Zuhause und 32GB Storage sollte mich ja nichts davon abhalten. Ich habe gestern aufgegeben, nachdem die App 3x abgestürzt ist (und die Musik ohnehin schon nicht flüssig lief). Vielleicht muss sich das System erstmal vom nervenaufreibenden Einbau erholen - ich werds wieder versuchen.
    Bluetooth funktioniert gut, sobald es verbunden ist und die Musik läuft - sogar die Steuerung über die Lenkradtasten (vor/zurück) funktioniert.
    Leider kann ich die Musik nicht vom Handy aus starten. Es bricht nach 0,5s sofort ab. Ich muss dann über das Menü erstmal Bluetooth-Musik auswählen - sehr lästig.
    Vielleicht gibt es da ja einen Trick und vielleicht wurde das hier im Thread auch schon angesprochen. Es ist an der Zeit, die 21 Seiten mal durchzulesen.
    Ebenfalls hoffe ich, dass ich bald mit Waze (G Maps Alternative) navigieren kann. Da ich derzeit noch kein GPS habe (s.o.), konnte ich das aber noch nicht testen.
    Die Spotify-Abstürze stimmen mich da aber nicht gerade optimistisch.


    Das liest sich jetzt alles sehr negativ - ist es eigentlich auch. Es kommt drauf an, was man vom System erwartet.
    Mein altes Display hatte einen Wackelkontakt im Kabel, weswegen ich die letzten Monate fast nur noch mit schwarzem Bild rumgefahren bin.
    Im Vergleich dazu ist das Android-System natürlich ein massives Upgrade.
    Die Zeit wird zeigen, was man damit noch alles anstellen kann, inwiefern man Einstellungen optimieren kann und weitere Apps zum Laufen bekommt.
  • Ich finde den Thread mittlerweile etwas verwirrend... Vielleicht sind meine Fragen schon irgendwo beantwortet.

    Ich habe einen 525i LCI - CCC ohne Navi, mit AUX-Anschluss. Brauche kein High-End Hifi, lege wert drauf, dass die jetzigen Menüfunktionen inkl. UKW-Radio erhalten bleiben, bräuchte nur ab und zu: ein eingebautes Navi und MP3 von SD-Karte oder USB. So wie ich es lese, bieten die China-Syteme diese Funktionen.

    Was muss man da alles machen? Lediglich alten Monitor raus und neuen rein? Muss man das halbe Armaturenbrett zerlegen - Zierleisten runter, Klimabedienteil raus etc.?
    Wenn ich lese, dass das Audiosignal über AUX eingespeist wird: Die Buchse (AUX-Eingang = Klinke) sitzt bei mir in der Mittelkonsole bei der Rückbank. Muss ich dann da dauerhaft ein Kabel drin haben? Ist die Soundqualität sehr schlecht?

    Besten Dank für eine Antwort.
  • Für deine Zwecke sollte das System auf jeden Fall ausreichen.
    Du musst den Monitor tauschen und eben den Kabelbaum - dafür muss das CCC raus und somit auch lange Zierleiste oben und das Klimabedienteil. Das ist aber halb so wild.
    Wenn du es noch nie gemacht hast, rechne mal 10 Minuten dafür ein.

    Beim AUX in der Mittelkonsole weiß ich ehrlich gesagt nicht wie es ist.
    Ist die Buchse direkt mit den 3 Pins im Quadlock verbunden? Wenn ja, wird es das leichteste sein ein neues AUX-Kabel zu kaufen und es stattdessen mit dem Android Navi zu verbinden.
    Damit wäre die originale Buchse aber stillgelegt.

    Viele meckern ja grundsätzlich über die Soundqualität von AUX. Ich hatte da noch nie Probleme mit - und ich habe L7 im Auto.
    Ich würde sagen, dass die Qualität genau gleich ist. Schließlich ist der Audio-Eingang der selbe. Du schließt nur statt Handy jetzt das Navi an (was ja eigentlich auch nur ein großes Handy ist).
  • Die sind fast alle gleich, schlimm finde ich das einige verkaufen "möchte gerne Android 5.xx 6.xx 7.xx" was öfters nicht stimmt, das größte unterschied liegt bei den Teilen die Display und noch ein Box extern haben

    Viele Infos bzw Apps usw gibt's bei XDA
    Ihr müsst nicht nur bei dem avin USA und BMW Android Teil gucken, da die alle crossplatform sind, passen auch apps von vielen anderen Geräten drauf
    D.A
  • Neu

    Beim Aux bedenken so wie bei mir damals (Business Navi, Mask 1.Gen),dass ggf der Output vom Aux sehr gering ist, weil im Mask Widerstände zwischen hängen. Das hat mich zum CIC letztlich bewogen.

    Codierung des Aux hatte ich selber hinbekommen, ebenso Ausbau und anstecken des Kabels. Haette jedoch entweder im Mask die Widerstände rauslöten müssen (ich bin BWLer) oder einen Verstärker dranstecken (empfinde ich etwas sinnfrei erst Widerstände davor zu haben und dann einen Verstärker dazwischen zu hängen.

    Angeblich war für die ersten Mask wohl kein Aux geplant, wurde mir gesagt ;)
  • Neu

    Aux war geplant jedoch gab es Variationen in hw das ist 100% bei mir war es leiser, als beim bekannten war komplett ein anderer Sound über aux beide hatten Mask ich bj 2004 er Baujahr 2006/5
    Das ist kein richtiges widerstand
    Das sind ein paar Elemente die die Quelle ein bisschen leiser stellen
    Aber wie gesagt man braucht nichts mehr ändern alles geht über veränderte Treiber
    D.A
  • Neu

    Danke für die Erläuterung. Auf jeden Fall war mein Aux von der Lautstärke nicht verwendbar. Stand auf Max, dann war es gerade mal "ok". Wenn man dann auf Radio umgeschaltet hat, sind die Boxen gefühlt explodiert ;)

    So leise wie es bei mir war mit dem krassen Unterschied zu anderen Quellen, kann ich mir bei meinem trotzdem nicht vorstellen, dass das als offizielles Zubehör so gedacht war ;)
  • Neu

    Ich habe L7 und AUX nachgerüstet. Ich habe zwar auch im Kopf, dass es leiser als das Radio ist aber da ich immer über AUX höre, stört mich das nicht.
    Ist eben immer entsprechend aufgedreht und wenn ich es auf max. drehe, ist es mir zu laut. Also keine Einschränkungen bei mir.