Erfahrung mit xhp flashtool (Software "Tuning" 6HP)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vassago schrieb:

    Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, frage aber trotzdem mal. Hat schon jemand mal bei ZF gefragt, was die von diesem Flashtool halten?
    Hi Vassago,

    unterscheiden wir zwischen dem Marketing, der Software Service Funktion/App (dem Flashtool) und der Getriebesoftware (Steuerung und Customizing) an sich. Die App und das Marketingkonzept ist jedenfalls ganz neu und stark.

    Also verbleibt das Thema Flashen von fremder Steuerungssoftware. Ich kenne Leute, die in Friedrichshafen arbeiten oder gearbeitet haben, ich frag mal bei Gelegenheit. Am besten kennen sich wohl die aus, die mal bei ZF gearbeitet haben und danach privat einen Getriebeservice betreiben (bei diesen "Göttern" hatte ich schon mehrmals die Ehre). Der eine findet es vielleicht gut, der andere warnt vielleicht vor einer schnelleren Abnützung, was der einzelne ZF MA und Service-Mensch sagt, lässt sich schwer einordnen und bewerten. Mich würde daher interessieren, was dazu öffentlich von ZF geschrieben wird. Und ziemlich sicher würde ZF -wie jeder HW Hersteller- vor einer unzertifizierten Fremdsoftware zur Steuerung ihrer Geräten warnen. Fremdsoftware eignet sich auch als Sündenbock. Ich vermute mal, wenn ZF alles geil finden würde, wäre es schon lange im Marketing von xHP gelandet.

    Grüße Touri

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer ()

  • Naja, wie das so ist ne.
    Sollte das Produkt so "Bombe" sein, dann würde ich als Marketingstratege von ZF bei der Firma anklopfen und die womöglich aufkaufen. Wäre ja nicht der erste Coup dieser Art.
    Jedenfalls würden mich die Aussagen von ZF Mitarbeitern schon interessieren. Primär geht es mir auch nicht um die xhp Flashtool Jünger, sondern darum, was nachhaltig passiert.
    Was mir gerade auffällt, warum werden nur ZF Automaten 6HP19/21 6HP26/28 auf der Website genannt? Wird es das Tool auch für andere ZF Getriebe geben?
    Gerne auch PM Touri ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vassago ()

  • ZF wird in 15-25 Jahren kaum noch Getriebe verkaufen, noch interessanter wäre ein privates Flash-Tool für den Tesla.

    Das wäre wie gehabt dazu nützlich, verborgene Funktionen freizuschalten, wie z.B. eine höhere Batterie-Kapazität ohne dafür zu zahlen. Beschleunigungsfreaks würden die Drehmoment- und Leistungsgrenze erhöhen. Verschwörungstheoretiker würden die Kommunikation mit Tesla abschalten. Also wird Tesla alles legal Mögliche dagegen unternehmen und hätte UNterstützung von der Gesellschaft, die zu Recht Angst vor chaotischen Techniken hat. Grüße
  • Für die Akten eine Analyse der WUK beim 530d LCI SAT mit warmen Motor und original Software (links Anfahren gesamt, rechts Zoom auf die ersten Sekunden).
    Man sieht, dass die WUK bei ca. 30km/h schließt und ab dann die Eingangs- mit der Ausgangsdrehzahl übereinstimmt.

    WUK.PNGWUK2.PNG
    Hellblau: WUK offen, geregelt oder zu.
    Orange: ca. 30km/h, Dunkelrot: Geschwindigkeit
    Dunkelgrün: Motordrehzahl, Rosa: Wandlerausgangsdrehzahl
  • Hi Saft,

    gefällt mir sehr gut :thumbup: , welches Logging-Tool (kann mir's fast denken) mit welchen Parametern, wenn ich fragen darf?

    Bei meinem VFL drehen die Gänge beim Anfahren manchmal immer noch etwas seltsam, würde ich gerne mal so schön loggen wie du.

    Grüße Touri
  • M57_Tourer schrieb:

    gefällt mir sehr gut :thumbup: , welches Logging-Tool (kann mir's fast denken) mit welchen Parametern, wenn ich fragen darf?
    Ich logge mit einem selbstgebauten CAN-Logger und dem PC (PSoC4 auf USB) oder BeagleBoneBlack und eigenem CAN-Cape mit und lese es dann in ein "gebräuchliches" Tool ein oder verwende einfach Excel.
  • Vassago schrieb:

    Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, frage aber trotzdem mal. Hat schon jemand mal bei ZF gefragt, was die von diesem Flashtool halten?

    Offiziell wird es dazu natürlich nie ein Statement geben. Kein OEM wird sich zu einem bestimmten Tuner jemals äußern, außer einer generellen Warnung.

    Inoffiziell fahren aber doch einige ZF Mitarbeiter mittlerweile xHP. ;)

    Zu den Veränderungen muss man auch dazu sagen, dass wir hier nichts machen, was die Getriebe nicht schon immer gekonnt hätten. Eine Serienapplikation hat immer nur zum Teil mit technischen Möglichkeiten, aber im Getriebe-Bereich sehr viel mehr mit Marketing und Zuschneidern auf Zielgruppen zu tun. Ein und dasselbe Getriebe ist bei unterschiedlichen Kfz sehr unterschiedlich appliziert. Siehe z.B. Alpina B3 und 320d. Beide haben ein 6HP21, das bis auf den Wandler ident ist.

    Wer übrigens loggen will, kann das mit der Freeware Testo machen. Eine Anleitung wird es von unserer Seite nicht geben, aber das I-Net gibt Auskunft. Auch von unserer Seite wird ein integrierter Logger kommen, der allerdings seit Monaten immer wieder verschoben wird, weil andere Themen dazwischen kommen. Im Q2/2018 solltes es dann aber endlich soweit sein.
  • Hi,

    Ich muss sagen mein 530d 218 PS läuft mit der Stage 2 so richtig angenehm.
    Verbrauch geht bei normaler Fahrweise runter und er dreht nicht mehr so hoch.

    Nur eines ist mir aufgefallen das ich vorher nicht hatte.
    Beim einlegen des RückwärtsGang ist eine Gedenksekunde vorhanden.
    War vorher nicht.

    Was mir aber noch weniger gefällt.
    Wenn ich auf eine Kreuzung zu fahre und fast bei 0 km/h angekommen bin, möchte aber noch unterm rollen wieder anfahren.

    Dann gibt es nen Ruck, so als würde er noch den ersten Gang einlegen.

    Es fühlt sich etz eher so an wie beim Audi Q5, der erst die Kraft übergibt wenn man von der Bremse geht.

    Hat einer vll ne Idee?

    Gruß Ben
  • VirusR6 schrieb:




    Nur eines ist mir aufgefallen das ich vorher nicht hatteBeim einlegen des RückwärtsGang ist eine Gedenksekunde vorhanden.
    War vorher nicht.
    hier

    Was mir aber noch weniger gefällt.
    Wenn ich auf eine Kreuzung zu fahre und fast bei 0 km/h angekommen bin, möchte aber noch unterm rollen wieder anfahren.
    Dann gibt es nen Ruck, so als würde er noch den ersten Gang einlegen.
    Es fühlt sich etz eher so an wie beim Audi Q5, der erst die Kraft übergibt wenn man von der Bremse geht.
    und hier
    Hat einer vll ne Idee?

    Gruß Ben
    Also, eigentlich ist alles top, bis auf siehe grün ;)
  • Hi,

    hier eine aktuelle Testo-Logfahrt mit xHP Stage 1:

    xHP26_GS19D_Log_20180315.png

    Die Wandlerkupplung regelte ab dem 3.Gang (210s) und koppelte stark ab dem 4.Gang (215s), die WÜK war geschlossen nur einmal kurz beim Hochbeschleunigen (218s) im 4.Gang und später beim langsamen Abbremsen (270-289s) im 3.Gang hinunter von 70 bis etwa 50km/h. Schneller als 120 km/h konnte ich leider nicht fahren.

    Beim Vergleich zum LCI von @saft6luck oben muss man beachten, dass ich stärker beschleunigt habe und dadurch die Kupplung länger geregelt hat. Könnte da eine Drehmomentbegrenzung vorhanden sein?



    Grüße Touri

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer ()

  • Cool, du hast es geschafft :respekt:

    Was ist denn die Turbinendrehzahl?
    Kannst du die Geschwindigkeit nicht direkt loggen? 2400 U/min * x = 120km/h
    War das Vollgas? Du erreichst nur 400Nm.

    Die WÜK scheint deutlich weniger zu schließen, als beim 530d LCI SAT. Soll das so sein?
  • Hi Saft,

    Ja, habe bei meinem ersten Schnellversuch die mittlere Radgeschwindigkeit ignoriert, x ~ 0.0442.
    War nicht ganz Vollgas, aber fast. Vor mir wollte auf einmal einer auf einen Feldweg abbiegen. Getriebetemperatur etwa 50°C.
    Schwer mit Dir zu vergleichen, nächstesmal werde ich nacheinander einmal moderat langsam und einmal Vollgas von 0 bis 180 km/h beschleunigen.
    Das Drehmoment Verhalten und die Begrenzung würden mich interessieren.

    Grüße Touri

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer () aus folgendem Grund: Umrechnungsfaktor AbtriebsDrehzahl zu Geschwindigkeit