Mein Multimedia Center Projekt im E61 Integration Rasberry Pi3 OSMC / KODI im Original Wechsler Gehäuse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo

    hast du dir schon mal den Raspberry Pi Zero angeschaut der sollte für das Projekt doch funktionieren, das gibt es auch schon sehr gute CAN-BUS Anbindungen. Hatte auch schon überlegt den noch einzubauen um den CAN - BUS zu auszulesen und zu beschreiben.


    mfg
  • Den hatte ich auch schon drin, reicht aber von der Leistung her nicht aus.
    Ich nutze mopidy, mit Kodi hat der wahrscheinlich noch eher Probleme.
    Da er kaum Anschlüsse hat, muss man eben alles mit Zusatzmodulen machen (z.B. AUX oder gar Bluetooth). Damit ist der schnell überfordert.
  • Echt coole Lösung!!

    Wegen der Spannungsversorgung: Du verwendest wohl eine KL30G (kannst du sagen, welche Sicherung?), d.h. eine geschaltete KL30. Warum machst du da noch ein Relais dahinter?

    Zum Touch: Hast du da einen Link bzw. eine Nummer, nach der man bestellen kann? Wie sieht es mit der Anti-Reflex-Beschichtung des Monitors aus? Funktioniert die dann noch?

    Zur Steuerung (über CAN?): Wie schaltest du auf RasPi Darstellung? Der CAN im E61 ändert sich ja nicht mehr, da wäre der Aufwand doch eine einmalige Angelegenheit, oder wie meinst du das?

    Zum WLAN-HotSpot: Meinst du, der RasPi verbindet sich mit deinem WLAN Zuhause oder bietet er wirklich einen HotSpot im Auto an? Hast du ein LTE-Modem verbaut.
  • saft6luck schrieb:

    Wegen der Spannungsversorgung: Du verwendest wohl eine KL30G (kannst du sagen, welche Sicherung?), d.h. eine geschaltete KL30. Warum machst du da noch ein Relais dahinter?
    Ich denke, das kann auch ich beantworten:
    Der Pi hängt am Dauerplus, damit er auch nachdem Zündungsplus wegfällt noch einen Moment an bleibt (20 Minuten stand glaube ich irgendwie). Das Relais dient quasi nur dazu, dass der Pi weiß wann er loslegen kann und wann Feierabend ist.

    Mit dem CAN-Bus im E60 habe ich mich einige Zeit lang beschäftigt.
    Meinen letzten Stand habe ich Google anvertraut:
    docs.google.com/spreadsheets/d…VVgv94nHL_QYkKra740K-tANE
    Habe allerdings auch lang nichts mehr dran gemacht.
  • chris30o0 schrieb:

    [..]Der Hauptgrund ist: Ich würde gern ein cooles Projekt machen, das Auto über mein Handy aufzuschließen.

    Aber um damit überhaupt erst anzufangen, muss der Pi sinnvollerweise online sein, bevor ich drin sitze.
    Momentan gucke ich mir was noch kleineres als den Pi an - den esp8266. Vielleicht den dauerhaft an inkl. CAN-Interface und dann mal gucken, was die Batterie dazu sagt.
    Den Pi dann zusätzlich am Zündungsplus und schon wäre ich zufrieden.
    Egal welchen Prozessor man verwendet, der braucht immer zu viel, wenn man kein ordentliches Powermanagement implementiert. Am einfachsten geht das, wenn man kein Betriebssystem wie Linux oder Windows einsetzt. Grundsätzlich sollte man im "LowPower" Modus unter 2mA (12V) kommen, was beim RasPi wegen Linux nicht einfach wird.

    Die Frage ist, wie man elegant das Handy erkennen kann, um die nachgelagerte Verarbeitung zu starten.

    Idee wäre z.B. eine "Stand-Alone" Lösung für BLE zu verwenden:
    D.h. auf dem Handy läuft eine App, die die Verbindung mit dem BLE-Chip aufbaut, z.B. ein Ti CC2640R2F, der nur regelmäßig prüft, ob ein Telegramm von einem gekoppelten Gerät empfangen wird und nur dann das Fahrzeug aufweckt und evtl. sogar das "Öffnen" Telegramm eigenständig empfängt und auf den CAN umsetzt.
  • chris30o0 schrieb:

    Der Pi hängt am Dauerplus, damit er auch nachdem Zündungsplus wegfällt noch einen Moment an bleibt (20 Minuten stand glaube ich irgendwie). Das Relais dient quasi nur dazu, dass der Pi weiß wann er loslegen kann und wann Feierabend ist.
    Hm, habe ich so nicht verstanden. Du schreibst doch: "Und dauerplus vom Fahrzeug an das relais (Anschluss 30) und dan vom Anschluss (87 an die Stromversorgung vom Pi)"
    Heißt das nicht, dass der RasPi hart ausgeschaltet wird? KL30G bleibt ja ca. die 20Minuten an.

    An welchen Eingang geht dann das Signal vom Relais, das den RasPi runterfährt? Ich hatte mir da mal extra eine Schaltung gemacht ...
  • Okay, dann kann das fireball doch besser selbst beantworten :D

    Genau den LowPower Modus möchte ich jetzt mit meinem esp8266 erreichen.
    Das Teil hat WiFi und lässt sich darüber sicherlich irgendwie ansprechen.
    Ich hatte leider noch keine Zeit, das Projekt endlich mal wieder ins Rollen zu bringen.
  • Ich überlege mir meinen RetroPi (inkl. Kodi) in meinen E60 zu packen, aber halt viel kleinerer Umfang als bei dir.

    Wie schaltest du auf das Bild vom Pi um? Extra Knopf oder geht das mit "Bordmitteln"?
    Würde sich das nur per Yatse steuern lassen?
    Musst du jedes Gerät für den Bluetooth Audio-Stream manuell registrieren oder kannst du dich einfach verbinden?
    Hast du das OS als Read-Only konfiguriert oder wie löst du das mit dem harten runter fahren?
  • 1. Wegen der Spannungsversorgung: Du verwendest wohl eine KL30G (kannst du sagen, welche Sicherung?), d.h. eine geschaltete KL30. Warum machst du da noch ein Relais dahinter?
    Der Pi hängt an Dauer plus direkt im Handschuhfach an der 5A Sicherung von DVD Player. Masse rechts am Gehäuse im Fußraum, da waren genug Anschlüsse noch frei.

    Das Geschaltete PLUS habe ich vom Boardmonitor genommen, hat sich angeboten da der Kabelbaum vom Multimedia Modul dazwischen gesteckt ist, so musste ich kein Kabel von irgendeinem Originalen Gerät am E61 direkt anzapfen, konnte das dann in den OEM Kabelbaum Integrieren.

    Der Pi wird definitiv hart abgeschaltet, das heißt sobald der CAN Bus den Strom abschaltet wird das RELAIS im Wechsler Gehäuse getrennt und der Pi ist Stromlos.

    Wie gesagt das Läuft sehr gut und hat den Pi bis heute nicht geschadet. Sobald ich das Fahrzeug öffne fahrt der pi hoch.

    Warum das zusätzliche Relais, wollte das einfach Trennen, ist sicherer. Mann kann den Pi natürlich auch direkt an das geschaltet Plus hängen, aber das mache ich nicht, fühle mich damit wohler. Erfahrungswerte aus der CaPc Zeit.

    Zum Touch: Hast du da einen Link bzw. eine Nummer, nach der man bestellen kann? Wie sieht es mit der Anti-Reflex-Beschichtung des Monitors aus? Funktioniert die dann noch?
    Hallo hier der Touch: ebay.de/itm/182186950058
    Hallo hier der Controller: ebay.de/itm/171025411248

    Der Touch ist relativ MATT die Spiegelungen sind für meinem Geschmack O.K aber definitiv etwas mehr wie vorher. Werde mal heute Abend noch Bilder machen.

    Zur Steuerung (über CAN?): Wie schaltest du auf RasPi Darstellung? Der CAN im E61 ändert sich ja nicht mehr, da wäre der Aufwand doch eine einmalige Angelegenheit, oder wie meinst du das?
    Das macht das Multimedia Interface also ich Drücke halt etwas länger auf die Menü Taste vom Idrive und kann dann zwischen den verschiedenen VIDEO Eingängen Schalten. Der Ton geht über AUX In dazu habe ich am CIC/QUAD Stecker ein CHINCH Kabel eingepint. Mann könnte aber auch direkt den PI per Klinke auf den AUX Eingang hinten im Fahrzeug anschließen.
    Mit dem CAN Reizt mich schon, aber wie gesagt habe 3 Möglichkeiten zur Steuerung das klappt echt gut. Aber ist nicht aus dem Kopf.


    Zum WLAN-HotSpot: Meinst du, der RasPi verbindet sich mit deinem WLAN Zuhause oder bietet er wirklich einen HotSpot im Auto an? Hast du ein LTE-Modem verbaut.
    Hallo du kannst den PI selber als richtigen Hotspot einrichten LTE Stick dran z.B. von HUAWEI konfigurieren und los gehts.
    Ich nutze aber zur Zeit mein Android Firmenhandy als HOTSPOT da es eh da ist. Habe es im der Mittelkonsole wo das SNAP-IN ist. Da ich ja da noch einen USB und AUX In nachgerüstet habe wird es auch direkt geladen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von fireball ()

  • Wie schaltest du auf das Bild vom Pi um? Extra Knopf oder geht das mit "Bordmitteln"?
    Das macht das Multimedia Interface also ich Drücke halt etwas länger auf die Menü Taste vom Idrive und kann dann zwischen den verschiedenen VIDEO Eingängen umschalten alternativ könnte man am Multimedia Interface einen Taster anschließen. Und damit umzuschalten.

    Würde sich das nur per Yatse steuern lassen?
    Ja wäre kein Problem. Aber muss dann immer im Selben WLAN SEIN. Also HOTSPOT ist hier dann Pflicht. Noch zur Info die Interne WLAN/BLUETHOOTH Antenne vom PI3 hat eine geringe Reichweite. Habe mir einen CSL Bluethooth Stick angeschlossen, werde auch noch einen USB Wlan Stick verbauen.

    Musst du jedes Gerät für den Bluetooth Audio-Stream manuell registrieren oder kannst du dich einfach verbinden?
    Jedes gerät muss einmal registriert werden. Ist aber mit OSMC ohne SSH möglich. Über das OSMC Addon. Geht aber eleganter mit Yatse damit geht ja das Airplay

    Hast du das OS als Read-Only konfiguriert oder wie löst du das mit dem harten runter fahren?.
    Nein wird einfach abgeschaltet, wirklich das macht dem System nichts also OSMC, das läuft einfach wieder hoch und gut ist. Bei uns in der Firma sind ca 100 Stück von den Pi im Einsatz, fast alle werden hart abgeschaltet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von fireball ()

  • chris30o0 schrieb:

    Genau den LowPower Modus möchte ich jetzt mit meinem esp8266 erreichen.

    Das Teil hat WiFi und lässt sich darüber sicherlich irgendwie ansprechen.
    Ich hatte leider noch keine Zeit, das Projekt endlich mal wieder ins Rollen zu bringen.
    Wifi ist eher schlecht geeignet, um eine sparsame Schaltung für eine Access-Point aufzubauen. Wifi läßt sich schlecht Filtern, ist überall und die wenigsten Chipsätze haben entsprechenden HW Filter-Support bzw. Stromsparschaltungen -> der esp8266 ist als Wifi Client (IoT) gut -> das Handy müsste aber der AP werden ... kann man versuchen.
  • Vom Stromverbrauch ist das Teil einfach super.
    Als Client geht das Ding ohne Datenübertragung aber aktiver Verbindung auf ca. 15mA runter. Wenn ich mir angucke was der Pi im "Leerlauf" braucht.. Naja.

    Wenn es mit Wifi nicht klappt, gibt es ja auch noch genug andere Module zum Rumspielen.
  • Hallo

    Mit ist gerade eingefallen das man doch den GPIO doch zum umschalten der Quellen am Multimedia Interface verwenden könnte. Das gibt es einen Anschluss für deinen Taster wenn man den Taster betätigt kann man sich durch die VIDEO Eingangsquellen Schalten. Also KABEL vom GPIO an das Multimedia Interface. Und beim Starten des PI schalten oder sogar per Kodi Addon das muss ich mir mal anschauen.
    mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fireball ()

  • Hallo

    Kleines Update hatte mir noch die Logitech DiNovo Mini Tastatur gekauft, ist Gestern geliefert worden und heute habe ich die Zeit gefunden die mal in das untere Fach vor dem Schaltknauf zu verbauen. Die Tastaur ist Klasse, tolle beleuchtung das Orange ist sehr Ähnlich dem BMW Orange. Die Zusätzlichen Tasten zur Steuerung des Players sind sehr Praktisch.

    Hier mal ein paar Bilder
    Dateien
    • IMAG5372.jpg

      (555,96 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5378.jpg

      (605 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5379.jpg

      (600,91 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5380.jpg

      (254,32 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5373.jpg

      (580,97 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5374.jpg

      (519,46 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5375.jpg

      (743,97 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5376.jpg

      (722,1 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5377.jpg

      (608,3 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5363.jpg

      (905,18 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fireball ()

  • Hallo

    Weil es Praktisch ist und Scheisse geil Aussieht :D :D :D

    mfg
    Dateien
    • IMAG5385.jpg

      (862,5 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5387.jpg

      (913,22 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5388.jpg

      (640,49 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5389.jpg

      (389,96 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMAG5386.jpg

      (198,5 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fireball ()

  • Klasse Sache, tolle Arbeit : )
    Erinnert mich an mein CarPc Projekt im e36.
    Damals(tm) gab es noch keine SSDs oder PIs oder sonstwas cooles, was die Sache einfach gemacht hätte.
    Hatte einen 7Zoll Touchscreen, zwei Webcams als Front und Heckkamera, GPS, wlan, aux, usb und das ganze über die Bordboxen laufen : ) hachja

    [IMG:http://kaiogalaxy.de/pics/index.php?cmd=image&sfpg=Y2FycGMvKklNR18yMzk2LmpwZyo0ODM1MmM0YmJlOGE3OTVmODJmOGUyMGQzNjMzMjk1NTYyNGRmZTdhMmNkNzcwNDZkNjU0YjYxOTQ2ZDgzNjhm] Im e36 gab es kaum Platz für irgendwas, so hatte ich entweder die Bildschirmtastatur oder eine winzige Tastaur, welche hinter dem Monitor gelagert wurde im Einsatz.
    :!: - :!: Kontakt bitte nur über 'Konversation'. Danke. :!: - :!:

    Codieren, Fehlerspeicher auslesen und Diagnose im Raum Mönchengladbach

    Reparaturanleitungen

    Wer kann codieren?
  • Hallo

    Ja So war es, was haben wir Spass gehabt. Naja heute ist schon einfacher mit Pi und Co.

    Den Monitor hast du aber sehr Sauber eingebunden sieht Klasse aus. Was hast du damals als Frontend benutzt. Hatte das gut funktioniert mit der WEBCAM ?

    Wollte mir auch noch eine FronCam einbauen allerdings als IP-Version aber leider sind die Alles doch recht Groß habe noch nicht gescheites gefunden.


    mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fireball ()

  • So hier die Versprochenen Bilder

    Wie gesagt, finde das die Spiegelung nicht so Störend ist. Aber definitiv etwas mehr als Vorher. Auch ist hier schön zu sehen wie Yatse APP / Kodi zusammen Agieren. Das geht in beide Richtungen. Alles was man mit Kodi Abspielt wird, wird auch auf dem Handy angezeigt ect... Yatse gibt es auch für das Iphone.



    mfg
    Dateien
  • fireball schrieb:

    Hallo

    Ja So war es, was haben wir Spass gehabt. Naja heute ist schon einfacher mit Pi und Co.

    Den Monitor hast du aber sehr Sauber eingebunden sieht Klasse aus. Was hast du damals als Frontend benutzt. Hatte das gut funktioniert mit der WEBCAM ?

    Wollte mir auch noch eine FronCam einbauen allerdings als IP-Version aber leider sind die Alles doch recht Groß habe noch nicht gescheites gefunden.


    mfg
    Danke : ) Musste lange suchen, bis ich einen Touchscreen hatte, welcher alles hatte was ich brauchte und so perfekt da reingepasst hat.
    Da lief ein simples Windows7 drauf : )
    Die Webcams waren Standard-Logitech-Dinger.
    Hat gut funktioniert. Hatte die ungeschützt einfach in die Stoßstangen gebaut. Irre was die an Regen und Waschstraße vertragen haben :D
    War natürlich GAR NICHTS automatisiert. Wie auch im e36. Wenn man irgendwas aktivieren wollte, musste man das selber über den Touchscreen machen.

    [IMG:http://kaiogalaxy.de/pics/index.php?cmd=image&sfpg=Y2FycGMvKklNR18yNDM3LkpQRypiOGZjNGQzOTBhMDlhY2JmYTUzY2RkMTc4NDgzNWU3MDVlMDI0ZTBmZmFlOWI0NmNjNjVhNDhjY2JjYWRlNTEy]
    :!: - :!: Kontakt bitte nur über 'Konversation'. Danke. :!: - :!:

    Codieren, Fehlerspeicher auslesen und Diagnose im Raum Mönchengladbach

    Reparaturanleitungen

    Wer kann codieren?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kaiogalaxy ()