Guten Tag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie es sich gehört stelle ich mich als Neuling im Forum erst mal vor.
      Ich bin ein "mittelalterliches" Semester von Baujahr 69 .... bekäme also schon ein H-Kennzeichen ;)

      Vor ein paar Wochen habe ich mir einen E61 530er BJ 2007 gekauft mit 158000km auf der Uhr. Zwar aus dritter Hand, aber lückenlos scheckheftgepflegt von ein und dem selben BMW-Händler.

      Ein Motorrad-Kollege der nur die 6 Zylinder Diesel von BMW fährt hat mir zu dem Fzg geraten. Und auch gleich den Tip mit den Drosselklappen in die Tat umgesetzt .... raus damit.

      Ansonsten bin ich mit dem Auto bis jetzt echt zufrieden ..... naja bis auf den, wie ihr es hier nennt, gefüllten Wassernapf im Kofferraum nach der Waschanlage.

      Das, und hoffentlich nicht eintrettende, weitere mögliche Wehwechen an einem 9 Jahre alten Auto haben mich dazu bewogen diesem Forum beizutreten. Infos über die E61 gibt's im Netz ja wie Sand am Meer, aber hier erscheint es mir als Laie, sind die Infos doch größtenteils sehr fundiert.

      In diesem Sinne auf einen fröhlichen Erfahrungsaustausch!
    • Ja Bearmode, Du hast recht.... natürlich die Drallklappen ;)

      Muss dazu sagen dass ich nicht zu denjenigen gehören die Wert darauf legen ihren fahrbaren Untersatz zu pimpen, sondern einfach auf Zuverlässigkeit setzen.

      Ich habe den 530er ja ehrlich gesagt auch nicht gekauft weil ich unbedingt einen BMW haben wollte .... sondern weil es eine Milchbüchleinrechnung war. Auf 30000km komme ich jedes Jahr, bedingt auch durch den Arbeitsweg nach Lux. Dazu haben wir einen Wohnwagen von 1700kg GG. Also waren meine bisherigen Fahrzeuge auch immer Diesel mit etwas Eigengewicht und Drehmoment. Aber zum Beispiel an meinem letzten Fahrzeug, ein Toyota Avensis, habe ich auf 100000km, die er bei mir ohne Mucken absolviert hat, runde 9000€ an Wertverlust in den Sand gesetzt.
      Mein Motorradkollege hat mir ja schon lange von seinen E60 vorgeschwärmt .... nur war mir klar, wenn dann brauche ich einen E61. Also habe ich einfach mal angefangen bei Mobile und Co zu recherchieren .... und kam zugegebenermassen etwas ins staunen. Habe meinen nun mit 158000km für runde 13000€ von Privat gekauft (wie gesagt lückenlos Scheckheft). Also haben sich die Vorbesitzer schon einen dicken Abschreiber ans Bein genagelt. Wenn ich nun sehe zu welchem Kurs diese E61 mit rund 250000km oder gar 350000km auf der Uhr noch gehandelt werden ..... da kann man über den Wertverlust der nächsten 100000km nur lächeln. Das war für mich letztlich das schlagende Argument für einen E61 ..... mal abgesehen am Spaßfaktor von 500NM. Gerade im Urlaub mit 1700kg auf dem Haken, war schon ein entspanntes Fahren. Und trotzdem brauche der Dicke im Alltagsbetrieb nur rund 7lt.
      Deine Frage nach der Ausstattung, denke da hat er so was üblich ist bei denen.
      Leder mit Popo-kocher, Navi mit zwei Einschüben Karten bis Belarus und Zypern, das Panoramadach, Automatik, elektrische AHK. Also durchaus bequem zu fahren wenn man rund 50km auf die Arbeit juckelt.
    • Das ist doch sehr gut das du zufrieden bist. :top:
      13 schleifen sind ok für einen 07er.
      Was manche für Preise aufrufen wo die Teile jenseits der 200 gelaufen sind, ist schon abenteuerlich und oft nicht realistisch. Hab meinen 535d VfL mit 170 auf der Uhr mit ach und Krach für 9,5 verkauft. Der war sehr gut ausgestattet mit cic, komfortsitzen usw. Aber wenn man ein Auto fährt, hat man logischerweise auch einen gewissen Wertverlust.
      Nur hole dir eine asb mit intakten drallklappen, deine einspritzventile werden es dir danken.
    • Ein herzliches Willkommen aus der intellektuellen Hauptstadt Deutschlands ;)

      Endlich mal wieder einer der benehmen hat und sich anständig vorstellen kann :) .

      Jetzt lese ich hier von der intakten ASB mit Drallklappen...jetzt macht es mich nachdenklich, weil ich vor einiger Zeit meine rausgeschmissen hab. Warum ist es besser für die Einspritzdüsen die DK's zu behalten? Danke schon mal für die Antwort.

      Vielleicht wäre es ja auch Wert darüber einen Fred zu eröffnen :cool: .

      Gruß pio
    • Da gibt es schon genug von.
      Die sollen heißer werden. Die dk steuert ja den Luftstrom ( kurzer Weg, langer Weg ) somit wird erreicht das der Motor schneller seine Betriebstemperatur erreicht und sie auch im normalen ramen behält.
      Klar kann man sie rausbauen. Meine Erfahrung bei 2 535d das danach die einspritzdüsen von der mengenkorrektor nicht mehr optimal waren.
      Eine neue kostet bei teilehändler knapp über 300€ von Metzer o.ä. da sind auch alle Dichtungen bei.
    • Hallo und Willkommen.

      schönes Auto. Bin ja wie du auch e61 Neuling.

      Tip für dich: Panoramadach auf, in die 4 Ecken Wasser kippen mit der Blumenkanne und nachschsuen, ob es unterm Auto abläuft. wenn ja, alles gut.

      das kann man alle paar Monate mal machen, oder gleich die Endstücke der Schläuche frei machen. Steht hier auch im Forum.

      BMW reinigt / kontrolliert die auch im Rahmen der kleinen Durchsicht. War bei mit gestern auch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neuer-BMW-Fan ()