Mehr Bass mit wenig Aufwand und Geld

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Löwenherz schrieb:

    OK, das Thema ist mehr Bass für wenig Geld und Aufwand.

    Ich war gestern bei meinem Nachbarn nachmittag zum Kaffee eingeladen und er hatte Besuch von seinem Schwager, der einen E60 523i VFL fuhr. Er hat die org. LS samt Woofern gegen Rainbow ohne Verstärker ausgetauscht.

    Na ja, wie soll ich sagen, nichts ganzes und nichts halbes. Je lauter er die Musik aufdrehte, viel zu hoch tönig und die Woofer verzerrender, geht bei mir gar nicht.

    Mal sehen, vielleicht investiere ich ein paar Euros mehr und rüste dementsprechend auf.

    Edit: Er hat auch das Stereo System verbaut.
    Naja, dass kann so auch nicht wirklich was werden.

    Im Stereo System gibt es ab Werk Breitbänder in den Türen und Tieftöner unter den Sitzen. Beide Chassis haben 4 Ohm und hängen parallel am Radio/Navi. Das sieht dann also eine Last von 2 Ohm.
    Durch die Codierung "Stereo System" ist ein Lautstärkeabhängiger EQ im Radio/Navi vorhanden, der die Höhen mit steigendem Pegel anhebt.

    Wenn ich also an diese Konstellation ein Nachrüstset mit Hochtöner, Mitteltöner und Tieftöner in der gleichen Art und weise anschließe, passt der EQ im Radio/Navi nicht zu dem Verhalten der Lautsprecher. Dadurch dass dann 3 Chassis zusammen an einem Kanal hängen reduziert sich auch die Impedanz stellenweise. Diese sorgt für eine höhere Belastung des Radio/Navis, das klirrt und dröhnt dann bei hohen Lautstärken.


    Mehr Bass für wenig Geld geht im E6x nur bedingt.
    Entweder man nimmt einen Aktiv-Sub dazu und klemmt den dann mehr oder weniger sinnvoll an das Gesamtsystem, oder wenn es doch etwas qualitativ hochwertiger werden soll, tauscht die Tieftöner unter den sitzen gegen tauglichere und spendiert denen auch eine passende Endstufe!
  • felix4389 schrieb:


    ... tauscht die Tieftöner unter den sitzen gegen tauglichere und spendiert denen auch eine passende Endstufe!
    Hab ich mir auch schon überlegt, jedoch wo die Endstufe platzieren und wie anschliessen :/
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Gruss Löwenherz

    Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.
  • kleine endstufe passt inne reserveradmulde oder ins seitenteil vom kofferraum wo bei den größeren systemen der originale verstärker sitzt.
    bei meinem Skoda Octavia Kombi sitzen in der Reserveradmulde ne 5Kanal-Endstufe, nen DSP und nen 25er Woofer und kann den Kofferraum noch auf tiefste Lademöglichkeit stellen....
  • Löwenherz schrieb:

    felix4389 schrieb:

    ... tauscht die Tieftöner unter den sitzen gegen tauglichere und spendiert denen auch eine passende Endstufe!
    Hab ich mir auch schon überlegt, jedoch wo die Endstufe platzieren und wie anschliessen :/
    Also im E60 ist mehr als genug Platz für n Stüfchen. Wenn es was digitales sein darf, gibt es Sachen die sind kleiner als ein DIN A4 Blatt.
    Wenn du magst, kann ich dich bei dem Thema gern unterstützen. Dann bitte PN
  • hab nun schon seit nem halben Jahr die Logic Subs und Endstufe in der Garage liegen. Da ich allerdings zwei linke Hände hab, trau ich mich da nicht ran.
    Hier aus dem Forum jemdand da, der mir helfen könnte?

    Ewige Dankbarkeit wäre ihm schonmal sicher! ;)
  • informatix schrieb:

    ... endstufe passt inne reserveradmulde ...
    So sieht das bei mir jetzt aus. LS + Sub´s gegen Eton getauscht.
    Dateien
    • 038.jpg

      (112,15 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Gruss Löwenherz

    Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.
  • Ich habe die originale Hifi Endstufe durch Eton 125.2 ersetzt. Und diese auf der Halterung im linken Radkasten untergebracht, wo die originale Endstufe sitzt.
    Außerdem habe ich alle Anschlüsse an den originalen Stecker angelötet, so dass es sich per Plug&Play tauschen lässt.