Diesel und Kurzstrecke - wie schlimm ist das wirklich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diesel und Kurzstrecke - wie schlimm ist das wirklich?

    Hallo Zusammen,

    Auf Grund von Wohnungswechsel und 2. Wagen Verkauf hat sich unser Fahrprofil geändert.
    Meine Frau benutzt den 530d nun mit und schraubt unser Kurzstreckenkonto in die Höhe.
    Ich hatte das hier schonmal angesprochen aber irgendwie keine brauchbaren Kommentare erhalten.
    Wie schlimm ist das denn nun wirklich für den Motor?
    Mein Schwiegervater hat einen VW Golf Variant Diesel (glaube 2.0).
    Der hat den vor 12 Jahren neu gekauft. Das Auto sieht seit dem nur Kurzstrecke. Die längste Fahrt bei ihm ist 6 km am Stück!!
    Ich hatte ihn mir in den 12 Jahren ein paar mal geliehen und einige längere Touren gefahren, aber eigentlich bekommt er nur Kurzstrecke ab. Das Auto ist das schlecht gepflegteste und gewartete Auto das ich kenne. Ölwechsel und Service kennt der gar nicht. Das ist mein ernst. Wenn ich nicht etwas drauf schauen würde würde der glatt den TÜV Termin verpassen.
    Nun was soll ich sagen. Die Kiste läuft bestens. Keine Probleme mit DPF, Glühkerzen, Ansaugbrücke oder sonst was. Da ruckelt nichts im Teillastbereich...kurz gar nichts!
    Kann mir das mal einer erklären?
    Ich bekomme immer nur zu hören wie schlecht Kurzstrecke sei und das ich damit den Motor ruiniere.
    Baut jetzt etwa VW die besseren Motoren?
    Vielleicht kann mich hier ein Fachmann erleuchten.
    Danke im Voraus!
  • 1. Mann kann nie von einem Motor auf den anderen schliessen. Du kannst dein Fahrzeug perfekt warten, immer warm fahren und trotzdem nach 50.000 km einen Motorschaden haben. Das spielt immer das Glück mit.

    2. VW baut garantiert keine schlechten Motoren. Die 1,9 l & 2,0 l von VW haben alle einen guten Ruf.

    3. Wenn das Fahrzeug 12 Jahre alt ist dann hat er vermutlich keinen DPF. Keine Ahnung, kenne mich bei VW nicht aus. Dann ist schonmal die größte Fehlerquelle bei Kurzstreckenfahrzeugen ausgeschaltet.

    4. In dem 2,0 l Fahrzeug sind vielleicht 4 l Öl. Die sind natürlich viel schneller warm als die 8 l in einem 530d. Der Golf hat dann, wenn man ihn weniger schonend bewegt, nach 6 km bestimmt schon Betriebstemperatur.
  • Also einen DPF hat der sicher. Die wurden 2000 bei VW eingeführt.
    Und warm kann die Kiste nie werden. Denke nicht das die Nadel großartig über 60 km/h geht. :D
    Aber gut.
    Die Ölmenge spielt natürlich eine Rolle, verstehe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von McLane ()

  • Ich habe im Bekanntenkreis einen 530d Baujahr 2005 mit grad mal 110tkm auf der Uhr und einen 520d von 2009 mit 65tkm auf der Uhr.
    Beide Fahrzeuge laufen einwandfrei und außer Inspektion war da noch nix gravierendes dran.
  • wichtig ist allerdings wirklich das er wenigstens alle paar Wochen mal anständig auf Temperatur kommt, wenn du immer nur 5-10km fährst hat der Motor keine Chance den DPF frei zu brennen ... was bedeutet das er zwangsläufig kaputt gehen würde.

    Kann mir nicht vorstellen das ein M57 mit DPF das auf Dauer so durchalten würde.
  • Eben.
    Genau das bekomme ich ständig zu hören. Denke auch das da was dran ist.
    Aber wie gesagt, der olle VW fährt wie ein Uhrwerk. Und der fährt tatsächlich nicht mehr als 6 km am Tag. Davon 3 km innerorts. Der wird niemals warm.
    Und dennoch ist (noch) alles bestens.
  • Original von McLane
    Eben.
    Genau das bekomme ich ständig zu hören. Denke auch das da was dran ist.
    Aber wie gesagt, der olle VW fährt wie ein Uhrwerk. Und der fährt tatsächlich nicht mehr als 6 km am Tag. Davon 3 km innerorts. Der wird niemals warm.
    Und dennoch ist (noch) alles bestens.


    Jupp .... mir geht es oft so ...ich habe auch manchmal den Fall das mein Auto kurz vor Ankunft auf Arbeit nach knapp 11km gerade anfängt zu generieren, höre das ja sehr schön beim M57.... und genau da muss ich ich ihn abstellen.
    Gottseidank fahre ich dann alle paar Wochen oft mal längere Strecken die ihn dann wieder frei pusten...

    vielleicht hat der VW noch die ersten Generationen von DPF ....die so Passiv funktionieren und nicht extra Diesel oder so einspritzen um die Abgastemp zu erhöhen... gab ja verschiedenen Prinzipien. Oder er hat wirklich keinen DPF....
  • Bei Autos mit Abgasreinigung ist Kurzstrecke nicht gut und wird auf Dauer teuer! Selbst alle 2 Wochen mal eine Langstrecke rettet da nicht den DPF!

    Der VW hat keine DPF und auch kein grüne Plakette, deswegen stört den Kurzstrecke überhaupt nicht - der rotzt hinten einfach alles so raus wie es aus dem Motor kommt.

    (Fahr ihn (den VW) mal warm, dann dreh ihn mal bis an den Begrenzer, da könnte dann ein mal eine richtig schöne schwarze Wolke aus dem KAT kommen. Als ich meinen Kangoo gekauft habe (Handwerker-Auto, nur Kurzstrecke und Stadtverkehr und immer viel Huckepack) hab ich das gemacht, ich dachte ich seh nicht richtig. Wie eine Dampflock :D ).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigM ()

  • Original von BigM
    Bei Autos mit Abgasreinigung ist Kurzstrecke nicht gut und wird auf Dauer teuer! Selbst alle 2 Wochen mal eine Langstrecke rettet da nicht den DPF!

    .


    Das es nicht das beste Streckenprofil ist weiß ich selber ....doch ändert das nix an den ca. alle zwei Wochen anstehen DPF Reinigungs Intervall was schon so 500-700km entsprechen dürfte ....also voll Normal.
    Da ich allerdings jede Woche mindestens so 1-2 Fahrten über 150-250km habe relativert sich das eben und der Diesel rechnet sich doch ...nur so macht es eben sinn.
  • " Seit 2006 ist auch ein Partikelfiltersystem
    und die empfehlenswerte Direktschaltautomatik(DSG) erhältlich."

    Link zum ADAC

    Wenn er einen hat, dann ist der DPF nachgerüstet.
    Oder er ist nicht 12 Jahre alt.
    Es gibt den Golf aber auch ohne DPF und mit Euro4 (und damit grüner Plakette), wie auch immer die das geschafft haben! (...aber es ist ja VW :evil: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigM ()

  • Also meiner klingt dann ganz anders .... viel tiefer und bassiger vom Klang her.... hört man sofort, und vorallem sehr deutlich beim Anfahren ...klingt eigentlich regelrecht toll :D

    edit: die Abgasanlage wird dabei auch ordentlich heiß ... was sie ja auch soll, vorallem der DPF, steigt dabei mal aus und versucht mal eure Hand hinten im Leerlauf davor zu halten, ist richtig heiß!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronny G. ()