e60 530i N52 mit Prins VSI II

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • e60 530i N52 mit Prins VSI II

    Hallo,

    mein Name ist Guido und ich habe im letzten November einen schönen `06er 530iA mit 63tkm gekauft. Im Dezember habe ich ihn dann in der Nähe von Landshut mit einer Prins VSI II umbauen lassen. Es ist nach einem e34, einem e46 nun der dritte BMW von mir mit LPG.
    Aktuell habe ich inzwischen schon 71tkm drauf und wollte mal meine Erfahrungen schildern:

    - Von der Gasanlage sieht man im Vergleich zu den vorherigen Fahrzeugen etwas mehr, was aber hauptsächlich dem N52 und dem großen Gasfilter geschuldet ist. Auf der anderen Seite kommt man überall recht gut hin.
    - Man hört kein Tickern der Rails im Innenraum, nur beim Umschalten auf Gas das kurze Plopp vom Multiventil.
    - Der Umschalter sitzt neben dem Lichtschalter und wurde auf BMW amber Farbe angepasst.
    - Es müssten gelbe Keihins ohne Inliner verbaut sein.
    - Der Tank hat 62l, ich kriege max. 55l rein. Das reicht je nach Gasfuß ca. 400-450km. Der Tank steht hinten ca. 2cm über.
    - Der Verbrauch liegt im Mittel bei ca. 12-14l Gas. Der BC zeigt wie vor der Umrüstung 10,7l an.
    - Am Anfang hatte ich noch die Fehlermeldung „Ruhestrom“ und schlechteres Anspringen wenn warm. Das wurde aber durch umklemmen beseitigt. Seitdem ist das nicht mehr aufgetreten.
    - Als Tankanschluss habe ich ein 16mm Gewinde, benutze aber einen Adapter mit 10mm Gewinde, da der etwas länger ist und ich somit nicht am Tanknippel links mit der Zapfpistole hängen bleibe.
    - Fahrstrecke bis zum Umschalten bei aktuell 4°C ca. 1.500m.
    - Umrüstkosten inkl. neuer normaler Zündkerzen waren ca. 2.700€

    Insgesamt läuft der Wagen echt gut soweit, ich würde wieder umrüsten. Leistungseinbußen spüre ich subjektiv keine. Man muss aber der Ehrlichkeit halber sagen, dass der e60 etwas zickig beim Umrüsten ist. Erfahrung beim Umbau ist wichtig.

    Viele Grüße
    Guido

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DoktorUSU ()

  • Ich war für meine Umrüstung auch in Ergoldsbach.
    Also den V8 kriegt Olli etwas Dezenter umgerüstet aber die Funktion ist wichtiger. Gefallen hat mir auch, das er einen e61 mit DD mit 67 Liter Tank umgerüstet hat und das Ablagenpaket kann ich auch noch nutzen.
  • Nun ja die Injektoren bekommt man auch unter die Brücke, habe ich beim M54 auch bekommen und der N52 hat da sogar noch etwas mehr Platz.

    Und die Schäuche sollte man hinten an der Spritzwand rumführen, da ist genug Platz.

    Die Tankanzeige kann man im Fach da drunter gut verstecken, aber das ist halt geschmacksache.. :)

    Ja der große Filter ist recht blöd, daher habe ich bei mir auch den kleinen Filter verwendet.
    Finde das macht eh kein Sinn, früher gabs die kleinen auch in DE offiziel und hat auch alles gepasst bis heute...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von REPTILE ()

  • Ich habe auch nen VSI2 im N52-Auto.
    Von der Anlage sieht man quasi gar nichts, die Injektoren gehen in der U-förmigen Brücke zu verstecken, dann aber Wartungsaufwändiger, ja. Aber wann muss man die schon warten?
    Also der Motorraum oben auf den Bilder wäre überhaupt nicht meine Umbauvorstellung. :rollen:
    Aber letztens: wichtig ist das sie problemlos läuft. :top:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ccnacht ()

  • Ich wüsste jetzt net wo es in DE schlechtes Gas gibt, hatte bisher noch keine Probleme und meine Kunden auch nicht.

    Aber auch wenn man dann einfach ran kommt, ist es ja nicht zielführend nach jeder Tankung die Düsen zu tauschen :)
  • Hallo,

    inzwischen sind die ersten 10tkm auf Gas voll. Ich war noch mal zum Nachstellen beim Umrüster und um Wassereintritt am Einfüllstutzen zu reklamieren. Dort wurde der komplette Plastiktankeinsatz getauscht und die Dichtung ebenfalls gewechselt. Jetzt ist Ruhe.

    Ansonsten läuft die Anlage völlig unauffällig mit ca. 13l. Verbrauch.

    Macht echt Spaß! :)
  • Hi,

    die Injektoren passen sehr gut unter die Brücke, habe ich gerade letzte Woche bei mir eingebaut.
    Optisch natürlich super, ist allerdings etwas Aufwand die Brücke abzubauen, zudem ist es immer ein Risiko die Schläuache von der KGE beim Ausbau nicht zu beschädigen.

    Wenn ich fertig bin mit dem Umbau soll so wenig wie möglich zu sehen sein.

    [IMG:http://i68.tinypic.com/18dab9.jpg]

    Grüße Mattthias
  • So, heute die 110tkm vollgemacht. Die Anlage ist nun genau zwei Jahre drin (45tkm) und funktioniert weiterhin einwandfrei.
    Früh ca. 1500m bis zum umschalten und ansonsten ca. 13l Gasverbrauch. Mit dem Tankvolumen (55l) komme ich ~450km weit.
    Soweit so gut, ich kann die Prins für den 530 weiterempfehlen. Im Frühjahr lasse ich mal die Lambdasonden wechseln, die konnte ich mir günstig besorgen.

    Vielen Dank auch an den V8Gaser für die gute Betreuung und die Feineinstellung beim letzten Gasfilterservice. Inzwischen ist es der dritte BMW auf Gas in 12 Jahren und mit insgesamt 400tkm auf LPG auf drei Autos.

    Viele Grüße
    Guido
  • DoktorUSU schrieb:



    - Umrüstkosten inkl. neuer normaler Zündkerzen waren ca. 2.700€




    Viele Grüße
    Guido
    Wie viele Kilometer musst du damit fahren, um in die Gewinnzone zu kommen?

    Ich hab das mal überschlagen, es sollten so um die 33.000 Kilometer sein. Das ist sehr gut, weil es da Autos gibt, die erst nach mindestens 50.000 Kilometern in die Gewinnzone fahren.

    Zu Anfang ist diese Investition sehr hoch, rentiert sich dann aber schon noch 33.000 Kilometern, ab da fährst du sehr günstig.

    Vorausgesetzt, es gibt keine weiteren kostenintensiven Probleme, die "gasursächlich" sind.


    Grüße
    Udo

    P.S.: Du solltest die sichtbare Kabelei im Motorraum etwas dezenter anordnen, es gibt z. B. Kabelbinder.