[BERICHT] Von Logic7 zu HighEnd Stereo

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [BERICHT] Von Logic7 zu HighEnd Stereo

    Hi,

    vor ein paar Monaten kam ich – mal wieder - auf die Idee meinem „Dicken“ in Sachen HiFi aufzuwerten. Bisher hatte ich die Idee immer wieder verworfen: der Aufwand! das Geld! Was wenn ich ihn mal wieder verkaufe?! Sooo schlecht ist das Logic7 ja auch nicht… (oder doch?!)

    Doch diesmal bin ich hier im Forum in den Kleinanzeigen auf ein Angebot von mariozankl gestoßen, der eine beachtliche Sammlung an hochwertigen HiFi Komponenten für den E61 erst zusammengesucht, dann aber nicht verbaut und in Folge dessen hier zum Verkauf eingestellt hatte.

    Vielleicht war es auch sein Angebot, was mich mal wieder auf die Idee gebracht hat, ich weiß es nicht mehr.

    Da ich sehr gerne Musik höre und HighEnd-HiFi eins meiner Hobbys ist, war klar: Wenn ich aufrüste, dann ordentlich!

    Komponenten
    Mario’s Sammlung

    1 Mosconi Gladen One 240.2
    1 Mosconi Gladen One 120.4
    1 Motuslab AGW+ (MOST Dsp)
    5 Brax E-CAP 1F
    1 Paar Aurasound NSF8
    1 Paar ScanSpeak 10F (mit Adapter für E6x)
    1 Paar Diabolo n25xs2 (mit passendem Gehäuse für E6x)
    1 Intertechnik MDS 10 Multidrive Subwoofer

    [IMG:http://s21.postimg.org/6k3my6id3/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/ctywl6hrr/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/k2ajaguif/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/olmrvzcdz/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/6zewr74af/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/9bmwosgvr/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/yqq0zakc7/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/502wdizcn/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/z61asb69j/image.jpg]

    Die Idee: Ein reines Stereo-System mit 2 Hoch-, 2Mittel-, 2Tieftöner, 1 Subwoofer (Kofferraum), angebunden über einen MOST DSP der, wie der Name schon sagt, direkt in den MOST-Bus gehangen wird und sich seine Signale da abgreift – kein High-Low-Adapter! Das ganze befeuert über 3 Endstufen, jeder Kanal kann im DSP einzelnd abgestimmt werden.
    Ziel: Einen klaren, präzisen HighEnd Sound.

    Fehlt noch eine Subwoofer Endstufe, ein Subwoofergehäuse und der ganze Kabelkleinkram!

    Um euch einen groben Einblick zu geben von was wir hier reden: In Summe ist das eine Investition von ~2500EUR mit Teilen im Neupreiswert von ~4000EUR.
    Noch ein paar Nächte drüber geschlafen, ein paar Mal aufs Konto geguckt und dann war klar: Ich mach das!

    An dieser Stelle möchte ich meinen besonderen Dank ausdrücken und zwar an mariozankl und an felix4389 .

    An Mario weil er die ganzen Komponenten zusammengesucht aber nicht verbaut hat – Was ein Glück für mich! Ich glaub ich hätte es nicht gemacht, wenn ich alles hätte selber suchen müssen! Und natürlich weil er mir mit guten Tipps viel geholfen hat. Vielen Dank, Mario!

    An Felix weil er mir mit noch viel mehr Tipps, vor allem zum Subwoofer, sehr geholfen hat. Danke, dass du meine zig PMs alle beantwortet hast! Es war gut zu wissen, dass, bevor man so ein großes Projekt – ein Komplettumbau mit neuen Kabeln ziehen etc. – angeht, es Leute im Forum gibt das zum Einen auch schon gemacht haben und zum Anderen helfen das selber auch hin zu bekommen.

    Als Subwooferendstufe habe ich mir gebraucht eine Carpower Wanted-2/300 geholt, die liefert im Brückenbetrieb echte 500W, das sollte reichen.
    Was für einen Subwoofer man bauen sollte, geschlossen, bassreflex oder einen Bandpass, ist eine Geschmacksfrage. Da ich einen knackigen, präzisen, schnellen Bass haben wollte und nicht ewig alleine mit dem Abstimmen der Basskiste verbringen wollte, habe ich mich für Bassreflex entschieden.

    Nach Tagen der Planung welches Kleinzeug (Kabel, Aderendhülsen, Sicherungen, etc.) ich alles brauche, habe ich die letzten, fehlenden Teile bestellt.

    Dann kam der Tag der Tage, ich hatte mir Urlaub genommen – binnen 5 Tagen sollte alles drin und fertig sein. Also führ ich nach Mannheim zu einem Freund der in „Lautsprecher Manufaktur“ arbeitet, bei ihm sollte der Subwoofer entstehen.

    Ihm hatte ich den Intertechnik MDS10 Multidrive zuvor zugeschickt, damit er sich den mal anschaut und vermisst. Sein Fazit „Schön aber zu klein, zu wenig Power!“
    Zum Glück ist die „Lautsprecher Manufaktur“ auch wirklich eine Lautsprecher Manufaktur, d.h. die bauen nicht nur Lautsprecher, die bauen auch die Chassis selber und stimmen diese ab.

    Mein Kumpel hatte schon ein anderes Chassis ausgewählt welches meinen Vorstellungen entsprechen sollte. Also: erst mal messen und schauen!

    [IMG:http://s21.postimg.org/3tyweqb1z/image.jpg]
    Mit dem Messsystem kann man die Thiele-Small-Parameter von Chassis messen,

    [IMG:http://s21.postimg.org/5vzdsz913/image.jpg]
    wie man sieht hat sich dabei seit den guten alten Windows95 Zeiten nicht mehr viel geändert!

    [IMG:http://s21.postimg.org/6zji4xto7/image.jpg]
    Hmm… nicht schlecht aber die Q-Werte sind (noch) nicht optimal, Qes und Qts sollen ca. 0,4 sein!

    Also wieder ins Lager, dass nächste Chassis suchen und messen.
    [IMG:http://s21.postimg.org/cu83cnwjb/image.jpg]
    Bei einem war leider die Sicke kaputt – aber das ist ja kein Problem…

    [IMG:http://s21.postimg.org/85s3hh7cn/image.jpg]
    …die alte Sicke runter…

    [IMG:http://s21.postimg.org/outjde3xz/image.jpg]
    …eine neue Sicke war auf Lager…

    [IMG:http://s21.postimg.org/n6udyqq2f/image.jpg]
    …eingeklebt, fertig, messen!

    So haben wir 5 oder 6 Chassis vermessen, z.T. die Ferrite remagnetisiert und schlussendlich die Lösung in dem ursprünglichen und nun ein bisschen getunten Chassis gefunden:

    Hersteller: Eminence
    Bezeichnung: ???
    12" Papiermembrane
    3" / 76mm Schwingspule, Kupferrunddraht
    Doppelzentrierung
    Gummisicke
    Zusätzlicher Kompensationsferrit
    Hauptferrit und Kompensationsferrit wurden remagnetisiert

    [IMG:http://s21.postimg.org/w4f3w3iif/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/t920p8eif/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/6a5b6biif/image.jpg]

    [IMG:http://s21.postimg.org/zdtj2k6lz/image.jpg]
    Das Ziel, Q-Werte (Qes und Qts) um die 0,4 haben wir doch gut erreicht! Dazu knapp 91dB/W, mit 32Hz Resonanzfrequenz spielt er war nicht so weit runter sollte aber präzise sein!

    Also ab in die Werkstatt, Gehäuse bauen!
    [IMG:http://s21.postimg.org/sq1itpchj/image.jpg]
    Erst mal kreissägen…

    [IMG:http://s21.postimg.org/n0govngxj/image.jpg]
    ...dann fräsen…

    [IMG:http://s21.postimg.org/b19s230qf/image.jpg]
    …schrauben und kleben…

    [IMG:http://s21.postimg.org/7o1jfd75j/image.jpg]
    …fertig!

    [IMG:http://s21.postimg.org/bgl1v3mnr/image.jpg]
    Gehäuse (60 Liter) schmiegt sich an die Rückwand und passt auf den mm genau unter die Gepäckraumabdeckung. Von der Breite entspricht das Gehäuse genau der Breite des linken, breiten Teils der Rückbank.

    Tag 1 ist rum, hoffentlich war es den Aufwand wert – wer weiß?!

    Am nächsten Tag ging es weiter nach Essen zu einem anderen Freund mit dem ich gern zusammen schraube. Der hatte eine Halle besorgt in der wir ungestört arbeiten konnten.

    Aufgaben:
    - Hochtöner tauschen
    - Mitteltöner tauschen
    - Kabel für Mitteltöner in die Türen ziehen
    - Zentralbässe (unter den Sitzen) tauschen
    - Fahrzeug dämmen
    - Elektronik im Kofferraum verbauen und anschließen
    - System abstimmen

    Na dann mal los, erst mal alles raus!
    (Leider hatte ich meine DSLR vergessen, daher nur Handyfotos – manche leider in scheiß Qualität.)


    Tag2
    [IMG:http://s21.postimg.org/3sy5csnzr/image.jpg]
    Kofferraum entkleiden…

    [IMG:http://s21.postimg.org/a9742vwjb/image.jpg]
    …Rückbank raus…

    [IMG:http://s21.postimg.org/y1l0s5nxz/image.jpg]
    …Sitze raus…

    [IMG:http://s21.postimg.org/6tjl72oon/image.jpg]
    …Türpappen runter…

    Da der Airbag sich nicht vom Kabelbaum lösen lässt, Airbag von der Türpappe abschrauben und einfach mit der Türpappenbefestigungsschraube wieder an die Tür schrauben. So kann man die Türverkleidung vom Kabelbaum lösen und zum arbeiten woanders hin legen.
    [IMG:http://s21.postimg.org/7x3pj19br/image.jpg]

    Vor dem Dämmen die zu beklebenden Stellen gut reinigen – hier tut’s das gute, alte Kontakt Spray (sollte man immer im Haus haben!).
    [IMG:http://s21.postimg.org/yfmcrr81j/image.jpg]

    Zum Dämmen nehme ich Alubutyl (2mm Butyl, 0,2mm Alu).
    [IMG:http://s21.postimg.org/vclmodt2v/image.jpg]

    Beim Logic7 sind Hoch- und Mitteltöner nicht getrennt verkabelt sondern der Mitteltöner läuft Fullrange und der Hochtöner ist mit einem Hochpass getrennt. Da bei mir jeder Lautsprecher einzeln befeuert wird, müssen wir ein neues Kabel in Tür ziehen.

    Das hier ist eine der beschissensten Arbeiten vom ganzen Umbau. Sorry, das kann man nicht anders sagen!

    Als Kabel habe ich das Hollywood ProSX 14 gewählt, 22x2,08mm² verdrillt …und das ist ganz schön dick! Das wird eng… die Kabel laufen von der Tür in den Innenraum durch eine Art u-förmigen Gummischlauch der vor Feuchtigkeit schützt. Und natürlich ist der von BMW so ausgelegt worden, dass da die Kabel durch passen, die vorgesehen sind. Viel Luft ist da nicht.
    [IMG:http://s21.postimg.org/cljpe7yif/image.jpg]

    Also erst mal die Türdurchleitung abschrauben.
    [IMG:http://s21.postimg.org/80xizaet3/image.jpg]
    Ab hier sind die Bilder auf der rechten Seite entstanden, nicht wundern ;)

    An der Seite der Karosserie sitzt ein Stecker mit dem man den Kabelbaum trennen kann. Nach dem lösen der Schraube, kann man Buchse und Stecker leicht raus ziehen und dann trennen.
    [IMG:http://s21.postimg.org/wipmn6hdj/image.jpg]

    Nun erst mal das Kabel vom Inneren der Tür durch den Schlauch bis zum Stecker frimeln. Ich habe das Kabel, welches durch seine Dicke zum Glück recht steif ist und nicht so leicht knickt, mit Kontakt-Spray (da ist es wieder!!! :D ) eingesprüht damit es besser gleitet. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl geht das auf der Beifahrerseite fast schon gut durch.
    Links im Bild sieht man gut wie es zwischen Stecker und Gummiüberwurf raus kommt.
    [IMG:http://s21.postimg.org/x9icsyjqv/image.jpg]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigM ()

  • Das Problem ist, wie bekommt man es durch den Stecker? Also wirklich durch(!) den Stecker geht natürlich nicht, also daran entlang.
    Dazu haben wir die Ummantelung vom Kabel entfernt und den Stecker so wie den Gummiüberwurf an der Oberseite, dort ist eine Fläche aus Plastik zur Stabilisierung, mit einer Dremel-Trennscheibe eingekerbt.

    [IMG:http://s21.postimg.org/o4elcu5pz/image.jpg]

    [IMG:http://s21.postimg.org/ac06h7eyf/image.jpg]

    Da wir die Gummiummantelung kaputt machen mussten, ist der Stecker nun nicht mehr vor Wasser geschützt. Also alles zusammen bauen, das Gummi reinigen (Kontakt-Spray :D :D ) und mit Heißkleber abdichten. Leider hab ich davon kein Foto.

    (Auf der Fahrerseite, die haben wir aber erst am Tag drauf gemacht, lief es genau so aber hier ist weniger Platz in der Gummidurchführung wegen der Kabel der Fensterheber etc. Hier habe ich erst ein dünneres Kabel durchgeschoben, die Enden mit dem gelb-schwarzen Kabel verlötet und dann das durchgezogen.)

    Dann das Chassis in der Tür durch ein ScanSpeak 10F getauscht…
    [IMG:http://s21.postimg.org/i9ulius8n/image.jpg]

    …und „schnell“ die Hochtöner getauscht, wobei „schnell“ sich beim Zusammenbau als ganz und gar nicht schnell herausstellte. Die Hochtöner passen zwar wunderbar in die Halter aber das Spiegeldreieck passt nicht mehr an seinen Platz – die neuen Hochtöner sind zu tief! :angry:
    Hinter dem Hochtöner ist der Aussenspiegel mit zwei Schrauben befestigt und der Hochtöner stößt gegen eine.

    Na toll, mit der Botschaft geht es erst mal in den Feierabend!

    Tag3

    Sich das Malheur noch mal genau anschauen… Zum Glück überlappen sich Schraube und Gehäuse genau so, dass man vom Schraubenkopf ca. 1/3 weg schneiden kann, dass es passen sollte. Also angezeichnet wo der Schnitt sein soll, Schraube gedremelt, wieder festgeschraubt – passt! Glück gehabt!
    Leider habe ich davon kein Bild gemacht und leider passt das Abdeckgitter nicht mehr weil der Dorn vom Chassis (Diabolo n25xs2) zu weiter vor steht, also weg damit und Türpappen wieder dran!
    [IMG:http://s21.postimg.org/t1nkk7ibb/image.jpg]
    Die zusätzlichen Lautsprecherkabel haben wir entlang des Kabelbaums rechts und links unter den Fußleisten verlegt. Dann seitlich auf die nackte Rücksitzbank und durch die rechte und linke Kabeldurchführung in den Kofferraum.

    Während ich Fahrer- und Beifahrerseite fertig gemacht habe, hat mein Kumpel sich schon mal an die Vorbereitungen zum Kofferraumausbau gemacht.

    So soll das ganze mal ca. ausschauen:
    [IMG:http://s21.postimg.org/n29081caf/image.jpg]

    Wir haben uns entschieden nur 3 Caps zu verbauen obwohl ich 5 habe. Aber 1 Farad pro Endstufe, und der DSP zieht nur 1A, sollte dicke reichen und 3 Caps bekommen wir auf eine Seite neben die Gewindestange in der Reserveradmulde.

    Wie befestigen wir die? Genau, wir basteln einen Halter!
    [IMG:http://s21.postimg.org/4la03h6yf/image.jpg]
    Natürlich mit Holz aus der Verschnittkiste im Baumarkt. Sieht doch gar nicht so schlecht aus?!

    [IMG:http://s21.postimg.org/yh0vywz93/image.jpg]

    Hier nochmal die „Hardware“ im Detail:
    Oben Mitte: Der MotusLab AGW+ DSP, die Carpower Wanted-2/300, die Mosconi Gladen One 120/4, die 240/2 und die 3 Caps (von li. nach re.)
    [IMG:http://s21.postimg.org/pojxb8e47/image.jpg]


    Währenddessen ging es bei mir damit weiter die Tieftöner zu tauschen. Dazu das Chassis samt Gehäuse ausbauen, damit man darunter dämmen kann.
    [IMG:http://s21.postimg.org/qzw9xfz3r/image.jpg]


    Dann die Aurasound NSF8 in die Gehäuse schrauben …ups! Die passen ja gar nicht! Da braucht man eine Adapterplatte! Kann man sowas kaufen? Man kann! Aber wir brauchen die ja jetzt…

    Na, es ist schon spät, also wieder mit einer schlechten Nachricht in den Feierabend.

    Tag4

    In der Früh wieder beim Baumarkt vorbei, wieder die Verschnittkiste durchwühlt und siehe da: 2 Stücke 5mm MDF (oder waren es 4mm?! Keine Ahnung aber so ca. die Dicke) – wenn das mal nicht passt?!

    Zurück in der Halle wieder den Dremel raus geholt und ca. 1h später: Adapterplatte für die Tieftöner
    [IMG:http://s21.postimg.org/drsaqrc6v/image.jpg]


    Selbst ist der Mann!
    Also Kabel rein, alles mit Heißkleber abdichten/befestigen:
    ==> Heißkleber! Der zweitbeste Freund des Bastlers! <==

    Dann Gehäuse wieder einbauen…
    [IMG:http://s21.postimg.org/yv6tc98qf/image.jpg]

    …Chassis einsetzen…
    [IMG:http://s21.postimg.org/fem3pqdmf/image.jpg]
    …passt!

    Sitze rein - passt nicht! :angry: Die äußere Schiene vom Sitz liegt auf den Streben vom Chassis auf!
    [IMG:http://s21.postimg.org/gr3srmb1z/image.jpg]

    Lösung: hinten unter die Schienen Stapel aus Unterlegscheiben und den Sitz so erhöhen bis es passt.

    Türen sind fertig, Bässe sind drin, Sitze sind drin, Rückbank ist drin: weiter geht es im Kofferraum.

    Kurz zur Technik:
    Von der Batterie mit 35mm² Kabel (100% Kupfer) zum Sicherungsverteiler: 1x35mm² rein, 4x20mm² raus und dazwischen 4 Sicherungen für die 3 Endstufen und den DSP.
    Vom Massepunkt der Batterie (Schraube an der Kofferrauminnenseite) mit 35mm² (100% Kupfer) zum Massesammler: 4x20mm² rein, 1x35mm² raus.
    Jede Endstufe ist über Plus und Minus je eines Kondensators getrennt angeschlossen.
    Alle Aderenden sind mit gecrimpten Aderendhülsen versehen, an den Caps wurde mit Ringösen gearbeitet (auch gecrimpt).
    Als Remote habe ich erst 12V vom Zigarettenanzünder genommen weil ich nicht wollte, dass die Batterie so leidet und es nicht zu einer „erhöhten Batterieentladung im Stand“ kommt. Aber den Punkt hab ich nicht bis zum Ende gedacht, den Zigarettenanzünder zu nehmen ist nämlich eine doofe Idee :)
    1) Wenn man über Freisprecheinrichtung telefoniert und während des Gesprächs ankommt, macht man den Motor aus. In dem Moment geht das CIC zwar noch aber die Zündung ist weg, 12V an den Zigarettenanzündern ist weg und man hört den Menschen am anderen Ende der Leitung nicht mehr.
    2) Wenn man im Stand Musik hören will muss die Zündung an sein. D.h. alle Steuergeräte sind wach und das Licht ist an => das zieht sau viel Strom!

    Lösung: der DSP hat einen Remote-Ausgang. Der DSP selber wird über den MOST Bus geweckt und so lange der MOST wach ist, ist auch der DSP wach und bestromt die Endstufen. Jetzt verhält sich das Sstem so wie das originale Logic7.

    Stromverkabelung im Kofferraum:
    [IMG:http://s21.postimg.org/3qs1v6ohj/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/cocrsjgxj/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/z6sv2rek7/image.jpg]


    Es wird gelötet!
    [IMG:http://s21.postimg.org/b819aee0n/image.jpg]

    Am originalen AMP die nötigen Kabel getrennt und mit eigenen verlängert.
    Der MOST Bus (schwarz und grünes Kabel rechts im Bild) wird mit einer MOST-Verlängerung zum DSP umgelegt. Später als Oranges Kabel zu sehen.
    [IMG:http://s21.postimg.org/ohf6ai2rb/image.jpg]


    Oben der DSP, davor die 3 Endstufen, in der Reserveradmulde die 3 Caps.
    Wir liegen in den letzten Zügen! Aber es ist schon spät… Feierabend!

    Alle Kabel schön machen…
    [IMG:http://s21.postimg.org/47d9hmc8n/image.jpg]

    Tag5

    Die Caps sind an Ort und Stelle (der Cap-Halter ist mit Klettband auf den Teppich „geklebt“.), die Stromversorgung steht oder liegt, mit einem Brett (gekauft ;) ), ein paar Stützen und vorne auf dem Teller der Reserveradgewindebefestigung aufliegend, haben wir eine Fläche für die Endstufen gebaut.
    Die Endstufen sind auf dem Brett verschraubt und im Bereich des Teppichs mit Klettband befestigt.
    Der DSP ist auch mit Klettband aber doppelt auf die … TCU(?) geklebt.
    Die Lautsprecher sind angeschlossen! Große Teile der Kofferraumverkleidung sind auch wieder an Ort und Stelle!
    Hier gut in orange zu sehen: der MOST Lichtleiter
    Das Subwooferkabel liegt noch ohne Stecker rum, dass blaue Kabel ist die Remote-Leitung.
    [IMG:http://s21.postimg.org/x3ifv3erb/image.jpg]

    Der Kofferraum bleibt weiterhin nutzbar:
    [IMG:http://s21.postimg.org/yl3w6njhz/image.jpg]
    [IMG:http://s21.postimg.org/5u72gldo7/image.jpg]

    Hier noch zwei Bilder von der fertigen Verkabelung:
    [IMG:http://s21.postimg.org/if2y69oxj/image.jpg]

    [IMG:http://s21.postimg.org/rcs9hd6rb/image.jpg]

    Im Endeffekt haben wir in knapp 4 Tagen „nur das“ ausgebaut:
    [IMG:http://s21.postimg.org/69ic9lzlj/image.jpg]

    Da wir kein Messsystem zur Hand hatten und ich zurück nach München musste, lagen 620km zwar mit Musik aber ohne abgestimmtes System vor mir.

    Ganz ehrlich: Es war grausam! Der Klang… scheußlich! Nur grob die Trennfrequenzen und Kanalpegel eingestellt bringt hier nicht mal im Ansatz Erfolg!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von BigM ()

  • In München (danach)

    Wie mir Felix im Vorhinein schon gesagt hatte, kann man so ein System nicht mit den Ohren abstimmen. Oder besser gesagt: Ich nicht!
    Also habe ich mir ATB PC gekauft, denn nur weil ich kein System einmessen kann heißt das nicht, dass ich das nicht lernen kann :D

    Kurzer Exkurs zum DSP:
    Der DSP ist an den MOST Bus des Fahrzeugs angeschlossen. Dieser weckt den DSP auch, der hat also keine Remoteleitung. Der Equilizer im Fahrzeug so wie der Logic7 Schalter im Menü haben keine Funktion mehr. Fader re/li und vo/hi und die „Höhen“ und „Bass“ Verstellung gehen noch.

    Der DSP hat 8 Kanäle von denen ich 7 nutze
    2 Hoch, 2 Mitte, 2 Tief, 1 Subwoofer.
    Jeder Kanal hat einen Hochpass und einen Tiefpassfilter mit 2 Filtercharakteristiken und wählbarer Flankensteilheit bis 36db/Okt.
    Zudem kann jeder Kanal mit einem 8-Band Equilizer abgestimmt, das Delay (Abstand des Chassis zur Hörposition), die Phase und der Pegel eingestellt werden.
    Zusätzlich zu den Einstellmöglichkeiten die jeder Kanal bietet kann mit einem 32-Band Equilizer der gesamte Klang abgestimmt werden.



    Die schnelle Variante:
    Ich habe ca. 10 oder 12 Stunden damit verbracht zu messen, einzustellen, zu messen etc. Am Ende stand ein Klang den ich ganz gut fand!

    Dann kam der Freund aus Mannheim zu Besuch. Da er genau das – Anlagen aufbauen und abstimmen - beruflich macht, war klar, dass wir mal ins Auto gehen.
    Er hat nur 3 Stunden gebraucht und den Klang in meinem „Dicken“ noch mal auf eine ganz andere Ebene gehoben.
    Nach ein paar Feinkorrekturen für den persönlichen Geschmack kann ich nun behaupten: GEIL!!!

    Genau SO(!) hab ich mir das vorgestellt. Die Höhen kommen scharf wie ein Peitschenknall, die Mitten sind warm und präzise und der Bass… ich bin begeistert: trocken, schnell, mit ausreichend Druck.

    Seit dem ist mein 6-fach CD Wechsler wieder voll in Betrieb wie auch der normale CD-Schacht. Ein 32GB Stick ist voll mit 320kbit „normal Stereo“ MP3s, die Platte vom CIC ist eh schon voll.

    Soweit erst mal… mal schauen was noch kommt.

    Gruß
    BigM

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigM ()

  • Geile Sache, genau das ist es, wo ich auch hin will. :top:
    DSP ja schon vorhanden, HTs werden wohl die gleichen, aber der Rest wird deutlich anders. ;)
    Als Amps kommen nur Röhrenhybrids zum Einsatz.

    Aber top, gefällt mir, was du da gezaubert hast, vor allem in der Zeit! :top:
  • Das habt ihr ja richtig gut hinbekommen. Respekt vor eurer Arbeit. :respekt:

    Freut mich das du mit dem System zufrieden bist. Ich glaube wenn ich irgendwann mal in deine Nähe komme dann muss ich das System probehören. :D

    Was ihr dann noch mit dem Subwoofer veranstaltet habt finde ich beeindruckend. Aber ein bisschen Filz solltest du dem Gehäuse noch spendieren. :D

    Die Abdeckungen sollten eigentlich über die Hochtöner drüber passen wenn man sie etwas "ausmassiert", also in der Mitte mit Gefühl etwas nach außen biegen.

    Gratuliere dir zu deinem System und danke für den ausführlichen Bericht. :top:
  • Hi Mario,

    danke für die netten Worte aber ich Danke Dir, denn wie oben schon geschrieben: ohne Dich (und die fertige Sammlung) wäre es wohl nie so weit gekommen. THX :trinken:

    Du bist natürlich immer herzlich eingeladen zum hören vorbei zu kommen und wenn ich mal in der Nähe sein sollte, melde ich mich vorher bei Dir.

    Der Subwoofer sollte noch eine Bespannung oder zumindest Farbe bekommen, da hast Du recht. Bin gespannt wann ich das mache. Denn wenn man es nicht sofort macht, macht man es ja ganz oft nie und "sofort" ist schon a weng vorbei :D

    Gruß
    BigM
  • Mahlzeit :)

    Super dass du so ausführlich hier berichtest! Finde ich sehr gut.
    Zum Umbau selbst: Schön dass ihr euch so viel mühe mit der Auswahl des Subs gemacht hat.
    von den Werten ist der Eminence auch echt sehr Interessant! Würgegrad und Membran gewicht sind klasse! Reso wäre mir jedoch ne Ecke zu hoch, weil die Auras ja auch schon recht kräftig und tief zupacken...
    Das Gehäuse finde ich mit 60 Liter deutlich zu klein. Wie habt ihr den Sub denn jetzt getrennt? Also Frequenz und Filter... Abstimmfrequenz?

    Zu den Platzproblemem mit den Auras - das ist etwas merkwürdig. Eigentlich passen die Dinger gut unter den Sitz kann vielleicht an euerer Adaption liegen...
    Hast du bei den Hochtönernern und Mitteltöneren den Schaumstoff im OEM-Gitter entfernt?

    Zum Kofferraum: Die Kabel hätten man noch etwas besser aufräumen / sortieren können ;)
    Die Strecke vom Pluspol der Batterie zum sicherungsverteiler finde ich viel zu lang!

    Was mich sehr freut, ist dass es dir gefällt! Das ist ja das wichtigste!!!

    Ich denke ich sollte auch mal wieder hier einen Bericht erstellen. Meinen aktuellen Umbau im V8 kennt hier ja noch keiner... :evil:

    PS: Was ist jetzt aus dem MDS geworden?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von felix4389 ()

  • Hi,

    der MDS liegt in der Lautsprecher Manufaktur in Mannheim - so lang bis ihn jemand haben will oder er verrottet ist, vermute ich.

    Und ja: die Kabel muss ich bei Zeiten noch schön machen. Mir ging beim Einbau hinten ein wenig die Zeit aus, daher sind auch noch nicht alle Kabel auf Maß. Aber bei Zeiten wir der Sub noch bezogen oder lackiert, das Brett welches die AMPs trägt auch und dann mache ich auch die Verkabelung noch schön. Aber Du weiß ja was man sagt "Ein Provisorium hält immer am längsten." :D

    Bzgl. Schaumstoff in den Gittern:
    In den Türen ist der Schaumstoff aus den Gittern raus aber das war eine Arbeit... der Schaumstoff ist da ja verklebt - wieso?!
    Bei den HTs war der ja nur eingelegt, entsprechend war das einfach den raus zu lassen.

    Und ja, dass Gehäuse ist mit 60l ein wenig klein aber ich wollte nicht so viel Platz verlieren. Mittlerweile denke ich auch, dass ich noch ein Neues bauen werde.
    Denn das Reflexrohr ist ja an der Seite: da direkt was vor legen ist schlecht. Und vorne vor das Chassis Sachen legen ist auch doof, man will ja nicht, dass es kaputt geht. Damit kann ich an sich weder davor noch daneben Sachen legen :lol:
    Wenn ich das Gehäuse tiefer (und damit größer) mache, kann das Reflexrohr auch nach vorne raus machen - besser.