535d auf 400 PS welcher Chiptuner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 535d auf 400 PS welcher Chiptuner

      Hallo möchte meinem 535d LCi ein Motortuning verpassen. Es kommt ein Wagner Performance LLK rein und eine 88,9 mm Klappenauspuffanlage ab Turbo rein. Zusätzlich wird noch eine Getriebespühlung gemacht.

      Am Ende sollten dann 400 Ps und 780-800 Nm rauskommen. Könnt Ihr mir da eine gute Adresse für die Softwareoptimierung nennen?

      Meiner hat derzeit eine Downpipe drinnen und Software auf cirka 320 PS.

      Mfg
    • Hallo zusammen,
      für die echten 400 PS/ 750 Nm ist der große LLK (Wagner) zwingend notwendig. Abgasseitig muss man auch noch etwas freier machen. Der max. Ladedruck sollte die 2,1 bar nicht überschreiten, da der große LLK die Ansaugtemperatur deutlich senkt.

      Per Software gehen bis zu 415 PS bei dem Motor, wobei das im Sommer nicht ausgereizt werden sollte.

      Schöne Grüße
      tragetasche
    • und wie sollen bitte mit "nur" 2100mbar 400ps erreicht werden!?? :?:

      größerer llk ist auch nicht zwingend notwendig, sprints würden auch problemlos mit dem serien llk gehen! :faq: :rollen:
      -WAES system ist auch eine gut funktionierende, günstige lösung :top:

      downpipe ist klar, darüber benötigt nicht diskutiert werden)

      das größte problem ist aber, die wastegate öffnung vom k26 ist zu klein für leistungen über 380ps, die abgase die dabei entstehen können nicht mehr abgeführt werden, treiben bei längerer vollgasfahrt die turbine weiter an und es kommt zum so genannten "boost creep" ;) :cool:

      der lader wird es euch so einer abstimmung danken!

      deswegen, entweder auf upgrade zurückgreifen, oder bei guten 380ps belassen.

      oder wastegate bohrung bearbeiten :evil:

      gruß

      ps: müssten wir bei über 400ps auch nicht langsam an die physikalische grenze vom MAF sensor stoßen? welche irgendwo bei max 1600mg/hub liegt!??:pop:

      edit: apropo welcher tuner, seriöse - die diese problematik kennen und genau wissen dass der lader bei 400ps abstimmung nicht lange mitmacht: bieten dir diese auch nicht an ;) :lol: :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bumer e61 ()

    • Hi Bumer,

      die MAF-Grenze hat BMW selbst schon viiiiiiel früher gezogen ;)

      730kg/h - kann man aber ausbremsen ^^ Theoretisch ist dann allerdings wo Du sagst wirklich Sense.

      Naja, MAF wird sowieso nur für Lambda-Abgleich verwendet, den kann man auch umgehen wenn man möchte...

      Hat der 35d LCI nicht 2 VTG Lader? Finde nichts Genaues zum großen grade...

      Davon abgesehen: 2,1 Bar für 400 Pferde? Das würde ich mal einen Schwarzschild-Generator oder einen seeeeeehr optimistischen Prüfstand nennen, da bin ich Deiner Meinung. Trotz Wagner-LLK.

      lG
    • Das es nicht ganz so leicht werden wird ist mir schon klar. Habe vor dem 535d einen 2009er E60 M5 gehabt und davor Golf 4 V6 Turbo . Möchte halt ein wenig mehr Leistung aus dem 535d rausholen als das übliche Tuning. Am Ende können es auch nur 380 - 390 PS sein, aber haltbare. Fahre meistens dezent.

      Wenn jemand noch Interesse am Wagner LLK hat kann er mich gerne kontaktieren, bekomme Spitzenpreise wegen einer Sammelbestellung.

      Bin aus Steyr, Oberösterreich.

      Mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SECER ()

    • Ganz einfach, weil 2,15 Bar @35°C entsprechen ca. 2,4 Bar @80°C. Hier muss man einfach einmal die physikalischen Grundlagen mit einbeziehen. Und ich schreibe hier aus Erfahrung mit dem Motor, den ich vollkommen durchgetestet habe.

      Und der kleine Serien-LLK ab Werk ist vollkommen unbrauchbar, da zu viel Gegendruck und schlechter Wirkungsgrad. Und ich rede hier nicht von kurzen Sprints sondern von hoher dauerhafter Last. Da wird hier niemand mit Serien-LLK und mehr LD richtig Leistung herausholen.

      Zum Beispiel: Serien-LLK Ansaugtemperatur 70 Grad, mit dem Wagner-Teil 50 Grad - Außentemp. 20 Grad. Das ganze könnte ich hier weiter fortführen:

      Druckdifferenzverlust LLK Eingang/Ausgang niedriger, dadurch mehr Leistung, Druckdifferenzverlust niedriger, dadurch höherer Wirkungsgrad beim Turbolader bei gleicher Abgasenergie! Besseres Ansprechverhalten, höhere Sauerstoffdichte in Abhängigkeit von der Ladelufttemperatur usw

      Meine Werte die ich habe:
      2,15 Bar (3,15 Bar absolut) Ladedruck mit Serienturbos bringen 403 PS und 810 Nm
      1,95 Bar Ladedruck mit Serienturbos bringen 380 PS und 780 Nm

      Ausgehend von der Serie (LCI) mit 1,76 Bar bringen 303 PS (gemessen) und 625 Nm.

      Der Stress fängt bei 2,2 Bar an und bei 2,4 Bar kommt der große Lader an seine Liefergrenze - könnt ihr Euch gerne einmal im Muschel-Diagramm anschauen.

      Limitierender Faktor beim M57D30TOP2 sind die KRÜMMERDICHTUNGEN, die werden gerne undicht, wenn ordentlich Druck gemacht wird.

      Wenn bei großer Sommerhitze wie in den vergangenen Tagen mit viel Last gefahren wird, dann heizt sich die gesamte Geometrie auf und selbst der Wagner-LLK bringt nicht mehr so viel. Dann sinkt die Leistung locker auf 350 bis 360 PS.


      Schöne Grüße und einen angenehmen Tag
      tragetasche

      Original von Bumer e61
      und wie sollen bitte mit "nur" 2100mbar 400ps erreicht werden!?? :?:

      größerer llk ist auch nicht zwingend notwendig, sprints würden auch problemlos mit dem serien llk gehen! :faq: :rollen:
      -WAES system ist auch eine gut funktionierende, günstige lösung :top:

      downpipe ist klar, darüber benötigt nicht diskutiert werden)

      das größte problem ist aber, die wastegate öffnung vom k26 ist zu klein für leistungen über 380ps, die abgase die dabei entstehen können nicht mehr abgeführt werden, treiben bei längerer vollgasfahrt die turbine weiter an und es kommt zum so genannten "boost creep" ;) :cool:

      der lader wird es euch so einer abstimmung danken!

      deswegen, entweder auf upgrade zurückgreifen, oder bei guten 380ps belassen.

      oder wastegate bohrung bearbeiten :evil:

      gruß

      ps: müssten wir bei über 400ps auch nicht langsam an die physikalische grenze vom MAF sensor stoßen? welche irgendwo bei max 1600mg/hub liegt!??:pop:

      edit: apropo welcher tuner, seriöse - die diese problematik kennen und genau wissen dass der lader bei 400ps abstimmung nicht lange mitmacht: bieten dir diese auch nicht an ;) :lol: :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tragetasche ()

    • Alles toll - zeig mir bitte, wie Du die 2.1 bei 35°C LLT hinbekommst, dann ist alles roger ;) Wie die Thermodynamik funktioniert ist vielen Menschen bekannt, da bist Du nicht die Ausnahme.

      Bis dahin bleibe ich bei meiner Aussage, daß die 400 Pferde nur bei einem sehr optimistischen Prüfstand herauskommen werden und daß Lambda hierfür einfach grottig sein müßte und Dir alles dabei verglühen deswegen.

      Die von Dir genannten Werte mit 350-360PS halte ich dafür für absolut realistisch (MIT dem LLK und div. anderen Mods).

      lG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nexus665 ()

    • Ein Bekannter von mir fährt mit seinen 535d LCi Touring 1960 kg auf der 1/4 Meile eine 13,24 sec Zeit. Hat laut Prüfstand 359 Ps und 740 Nm.

      Mich würden gerne Zeiten von 100-200 korrogiert mit der PBox interessieren. Glaube aber das unter 11 sec nichts machbar ist.
    • Das Getriebe macht das locker mit, nur der Wandler gibt da gern auf!! Außerdem fahren etliche mit Leistungen jenseits der 750NM und das Getriebe hält!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ilker535 ()