Kennfeld Thermostat defekt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kennfeld Thermostat defekt

    Hallo ich habe das kennfeld Thermostat defekt, mein freundlicher meinte ich kann damit fahren der würde nur im kalten Zustand mehr Sprit brauchen. Was meint ihr denn?? Habe BMW 525i 03.2008. mit 60179 km danke schön mal grüsse
  • Kostet nicht die Welt und spart Sprit. => Wechseln!

    Außerdem läuft der Wagen im ungünstigsten Fall nichtmehr mit maximaler Leistung, da die rein mechanische Regelung auf 105°C erfolgt, anstatt durch das Heizelement bei volllast auf 95°C.

    => Es kann zum klopfen des Motors kommen und die Klopfregelung nimmt dann die Zündung zurück. (Verstellung des Zündzeitpunkts in richtung spät).
  • Motor ohne volllast auf Betriebstemperatur fahren (105°C). Dann mal richtig beschleunigen und die Temperatur beobachten. Sie sollte recht schlagartig auf ca. 90 -95°C fallen und bei normaler weiterfahrt ohne Volllast wieder auf die 105°C ansteigen. Bei den momentanen Außentemperaturen und je nach Fitness deines Thermostats kann die Kühlwassertemp. auch bei 102-103 °C liegen.
  • Einfach auffüllen bis max. Und bei niedrigster Gebläsestufe auf maximaler Innenraumtemp. dann etwas warmlaufen lassen. Anschließend wenn er wieder abgekühlt ist, noch einmal den Kühlmittelstand prüfen.

    War bei mir total easy. Hat sich selbstständig entlüftet.
  • Bei elektrischer Wasserpumpe so :faq:

    Ausgleichsbehälter für Kühlmittel bis Unterkante Einfüllstutzen
    mit vorgeschriebenem Kühlmittel befüllen.

    Verschlussdeckel des
    Ausgleichsbehälters schließen.

    Während des Entlüftungsvorgangs den Verschlussdeckel des
    Ausgleichsbehälters für Kühlmittel nicht öffnen.

    1. Batterieladegerät anschließen.

    2. Zündung einschalten.

    3. Heizung auf maximale Temperatur stellen, Taste
    "Automatik" aktivieren, anschließend Gebläse auf kleinste
    Stufe zurücknehmen.

    4. Gaspedal für 10 Sekunden bis Anschlag drücken. Motor
    darf nicht gestartet werden.

    5. Der Entlüftungsvorgang wurde durch Drücken des
    Gaspedals gestartet und dauert ca. 12 Minuten.

    6. Danach Füllstand im Ausgleichsbehälter für Kühlmittel mit
    250 ml über max befüllen (siehe Bild).

    7. Kühlsystem auf Wasserdichtheit prüfen.

    8. Falls die Entlüftung mehrmals durchgeführt werden muss,
    DME komplett abfallen lassen (ca. 3 Minuten
    Zündschlüssel abgezogen lassen), dann ab Punkt 3
    wiederholen.


    Befüllung langsam durchführen.
    Ausgleichsbehälter für Kühlmittel mit 250 ml über max befüllen.
    250 ml entsprechen A=18 mm, A=Maß zwischen Unterkante Einfüllstutzen und Oberkante der unteren Markierung am Peilstab/Schwimmer.
  • Danke für die vielen Antworten werde dass mal ausprobieren mit dem entlüften nach dem ern des kennfeld Thermostat Grüße :respekt:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uwe am lappi ()

  • Schon wieder ein Sensor defekt

    Hallo BMW Freunde also langsam kriege ich nen dicken Hals, kaum alles ern vor kurzem(Benzinniederdrucksensor, Kennfeldthermostat, Zündkerzen) schon der nächste Sensor defekt Nox sensor über 300 Euro teuer + Einbau also ich hatte noch nie ein Auto wo so viel kaputt ging in so ner kurzen Zeit. Bei so einer Premium Marke in der oberen Klasse echt enttäuschend meiner Meinung nach und alles bekannte Sachen wo BMW ja sich was einfallen lassen könnte weil wenns so weiter geht gehen ja bald die Injektoren kaputt einspritzdüsen Hochdruckpumpe und der Stickoxidkatalysator soll ja auch anfällig sein bei diesem Modell. Grüße bis Bald :bad: :lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von uwe am lappi ()

  • 550iT schrieb:

    Motor ohne volllast auf Betriebstemperatur fahren (105°C). Dann mal richtig beschleunigen und die Temperatur beobachten. Sie sollte recht schlagartig auf ca. 90 -95°C fallen und bei normaler weiterfahrt ohne Volllast wieder auf die 105°C ansteigen. Bei den momentanen Außentemperaturen und je nach Fitness deines Thermostats kann die Kühlwassertemp. auch bei 102-103 °C liegen.
    thread ist zwar alt aber habe eine Frage dazu.

    Im Fehlerspeicher wird mir Ansteuerung Thermostat angezeigt.

    Allerdings ist bei mir eher umgekehrt. Auf der Autobahn im 6 Gang und 100 ist die Temperatur auf 95 Grad

    Nur im Dorf bei langsamer Fahrt ging es auf 100 Grad


    Soll die Kühlwassertemperatur eigentlich bei 105 Grad liegen?

    Ist ein 530i n53

    vg
  • gurke schrieb:

    danke dir.

    Hat das denn irgendwelche großen Nachteile? Also probiert der mit Steuergeräten dem gegen zu wirken?

    Normal will man ja lieber tiefe Temperaturen, als zu hohe :D
    Natürlich hat das Nachteile. Der Block wird nicht richtig durchgespült und es kann punktuelle Überhitzung am Block geben. Bau schnellstmöglich ein neues von Behr / Mahle ein.
  • Bevor bei meinem 5er der Kennfeldthermostat gewechselt wurde kam ich nie über 90’C bei allen Außentemperaturen.
    Nach dem Wechsel liegt die Temperatur zwischen 85-105’C, im Teillastbereich eher bei 100-105’,
    sobald Leistung abgerufen wird geht die Temperatur sofort auf unter 90’C und pendelt sich dann zwischen 85’und 100’ ein, je nach Geschwindigkeit.
    Gut zu Beobachten über die KT Anzeige im Geheimenue.
    Der N53 Motor ist auf höhere Temperaturen ausgelegt im Teillastbereich, damit will man eine bessere Kraftstoffeffizienz erreichen. Geregelt durch den Kennfeldthermostat und die DME. Deshalb sollte ein elektrisch defekter Thermostat (Ansteuerung) auf jeden Fall gewechselt werden, weiterfahren ist aber möglich da bei Ausfall der elektrischen Ansteuerung der rein mechanische Teil des Thermostaten weiter funktionsfähig bleibt.

    Gruß..,
    cfm -56
    27.500 lbs