Startknopf tauschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, mein Knopf (bzw. die Blende dafür) aus dem Link in Beitrag 8 ist diese Woche auch angekommen ...sieht super aus. Genau so wie im Amazon-Angebot abgebildet :top:

    Einbau war ebenfalls in 5 Minuten erledigt (hab nicht mal was kaputt gemacht oder abgebrochen). Nur er wird nicht ganz so hell durchleuchtet wie der original Knopf. Etwa die Helligkeit der Tasten am Lenkrad. Vielleicht müsste man die undurchsichtige, weiße Blende im Taster weg machen!?
  • Das mit der Anpassung der Helligkeit hat auch geklappt ...ich hab dieses "Diffusorplättchen" im Startknopf rausgenommen (lässt sich mit nem kleinen Uhrmacher-Schlitzschraubendreher rausklipsen), dadurch ist es wieder etwas heller geworden :)
    Bilder
    • 20200303_150529.jpg

      227,67 kB, 600×600, 7 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigMäc ()

  • 1. Bild = vorher (verranzt nach 13 Jahren)

    2. Bild = nachher (neues Gehäuse und neuer Notschlüssel) ...das BMW Emblem ist bereits unterwegs.

    3. Bild = Überreste des gewaltsam zerlegten Schlüssels aus Bild 1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigMäc ()

  • BigMäc schrieb:

    1. Bild = vorher (verranzt nach 13 Jahren)

    2. Bild = nachher (neues Gehäuse und neuer Notschlüssel) ...das BMW Emblem ist bereits unterwegs.

    3. Bild = Überreste des gewaltsam zerlegten Schlüssels aus Bild 1
    Wo hast du das gehäuse denn bestellt? Zufrieden mit der Qualität?

    Von meinem 3er Cabrio ist der Akku im Zweitschlüssel auch defekt. Das Gehäuse ist aber noch wie neu, da nur am Schlüsselbrett gehangen. Gibt es eine chance den Akku zu tauschen, ohne das Gehäuse dabei zu zerstören?
  • Ich hab dieses Gehäuse bestellt und bin bisher absolut zufrieden damit. Ich könnte mir sogar gut vorstellen, dass das Gehäuse aus der gleichen "Fabrik" kommt wie das Original. Es ist soweit ich das beurteilen kann jedes Detail komplett identisch, z. B. die Symbole auf den beiden Alu-Tasten für "öffnen" und "Kofferraum". Keine Formabweichungen wie es oft mal bei irgendwelchen China-Nachbauten der Fall ist. Auf der Rückseite sogar eine Siemens VDO Aufschrift mit diversen Nummern. Druckpunkte der Taster auch identisch zum Original. Innenleben (Platine) wackelt nicht herum o. ä. ...also wirklich alles top.

    Nein, den Akku aus einem Schlüssel ohne Keyless Go kriegt man definitv nicht raus ohne das Gehäuse zu zerstören. Das ist ein derart widerspenstiges Kunststoff. Erst hab ich es (wie in Youtube Videos gezeigt) mit einem Teppichmesser versucht, aber keine Chance. Dann hab ihn in einen kleinen Schraubstock eingespannt, in der Hoffnung die beiden Gehäusehälften knacken dann auseinander => Fehlanzeige. Dann mit dem Dremel unter enormer "Feinstaubbildung" abgeschliffen (aber vorsicht, man erwischt schnell mal die Platine) und mit einer Spitzzange Stück für Stück "zerrupft".
    Bilder
    • 20200317_184831.jpg

      449,71 kB, 720×1.280, 15 mal angesehen
    • 20200317_184848.jpg

      338,8 kB, 720×1.280, 13 mal angesehen
  • Ben-G schrieb:

    woher hast du den neuen Notschlüssel? Hast du das Set von Amazon genommen und den Notschlüssel beim Schlüsseldienst kopieren lassen? Oder Original BMW?
    Und woher hast du das Logo zum Kleben?

    Korrekt ...ich bin mit meinem Original Notschlüssel und den Rohling aus dem neuen Gehäuse zu nem Mister Minit Schlüsseldienst gegangen. Die konnten den nachfräsen. Zuvor war ich in zwei unterschiedlichen "guten, alten Schlüssel- und Schlösser-Läden", die konnten's leider nicht. Hat allerdings auch relativ stolze 24,90 Euro gekostet ...und das wo ich ja den Rohling selber mitgebracht habe.

    Das Logo habe ich bei Leebmann dazubestellt und aufgeklebt (auch das passt optimal) :)

    @Whiskey ...nein, der alte (original) Notschlüssel hätte nicht gut ausgesehen in dem neuen Gehäuse. Da ist ja auch das schwarze Kunststoffteil schon glatt, abgegriffen und "verranzt" :D ...somit musste der dann schon auch neu sein.

    Den alten Notschlüssel bewahre ich jetzt in dem kleinen Fach beim linken Knie auf ...damit kann ich das Auto ggf. mal mit laufendem Motor absperren, damit ich z. B. den eiskalten Motor früh im Winter nicht nach 500-1000 Meter Fahrt wieder abstellen muss, nur weil ich auf dem Weg zur Arbeit mal kurz zum Bäcker oder in die Tankstelle reinspring.
  • BigMäc schrieb:

    Den alten Notschlüssel bewahre ich jetzt in dem kleinen Fach beim linken Knie auf ...damit kann ich das Auto ggf. mal mit laufendem Motor absperren, damit ich z. B. den eiskalten Motor früh im Winter nicht nach 500-1000 Meter Fahrt wieder abstellen muss, nur weil ich auf dem Weg zur Arbeit mal kurz zum Bäcker oder in die Tankstelle reinspring.
    Mit Komfort-Zugang geht das auch ohne den mechanischen Schlüssel ;)