LCI-Wählhebel instand setzen - brauche Teile

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • LCI-Wählhebel instand setzen - brauche Teile

    Hi Freunde,

    habe grade DIESE Suchanfrage unter "Suche" geschaltet.

    Und zwar geht es um Folgendes:

    Ich habe meinen Automatik-Wählhebel meines E61 530d LCI aus 07/2008 ausgebaut und aufgemacht, weil mich das Ding nervt, denn der Hebel bewegt sich "kratzend/rubbelnd" und springt auch nicht mehr automatisch in die "D"-Gasse zurück.

    Habe die Ursache gefunden:
    Ganz unten greift ein Metall-Federstift, der aus der Metallguss-Achse des Hebels per Druckfeder rauskommt, in eine Kunststoff-Rastkulisse. Und diese Kulisse ist in Auflösung begriffen, die Kunststoffoberfläche ist einfach verschlissen bzw. von zu großer Belastung aufgeplatzt (teilweise sogar weggeflossen"), obwohl sie gut geschmiert ist.

    Nun habe ich noch einen F30-Sportomatik-Wählhebel da (defekt), bei dem ist das geschickter gemacht. Da drückt kein Metall-Stift mit brutaler Federkraft in eine Kunststoffkulisse, sondern ein PTFE-Stift.

    Nun möchte ich gerne den PTFE-Stift samt Feder in den Metallhebel meines E60-Wählhebels einbauen. Und die zugehörige Rast-Kulisse natürlich auch, unten in den Sockel eben.
    Habs ausgemessen, passt auch mit ein wenig Bohren (:D), aber ich müsste meinen intakten GWS dafür "zerstören". Das will ich nicht, bevor ich nicht weiss, obs das wirklich tut.

    Also brauche ich zum Experimentieren einfach eine Bodenplatte oder ein Unterteil eines anderen LCI-Wählhebels. Und natürlich den Metallhebel selbst.
    Einfach, damit ich meinen nicht fürs Ausprobieren zerstören muss.

    Hat einer noch ein Unterteil (egentlich nur den untersten Sockelteil mit Rastkulisse und die Hebelachse) eines defekten oder von der letzten Umbauaktion liegengebliebenen LCI-Wählhebels rumfliegen, das er nicht mehr braucht?

    Den Hebel / das Griffteil brauche ich nicht, habe ich ja.

    Wäre cool. Ich erstatte dann Bericht.

    k-hm


    EDIT:
    Vorläufig habe ich aus 0,8mm Federstahldraht auf meiner Drehbank eine etwas schwächere Druckfeder für den Druckstift gewickelt und eingebaut.
    Das ist schon viel besser, das Hebel- und Schaltgefühl ist jetzt "komfort-betont flutschig solider". :D
    Bewegt sich halt "williger".
    Aber automatisch zurück in die "D"-Gasse gehts noch nicht wieder, man hört den Magneten anziehen ("klack, klack, klack"), muss aber den Hebel unterstützen, damit er zurück schnappt.
    Der Druckstift hat sich in die "DS"-Gasse zu tief eingegraben, man muss viel stärker von "DS" zurück auf "D" drücken als umgekehrt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

  • Original von c309
    In den ibääkleinanzeigen steht so'n Teil für 139takken.
    Kostet ja ein Vermögen neu das Teil :kotz:


    Das wär's mir nicht wert. Weil ich ja den ganze Summs nicht brauche.
    Der Griff allein ist das Wertvollste, und genau den brauche ich ja nicht.

    Den kann man einfach abziehen, wenn man weiss, wie das geht.
    Und einzeln verhökern.
    Wenn ich eine kompletten GWS kaufen muss, werde ich das auch tun.

    k-hm
  • Original von k-hm
    Original von c309
    In den ibääkleinanzeigen steht so'n Teil für 139takken.
    Kostet ja ein Vermögen neu das Teil :kotz:


    Das wär's mir nicht wert. Weil ich ja den ganze Summs nicht brauche.
    Der Griff allein ist das Wertvollste, und genau den brauche ich ja nicht.

    Den kann man einfach abziehen, wenn man weiss, wie das geht.
    Und einzeln verhökern.
    Wenn ich eine kompletten GWS kaufen muss, werde ich das auch tun.

    k-hm


    Wenn Du den Griff loswerden willst und er im Top Zustand ist melde Dich bitte bei mir. Suche einen da bei mir der Lack abgeblättert ist.
  • Wenn ich endlich einen Experimentier-GWS kriege, kannste meinen Griff haben, der ist gut in Schuss und ich habe dann einen neuen.
    Nämlich den von der F10-Sportomatik :D
    Den habe ICH nämlich noch rumliegen.
    Finde den schöner als den der E60-Sportomatik.
    Passt nur nicht, denn er ist abgewinkelt. Ich muss also die Metallachsen mit Drehbank und Fräse "kompatibilisieren" :D

    k-hm

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

  • Hatte vor nem Jahr meinen GWS wegen defekt ausgetauscht. Bei ebay gabs einen Gebrauchten für 50 Tacken. Meinen Defekten (aber ansonsten guter Zustand) bin ich dort auf wieder für 25 Euro losgeworden. Einfach mal reinschauen. Neupreise haten mich damals auch aus den Socken gehauen :O
  • Original von Flibbo
    Hatte vor nem Jahr meinen GWS wegen defekt ausgetauscht. Bei ebay gabs einen Gebrauchten für 50 Tacken. Meinen Defekten (aber ansonsten guter Zustand) bin ich dort auf wieder für 25 Euro losgeworden. Einfach mal reinschauen. Neupreise haten mich damals auch aus den Socken gehauen :O


    Mal eine Frage interessenhalber (für meine interne Statistik :D):
    Was war an dem Ding defekt?
    War es die Elektronik oder die Mechanik?

    k-hm
  • Ich denke, es war die Elektronik. Stand am Bahnübergang, Motor aus, später wieder Motor an aber ich konnte keinen Gang mehr einlegen. Im Fehlerspeicher war auch der GWS abgelegt. Auf dem Hof vom BMW-Händler ging dann wieder alles, als ob nie was gewesen wäre. War mir aber zu heikel damit weiter zu fahren. Schließlich will ich fahren und nicht stehenbleiben ;)