N53B30 unruhiger Lauf mal anders

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • N53B30 unruhiger Lauf mal anders

    Hallo Freunde

    blicks gerade nicht ... bräuchte mal ein RAT


    seit 5 tagen läuft der 525i im standgas nicht mehr rund.

    Im gegensatz zu den meisten probleme die im kaltstart auftreten und auf nox, injektoren und spulen schliessen lässt, heute mal anders !!!

    kaltstart ist einwandfrei. hält sauber seine 850 u/min
    fahr ich dann 500 meter und halt an, gehts los
    drehzahl schwankungen von 500-1000 u/min
    motor machmal kurz vor dem absaufen.
    wärend der fahrt merkt man nichts, also nichts spürbares.

    parallel dazu die motorleuchte schon 2x an.

    im bereich luftmassenmesser ein komisches metallisches klappern, wenn drehzahl unter 550 fällt, dann stabilisiert sich diese wieder und schwankt alle 20sec. auf/ab

    hatte die klappe der disa in betracht gezogen, die bei den M54 gerne mal abreisst.

    bmw sagt nein , konnte beim ersten testlauf am tester nix finden. heute anruf .... es wäre die KGE ( kurbelgehäuseentlüftung )

    jetzt erzählt der nette mann am telefon etwas von 400 euro und das der ventildeckel neu bestellt werden muss, da es sich wohl um eine einheit handelt

    hääähhh

    kann dazu jemand mal was sagen oder kann ich dazu mal ne teilenummer haben.


    3 injektoren + 6 zündspulen + kerzen sind 2014 bei 150tkm neu reingekommen!!

    Gruß WM
  • Hi,
    die Teilenummer ist 11127548196 für den Ventildeckel. Kommt mindestens noch die Dichtung 11 12 7 544 368 dazu. So gesehen scheint der Preis zu passen.

    Halt' uns bitte auf dem Laufenden, ob die Reparatur 'was gebracht hat. Wir rätseln in einem anderen Thread nämlich auch schon eine ganze Weile über die Kaltlaufprobleme beim N53.

    Gruß,
    Mooc
  • KGE, DISA und poröse Schläuche sind typisch für Drehzahlschwankungen durch Falschluft.
    Wenn die KGE schon länger nicht gewechselt wurde, schadet es nicht. Die Schläuche werden direkt mitgemacht. Zusätzlich kannst Du mal bei laufendem Motor ein bisschen mit Bremsenreiniger an Ansaugschlauch etc sprühen. Wenn er ausgeht, ist entweder eine Schelle undicht oder irgendein Schlauch defekt.
    Typischerweise hast Du dann auch Gemischfehler auf beiden Bänken im Fehlerspeicher.
    DISA kannst Du selbst ausbauen und kontrollieren.

    Achso: Sensoren oder Vanos sind natürlich auch möglich. Dann mit Leistungsverlust oder verschlucken. Hat BMW aber wohl geprüft, wenn sie die KGE diagnostiziert haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von grisu174 ()

  • @mooc ... den ventildeckel hatte ich gefunden, versteh nur nicht warum man den wechseln muss

    @grisu ... falschluft ist auszuschliessen, hab ne halbe dose bremsenreiniger verteilt. startpilot war alle.
    disa wird morgen mitgecheckt, denke aber die neue bauform ist nicht so anfällig wie die alte vom M54

    das mit der KGE sollte schon passen, zumal ich einen erhöhten ölverbrauch, eine vermehrte weisse qualmentwicklung und eine leicht siffigen öldeckel bemerkte

    also eine verschwitzte abdeckhaube im bereich 7I0er

    was auch auffiehl, bei laufenden motor war es nicht möglich den öldeckel zu öffnen, brutales vakuum drauf


    werde morgen berichten

    gruss WM
  • Ja. KGE.
    Tip: Kauf dir die KGE incl aller Schläuche, den Dichtungssatz Ventildeckel, fahr in eine freie Werke und lass das erstmal machen. Geht auch ohne Ansaugbrücke runternehmen. Den Dichtsatz braust Du, da wohl schon Öl sifft. Den Deckel würde ich jetzt nicht wechseln. Weiss aber grad die Vorgaben bei deinem Motor nicht.

    Ich denke das war es.

    Wenn nicht, bau DISA aus, schau ob Spiel hat und schliesst und kauf erstmal falls alles ok ist einen Repsatz in der Bucht für paar Eus. Bei Spiel komplett tauschen.
  • so Jungs

    Auto fertig und läuft wie Seide.
    Hab echt das Gefühl als zieht er besser und läuft deutlich ruhiger als vor paar Wochen.

    Auf die Frage warum Ventildeckel, kam die Antwort..
    Weil wir die Arbeit in 30.000km nicht nochmal machen wollen. Hab mir den ausgebauten Deckel angesehen, naja ... sag dazu jetzt nix, mag sein das es stimmt, hab ich keine Ahnung um hier das Gegenteil behaupten zu wollen.

    Kenn nur den Deckel vom M20 :)

    defacto >>> 768,70 Euro

    Rechnung als Anhang

    Gruß WM
  • ziah ... hatte keine wahl
    als ich dienstag zu bmw fuhr wars schon grenzwertig mit standgas halten. als er vom tester kam, ist er sogar im stand ausgegangen. also dortgelassen.

    ist aber schon brutal, da geb ich dir recht.