Angepinnt •• Leistungsmessung ••

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • •• Leistungsmessung ••

      Hallo,

      ich würde den E60-Forum.de Mitgliedern gerne ein besonderes Angebot unterbreiten.

      Wer möchte kann gerne bei mir vorbei kommen und bekommt eine Kostenlose Leistungsmessung. Wenn jemand möchte, kann er als Dankeschön einen Betrag an das Forum hier Spenden.

      Gemessen wird mit Insoric. Alles Infos dazu: insoric.ch

      8L_283k2AIw

      cIHmWZ1jGYo

      juOGGpA-vL4


      Bei Interesse schreibt Ihr mir bitte eine Private Nachricht hier im Forum oder eine E-Mail.

      Standort ist: 67363 Lustadt

      EDIT: Ich bin öfter mal in Köln/Düsseldorf/Mönchengladbach, habe da jeden 2-3 Sonntag Autos zu machen. Ich schreibe hier in den Thread wenn der nächste Termin ist.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Boris

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Boris88 ()

    • Original von AndiKKV
      Boris habe schon 4 Mann die dran interessiert sind .
      Machst F10 auch?


      Ob das ein E39, E60 oder F10 ist spielt absolut keine Rolle. Bei jedem Auto ist eine Messung möglich. Der Sinn des ganzen ist aber natürlich das es für die Mitglieder hier im Forum KOSTENLOS ist, nicht für irgendwelche Freunde und Bekannte, ich hab ja noch andere Dinge zu tun ab und an :)

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Boris88 ()

    • Bin ebenfalls sehr interessiert an einer Messung. :top:

      Frage:
      Wie macht Ihr das mit dem Wiegen des Fahrzeugs?

      Hintergrund:
      Das Insoric-Verfahren basiert ja auf sehr präziser Ermittlung der Rad-Drehzahl.
      Die wird ermittelt, indem massebehaftete Beschleunungssensoren Daten eines vertikal drehenden Rades liefern.
      Die durch die Erdbeschleunigung hervorgerufene Änderung der Fliehkraft von oberen Totpunkt zum unteren Totpunkt überlagert ja die Fliehkraft. Die Frequenz dieser Änderung kann man durch eine FFT aus den Messdaten extrahieren.
      Daraus wiederum kann man sehr präzise die Momentan-Drehzahl ermitteln.

      Die Mess-Dose muss also nur eine Menge Daten des oder der Radial-Beschleunigungssensoren speichern. Mehr braucht man nicht. Den Rest macht die Software auf dem Rechner.
      Die Fahr- und Roll-Phasen sind dann einfach aus den gemessenen Daten ablesbar.

      Die errechete Maximal-Beschleunigung gegen die träge Masse des Fahrzeugs und die Reibung führt direkt auf die aufgebrachte Maximal-Leistung.
      Die zu überwindene Reibung wird durch "leer Ausrollen" ermittelt.


      Aber:
      Um die Leistung präzise zu bestimmen, muss man genaue Daten über das Fahrzeug haben:
      - den genauen Abrollradius des gemessenen Rades
      - die genaue bewegte Masse

      Wie schwer Dein Fahrzeug tatsächlich im Moment der Messung ist, kann man nur mit Wiegen ermitteln. Daraus lässt sich dann einigermaßen zuverlässig auf die Masse schließen.
      Da könnte man im Stand an allen vier Wagenheber-Ansatzpunkten anheben und messen und damit das genaue Gesamtgewicht ermitteln.
      Und den effektiven Abrollradius des gemessenen Rades muss man eben abmessen, weil der ja nicht mit dem des unbelasteten Rades übereinstimmt.

      Wie machst Du das? - Wiegen und Abmessen?
      Vermutlich nimmt man das Grundgewicht des Fahrzeuges, berücksichtigt das Gewicht des Tankinhaltes, das des Fahrers und der verbauten Extras und ermittelt so recht genau die Masse, gell?
      Da muss die Software ja schon eine ganz schön umfangreiche Datenbank haben.

      Cleveres Verfahren. In seiner Einfachheit schwer zu übertreffen.
      Bei genauen Fahrzeugwerten wird das Ergebnis sehr genau sein.
      Respekt. :respekt:

      k-hm

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von k-hm ()

    • Original von henry78
      Vieleicht bist Du mal im Frankfurter Raum.


      Also Frankfurt ist ja nur 1 - 1.5 Stunden weg, das sollte kein Problem sein.

      @k-hm

      Wir haben hier, dadurch das wir hier viele Gemüse Firmen haben überall Waagen stehen auf denen die LKW gewogen werden, die sind teilweise öffentlich. Da kann man einfach hinfahren, mit dem Auto drauf fahren auf dem Schirm ablesen welches Gewicht draufsteht fertig... Das mit dem Gewicht ist kein Problem.

      Gruß