Kreuzgelenk ausbauen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • stachel schrieb:

    Hallo moskito99,
    anke für deine Info !
    Soweit ist jetzt ansich alles klar, bis auf genau DIE Stellen, die man ölen sollte. Ich kann es mir zwar vorstellen, aber ein oder zwei Bilder vor Ort wären mehr als super.
    Einfach...dass man es einmal gesehen hat.
    Gibts so etwas noch ?
    Warum sind eigentlich alle Bilder nicht mehr im Forum ?
    Was ist da passiert ?
    Durch die Umstellung auf eine neue Forensoftware, sind alle alten Anhänge verloren gegangen. Doff gelaufen, ist aber so.

    Aber ich verstehe dein Problem nicht. An der unteren Lenksäule gibt es zwei Kreuzglenke, eines im Innenraum unter der besagten Verkleidung und eine im Motorraum. Die Kreuzgelenke abschmieren und fertig ist die Laube.
    ich würde aber anstelle von WD40 die Kreuzgelenke ordentlich mit Kaltreiniger sauber machen und dann eine hochleistung schmierfett anbringen. BMW gibt für die Lenkung das FB-1 Fett vor. kostet glaube ich um die 5€ für 100g.
  • Ales klar, dann eben ihne Bildchen.... ich mach es mal auf und schaue was ich tun kann.
    Was ich mich jetzt nur noch frage .. ist da nun das FB-1 Fett oder eher ( von Würth / HHS 2000 ) ) ein Hochdruck Schmierfett besser ?
    Dies könnte man sprühen, vielleicht läuft und gelangt es dann besser an die zu fettenden Stellen als normales Fett welches manuell aufgrtagen wird ?
    Was meinst du / ihr `?

    Grüße..
    uwe
  • Neu

    stachel schrieb:

    Auch eine gute Lösung denke ich.... nur dringt das vielleicht (?) nicht in jede kleinse Ritze hinein....?
    Macht doch nichts, schadet ja nicht. Und so viele kleinste Ritzen gibt es an so einem Kreuzgelenk auch nicht.

    Kaputt machen kann man da nicht wirklich etwas. Das Kriechöl wird sich schneller wieder abwaschen/verflüchtigen als ein Schmierfett, dafür zieht das Schmierfett mehr Schmutzpartikel an. Darum sollte man mit dem Haftfett auch eher sparsam umgehen, man will ja nicht, dass der Dreck zwischen die gegeneinander bweglichen Teile kommt.