Kein Durchzug / Ruckeln / Drehzahlschwankung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kein Durchzug / Ruckeln / Drehzahlschwankung

    Hallo BMW-Freunde,

    ich habe seit ein paar Tagen den BMW von meinem Dad übernommen und bin somit ganz neu im Forum. Leider hat dieser aber ein paar Probleme.

    Hier mal ein paar Daten zum Auto:

    530d E60
    Bj. 2004
    124.000 km
    Automatik-Getriebe
    Chiptuning auf 262 PS / 580 nm

    Ich habe im Forum schon geschaut aber dieses Problem hab ich so in dieser Form eigentlich nicht gefunden.

    Schlimmstes Problem: Mein BMW hat nämlich seit kurzem wenn ich auf der Autobahn fahre ab 180 kmh (jetzt auch schon bei 130-140 kmh) ein Problem.
    Er zieht dann kein bisschen mehr und "ruckelt" ein wenig, mir kommt es vor als würde er überlegen "schalte ich jetzt oder lieber doch nicht?".
    Allgemein kommt es mir vor, dass er in den oberen Gängen nicht mehr richtig zieht und nicht weiß was für einen Gang er einlegen soll (und das bei der Leistung). Schalte ich dann auf DS und wieder auf D zurück, checkt er es manchmal und wechselt den Gang. Auch wenn ich manuell Schalten möchte, kommt es mir vor als möchte er den fünften Gang nicht einlegen. Aus dem Stand bis über 100 kmh geht er wie immer (gefühlt glaube ich das zumindest).

    Ein weiteres Problem: Er hat bei gleichbleibender Geschwindigkeit immer wieder Drehzahlschwankungen. Das ist ja ein bekanntes Problem.

    Das nächste Problem: Vor ein paar Wochen war er auch mal in der Werkstatt und dort wurde festgestellt, dass irgendwo her Öl austritt am Motor. Daraufhin wurde der Motor gereinigt und ein paar Tage drauf wurde dann nochmal geschaut. Es war dann nur ein bisschen Öl am Motor. Lt. Mechaniker nichts worum ich mir Sorgen machen müsste.
    Sind das vll. die Drallklappen?

    Nach der Schilderung der ersten zwei Probleme meinte der freundliche daraufhin:

    Ich soll eine Getriebespülung nach Tim Eckart machen! Dann sollte das erste und zweite Problem weg sein. Was denkt ihr? Der Preis bei mir in der Nähe für eine solche Spülung liegt bei 630 Euro. Ist das in Ordnung?

    Ich habe auch noch was vom AGR-Ventil und Unterdruckschlauch gelesen sowie vom Luftmassenmesser. Könnten die beiden auch ein Problem in dieser Form auslösen?

    Ich bin echt ratlos, da ich mich da null auskenne!

    Ich bin um jeden Tipp oder Rat froh.

    Danke schon mal für eure Hilfe!

    Gruß
    Benjamin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skipper2k ()

  • Ich denke am Luftmassenmesser liegt es nicht. wenn der ein weg hat, spührt man das immer und nicht erst ab 180 km/h.
    Erst Fehlerspeicher auslesen.
    Ich tippe auf Getriebe.
    Hab schon wo anders über ähnliches Problem gelesen.
    Bei meinem hat der Ölwechsel um 490€ gekostet.
    Ich hab in Dortmund machen lassen.
    So wie ich sehe, bei dir sind die auch da :
    ZF Services
  • Dem wandler ist es egal ob du im normal oder sportmodus bist.
    Ein Ölwechsel mit inkl spühlung ist je nach Laufleistung nicht falsch.
    Zur fehlenden Leistung oben rum, kann viele Ursachen haben.
    Dpf zu bedingt durch das Tuning, injektoren, Turbo usw.
    Ohne genaue Diagnose, findest das nicht. Frag mal den Tuner. Wenn du aber so ein, ich möchte mehr Leistung, chip drin hast, nehm ihn mal raus.
  • Guten Morgen,

    danke für die Antworten schon mal.

    Also heute morgen auf der Autobahn hatte er das ganze Problem natürlich wieder. An der Geschwindigkeit liegts aber wohl nicht. Hatte das Problem diesmal schon bei 130-140 kmh. Mir kommts eher vor als ob es an der Drehzahl liegen würde. Einmal war schon bei 2800 und einmal bei 3500 Umdrehungen Schluss. Dann ging nichts mehr, kein Durchzug und Schalten auch nicht mehr. Auch wenn ich auf DS geschaltet hab ging nichts weiter.

    Kann jemand von euch sagen woran das ganze liegt oder hatte vll sowas ähnliches schon mal?

    Gruß

    Benjamin
  • Guten Morgen zusammen,

    also ich war gestern beim freundlichen und hab mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Es waren insgesamt 11 Fehler im Speicher.

    Glühkerze Zylinder 1 (Unterbrechung)
    Glühkerze Zylinder 2 (Unterbrechung)
    Glühkerze Zylinder 3 (Unterbrechung)
    Glühkerze Zylinder 4 (Unterbrechung)
    Glühkerze Zylinder 5 (Unterbrechung)
    Glühkerze Zylinder 6 (Unterbrechung)

    Diese Fehler lagen bei 117-118 Tkm vor:
    4185 Abgas-Temperaturrsensor vor Kat (Signal zu hoch)
    4B10 Laufruheregelung (Korrekturmenge zu hoch)
    480A Partikelfiltersystem (Abgasdruck unplausibel)
    4513 Ölstandssensor (Signal fehlerhaft)

    In diesem Zeitraum war mein Dad im Urlaub und da hatte er einen Leistungseinbruch (wurde damals von BMW im Fehlerspreicher auch ausgelesen) und kam seit dem so nicht mehr vor. Angeblich haben sie damals den Turbo gecheckt und nichts auffälliges gefunden.

    Dieser Fehler bei 123,9 Tkm:
    4507 Abgasrückführungssystem (Luftmasse zu gering)

    Jetzt hat mein Auto 124800 km drauf.

    Was noch dazu kam als ich beim freundlichen war, die haben die Ist-Werte vom Turbo ausgelesen und immer wieder Gas gegeben. Immer wenn er ziemlich hoch gedreht hat, gab es ein quietschendes Geräusch. Sehr hoch und schrill.
    Laut dem Meister schleifen die Schaufeln im Turbo am Gehäuse. Öl tritt auf der Seite vom Turbo auch irgendwo aus.

    Was meint ihr dazu?

    Ich bin dann gestern 2 mal so ca. 30 km Landstraße gefahren und hab ihn dann daheim abgestellt. Der Auspuff hat danach geknister wie die sau.
    Heute morgen auf der Autobahn zog er beim ersten mal ohne Probleme bis 220 kmh hoch, dann musste ich bremsen. Beim nächsten beschleunigen kam es mir vor, dass er nicht so nen richtigen Durchzug hat und extrem spät schaltet (war aber auch n Kickdown). Er lief aber besser als die Tage zuvor. Danach musste ich schon wieder runter von der AB.

    Ist "nur" der DPF zu?
    Aber auch der Turbo im Eimer?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skipper2k ()

  • Eindeutig dpf.
    Du musst aber länger fahren. Lass die reg anstoßen und mach ne regenerationsfahrt.
    Das mit den glühkerzen ist das Steuergerät.
    Pfeifender Turbo ist fast normal, wenn er die Werte hat und keine Auffälligkeiten sind, würd ich ihn lassen.
    Mach das Tuning rückgängig, ich wette deswegen setzt er den dpf zu.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Madmax71 ()

  • Das Teil kannst selber wechseln. Ist von beru und kostet ca 75€. Ist nur ein Gefummel dies zu wechseln.
    Im Sommer hat die glühanlage eh wenig Sinn nur wenn's mal richtig kalt wird sollte es gehen.
    Bevor du länger auf der BAB fährst, fordere die reg über den tester ( BMW ) an. Fahre nicht schneller wie 130 und wenn's geht konstant. Wichtig ohne Pause fahren.
    Kontrolliere auch mal deinen Ölstand, wenn er öfters die reg abgebrochen hat, verdünnt er das Motorenöl.
  • Original von Der Maschinist
    Die Glühanlage unterstützt die Regeneration! Würde dass Glührelais und die Kerzen tauschen und dann auf die Bahn und alle Verbraucher anschalten

    Seit wann hat die glühanlage was mit der reg zu tun??
    Hatte auch ein prob mit dem glühsteuergerät aber die reg funktionierte immer perfekt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Madmax71 ()