BRC in 530i

  • Hallo zusammen,
    das ist nun mein erster threat in diesem Forum.
    Komme eigentlich aus der E39-Ecke. Bisher 525d.
    Seit November fahre ich nun einen E 60 530i VFL. Habe mich extra für dieses Model entschieden, da dieser Motor für die Umrüstung auf Gas sehr geeignet ist.
    Im Dezember habe ich mir daher eine BRC P&D einbauen lassen. Der Einbau einschl. TÜV-Abnahme erfolgte problemlos. Jedoch fährt der Wagen von Anfang an nicht so, wie es eigentlich sein sollte. So bis Tempo 120 km/h ist noch alles OK. Dann fängt der Motor an zu ruckeln und die Motorkontrollleuchte geht an. Dann ist der Wagen kaum noch fahrbar. Wenn ich dann rechts ran fahre, den Motor aus mache und wieder starte, fährt der Wagen zunächst auf Benzin für die nächsten 1-2 km und dann schaltet er wieder auf Gas um. Habe dann wieder einen Termin beim Gasumrüster gehabt, der hat den Fehlerspeicher ausgelesen und meinte, dass die Zündspule des 1. Zylinders nicht mehr i.O. ist. Beim Einbau hat er dann auch die Zündkerze des 1. Zylinders ausgebaut und bemerkt, dass diese auch nicht mehr i.O. ist und er meinte, ich solle doch alle Zündkerzen wechseln. Habe ich dann auch gemacht ( NGK ). Leider blieb der Erfolg aus. Ich meine zwar, das er geringfügig besser fährt, aber das Problem ist geblieben. Den Umrüster habe ich daraufhin wieder kontaktiert. Der meinte, dass es auf keinen Fall an der Gasanlage liegen könne und meinte, ich solle auch noch die anderen Zündspulen tauschen. Habe ich dann eben bei BMW machen lassen. Bei der Probefahrt stellte der Meister fest, dass die Motorkontrollleuchte wieder angeht. Fehlerspeicher ausgelesen und wieder Zündaussetzer auf 4 Zylindern. BMW-Händler hat ( Gott sei Dank ) wieder zurück gerüstet. So langsam verzweifle ich. Wagen fährt bis 120 km/h einwandfrei und dann kommen erst die Probleme.
    Beim Umschalten von Benzin auf Gas ruckelt er auch heftig mit unrunder Drehzahl, fängt sich aber nach ein paar Sekunden wieder und läuft rund. Kann mir jemand einen Tipp geben?
    Liebe Grüße aus Köln
    redrider

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von redrider ()

  • Hi und danke für die info. Habe meine Anlage in eitorf an der Sieg einbauen lassen. Du kommst aus GL. Wo hast du einbauen lassen ?
    LG redrider
  • Zunæchst mal vielen dank. Ich werde meinem gasumrüsr zuerst nochmal die Chance geben, die Kiste vernünftig einzustellen. Sonst fahre ich auch mal zu denen nach lev.
    Gruss
    Redrider
  • Hallo!

    Ich war mit meinem beim Pleistaler in ST. Augustin.
    Die verbauen auch BRC und sind echt fähig (habe Prins).
    Die haben auch einen Leihwagen, den sie kostenlos zur Verfügung stellen, nur Tanken muss man.

    Eine zweite Meinung einholen lohnt immer, dein Umrüster wird dir gegenüber nicht zugeben, dass er Mist gebaut hat.

    Das Ruckeln beim Umschalten habe ich auch. Allerdings habe ich das so einstellen lassen, dass nicht alle Zylinder gleichzeitig umstellen. Da ging er mir nämlich öfter mal aus, wenn ich an der Ampel stand und er umschaltete.
    Es kann also sein, dass auch bei dir die Zylinder im Verlauf einer oder zwei Sekunden Umschalten.

    Gruß, Ralf
  • Servus fahr in meinem 530i auch ne BRC

    Hab diese bei uns in der Gegend einbauen lassen und ich muss sagen ich hatte nur zweimal am Anfang ein Problem.
    Jeweils war die Anlage zu mager eingestellt. Hatte damals noch nen richtigen Bleifuss :D

    Ansonsten seit knapp 100tkm ohne Probleme.

    Weis jetzt nicht ob du auch den N52 hast oder den M54 aber meiner läuft auf Gas auch locker 200 - 250 km/h. (Gut ist meist kurzzeitig)
  • Hi Christian,

    der Stand ist der, dass ich mein Wägelchen in Pleistal hatte.
    Leider ist es mit einer einfachen Softwareeinstellung nicht getan.
    Da ist so einiges im Argen.
    1. total falsch eingestellt
    2. Anlage ist falsch an den Kühlkreislauf angeschlossen.
    3. Einblasventile sind falsch gesetzt.
    4. Tank liegt lose in der Reserveradmulde, ohne weitere
    Befestigung. Wird praktisch nur durch sein Eigengeicht
    gehalten.
    5. Verdampfer falsch verbaut
    6. kein Gasfilter verbaut
    Nächste Woche habe ich jetzt einen Termin. Die brauchen den Wagen für 2 Tage um alle Mängel zu beheben.
    Mein Umrüster ist übrigens verschwunden. Werkstatt ist geschlossen und auch an sein Handy geht der Typ nicht.
    Werde mir heute von meiner Rechtsschutzvers. eine Kostenübernahmeerklärung besorgen und mir einen Anwalt nehmen.
    Übrigens sind beim Pleistaler schon mindestens ein Dutzend Leute gestrandet, die auch in Eitdorf bei Adrian Basiak haben umrüsten lassen und jetzt Probleme haben.
    Am meisten ärgere ich mich aber über mich selbst. Habe eigentlich eine recht gute Menschenkenntnis. Der Basiak kam in den Vorabgesprächen sehr kompetent und sympatisch rüber. Die Werkstatt machte einen gepflegten Eindruck. Und ich bin trotzdem auf den reingefallen.
    Ich könnte :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:
    Gruß
    Gernot
  • Hallo zusammen,
    will mal einen Bericht abgeben.
    Mein Wagen war jetzt 2 Tage in Pleistal und wurde instand gesetzt. Da die Gasanlage total falsch eingestellt war ( viel zu fett ) sind wohl auch noch Schäden am Katalysator entstanden. Ich habe hier richtig ( Lehr- )Geld bezahlen müssen. Am Montag habe ich einen Termin beim Anwalt. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass ich hier noch was bei meinem Umrüster aus Eitorf holen kann, aber ich werde dem Typen das Leben so schwer machen, wie ich nur kann.
    Ich weiß mittlerweile von anderen Geschädigten, die auch beim Anwalt waren. Aber zunächst müssen wir den Typen finden ( oder der Anwalt ).
    Auto läuft jetzt übrigens so wie es sein sollte, vollkommen unauffällig. War gestern auch mal auf der Autobahn. Alles Bestens.
    So, bis denne
    redrider
  • Hey,

    hab von dem Problem beim Köln-Treffen ja am Rande mitbekommen. Ich drück dir die Daumen, dass ihr den findet und bis auf den letzten Cent ausbluten lassen könnt. Und wenn nicht, dass ihr ihn zumindest ans Kreuz nageln könnt und er dieses Leben lang keinen gesunden Fuß mehr auf den Boden bekommt.

    Grüße
  • Original von 530xit
    Ich hatte das bei mir auch, da war das Kennfeld der Gasanlage total daneben. Hab dann noch mal neu angelernt. Danach war alles gut. Bei wem hast du denn einbauen lassen?


    wenn ich nur sowas lese...fange ich an zu schmunzeln!
    ich lasse eine GAS-Anlage einbauen um zu sparen....
    und nicht ständig mit aus der Rheie tanzender Kennfeld beschäftigen!
    Das mache ich nicht! Nein!

    Das haben offene LPG Systeme an sich; jeder Laie darf mit kabel/software ran und sein können
    unter Beweis stellen...sich selbst helfen, ist ja auch nicht ungefährlich!
    "das Kennfeld der Gas-anlage war daneben" bedeutet die Anlage war entweder zu mager/fett :O
    tolle Anlage und toller Umrüster :top: wenn bei DoItYourSelf was schief geht....?:mussweg:
  • Grundsätzlich muß man eine Gasanlage nun einmal nachjustieren bzw warten. Muß man aber die Benzinanlage auch.

    Aber du mußt ja auch nicht sparen wenn Du nicht willst. Ich habe bis jetzt nur den Einbau mit knapp unter 2000€ bezahlt. Der Rest ging auf den Gasfuzzi. Und das ich mir den Einstellkram besorgt hab liegt daran das ich nicht gern auf andere angewiesen bin. Selbst wenn mir jetzt was kaputt geht bin ich noch gut im Haben.

    Übrigens fy228: wozu haben hier eigentlich soviele Herstellersoftware. Toller Autobauer. Wann hast du eigentlich meine Anlage gesehen? Wer hat die nochmal eingebaut? Ach und was mir grade einfällt: kannst du es vielleicht sogar besser?
  • Original von 530xit
    Sprich mal ins Reine oder stammelst Du in Natura auch so rum?


    jeder tickt anders! es ist nur meine Meinung und ändert sich nicht
    ....ständig mit aus der Rheie tanzender Kennfeld beschäftigen! Das mache ich nicht! Nein!
    viele wollen eigentlich nur autogas fahren und nicht eine Umschulung zum LPG-Umrüster
  • Das verlangt ja auch keiner. Ich fahre nun seit gut 50tkm ohne nennenswerten Ärger meine BRC. Da kann ich mich nicht wirklich beschweren. Und auch über Prins hört man nicht nur gutes. Wenn natürlich der Umrüster nix taugt, wie im vorliegenden Fall, macht auch deine Prins nix anderes wie ne BRC. Nur das man an die nötigen Prins-Utensilien nicht so einfach ran kommt wie an BRC. Ob das ein Vorteil ist?

    Also bevor Du hier so vom Leder ziehst: betrachte die Dinge mal mit gesundem Menschenverstand. Alles was man nachrüstet kann ein Problem sein. Und sparen tut man am e60 nur dann wenn man auch was selbst macht und weiß was man tut. Sonst kann schon ein banaler Räderwechsel teuer werden.

    Zumal das Thema ja nun eher darum ging das exakt diese eine Anlage in diesem einen Auto nicht rund läuft.
  • Original von 530xit
    Das verlangt ja auch keiner. Ich fahre nun seit gut 50tkm ohne nennenswerten Ärger meine BRC. Da kann ich mich nicht wirklich beschweren. Und auch über Prins hört man nicht nur gutes. Wenn natürlich der Umrüster nix taugt, wie im vorliegenden Fall, macht auch deine Prins nix anderes wie ne BRC. Nur das man an die nötigen Prins-Utensilien nicht so einfach ran kommt wie an BRC. Ob das ein Vorteil ist?

    Also bevor Du hier so vom Leder ziehst: betrachte die Dinge mal mit gesundem Menschenverstand. Alles was man nachrüstet kann ein Problem sein. Und sparen tut man am e60 nur dann wenn man auch was selbst macht und weiß was man tut. Sonst kann schon ein banaler Räderwechsel teuer werden.

    Zumal das Thema ja nun eher darum ging das exakt diese eine Anlage in diesem einen Auto nicht rund läuft.

    auch mit meiner ersten Vialle ohne irgend einen Ärger über 150TKM gefahren....ohne 1x Laptop anzuschmeissen...filter zu wechseln
    zu justieren/kalibrieren.

    in Zeiten wo ich an GAS-Anlagen selber geschraubt und programmiert habe erinnere ich mich sehr oft
    an defekte Temparatur/Drucksensoren von BRC, defekte Verdampfer oder auch rumspinnende Tankanzeigen
    Sooooo toll ist die BRC-Anlage auch nicht. Ob Prins/BRC/stargas/KME/usw da glänzt bei Verdampfern wirklich keiner besonders.