Dunlop SP SPORT 9000

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dunlop SP SPORT 9000

    Hi Leute,

    ich muss mich mal kurz auskotzen :kotz:

    Ich habe mir vor ca 7 Monaten für hinten 2 Dunlop SP Sport 9000 (235/45ZR17) geholt.

    Die Bewertungen waren allesamt gut, Preis/Leistung perfekt. Und bei trockener Straße ist auch alles perfekt...

    aber sobald die Straße nass ist, rutsche ich hinten SOFORT weg - und damit meine ich nicht Vollgas von der Ampel weg... sondern z.B:

    - an der Ampel im 2. Gang mit mäßig Gas -> ASC an.
    - Landstrasse, eine beliebige Kurve -> Heck bricht aus

    Und heute der absolute Hammer!
    Ich fahrte hinter einem LKW mit ca 50 in eine Autobahnausfahrt. Ich fahre EXAKT die gleiche Geschwindigkeit, und ich beschleunige nicht -> das Auto bricht hinten aus!

    Das ist wie gesagt nur bei Regen. Der Reifendruck ist okay, die Reifen sind auch nicht schmierig oder so, sie haben erwartungsgemäß noch perfektes Profil, was zur Hölle ist da los?!

    Es ist mir ein absolutes Rätsel. Ich trage mich mit dem Gedanken die Dinger wegzuschmeissen denn das ist ja Lebensgefährlich (wenn man nicht gerade der Driftking ist).

    Was ich nicht finde, jedenfalls nicht auf der Aussenseite, ist eine DOT Nummer. Alles abgesucht, sie ist nicht da.
    Aber ich hab die Dinger von Reifendirekt, also auch nicht unbedingt ein Hinterhofhändler. Reifendirekt schreibt ja explizit auf ihrer HP dass sie keine alten Reifen verkaufen.
    Aber so wie sich die Reifen (bei Regen) fahren müssten sie eh 10 Jahre in der Sonne gelegen haben.

    Ich bin jedenfalls absolut ratlos. Achja, Stoßdämpfer, Federn und Domlager sind hinten nagelneu.

    Ich bin echt frustriert :bad:
  • Hmm .. schon komisch. Eine DOT-Nummer steht mit Sicherheit drauf, vllt. ja auf der Innenseite. Ich denke aber nicht, dass es daran liegt.

    Evtl. ist der Reifen einfach nur extrem schlecht auf nasser Straße ... oder eine schlechte Charge erwischt. Eine ähnliche Erfahrung hatte ich vor Jahren mit dem Eagle F1, und die waren auch nicht überaltert.

    Wenn es zu gefährlich wird, musst du eben schon wieder neue Reifen kaufen. Eine Reklamation hat keine großen Chancen, schätze ich jetzt mal. Was nicht heißen soll, dass du es nicht probieren sollst! :D
  • Also der Eagle F1 ist für mich der Innbegriff eines Regenreifens!

    Waren deine Probleme auch auf nasse Fahrbahn bezogen oder war das allgemein?

    Ich habe mich eigentlich immer vor dem Preis gescheut, aber seitdem ein Bekannter mit diesem Reifen unterwegs ist und selbst auf hoher See noch vollständig Grip hat hab ich mich dazu entschlossen in Zukunft nur noch den zu fahren.
    Gut, der Verschleiß ist auch rekordverdächtig, aber die Haftung war sagenhaft, zumindest bei der Probefahrt :anbet:
  • Original von teilzeitheld
    Also der Eagle F1 ist für mich der Innbegriff eines Regenreifens!

    Waren deine Probleme auch auf nasse Fahrbahn bezogen oder war das allgemein?


    War nur auf nasse Fahrbahn bezogen. Dies ist aber mit heute nicht mehr zu vergleichen, denn schon einige Jahre her und es liegen einige Generationen dazwischen.

    @DerNetteMann

    Was will er denn bitte schön mit einer Dimension 215/40/16 ??? Wir sind hier im E60-Forum und nicht bei Obbel oder VW. ;)
  • Also der Reifen muss eine DOT Nr. haben (wie schon gesagt, evtl. mal auf der Innenseite nachschauen) ;)

    Der SP9000 ist sicherlich vom Grip her nicht gerade einer der prickelndsten Reifen - die Vorteile liegen ganz klar eher im Bereich der Haltbarkeit. Ich habe selber bei mir noch in 235/35/19 den SP9000 auf der VA drauf - bisherige Laufleistung geschätzte 45 TKm und das Profil ist immer noch von der Mindestprofiltiefe weit weg und ich bin nicht wirklich langsam unterwegs. Inzwischen ist der Reifen aber relativ laut geworden und das Nassverhalten (mit Ausnahme Längsaquaplaning) ist ziemlich bescheiden geworden - von gefährlich aber immer noch ganz weit weg. Im Frühjahr gibt es aber Nachschub - trotz ausreichendem Restprofil.

    Wenn der Reifen im Neuzustand so schlecht wie geschildert ist, ist er m.E. entweder aus einer schlechten Charge oder bereits vergleichsweise alt.
  • Original von Masterratte
    Original von teilzeitheld
    Also der Eagle F1 ist für mich der Innbegriff eines Regenreifens!

    Waren deine Probleme auch auf nasse Fahrbahn bezogen oder war das allgemein?


    War nur auf nasse Fahrbahn bezogen. Dies ist aber mit heute nicht mehr zu vergleichen, denn schon einige Jahre her und es liegen einige Generationen dazwischen.

    @DerNetteMann

    Was will er denn bitte schön mit einer Dimension 215/40/16 ??? Wir sind hier im E60-Forum und nicht bei Obbel oder VW. ;)



    Ich hatte ja auch geschrieben das ich die auf meinem alten drauf hatte und das ich da keine Probleme mit hatte.

    gr€€tZ tobi
  • Ich habe den 235/45R17 auch lange Jahre als SP9000 gefahren und war eigentlich zufrieden. Sicherlich gibt es bessere und modernere Reifen die ich auch heute bevorzugen würde (aktuell Conti Sport Contact 2) aber es war zumindest auf trockener Strecke ein sehr guter Reifen. Abwertung hier sicherlich auf Nässe und der Verschleiß war viel zu hoch. Mit abnehmendem Profil wurde der auf Nässe auch immer schlechter.
    Wenn Nasseigenschaften zählen, würde ich zu Goodyear, Michelin und Conti greifen.

    Gruß