Frage: Erfahrung mit Händler in Hannover

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage: Erfahrung mit Händler in Hannover

      Moin moin.

      Lese schon eine Weile hier im Forum als Gast mit. Nachdem ich meinen E39 vor einem Jahr verkauft habe fahre ich nun einen Touran und halte es kaum mehr aus. Es muss wieder ein Bimmer her.
      Auf mobile.de gibt es einige ganz nette Angebote. Unter anderem auch von diesem Händler aus Hannover:

      K T Automobile
      Vahrenwalder Str.195 A
      30165 Hannover

      Laut Impressum läuft das ganze aber unter

      Kirill Teplitski KFZ Handel
      Hildesheimer Strasse 37
      30880 Laatzen

      Vielleicht wurde nur vergessen eine Adresse zu aktualisieren?

      Hat jemand Erfahrungen mit der Firma gemacht? Kann man dort ein Fahrzeug kaufen?

      Vielen Dank schon mal und Gruß,
      Stefan
    • Ich kenne die Firma nicht, würde aber grundsätzlich nur beim BMW-Händler mit EUROPlus-Garantie kaufen. Bei dem angegebenen Händlernamen werde ich sofort misstrauisch und würde ein "Zelt" aus Flitterbändern über den angebotenen Fahrzeugen erwarten.

      Sorry, es geht einfach um zuviel Geld. Keine Experimente!!
    • Moin,

      schon komisch: den Händler in Hannover hatte ich auch im Auge....aber irgendwie kam mir das nicht sauber vor und deswegen habe ich dort keinen Kontakt gesucht.

      Ganz ehrlich: ich würde lieber zu einem BMW-Händler gehen....das weiß man, was man hat.
    • ... war ne zeit lang sehr häufiges gesprächsthema im netz!....wenn auch zum teil unter anderen namen....

      als er mir damals zusichern sollte, dass es richtig ist, dass gleich 5verschiedene fahrzeuge von ihm 73000km haben, ist er nie drauf eingegangen!
    • Ich kann dir die Firma Polmaxx aus Hannover-Laatzen empfehlen. Habe meinen dort im September diesen Jahres gekauft. Sehr stylisches Autohaus, nette und informierte Verkäufer, super Auswahl und eigene Meisterwerkstatt.
      Die verkaufen dort Leasingrückläufer von BMW.

      Ich war bei dem Namen auch erst Skeptisch, habe mir den Laden dennoch angeschaut und war nach den ersten Gesprächen überzeugt. Die Werkstatt ist echt Top (BMW-Meister) und hat super Preise (20% unter BMW)
    • Ich habe in letzter Zeit bemerkt dass es immer wieder Fahrzeuge gibt die extrem günstig angeboten wurden. Manchmal die gleichen Fahrzeuge unter verschiedenen Addressen, dann wieder verschiedene Fahrzeuge unter immer wieder ändernden Addressen. Zum Beispiel folgender:
      autoscout24.de/Details.aspx?id=lqtelkdetpdp

      Kann ja gar nicht sein dass so ein Fahrzeug so günstig ist. Ausserdem wird das genau gleiche Auto mit den genau gleichen Beschreibungen ständig unter anderen Addressen angeboten.
      Von daher - Vorsicht.......
    • Ich hatte meine Meinung schon in einem anderen Forum dazu geschrieben. Komischer Weise war das ganze Thema nach einigen Tagen nicht mehr da! Ich startete daraufhin ein neues Thema. Dieser Beitrag war nach einem Tag verschwunden! Ich bekam nicht mal eine E-Mail von der Forumsseite. Ich vermute, dass der Händer juristisch gegen den Forumsbetreiber vorgegangen ist, anders kann ich mir das nicht erklären. Das hat wiederum meinen Sportsgeist in mir geweckt ;) Hier also noch ein Versuch:



      Ich hatte ja schon einiges gelesen in verschiedenen Foren und wollte daraufhin eigentlich schon gar nicht mehr hinfahren. Aber dann wollte ich mir doch ein eigenes Urteil bilden (ok, der günstige Preis hat auch gelockt ;-)). Hier nun meine gemachten Erfahrungen mit KT Cars oder KT Automobile:

      Dass die Autos in der Halle stehen, fand ich nun gar nicht sooo schlecht. Auch fand ich die Halle nicht so dreckig. Eine alte Industriehalle eben. Das Auto, das mich interessierte machte auch einen guten Eindruck. Außerdem waren es nicht die typischen Verkäufer, die auf einen so einlabern. Also erst mal alles gar nicht so schlecht.

      Probefahrt konnte ich dann aber nicht machen, obwohl ich vorher angerufen hatte. Nicht besonders professionell fand ich. Ich dachte dann aber, dass ich ja vor einem möglichen Kauf immer noch die Probefahrt machen könnte, außerdem hatte ich eh nicht viel Zeit an dem Tag. Nach dem Preis hatte ich aber noch schnell gefragt, weil ich ja schon hier gelesen hatte, dass es da Probleme geben könnte.

      Es wurde mir der Preis, den ich im Internet gesehen hatte, als Festpreis genannt. Eine Woche später habe ich Herrn Teplitski (oder einen Kollegen) angerufen und gefragt, wie ein möglicher Kauf vonstatten gehen könnte. Er riet mir dazu Kurzzeitkennzeichen zu besorgen, die würden ja nur ca 10 Euro kosten. Ich vereinbarte mit ihm, dass ich den Gebrauchtwagencheck übernehmen würde. Den nächsten Tag besorgte ich mir die Schilder, fuhr hin und habe zunächst die Probefahrt gemacht. Anschließend bin ich mit einem seiner Mitarbeiter zur Dekra an der Vahrenwalder Straße gefahren. Probefahrt und Dekra war ok. Der Mensch von der Dekra hat mich übrigens dreimal darauf hingewiesen, dass Autos von dort in der Regel in Ordnung seien. Außerdem dutzte er den Verkäufer. Trotzdem hatte ich den Eindruck, dass die Prüfung ansonsten objektiv vor sich ging. Aber egal, ich wollte den Wagen jedenfalls haben. Zurück zum Büro sagte ich dem (vermeintlichen) Chef, dass er den Kaufvertrag aufsetzen könne. Daraufhin fragte er mich, ob ich privat kaufe. Verdutzt fragte ich warum. Anwort: Ja, weil es sich laut Inserat um einen Händlerpreis handle (ich denke, er musste von vorn herein davon ausgehen, dass ich privat kaufe, da ich mich ja nicht als Händler präsentiert hatte). Ich könne den Wagen zwar zu dem Preis bekommen, aber nur ohne Garantie und Gewährleistung (kann er mir gegenüber überhaupt die Gewährleistung ausschließen? Na Egal). Für Garantie und Gewährleistung wollte er tatsächlich noch 300 Euro haben!!! Da war er bei mir allerdings an den falschen geraten :) Da ich sagte, dass dann das Geschäft nicht zustande käme, wollte er nur noch 150 Euro (sozusagen Hälfte Hälfte).

      Auch das wollte ich natürlich nicht. Mir kam es ja nicht auf 150 Euro an, aber so was mache ich aus Prinzip nicht. Ich konnte mich auch nicht erinnern, dass der Preis diese Einschränkung besaß. Da hat er sich doch tatsächlich wegen 150 Euro das Geschäft durch die Lappen gehen lassen und mich fahren lassen!! Ich war richtig verdattert! Zu Hause habe ich noch einmal im Internet nachgesehen. Ich konnte nichts derartiges finden.

      Die Frage nach Privatkauf hat er ja erst gestellt, nachdem ich die Schilder gekauft und den Wagen auf meine Kosten habe checken lassen (62 Euro DEKRA plus 18,50 für Schilder und 10,50 Gebühr der Zulassungsstelle). Daher denke ich, dass dieses Timing Kalkül war. Wahrscheinlich dachte er, dass ich die bisherigen Ausgaben nicht in den Wind schreiben wollte und ich dann schon in den sauren Apfel beißen würde. Er wollte wohl einfach nur noch etwas mehr Geld aus dem Geschäft rausschlagen. Aber wie gesagt: Nicht mit mir! Ich fühlte mich jedenfalls ziemlich verarscht! Ich habe ja schon einige Autos gekauft, aber das habe ich noch nicht erlebt!

      Also von dem Händler besser Finger weg!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kritisch ()

    • ich finde das vollkommen ok auch namen zu nenen. dazu ist doch schließlich ein forum da.
      natürlich sollte man niemanden in den dreck ziehen, trotzdem schwarze schafe benennen und da deine erfahrungen ja aus der letzten zeit sind, passt es vollkommen hier rein :trinken:
    • schade dass man soetwas lesen muss, denn so 1-2 nette fzge hätten mich bei jenem anbieter auch interessiert.

      aber da diese doch recht vielversprechend und schnäppchenmäßig erscheinen, finde ich die sache auch nicht ganz glaubwürdig, was der erfahurngsbericht hier ja unterstreicht. :(

      schade schade, wäre zu schön gewesen :)
    • hallo
      bin leider neu hier. der grund liegt wohl auf der hand: kt cars hannover.
      ich kann die gleichen erfahrungen mit dem oben genannten händler,machen. stimme dem bericht von "kritisch" uneingeschränkt
      zu.

      in meienem fall,wurde mir ein bmw 5 er ausdrücklich ohne unfall verkauft.soweit so gut...oder eben nicht!
      durch zufällige nachfrage beim erstbesitzer stellte sich heraus, der wagen hatte einen auffahrunfall ist und ist für über 30000,-€ reparriert worden!
      auf nachfragen zur nachverhandlung reagierte der händler nicht,lehnte nur ab, er wüsste von nichts,das ist nicht sein problem!
      wird es werden... rechliche schritte nicht ausgeschlossen.
      ich kann nur raten :augen auf, sonst geld weg.auf keinen fall wieder.
      willy
    • hallo
      bin leider neu hier. der grund liegt wohl auf der hand: kt cars hannover.
      ich kann die gleichen erfahrungen mit dem oben genannten händler,machen. stimme dem bericht von "kritisch" uneingeschränkt
      zu.

      in meienem fall,wurde mir ein bmw 5 er ausdrücklich ohne unfall verkauft.soweit so gut...oder eben nicht!
      durch zufällige nachfrage beim erstbesitzer stellte sich heraus, der wagen hatte einen auffahrunfall und ist für über 30000,-€ reparriert worden!
      auf nachfragen zur nachverhandlung reagierte der händler nicht,lehnte nur ab, er wüsste von nichts,das ist nicht sein problem!
      wird es werden... rechliche schritte nicht ausgeschlossen.
      ich kann nur raten :augen auf, sonst geld weg.auf keinen fall wieder.
      willy
    • Hallo zusammen,

      ich habe am 8.3.12 bei KT-Cars einen BMW gekauft.Das Angebot war eigentlich gut,wenn,ja wenn die Aussage die der Verkäufer gemacht hat ,auch der Tatsache entsprochen hätte.Ich habe im Beisein meines Partners zweimal gefragt ob das Auto unfallfrei sei.Es wurde beidemale bestätigt.Auch im Kaufvertrag wurde darüber nichts geschrieben,also weder das es kein Unfallauto noch das es eins ist.
      Nun habe ich durch Zufall (naja) erfahren,das das Auto doch zwei Schäden aufweist.Stoßstange neu und sogar die Beifahrertür wurde getauscht.
      Den Verkäufer darauf hin angesprochen,sagte er,das ich das doch wüßte,da ich ein Übergabeprotokoll unterschrieben hätte,wo der Schaden(nur Stoßstange) aufgeführt ist.Ich war sprachlos weil ich von einem solchen Protokoll nichts weiß.Er hat es mir dann gefaxt und tatsächlich,meine Unterschrift ist drauf aber ich kann mir das in keinster Weise erklären,ich habe dieses Schriftstück nie gesehen.Wie kann das sein?????Aber wie géschrieben,es wird nur die Stoßstange erwähnt,Schaden 1800,-€.Die Tür erneuern kostete lt. BMW 2500 -3000 ,-€,dies steht nicht im Protokoll.Es gibt noch mehr Ungereimtheiten und fragwürdige Verhaltensweisen...ich denke ich werde das mal juristisch prüfen lassen.
      Also mein Rat: Absolut vorsichtig sein,prüfen,prüfen,prüfen,auch was man unterschreibt.Jedes Blatt selbst in die Hand nehmen und ALLES genaustens kontrollieren.
      Werde über mein Ergebnis nochmal berichten.
      LG.Blondie
    • Hallo blondie1971 mir ist genau das gleiche passier mit dem Händler. Nur am 27.03.2012. Hab BMW 530xd Bj 2008 für 23000€ gekauft. UNFALLFREI!!!???
      Bin zu Anwald gegangen und jetzt geht die Sache ins Gericht. Hab auch kein Übergabe protokol gesehen. Werde hier weiter berichten jetzt keine zeit. Bis dann.
      2.08.2012
    • Hallo fischwilly50 und blondie1971
      wäre nicht schlecht wenn wir uns in Verbindung setzen könten, um richtigen Namen zu erhalten. Das wäre eine große Hilfe für unseren Anwälte. Ich persönlich hätte nicht gegen bei Gericht eine Aussage zu machen. Wir sind ja nicht allein. Es gibt noch mehr forums über diesen Händler. Die veraschen nur die Leute und verdienen dabei Geld!

      kritisch du hast echt Glück, dass du da kein Auto geholt hast.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Admiral_82 ()